Räumungsklage

Diskutiere Räumungsklage im Räumungsklage Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; mal angenommen, einem Ehepaar mit erwachsenen Sohn wird das Haus von den neuen Eigentümern (vor dem Haus verkauf vom ehemaligen Eigentümer hatten...

  1. #1 Daniel86, 29.06.2017
    Daniel86

    Daniel86 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.06.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    mal angenommen, einem Ehepaar mit erwachsenen Sohn wird das Haus von den neuen Eigentümern (vor dem Haus verkauf vom ehemaligen Eigentümer hatten die Mieter selbst die Möglichkeit das Haus zu kaufen).gekündigt wegen Eigenbedarf (Eigentümer wollen selbst einziehen, da Wohnung zu klein ist und auch für die Eigentümer kein anderer Wohnraum zur verfügung steht).3 monate vor Ablauf der Kündigungsfrist (Frist beträgt 12 Monate) wollen die Mieter eine Fristverlängerung auf Unbestimmte Zeit. Darauhin reichchen Eigentümer die Räumungsklage ein. Nach Ablauf der Kündigungsfrist und Räumungsfrist, wird das Haus immer noch von den Mietern bewohnt und es würde zu einer Gerichtsverhandlung kommen, wer würde dann Recht bekommen? bzw wie lange könnten die Mieter noch im Haus wohnen, wenn die Eigentümer recht bekommen? und könnten die Eigentümer, bei den Maklern der Mietern nachfragen ob diese sich wirklich nach neuen Wohnraum bemüht haben? da eventuell den Eigentümern einige Anzeigen gezeigt wurden, wo nicht klar war warum der Wohnraum für die Mieter nichts ist?

    welche möglichen Argumente könnte man als Vermieter noch Angeben, dass man das eigene Haus bewohnen möchte? da die Mieter 12 Monate Kündigungsfrist hatten und es 1 Jahr vor der schriftlichen Abgabe der Kündigungsfrist bereits mündlich gesagt wurde, dass das Haus verkauft wird, hatten diese eigentlich genug Zeit sich einen neuen Wohnraum zu suchen.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Räumungsklage. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 immobiliensammler, 29.06.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.901
    Zustimmungen:
    3.040
    Ort:
    bei Nürnberg
    Ganz generell; Ob der Eigentümer Recht bekommt hängt natürlich vor allem an Formalitäten, wurde der Eigenbedarf ausreichend begründet, wurde die Kündigung rechtssicher zugestellt und rechtsgültig formuliert etc. pp.

    Wie lange die Mieter noch drin wohnen können ist von Gericht zu Gericht unterschiedlich, ich habe Räumungsklagen schon innerhalb von 4 Monaten verhandelt, aber auch erst nach über einem Jahr. Die nächste Frage ist, was in der Verhandlung passiert, kommt es gleich zu einem Urteil oder noch zu einer langwierigen Beweisaufnahme, am meisten zieht es sich meiner Erfahrung nach, sobald Sachverständige ins Spiel kommen, dann kann man schon mal noch 6 Monate oben drauf rechnen.

    Die nächste Ungewissheit ist, was passiert nach dem Urteil, wird dieses rechtskräftig oder gehen die Mieter in Berufung, dann durchaus noch einmal 12 Monate on top.

    Selbst wenn das Urteil endlich rechtskräftig ist kann der Mieter noch mit Räumungsschutz kommen, das kann dann (die berühmten Suizidgefahr-Fälle) auch bis ans Lebensende gehen.

    Ich will das nicht schwarzmalen, nichts davon muss eintreten aber möglich ist alles!
     
    Daniel86, Chris_W und Sweeney gefällt das.
  4. #3 Daniel86, 29.06.2017
    Daniel86

    Daniel86 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.06.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    danke für die schnelle Antwort.

    Kündigung wurde rechtssicher zugestellt und der Eigenbedarf wurde ausreichend begründet.

    Verhandlung findet erst noch statt. Vermutlich wollen die Mieter nur wohnen bleiben,da die Miete sehr günstig ist. Gibt is eine Möglichkeit während der Räumungsklage die Miete zu erhöhen? bzw diese an den Mietspiegel anzupassen? da mehr bewohnt wird, als im MIetvertrag angegeben? Falls jemand noch Tipps hat für den Ablauf oder was wir im Vorfeld noch unternehmen könnten, wären wir wirklich sehr dankbar.
     
  5. #4 Chris_W, 29.06.2017
    Zuletzt bearbeitet: 29.06.2017
    Chris_W

    Chris_W Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.03.2017
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    65
    Hallo Daniel86,

    laut §573 BGB heißt es u.a. dazu:
    D.h. nach Kündigung bzw. Beantragung der Räumungsklage könnt ihr nicht viel machen, außer abwarten was als nächstes vom Mieter kommt und dann versuchen bestmöglich (gegebenenfalls mit anwaltlicher Hilfe) darauf zu reagieren. Natürlich hat der Mieter die Möglichkeit mit entsprechenden guten Argumenten, Belegen, etc. eine Räumungsklage oder die Räumung in die Länge zu ziehen. Wann ihr eurer Mietobjekt tatsächlich selber bewohnen könnt, das kommt also ganz darauf an, welche Argumente der Mieter vorträgt und wie gut diese sind.
     
    Nanne gefällt das.
  6. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    2.197
    Ort:
    Münsterland
    Und dieses "nicht viel" wäre dann, andere Gründe zu suchen, die nachträglich (etwa nach Erstellung des Kündigungsschreibens) entstanden sind.
     
  7. #6 Daniel86, 30.06.2017
    Daniel86

    Daniel86 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.06.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    danke Chris_W für die schnelle Antwort

    wir verstehen nur nicht das man als Besitzer nichts machen kann als abwarten..... sind bereits beim Anwalt
    sie hatten das Vorkaufsrecht aber nicht genutzt. denke mit guten Argumenten bzw Belegen muss man sie doch irgendwie raus bekommen.unser Anwalt ist gut aber denken und meinen das man mehr unternehmen müsste.... das einzige was sie vom Auszug hintert ist die günstige Miete und die gute Lage nur kann man das vor Gericht erwähnen??
     
  8. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    2.197
    Ort:
    Münsterland
    Klalr kann man vor Gericht erwähnen, dass etwas vom Aufzug ist. Oder vorm Aufzug. Oder hinterm Aufzug.
    Aber das ist so oder so alles fürn Hintern.

    Was meintest du mit dem Satz denn jetzt eigentlich?
     
  9. #8 Tobias F, 30.06.2017
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.175
    Zustimmungen:
    580
    Wie/wo/was/wer hat hier was am AUFZUG?

    Mit FIELMANN wäre das nicht passiert ;-)
     
  10. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    2.197
    Ort:
    Münsterland
    Ach, das sollte gar nicht Aufzug heißen.
    Aber "hintert" ist richtig? Ich weiß nicht, ob eigentlich "Hintern" oder "hinter" gemeint war.
    Haben die auch so starke Sonnenbrillengläser, dass man den Text nicht mehr erkennen kann? ;-)
     
  11. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.099
    Zustimmungen:
    3.067
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Ist euch der Regen auf den Bregen geschlagen?
    Kommt runter. Tipp und Flüchtigkeitsfehler sind in Foren vollkommen normal und man tut allen einen Gefallen sie zu überlesen, so sie nicht Sinn verfälschend sind. Spart euch mal die Korrekturen für die Fälle auf, wo es auf die detaillierte Unterscheidung ankommt.
     
    Daniel86, GJH27 und Fremdling gefällt das.
Thema: Räumungsklage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. neuer eigentümer will räumungsklage

    ,
  2. neuer eigentümer will räumungsklage ohne kündigung

Die Seite wird geladen...

Räumungsklage - Ähnliche Themen

  1. Blutiger Anfänger versucht sich an Kündigung bzw. Räumungsklage

    Blutiger Anfänger versucht sich an Kündigung bzw. Räumungsklage: Hallo Zusammen, ich bin - was das Vermieten angeht - zwar nicht völlig unbedarft; mit Kündigungen und ggfs. Räumungsklagen hab' ich allerdings...
  2. Räumungsklage auf dem Weg: Erfahrungsaustausch

    Räumungsklage auf dem Weg: Erfahrungsaustausch: Es ist soweit. Der Mieter wehrt sich gegen unsere Räumungsklage. Was hat er in die letzte 9 Monate gemacht? Hat sich bei der Mieterbund...
  3. Kündigung wegen Eigenbedarfs u. anschließende Räumungsklage

    Kündigung wegen Eigenbedarfs u. anschließende Räumungsklage: Auf Wunsch des Users ehrenwertes Haus, öffne ich ein eigenes Thema zu unserer derzeitigen Räumungsklage: Es wird lang und evtl. auch ein wenig...
  4. Räumungsklage gewonnen, was ist der nächste Schritt?

    Räumungsklage gewonnen, was ist der nächste Schritt?: Hallo zusammen, nun ist das Urteil ergangen und ich als Vermieter bekomme Recht - mein Mieter muss also ausziehen. Leider gibt es keine andere...
  5. Räumungsklage für Nebenwohnsitz

    Räumungsklage für Nebenwohnsitz: Hallo, ich lese schon länger diese Forum und wollte mich nun selbst mit meinen Fragen mal an euch wenden :008sonst: Folgender Fall : Meine Frau...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden