Räumungsklage? Schadenersatz?

Diskutiere Räumungsklage? Schadenersatz? im Räumungsklage Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, ich bin neu hier und hoffe ich stelle keine Fragen die bereits schon zig-mal gestellt wurden. Hier der Sachverhalt: Vermieter V kündigt...

  1. #1 kel1910, 17.03.2014
    kel1910

    kel1910 Gast

    Hallo, ich bin neu hier und hoffe ich stelle keine Fragen die bereits schon zig-mal gestellt wurden.

    Hier der Sachverhalt:
    Vermieter V kündigt wegen eigenbedarf dem Mieter M die Wohnung fristgerecht. M schaltet einen Anwalt ein der einen "Aufhebungsvertrag" anbietet, da er die Eigenbedarfsgründe anzweifelt. V macht M ein Gegenangebot auf welches M nicht mehr reagiert. Das bedeutet doch nun, dass der Kündigungstermin bestehen bleibt, oder? Weiter ist nun M mit 2 Mieten im Verzug. Kann man dadurch etwas beschleunigen? Wenn nun der Auszugstermin (31.3.14) verstrichen ist und M kommentarlos nicht auszieht will V eine Nachfrist von einem Monat ansetzen. Der nächste Schrit wäre dann die Räumungsklage?!
    Kann man gegen M auch Schadenersatzpflicht geltend machen? Z. B. wenn durch den nicht-Auszug von M die Tochter von V nicht in die Wohnung kann und ihr Pensionskosten o. ä. entstehen?

    Ích bin gespannt auf Eure Einschätzunugen und hoffe auf Hilfe!!!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Räumungsklage? Schadenersatz?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BHShuber, 17.03.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.289
    Zustimmungen:
    1.885
    Ort:
    München
    Mein lieber Schorle

    Hallo,

    merkst was? Nicht? Man hat dich mal richtig schön verschaukelt.

    Sofort Frist setzen bis wann der Mieter sich zu dem Gegenangebot des Aufhebungsvertrages zu äussern hat und zeitgleich einen Anwalt einschalten, alles Andere wäre in dieser Situation fahrlässig!

    Gruß

    BHShuber
     
  4. #3 kel1910, 17.03.2014
    kel1910

    kel1910 Gast

    Eine Frist war gesetzt worden und ein Anwalt zur Beratung ebenfalls eingeschaltet worden.
     
  5. #4 Bürokrat, 17.03.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Eine Fristverlängerung anzubieten ist für die Katz.
    Der Mieter schuldet 2 MM --> fristlose Kündigung, dann Räumungsklage. Auch deine jetzige fristgerechte Kündigung, so sie berechtigt war, wovon ich mal ausgehe berechtigt zur Räumungsklage.
    Diese muss nun angestrengt werden wenn der Mieter zum 31. nicht auszieht. In der Zwischenzeit kannst du schon mal fristlos wegen der Mietzahlungen kündigen.

    Wie war denn das Mietverhältnis bisher? Hat der Mieter Geld oder AlG???
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.129
    Zustimmungen:
    4.393
    Hilfsweise fristgerechte Kündigung wegen andauernden Zahlungsverzugs nicht vergessen. Könnte nützlich werden, wenn die Eigenbedarfskündigung doch nicht zulässig gewesen sein sollte.

    Schadenersatzanspruch besteht, aber auch eine Schadenminderungspflicht. Ob das durchsetzbar sein wird ...

     
  7. #6 kel1910, 19.03.2014
    kel1910

    kel1910 Gast

    Der Mieter hat ein normales Einkommen.

    Soweit ich weiß ist eine fristlose Kündigung auch bei Zahlungsverzug nicht zulässig.

    Und eine fristgerechte Kündigung macht ja keinen Sinn, da eine solche ja bereits ausgesprochen wurde.
     
  8. #7 GSR600, 19.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.2014
    GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.243
    Zustimmungen:
    934
    Ort:
    Stuttgart
    Vertippt......
     
  9. #8 kranseier71, 19.03.2014
    kranseier71

    kranseier71 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo,
    Wenn du das wirklich glaubst empfehle ich dir nicht nur dringend eine kompetente anwaltliche Beratung sondern unbedingt die Mandatsvergabe an einen Fachanwalt für Mietrecht.
    Ich getraue mir die Vorhersage zu, das du eine ganz gewaltige Bauchlandung machen wirst wenn du das nicht tust.

    Selbstverständlich macht die Sinn.
    Du hast wegen Eigenbedarf gekündigt.
    Wenn diese Kündigung vor Gericht scheitern sollte was machst du dann?

    Wegen der 2 KM Rückstand kannst du fristlos kündigen - aber der Mieter kann diese Kündigung heilen durch Zahlung. Dann wäre juristisch das Mietverhältnis geheilt.
    Wenn du nicht nur fristlos sondern auch hilfsweise fristgerecht kündigst kann er die fristlose Kündigung zwar auch heilen müsste aber dennoch fristgerecht ausziehen.

    Aber nochmal: das sollstest du wirklich einen Fachanwalt übergeben - sonst kann es am Ende richtig teuer für dich werden.
    Denn das der Mieter ein 'normales Einkommen' hat sagt nichts darüber aus ob du am Ende dein Geld bekommen würdest.

    HTH, Karl
     
  10. #9 Superfee, 19.03.2014
    Superfee

    Superfee Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2014
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Wesel
    Bist Du der Vermieter oder der Mieter?

    Gruß
    Superfee
     
Thema: Räumungsklage? Schadenersatz?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schadensersatz vermieter rqumungsklage

    ,
  2. räunungsklage schadensersatz eigenbedarf

    ,
  3. fristsetzung für Gegenangebot

    ,
  4. räumungsklage wegen auszuug hinfällig schadensersatz
Die Seite wird geladen...

Räumungsklage? Schadenersatz? - Ähnliche Themen

  1. Blutiger Anfänger versucht sich an Kündigung bzw. Räumungsklage

    Blutiger Anfänger versucht sich an Kündigung bzw. Räumungsklage: Hallo Zusammen, ich bin - was das Vermieten angeht - zwar nicht völlig unbedarft; mit Kündigungen und ggfs. Räumungsklagen hab' ich allerdings...
  2. Räumungsklage auf dem Weg: Erfahrungsaustausch

    Räumungsklage auf dem Weg: Erfahrungsaustausch: Es ist soweit. Der Mieter wehrt sich gegen unsere Räumungsklage. Was hat er in die letzte 9 Monate gemacht? Hat sich bei der Mieterbund...
  3. Kündigung wegen Eigenbedarfs u. anschließende Räumungsklage

    Kündigung wegen Eigenbedarfs u. anschließende Räumungsklage: Auf Wunsch des Users ehrenwertes Haus, öffne ich ein eigenes Thema zu unserer derzeitigen Räumungsklage: Es wird lang und evtl. auch ein wenig...
  4. Eigenbedarfkündigung - Schadenersatz

    Eigenbedarfkündigung - Schadenersatz: Hallo zusammen, ich bin gerade in einer schwierigen Situation, hoffe sehr, dass ihr mir helfen könnt. Und zwar: Ich habe als Vermieter das...
  5. Räumungsklage gewonnen, was ist der nächste Schritt?

    Räumungsklage gewonnen, was ist der nächste Schritt?: Hallo zusammen, nun ist das Urteil ergangen und ich als Vermieter bekomme Recht - mein Mieter muss also ausziehen. Leider gibt es keine andere...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden