Räumungsklage - und dann ?

Dieses Thema im Forum "Räumungsklage" wurde erstellt von HaWeGe, 13.01.2008.

  1. HaWeGe

    HaWeGe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe wie ja hier viele auch, ein riesiges Problem mit meinem Mieter, der praktisch keine Miete zahlt und nun offensichtlich ganz abgetaucht ist. Der Briefkasten quillt über und es scheint eine Menge anderer Gläubiger zu geben.


    Wenn ich nun per Räumungklage und über einen Gerichtsvollzieher die Wohnung räumen lasse, wie geht es dann weiter.

    Wie lange werden seine Möbel ( es handelt sich zum Glück nur über viele Kleinmöbel, HiFi- und Fitnessgeräte ) irgendwo eingelagert ? Werden sie dann versteigert und wer bekommt den Versteigerungserlös ?

    Dank im voraus !


    HaWeGe
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Prüfer, 13.01.2008
    Prüfer

    Prüfer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ich meine die Möbel musst Du 6 Monate lang lagern(hier im Forum ist dazu schon vieles geschrieben worden)

    Wenn es wirklich zu einer Zwangsversteigerung kommen sollte, wird der erlös unter den Gläubigern anteilsmässig verteilt.
     
  4. #3 Thomas123, 14.01.2008
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    zuerst mal brauchst du einen Titel....das dauert und kostet....und deine Fragen beantwortet dir dann alle kompetent und ausführlich dein freundlicher Gerichtsvollzieher, Adresse und Telefonnummer gibts beim Amtsgericht.... :tuschel
    dort kannst du auch eine Blick in die Schuldnerkartei werfen. Du erfährst dann, an welcher Stelle deine Forderung kommt. Nach der 5. Haftanordnung oder so....... :gehtnicht

    Rechne mal mit Räumungskosten pro Zimmer schlappe 1000 TEuronen.....Vermieterschicksal!

    Auch vor Abschluß MV keine Mieterselbstauskunft eingeholt (mit Prüfung der Angaben)?
    :wink
     
  5. beaver

    beaver Benutzer

    Dabei seit:
    29.09.2007
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    hak den Mieter ab, was anderes kannst Du nicht machen. Die Kosten für eine Räumung betragen vorab 2.500.- . Dann kommen noch hinzu.( Anwaltskosten = Streitwert (prozentual ).
     
  6. #5 Ichbinesleid, 02.02.2008
    Ichbinesleid

    Ichbinesleid Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Räumung durch den GV

    Hallo.

    Wie es im Rahmen einer Zwangsräumung abgeht kann gut hier nachgelesen werden.

    http://www.mietgerichtstag.de/downloads/vortraghuermann.pdf

    Einlagerung der Möbel etc. - 2 Monate
    Nichtpfändbare Gegenstände und wertlose, also nicht verwertbare Gegenstände müssen gegen anteilige Lagerkosten an den EX-Mieter herausgegeben werden. Alles, was bis zum Ablauf von 2 Monaten nicht abgeholt wurde wird vom GV verwertet, bzw. entsorgt. Erlöse, die evtl. noch dabei erzielt werden, werden bei der Gerichtskasse hinterlegt und mit dem im Vorfeld an den GV zu leistenden Vorschuß verrechnet. Der Vorschuß kann u.U. sehr hoch sein. Richtet sich nach den qm und der Anzahl der zu räumenden Räume.

    Wenn der Mieter nicht von alleine geht, oder einfach verschwunden ist, ist der Weg über eine Räumungsklage zum Erhalt eines vollstreckbaren Titels der einzige Weg. Es führt dann kein Weg am Gerichtsvollzieher vorbei die Wohnung leer zu bekommen. Und wenn beim Mieter nichts zu holen ist... der Vermieter muß zahlen. Tolle Gesetze!

    Herzliches Beileid. :tröst (Du bist nicht alleine in einer solchen Situation)

    Gruß von ichbinesleid
     
  7. HaWeGe

    HaWeGe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    RE: Räumung durch den GV

    vielen Dank für die Antworten.

    Die Räumungsklage läuft und ich durfte auch schon € 5000 an den Gerichtsvollzieher als Vorschuss zahlen.

    Ich hoffe mal, daß ich da noch einiges zurückbekomme, denn sehr viel
    ist da nicht zu räumen.

    Mein Mieter ist teilweise abgetaucht und er schleicht sich offensichtlich
    alle paar Tage Nachts ins Haus; aber nur um seine Post zu holen. Gesehen
    wurde er von den anderen Mietparteien seit etlichen Wochen nicht mehr.

    Das scheint ein ganz übler Bursche zu sein, denn nicht nur ich, sondern offensichtlich auch eine ganze Reihe anderer Leute bzw. Firmen
    scheinen von ihm betrogen worden zu sein.
     
  8. Kobes

    Kobes Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.11.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beantrage beim Gerichtvollzieher die sog. "Berliner"-Räumung. Das spart einige Tausender Räumungskosten. Das ist höchstrichterlich zugelassen worden.

    Google mal danach.
     
  9. #8 F-14 Tomcat, 04.02.2008
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    Die Berliner Räumung ist schön und gut nimm aber bei der ersten Besichtigung mehrere neutrale zeugen mit nicht das dem Mieter im nachhinein einfällt das er seine Goldbarren noch im Kühlschrank hatte :stupid
     
  10. HaWeGe

    HaWeGe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ..und so ging's weiter - und neuer Ärger !.

    Mein Mieter ist ca. 1 Woche vor dem Räumungstermin bei Nacht und Nebel ausgezogen. Nur so nebenbei, die Schlüssel hat er nicht zurückgegeben, so daß ich überall neue Türschlösser einbauen lassen mußte. Mittlerweile hat sich auch die Polizei gemeldet und nachgefragt, ob ich wüßte, wo er abgeblieben ist.

    Ich habe den GV und meinen Anwalt sofort informiert. Der GV hat dann nach seiner Aussage abgerechnet und den Restbetrag von rund € 4500 an meinen Anwalt überwiesen.

    Hier fängt jetzt mein Problem an. Das ganze war schon vor 5 Wochen und mein Anwalt, an den ich auch schon rund € 800 gezahlt habe, läßt sich Zeit mit der Rückerstattung.

    Was ist in solchen Fällen üblich ? Gibt es da vorgeschriebene Zeitschienen ?

    Gruß
    HaWeGe
     
  11. #10 Thomas123, 30.03.2008
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Teile das dem Einwohnermeldeamt mit. Als Vermieter bist du dazu eh verpflichtet....wenn er sich irgendwo mal wieder anmeldet, kriegt das letzte Einwohneramt bei dem er gemeldet war mit, wo er sich neu angemeldet hat....er braucht ja mal einen Ausweis...oder sonst irgendwas. Vielleicht klappt es ja da...wenn du freundlich den Beamten dein Problem schilderst....

    Ich hatte denselben Fall, nur hatte ich einen 7.Sinn.
    Eines abends, es war schon Nacht, warum weiß ich bis heute nicht... hatte ich das Gefühl, ich müßte zu meiner Wohnung fahren.....Der Drecksack war gerade mit seiner Mutter, die mitgeholfen hatte, dass er die Wohnung mit gefälschtem Arbeitsvertrag gekriegt hat, beim Ausziehen... ich gewartet, bis sie fertig waren, man will ja nichtstören....und dann durch die halbe Stadt den beiden hinterhergerast beide verschwanden in einer Tiefgarage.....kein Namen an den Klingeln, die mir bekannt vorkamen. Müll und ein paar Möbel blieben zurück, mußte ich mit einer Spedition entsorgen lassen und 8 Wochen einlagern...alles auf meine Kosten!

    Aber ich hatte ja jetzt das Kennzeichen von Mama...Damit zur Polizei....richtigen Namen der Mama herausgekriegt, ich wußte ja, wo Madam arbeitet... Arbeitgeber informiert.....Mama hat richtig Ärger gekriegt.. sie hatte ihren Arbeitsvertrag Sohnemann gegeben... Arbeitgeber gegen Sohnemann wegen Urkundenfälschung und ich gegen Madam wegen Beihilfe zum Einmietbetrug, haben Anzeige erstattet. Schadensersatz gegen Mama beantragt, von Sohnemann war nix zu holen...arbeitsscheu....

    Kam zur Gerichtsverhandlung.... Madam und Sohnemann Drecksack waren nicht da.. beide haben bei Gericht deshalb volle Breitseite Strafe gekriegt....was soll ich sagen.,.....nach 2 Jahren hatte Madam alles zurückgezahlt... einschließlich 10% Zinsen. Wollte ich erst gar nicht... hatte ihr angeboten, nur den Mietzins zu zahlen..wollte sie aber absolut nicht... weiß bis heute nicht warum....rührte sich einfach nicht.....habe ihr meine nächsten Schritte immer anständigerweise schriftlich vorher mitgeteilt...und auf die Konsequenzen hingewiesen... sie hat mir einfach nicht geglaubt :stupid.... :gehtnicht

    Naja, dann gings zum Gerichtsvollzieher und der hat seine Arbeit gemacht. :lol

    Fazit: Kein Verlust, besser hätte ich das Geld nicht anlegen können. Aber das ist ein Glücksfall... hätte ich abends keine Ahnung gekriegt, hätte ich Madam mit dem anderen Namen nie gefunden....und das Geld, 1 Jahr Mietzins, Gerichtskosten, Gerichtsvollzieher, der Schlosser war auch schon bestellt ...mußte auch bezahlt werden....wäre futsch gewesen..... :gehtnicht

    Glück muß der Mensch haben!!!

    ....eine spannende Story, die das Leben schrieb...gell..... :lol :lol

    Habe noch mehr auf Lager, wenn es mal wieder passt :wink
     
  12. #11 Vermieterheini1, 31.03.2008
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Seine Goldbarren?
    Welche Goldbarren? (Da waren keine.)
    Wo ist den der Kaufbeleg dafür?
    Der Mieter hat wohl die Goldbarren geklaut.
    Wo ist der Beweis, dass diese Goldbaren zum Zeitpunkt der Zwangsräumung in der geräumten Wohnung waren?
     
Thema: Räumungsklage - und dann ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. räumungsklage und dann

    ,
  2. wie lange dauert eine räumungsklage beim amtsgericht

    ,
  3. räumungsklage was dann

    ,
  4. räumungsklage möbel,
  5. wie lange müssen möbel eingelagert werden,
  6. räumungsklage wohin möbel,
  7. wie lange dauert räumungsklage gewerbe,
  8. wie lange werden sachen nach zwangsräumung eingelagert,
  9. räumungsklage und nun,
  10. zwangsräumung mieter verschwunden,
  11. nach räumungsklage möbel einlagern,
  12. Räumungsklage amtsgericht kassel,
  13. raumungsklage wie lange ,
  14. mieter ist abgetaucht,
  15. räumungsklage wohin mit den möbeln,
  16. räumungsklage ablauf gerichtsvollzieher,
  17. wie beantrage ich eine Räumungsklage,
  18. wie lange dauert eine räumungsklage bei gewerbe,
  19. räumungsklage dürfen möbel verkauft werden bei eidesstattlicher versicherung,
  20. wie lange müssen möbel bei zwangsräumung eingelagert werden,
  21. kündigung mietvertrag wohin schicken mieter ist abgetaucht,
  22. wie lang müssen möbel eingelagert werden,
  23. zwangsräumung-möbel einlagern,
  24. räumungsklage möbel weg,
  25. wie lange dauert eine räumungsklage in berlin
Die Seite wird geladen...

Räumungsklage - und dann ? - Ähnliche Themen

  1. Hausbesetzung - keine Räumungsklage gegen Besetzer möglich??

    Hausbesetzung - keine Räumungsklage gegen Besetzer möglich??: Guten Tag, § 546 Abs.2 BGB ??? Ich bin neu hier und muß gleich zu Anfang sagen, dass ich Vorgänge einer Räumungsklage gegen eine Hausbesetzerin...
  2. Räumungsklage

    Räumungsklage: Hallo, habe mal eine Frage/Anliegen an euch. Hier erst einmal die Geschichte (etwas ausführlicher). Habe letztes Jahr ein Dreifamilienhaus...
  3. Räumungsklage gegen Unbekannt geht das?

    Räumungsklage gegen Unbekannt geht das?: Hallo Zusammen, ich habe ein echtes Problem. Ich habe eine Mietbetrügerin, die bereits schon zwei Räumungsklagen hinter sich hat. Vor jeden Termin...
  4. Räumungsklage gegen Ex-Eigentümerin

    Räumungsklage gegen Ex-Eigentümerin: Hallo, ich hoffe einige Mitleidende können mir vielleicht helfen. Folgender Fall: Hauskauf 1.1.2015 mit drei Wohnunge, Garten vor und hinter dem...