Räumungsschutz Schwangerschaft

Diskutiere Räumungsschutz Schwangerschaft im Räumungsklage Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Vielen Dank Tipps. Einen vorläufig vollstreckbaren Räumungstitel aus einem Versäumnisurteil liegt mir bereits vor. Auch die aktuelle...

  1. lajoca

    lajoca Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2016
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Vielen Dank Tipps.

    Einen vorläufig vollstreckbaren Räumungstitel aus einem Versäumnisurteil liegt mir bereits vor.

    Auch die aktuelle Vermögensauskunft wird mein Anwalt in Kürze erhalten. Allerdings habe ich hier sehr wenig Hoffnung, da sich die Herrschaften schon über Jahrzehnte von einer eidesstattlichen Versicherung in die nächste hangeln. Zumindest den aktuellen Arbeitgeber werde ich so erfahren. Auch Insolvenzfahren sind wohl schon gescheitert und die Restschuldbefreiung wurde versagt.

    Mich würden generell eure Erfahrungen bzgl. Räumungsschutz interessieren. Reagieren hier die Gerichte in der Regel sehr großzügig? Wenn z B. die Herrschaften angeben trotz Bemühungen keinen Ersatzwohnraum gefunden zu haben. Sollte das neugeborene Kind irgendwelche Probleme haben (z. B. Krankenhausaufenthalt oder Operation). Die Mutter evtl. Wochenbettdepressionen. Sind all dies Gründe für erneuten Räumungsschutz?

    Was kostet es den Mieter einen Räumungsschutzantrag bei der Rechtspflege zu stellen?

    Schon mal danke
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.035
    Zustimmungen:
    1.591
    Und das ist dir bei der Prüfung der Bonität der Interessenten nicht aufgefallen, weil ...?


    Ja, aber das heißt nicht, dass der dann auch gewährt wird. Was der eine Richter, auf dessen Tisch die Sache landet, entscheiden wird, kann hier niemand vorhersagen.


    Falls die Voraussetzung für Prozesskostenhilfe gegeben sind, was nach deiner Schilderung wenigstens für die wirtschaftlichen Voraussetzungen wahrscheinlich ist: Nichts.
     
    Syker und immobiliensammler gefällt das.
  4. lajoca

    lajoca Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2016
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Wäre Prozesskostenhilfe in dem Räumungsschutzurteil für mich ersichtlich? Steht lediglich die Kosten des Verfahrens trägt der Schuldner. Wie hoch sind die Kosten unabhängig von Prozesskostenhilfe?
     
  5. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.021
    Zustimmungen:
    887
    Über Prozesskostenhilfe wird ja bei Gericht auch erst mal entschieden, so dass es Dein Anwalt mit Sicherheit weiß ob diese auch gewährt wurde/wird. Diese PKH wird i.d.R. nur bei ausreichender Aussicht auf Erfolg gewährt.
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.035
    Zustimmungen:
    1.591
    Nicht grundsätzlich. Im Einzelfall sind solche Rückschlüsse vielleicht möglich, aber die Frage, ob PKH gewährt wird, hat mit dir nichts zu tun.


    20 € + Auslagen. Das wären z.B. Kopien, Zustellungen, Zeugengelder, ... - unter 3,50 € (1 Zustellung) geht es praktisch nie, nach oben gibt es keine Grenzen.
     
  7. lajoca

    lajoca Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2016
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    natürlich betrifft mich die PKH nicht, ebenfalls auch die Kosten des Räumungsschutzantrages. Es hat mich lediglich interessiert, welche Kosten auf ihn mit Einreichung des Räumungsschutzantrages zukamen.

    Eine sehr lohnenswerte Investition, für einen Freischein zum monatelagen mietfreiem Wohnen.
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.035
    Zustimmungen:
    1.591
    Nicht wirklich. Der Räumungsschutzantrag hat keine aufschiebende Wirkung, es kommt also - anders als bei der Räumungsklage - nicht darauf an, wie überlastet das Gericht derzeit ist. Entscheidend ist also nur, ob der Richter ausreichende Gründe für Räumungsschutz sieht. Stellt der Mieter den Antrag zu spät, schaut er selbst in die Röhre.
     
  9. #28 Papabär, 31.05.2016
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.895
    Zustimmungen:
    601
    Ort:
    Berlin
    Warum sollte der vorliegende Räumungstitel nicht verwertet werden können? Der Räumungsschutzantrag ist ja nur eine vorübergehende Aussetzung der Vollstreckung.


    Iiihh ... schon mal sowas mitgemacht?
    Die werthaltigen Sachen werden die Mieter ohnehin rechtzeitig beiseite schaffen ... und den versifften Plunder wirst Du nicht mal auf dem Trödelmarkt los (abgesehen davon, das der freie Verkauf überhaupt nicht zulässig wäre).


    Wenn das Auto älter als 6 Jahre ist (und damit nicht mehr in der Schwacke-Liste steht) darfst Du vom möglichen Erlös erst einmal die Gutachterkosten abziehen ... dann die Kosten der Verwahrstelle (denn bis zur öffentl. Versteigerung kann es ggf. schon mal ein halbes Jahr dauern. In dieser Zeit darfst Du das Fahrzeug aber nicht selber einlagern) - und zu guter Letzt natürlich auch die Kosten der Versteigerung (das machen der GVZ bzw. der Auktionator ja auch nicht für lau). Mit viel Glück bleibt am Ende eine schwarze Zahl übrig - ansonsten hast Du für solche Fälle ja bestimmt ein Spesenkonto.
     
  10. #29 immodream, 31.05.2016
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.402
    Zustimmungen:
    649
    Hallo,
    erfahrungsgemäß haben Personen, die ihre Miete vorsätzlich nicht zahlen wollen, ihr Fahrzeug rechtzeitig schon auf den Namen eines Verwandten oder guten Bekannten um- oder bereits von Anfang an angemeldet.
    Diese Person ist dann nicht nur Fz. Halter sondern auch immer angeblich Fz. Eigentümer.
    Ich hab schon Mietnomaden gehabt , die haben sich mittels Abwrackprämie ein neues Fahrzeug gekauft und das auch vor Zeugen erklärt.
    Der GV hat nur müde abgewunken , als ich von Pfändung des Fz. sprach.
    Grüße
    Immodream
     
  11. #30 lajoca, 31.05.2016
    Zuletzt bearbeitet: 31.05.2016
    lajoca

    lajoca Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2016
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Ja, den Räumungstitel werde ich erneut verwerten und zwar wird der Anwalt den Gerichtsvollzieher so früh damit beauftragen, dass unmittelbar nach Ablauf der Räumungsfrist der erneute Zwangsräumungstermin liegen wird.

    Wann wird eigentlich aus einem "vorläufig vollstreckbarem Versäumnisurteil" ein "vollstreckbares Versäumnisurteil"? Der Schuldner hat hiergegen keinerlei Einspruch eingelegt oder sich in irgendeiner Form geäußert. Habe hierzu im Internet bisher noch keine Antwort gefunden.
     
  12. #31 immobiliensammler, 31.05.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    1.042
    Ort:
    bei Nürnberg
    Du musst beim Gericht den sogenannten Rechtskraftvermerk beantragen, d.h. das Gericht bescheinigt, dass das Urteil rechtskräftig ist (eben keine Berufung eingelegt wurde).
     
  13. andi7

    andi7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    4
    Du musst beim Gericht eine vollstreckbare Ausfertigung des Urteils beantragen.
    Das kannst du selbst machen und auch den Gerichtsvollzieher beauftragen, spart Anwaltskosten.

    Gruß
    Andi
     
  14. lajoca

    lajoca Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2016
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    guter Tipp, diesbezüglich werde ich mich noch mit meinem Anwalt abstimmen. Die Rechtschutzversicherung zahlt nämlich leider auch nicht. Dauerverstoß
     
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.314
    Zustimmungen:
    539
    Kannste diesen Ausdruck mal erklären?
     
  16. lajoca

    lajoca Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2016
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    3
    Wie oben bereits erwähnt führe ich meinen zweiten Rechtsstreit mit diesen Herrschaften. Der erste endete in einem abgeschlossenen Vergleich. Alle bis dahin begangenen Verstoße waren abgegolten, ich darf mich auf nix aus dieser Zeit mehr berufen. Was ich bei dem jetzigen Rechtsstreit auch nicht mache Danach Rechtsschutz abgeschlossen. Trotzdem übernehmen sie aber die Kosten aus diesen Rechtsstreit nicht, da ich mit diesen Herrschaften bereits vor Gericht stand handele es sich um einen Dauerverstoß.
     
Thema: Räumungsschutz Schwangerschaft
Die Seite wird geladen...

Räumungsschutz Schwangerschaft - Ähnliche Themen

  1. Dringend! Bestehende Schwangerschaft - Vermieter droht

    Dringend! Bestehende Schwangerschaft - Vermieter droht: Hallo liebe Forum-Mitglieder! Ich wohne seit 1,5 Jahren in dieser Wohnung. Der Vermieter hat mir einen Untermietvertrag ausgestellt, da er in...
  2. Räumungsschutz

    Räumungsschutz: Hallo und Mahlzeit :wink ich schon wieder :shame Termin für meine Räumung wurde jetzt endlich fest gelegt. Mein GV zieht es tatsächlich noch...
  3. Mieterin zahlt nicht - vollstr. Urteil - Räumungsschutz

    Mieterin zahlt nicht - vollstr. Urteil - Räumungsschutz: Hallo, ich bin neu hier, hab aber gleich ne Frage. Und zwar bin ich Eigentümer eines MFH. Darin wohnt seit Mitte 2005 auch Frau Z. Zunächst...