Räumungsklage-Auszug des Mieters vor Gerichtstermin

Dieses Thema im Forum "Räumungsklage" wurde erstellt von Holzwürmchen, 05.02.2010.

  1. #1 Holzwürmchen, 05.02.2010
    Holzwürmchen

    Holzwürmchen Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen
    Ich wohne in meinem 2Familienhaus, eine Wohnung habe ich vermietet, aber im September zum 31.03. gekündigt. Der Mieter hat im Oktober über seinen Anwalt Widerspruch eingelegt, mit der Behauptung es handle sich nicht um ein 2 Familienhaus sondern um 2 Einfamilienhäuser, und mit Feststellungsklage gedroht. Haus und Grund die mich vertreten antworteten dass es sich sehr wohl um ein 2 Familienhaus handle, und wenn der Mieter Feststellungsklage einreichen will, er dies tun soll. Ich warte auf die Klage, nichts kommt.
    6 Wochen später erneuter Widerspruch meines Mieters, gleiche Begründung mit letztmaliger außergerichtliche Aufforderung, ich solle die Kündigung als unwirksam erklären.
    Drauf hin wurde ich bei Haus und Grund zum Anwalt geschickt.
    Dieser rät mir eine Räumungsklage.
    Auf meine Einwände ob dies nicht verfrüht wäre, und auf meine Frage, wer diese zahlt, meinte der Anwalt, dass dies nach zwei Widersprüchen machbar wäre, und da der Mieter die Klage verliert auch die gesamte Kosten übernehmen muss.
    Ich hatte Zweifel, aber der Anwalt musste es ja wissen. Ich musste dann aber den Vorschuss zahlen, und die Klage wurde im Dezember eingereicht. Seit dem habe ich nichts mehr gehört.
    Jetzt Anfang Februar, ich erhalte zum ersten Mal ein persönliches Schreiben von meinem Mieter (sonst wurde mir immer alles über seinen Anwalt mitgeteilt) dass er vorhat zwischen 1.und 15. März auszuziehen.
    Ich schickte dieses Schreiben meinem Anwalt, rief ihn an, und fragte was nun mit der Räumungsklage passiert, ob diese Rückgängig gemacht wird.
    Er sagte nein, erst wenn ich die Schlüssel erhalten habe, für den Fall dass er doch nicht auszieht.
    Einen Tag später erhalte ich wieder Post vom Anwalt meines Mieters, wurde direkt über Boten in den Briefkasten eingeworfen und da musste ich echt staunen, denn darin befand sich die Kündigung seitens meines Mieters zum 30.04.
    Ich fragte meinen Mieter wann er denn nun ausziehe, er meinte wie von ihm mitgeteilt spätestens zum 15.03.dann fragte ich wozu seine Kündigung, da meinte er, das hätte seine Richtigkeit, meinte sein Anwalt, aber er kann es nicht erklären.
    Weiß hier irgendjemand wozu seine Kündigung gut sein soll?
    Ist die Kündigung überhaupt gültig, wo doch das Mietverhältnis bereits von mir zum 31.03 gekündigt war und hat da was mit der Räumungsklage zu tun?
    Und immer noch habe ich das Gefühl ich wurde mit der Räumungsklage schlecht beraten. Werde ich auf den Kosten sitzen bleiben?
    Kennt sich damit jemand aus? Was meint ihr dazu?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 armeFrau, 06.02.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Also, mich wundert als erstes mal, dass die Räumungsklage schon eingereicht wurde, obwohl noch gar nicht der 31.03. ist.
    Ich weiß nicht, ob das korrekt ist, jedoch hat der Mieter doch bis dahin Zeit auszuziehen und dann ist die Klage doch für nix und wieder nix eingereicht und die Gerichtskosten dafür gezahlt.
    Im übrigen kann man doch erst am 01.04. entscheiden, ob man Klagen will.
    Ich als Mieter würde das dann auf gar keinen Fall zahlen!
    Trotzdem ist das alles auch n bißchen kurios, mit 1.-15.03. und der Kündigung des Mieters zum 30.04.
    Ganz verstehe ich das nicht.
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Macht nichts, das wird auch anderen so gehen.. :wink


    Der Mieter hat durch seine Erklärungen eindeutig zum Ausdruck gebracht, dass er die Kündigung nicht anerkennen wird. Dadurch kann eine Räumungsklage ohne negative Kostenfolgen auch schon vor dem Ende des Mietverhältnisses eingereicht werden.
     
  5. #4 armeFrau, 06.02.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    ah ja..und, dazu sind 2 Erklärungen des Mieters auf Nichtanerkennung der Kündigung notwendig oder reicht da auch 1 Erklärung?
     
  6. #5 Michael_62, 06.02.2010
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    :wand:Eine eindeutige Willenserklärung wird dadurch nicth eindeutiger dass diese wiederholt wird. :tröst
    Der Standesbeamte fragt ja auch nur einmal ob du willst. Und das ist eine weitreichendere Angelegenheit als ein Mietvertrag. :bier
     
  7. #6 armeFrau, 06.02.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Ok, danke!
    Dann hätte ich die Räumung auch schon viel früher einleiten können..
    Naja, muß man erstmal wissen, man lernt eben nie aus.
     
  8. #7 Holzwürmchen, 06.02.2010
    Holzwürmchen

    Holzwürmchen Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ich verstehe immer noch nicht was es mit der Kündigung meines Mieters auf sich hat.
     
  9. #8 armeFrau, 06.02.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    genau das. Jetzt muß er nämlich nen Monat länger Miete zahlen.
     
  10. #9 Holzwürmchen, 06.02.2010
    Holzwürmchen

    Holzwürmchen Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Das wäre doch völliger Quatsch, er hat vor zum 15.03. auszuziehen, wollte sogar dass ich ihm eine halbe Monatsmiete erlasse, er hat auch schon eine Menge Sachen aus dem Haus geschafft, ich vermute dass es was mit der Räumungsklage zu tun hat, aber ich verstehe es halt nicht, ich hab ihn aufgefordert mir seine Kündigung mal zu erklären, das konnte er auch nicht, er meinte nur, das hätte seine Richtigkeit, habe sein Anwalt gesagt.
     
  11. #10 armeFrau, 06.02.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Dann kann es Dir bestimmt Dein Anwalt erklären! Ihn würde ich auch direkt in dem Zusammenhang fragen, ab wann ich den nächsten Mieter reinsetzen darf.
    Wenn er nur den halben März zahlen möchte, was ich nicht machen würde, wird er wohl den April gar nicht zahlen.
     
  12. #11 Holzwürmchen, 06.02.2010
    Holzwürmchen

    Holzwürmchen Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Nein das konnte mir mein Anwalt nicht erklären, sein Anwalt hätte mich auch gar nicht anschreiben dürfen, da ich von Haus und Grund vertreten werde, und er davon weiß.
    Ich hab gleich meinem Anwalt anrufen als ich die Kündigung erhalten habe, er meinte er wüßte auch nicht was das solle, und er wird darauf reagieren die Kopie davon werde ich in den nächsten Tagen erhalten.
    Die Frage wann ich den nächsten Mieter reinsetzen kann erübrigt sich glaube ich, das wird ab 1. April sein, das derzeitige Mietverhältnis geht ja bis 31.03. Eine Erlassung der Miete habe ich ihm nicht zugesagt, ich weiß gar nicht wie der so eine Erwartungshaltung annehmen kann, nach all dem.
     
  13. #12 Michael_62, 06.02.2010
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Du hast einen im Mietrecht erfahrenen Anwalt beauftragt?

    Szenario: Du entscheidest dich um, akzeptierst seinen Einspruch und zeihst die Kündigung zurück und legst die Klage ruhend oder zeigst Erlediung an. Dann ist er an eine neue Kündigung seinerseits mit neuen Fristen gebunden.
    Wahrscheinlich hat er zwischenzeitlich einen neuen Vertrag und möchte das umgehen, parallel aber nachweisen, dass du Unrecht hattest und dir deswegen die Kosten aufbürden.

    Aber das weiss dein Anwalt sicher :top
     
  14. #13 Holzwürmchen, 06.02.2010
    Holzwürmchen

    Holzwürmchen Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Scheinbar nicht. Verstehe ich das jetzt richtig?
    Also sein Anwalt, glaubt oder hofft dass ich einen Fehler mache und seine Kündigung akzeptiere und die Räumungsklage zurücknehme?

    Ja, mein Anwalt ist auf Mietrecht speziallisiert, sein Anwalt dagegen Familienrecht.
    a mein Mieter hat einen neuen Vertrag das hat er mir mitgeteilt, habe aber angeblich von der Räumungsklage erst später erfahren.
    Wie geht es denn nun weiter? Ich nehme meine Kündigung natürlich nicht zurück, der Mieter hat vor am 15.03. auszuziehen, wenn der Gerichtstermin erst nach dem 15.03. stattfindet, was dann? Bin ich dann nicht gezwungen die Räumungsklage zurück zu ziehen.
     
  15. #14 Michael_62, 06.02.2010
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Es geht doch im jetztigen Stadium nur noch um Geld, da scheinbar geklärt ist, dass und wann er geht.

    Du musst dein Vorgehen mit deinem Anwalt abstimmen, es macht keinen Sinn das hier im Detail zu tuen.

    Wobei Anälte es sehr gerne auf eine Verhandlung und einen Vergleich ankommen lassen.
     
  16. #15 Thomas76, 06.02.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Gezwungen nicht.Aber da das Ziel deiner Räumungsklage ja sein wird, das der Typ auszieht, würde sie nach seinem Auszug keinen Sinn mehr machen (sondern nur Kosten verursachen).

    Aber bis dahin würde ich die Klage auf jeden Fall weiterlaufen lassen, wer weiß, was der Typ noch alles abzieht.
     
  17. #16 Holzwürmchen, 06.02.2010
    Holzwürmchen

    Holzwürmchen Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Dann danke ich euch für eure Zahlreichen Antworten,und warte ab, der Spuk hat ja schon bald ein Ende. :wink
     
Thema: Räumungsklage-Auszug des Mieters vor Gerichtstermin
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. räumungsklage trotz auszug

    ,
  2. mieter zieht während räumungsklage aus

    ,
  3. räumungsklage mieter zieht vorher aus

    ,
  4. auszug während räumungsklage,
  5. mieter zieht vor räumungsklage aus,
  6. räumungsklage auszug des mieters,
  7. räumungsklage auszug,
  8. auszug vor räumungsklage,
  9. auszug nach räumungsklage,
  10. auszug bei räumungsklage,
  11. räumungsklage mieter zieht vor gerichtstermin,
  12. räumungsklage auszug vor gerichtstermin,
  13. räumungsklage mieter zieht vor gerichtstermin aus,
  14. räumungsklage auszug vor verhandlung,
  15. wg räumungsklage,
  16. räumungsklage auszug termin,
  17. TROTZ RÄUMUNGSKLAGE KEIN AUSZUG,
  18. auszug mieter während räumungsklage ,
  19. räumungsklage nach auszug,
  20. auszug während der räumungsklage,
  21. räumungsklage wie lange bis zum auszug,
  22. wie geht eine räumungsklage vor sich,
  23. Gerichtstermin Räumungsklage,
  24. räumungsklage entgehen durch auszug,
  25. räumungsklage mieter zieht vot gerichzstermin aus
Die Seite wird geladen...

Räumungsklage-Auszug des Mieters vor Gerichtstermin - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  3. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...
  4. Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?

    Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?: Angenommen beim Auszug des Mieters werden Schäden in der Wohnung festgestellt und auch im Übergabeprotokoll festgehalten. Wie lang nach dem...
  5. Mieter schließt Haustür ab.

    Mieter schließt Haustür ab.: In einem Miethaus schließen die Mieter einer Wohnung ständig die Haustür ab, sodass andere Mieter immer zur Haustür laufen müssen, wenn Besuch...