Räumungsklage auf dem Weg: Erfahrungsaustausch

Diskutiere Räumungsklage auf dem Weg: Erfahrungsaustausch im Räumungsklage Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Es ist soweit. Der Mieter wehrt sich gegen unsere Räumungsklage. Was hat er in die letzte 9 Monate gemacht? Hat sich bei der Mieterbund...

  1. #1 Tarantino, 27.07.2019
    Tarantino

    Tarantino Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.03.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    Es ist soweit. Der Mieter wehrt sich gegen unsere Räumungsklage. Was hat er in die letzte 9 Monate gemacht? Hat sich bei der Mieterbund angemeldet. Widersprochen ein Monat nach Einreichung von Kündigung. Begründung: Härtefall: Er findet keine Ersatzwohnraum. Mieterbund bittet um Zeitaufschub. Wenn wir ihm gefragt haben wie lang Zeit kam die folgende Antwort: Ich weiß nicht, Viele kommen nach Deutschland, kein plätze, Rede Mit der Anwalt (Mieterbund).

    Unser Fachanwalt wird den Anklage Ende August einleiten. Ich würde gerne wissen was passiert danach und was kann passieren (alle mögliche Szenarien). wird er noch zeit bewilligt? Falls ja, wie lang?

    In kurz unsere Eigenbedarfskündigung ist für uns als Familie die diese Wohnung gekauft und wollen einziehen. Kündigung ist laut dem Anwalt wasserdicht. wir werden alle Finanzielle Belastung und Hilfe die wir geleistet vorlegen . Alles ist dokumentiert + wir haben zwei kinder die bald in die schule gehen sollen.

    Was kann jetzt passieren wenn er immer sagt: Ich habe nichts, ich finde nichts.......??? ich bitte um alle mögliche Erfahrungen und Szenarien und Hinweise zu haben

    Vielen dank für eure Zeit!
     
    James Patek gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #2 ehrenwertes Haus, 27.07.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.663
    Zustimmungen:
    2.857
    Das wurde dir doch schon alles in deinen beiden anderen Themen erklärt.
    Mehr Themen zu dem gleichen Problem eröffnen, ändert nichts an den Antworten.


    Erfahrungswerte kannst du im Forum nachlesen.
    Dazu gibt es schon ganz viele Beiträge.


    Wenn die Kündigung lt. deinem Anwalt "wasserdicht" ist, muss der Mieter ausziehen.
    Es ist dann nur eine Frage der Zeit.
    Die Frage nach dem Wann, kann dir nur der Richter beantworten, der über die Klage entscheidet.
     
  4. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    245
    Was ich nicht verstehe ist, wenn man so auf Wohnraum angewiesen ist, warum kauft man dann eine vermietete Wohnung?
    Da sind die Probleme doch schon mindestens zu 120% vorprogrammiert....
     
  5. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.298
    Zustimmungen:
    2.232
    Ort:
    Münsterland
    Nein, du hast falsch gehandelt.
    Du daselbst hier was von Treatöffnern, obwohl das mit dem gesamten Thread nichts zu tun hat.
     
  6. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.298
    Zustimmungen:
    2.232
    Ort:
    Münsterland
    Wenn man gar nicht verstanden hat, was ich geschrieben habe, mag man vielleicht meinen, dass das Quatsch sei.
     
  7. #6 Tarantino, 14.12.2019
    Tarantino

    Tarantino Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.03.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,

    Das Amtsgericht hat uns folgender Rückmeldung des Mieter geschickt: er weist unsere Klage ab und hofft auf eine weitere angemessene Räumungsfrist.

    Wir warten jetzt auf dem Verhandlungstermin nach dem Beantragung von Klageerwiderung.

    meine frage ist und ich weis es hört sich komisch an, aber was sollen wir nosh verhandeln!

    wir brauchen sofort einzuziehen und der mieter will eine neue Frist haben und wir sind uns sicher das er nichts finden kann! er hat in zwei Jahre nichts gefunden was kann er in drei oder 6 Monate finden!

    hat jemand ein tipp wie sollte mann vor dem gericht umgehen. was ist wenn der mieter lehnt alle Angebote ab und will nicht zu einem bestimmtem zeit ausziehen.
    sollen wir flexible sein und sagen ja wir geben euch was oder wir überlassen das für das Gericht. ist das möglich das wir etwas mehr zeit anbieten mit einem Mietaufhebungsvertrag ?

    ein Mieteaufherbungsvertrag ist uns wichtig wenn wir noch ein paar monate geben oder gibt es noch was anderes die uns versichert dass wir die Wohnung bekommen werden .

    Verhandeln die Anwälte vor uns oder wir sind gefragt?

    danke für eure Tipps-
     
  8. #7 immobiliensammler, 14.12.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.003
    Zustimmungen:
    3.099
    Ort:
    bei Nürnberg
    Das sollte Euch Euer Anwalt erklären können, hängt davon ab, was man eigentlich erreichen will.

    Eigentlich reden nur die Anwälte, Du darfst Dich natürlich auch selbst zu Wort melden, ob das sinnvoll ist solltest Du mit Dem Anwalt absprechen!
     
  9. #8 Tarantino, 14.12.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.12.2019
    Tarantino

    Tarantino Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.03.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    100%. Unsere Anwalt meinte das wir uns absprechen vor dem Termin. Unsere Ziel ist ein feste Auszugstermin auch wenn wir ein paar Monate warten müssen. Ich weiss nicht in wie weit das möglich ist aber das ist mindestens um ein Licht am Ende des Tunnels zu haben

    Danke für die Info
     
    James Patek gefällt das.
  10. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.246
    Zustimmungen:
    4.493
    Ich habe mir mal erlaubt, das verunglückte Zitat zu reparieren ...
     
    James Patek und Tarantino gefällt das.
  11. #10 ehrenwertes Haus, 14.12.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.663
    Zustimmungen:
    2.857
    Wenn die Klage auf Kündigung wegen Eigenbedarf und Räumung Erfolg hat, wird auch ein Termin bestimmt (sofern dein Anwalt das nicht verpeilt) bis wann der Mieter spätestens die Wohnung zurückgegeben haben muss. Diese Ziehfrist, aud die sich entweder die Parteien einigen oder ein Richter bestimmt, hat nichts mit der Kündigungsfrist zu tun. Eine Ziehfrist kann deutlich höher angesetzt werden als die gesetzliche Kündigungsfrist.


    Mach dich nicht verrückt. Dein Anwalt wird schon wissen was zu tun ist, schließlich ist das sein Job.
    Beim Bäcker musst du ja auch nur sagen, welchen Kuchen du magst und nicht wie er herzustellen ist.
     
  12. #11 Tarantino, 07.01.2020
    Tarantino

    Tarantino Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.03.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    wie lang dauert das Prozess zwischen Klage Einreichung und Rückmeldung von dem Gegenseite und dann ein Termin von dem Gericht zu bekommen ?

    erste Rückmeldung wegen unserem Klage wurde geschickt und steht dass Sie die Klageerwiderung in einen anderen Biref auch schicken werden. bisher haben wir noch nichts bekommen. kann das Monaten dauern oder Wochen?
     
  13. #12 ehrenwertes Haus, 07.01.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.663
    Zustimmungen:
    2.857
    Zwischen Klageeinreichung und 1. Gerichtstermin sollen max. 6 Monate liegen.
    Je nach Auslastung des zuständigen Gerichts und der Anwälte kann das schneller gehen.

    I.d.R. werden Antwortfristen vom Gericht bestimmt, meisten irgendwas zwischen 2 und 6 Wochen. Diese Antwortfrist kann aber verlängert werden, z.B. wegen Urlaub, Krankheit oder hohem Arbeitsaufkommen der Anwälte.
     
  14. #13 immobiliensammler, 07.01.2020
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.003
    Zustimmungen:
    3.099
    Ort:
    bei Nürnberg
    oder auch langsamer! Aktuell bei mir Amtsgericht Fürth, Klageeinreichung Januar 2019, dann erst mal 8 Monate keine Reaktion (vom Gericht, außer natürlich Aufforderung Einzahlung GK-Vorschuss), erster Verhandlungstermin laut Anwalt jetzt im Februar! Aber über dieses Gericht wundere ich mich schon lange nicht mehr, die brauchen für die Bearbeitung eines normalen Pfändungs- und Überweisungsbeschlusses 3 Monate, Antwort auf Nachfrage, es fehlen eben Rechtspfleger, bitte gerne beim Justizministerium beschweren ......
     
  15. #14 immodream, 07.01.2020
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.158
    Zustimmungen:
    1.428
    Hallo,
    ich hatte einen Mieter, der hat fast ein Jahr keine Miete gezahlt .
    Das zog sich über mehrere Monat hin , mal hat er einen Teil bezahlt, mal nichts und dann doch zwischendurch wieder eine komplette Miete .
    Vom Einreichen der Räumungsklage bis zum Prozeß hat es 6 Monate gedauert.
    Obwohl die Beweislage eindeutig war, wurde von der Gegenseite angedroht, in die nächste Instanz zu gehen , um Zeit zu schinden und weiterhin keine Miete zu zahlen.
    Der Termin für die nächste Instanz hätte nach Aussage der Richterin und der beiden Anwälte sicherlich wieder 6 Monate gedauert.
    Ergebnis war klar, aber wieder 6 Monat keine Miete gezahlt.
    Ich mußte dann einem Vergleich zustimmen.
    Es wurde auf die nächste Instanz verzichtet und der Mieter durfte noch 3 Monate wohnen bleiben ( natürlich ohne Mietzahlung ) .
    Und aus den 3 Monaten wurden dann noch 4 Monate und mehrere tausend Euro Schaden in der Wohnung.
    Das zum Thema " wie lange dauert eine Räumungsklage " .
    Grüße
    Immodream
     
    James Patek gefällt das.
Thema:

Räumungsklage auf dem Weg: Erfahrungsaustausch

Die Seite wird geladen...

Räumungsklage auf dem Weg: Erfahrungsaustausch - Ähnliche Themen

  1. Blutiger Anfänger versucht sich an Kündigung bzw. Räumungsklage

    Blutiger Anfänger versucht sich an Kündigung bzw. Räumungsklage: Hallo Zusammen, ich bin - was das Vermieten angeht - zwar nicht völlig unbedarft; mit Kündigungen und ggfs. Räumungsklagen hab' ich allerdings...
  2. Kündigung wegen Eigenbedarfs u. anschließende Räumungsklage

    Kündigung wegen Eigenbedarfs u. anschließende Räumungsklage: Auf Wunsch des Users ehrenwertes Haus, öffne ich ein eigenes Thema zu unserer derzeitigen Räumungsklage: Es wird lang und evtl. auch ein wenig...
  3. Räumungsklage gewonnen, was ist der nächste Schritt?

    Räumungsklage gewonnen, was ist der nächste Schritt?: Hallo zusammen, nun ist das Urteil ergangen und ich als Vermieter bekomme Recht - mein Mieter muss also ausziehen. Leider gibt es keine andere...
  4. Räumungsklage für Nebenwohnsitz

    Räumungsklage für Nebenwohnsitz: Hallo, ich lese schon länger diese Forum und wollte mich nun selbst mit meinen Fragen mal an euch wenden :008sonst: Folgender Fall : Meine Frau...
  5. Räumungsklage

    Räumungsklage: Guten Abend ihr Lieben, Ich hätte mal eine dringende Frage unsere Mieter bekommen eine Räumungsklage der Brief kommt natürlich vom Gericht jetzt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden