Rauchmelder - Wartung durch Vermieter

Diskutiere Rauchmelder - Wartung durch Vermieter im Hausordnung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo W 80, ich habe ca. 100 Rauchmelder von dem Baumarktschrott aus dem toom Baumarkt verbaut und bisher keine negativen Rückmeldungen gehabt...
immodream

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.708
Zustimmungen
1.956
Hallo W 80,
ich habe ca. 100 Rauchmelder von dem Baumarktschrott aus dem toom Baumarkt verbaut und bisher keine negativen Rückmeldungen gehabt.
Vielleicht entfernen die Mieter auch bei Fehlalarmen die Kabel oder werfen die Rauchmelder in den Müll ?
Bei den letzten Wiedervermietungen waren die Rauchmelder alle noch vorhanden und funktionsfähig.
Grüße
Immodream
 

W80

Benutzer
Dabei seit
26.11.2019
Beiträge
33
Zustimmungen
1
Meine Mutter wohn in einem 4 stöckigen Altbau die meisten Anwohner sind auch Eigentümer.
Eine Anmietung von RWM wurde abgelehnt, es sollte das Treppenhaus in Eigenregie montiert werden.

Nachdem 3-4 mal nachts diese verfluchten Dinger Alarm schlugen (die Etagennachbarn waren so freundlich die Batterien zu tauschen) hatte ich dann die Faxen dicke und ein paar Ei650 an die Decken getakert seit dem ist nun endlich Ruhe.
 
dots

dots

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.07.2014
Beiträge
6.920
Zustimmungen
2.768
Ort
Münsterland
ich habe ca. 100 Rauchmelder von dem Baumarktschrott aus dem toom Baumarkt verbaut und bisher keine negativen Rückmeldungen gehabt.
Nicht 100, sondern deutlich weniger; nicht toom, sondern irgendein anderer Baumarkt - aber ansonsten vollste Zustimmung.

Fehlalarme? Was ist das? Noch nie gesehen/gehört, nur im Internet darüber gelesen. Kann es sein, dass das mit dem Fehlalarmen so eine Art urban legend ist, welche immer und immer wieder weitererzählt wird, bis sie für wahr gehalten wird?
 

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
2.872
Zustimmungen
1.398
Ort
Westerwald
Ich habe am Anfang auch die 10 Jahresmelder eingebaut und hatte ein gutes Gefühl dabei.
Aber mit der Zeit fing der Verstand an zu meckern, rund 15 € Mehrpreis pro Melder mal 4 Melder pro Wohnung macht 60 €/ Wohnung. Für nix. Wozu? Also kommen "normale" mit 9V Batterie rein und fertig.
Ich bin weder Sozialamt noch Sponsor.
 
immodream

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.708
Zustimmungen
1.956
Hallo W80,
vielleicht haben die Mieter / Eigentümer ihre leeren 9 V Fernbedienungsbatterien gegen den 9 V Block aus dem Rauchmelder ausgetauscht . Dann meldet sich der Rauchmelder mit einem häßlichen Warnton, dass die Batterie leer ist.
Und schreib mir Keiner das gibt es nicht oder ist zu mühselig. Oder wer macht den so etwas .
Meine Mieter .
Ein Rauchmelder unter dem Dach war bei meiner Kontrolle ohne Batterie. Und die kann nur von Menschenhand ausgebaut worden sein.
Genauso wie meine Mieter defekte 60 W Glühlampen in ihren Wohnungsbeleuchtungen gegen funktionierende 60 W Glühlampen in meinen Flur/ Kellerbeleuchtungen ausgetauscht haben.
Woher ich das weis?
Da ich nur Osram Glühlampen verbaut habe, haben sich die Aufschriften in den Glühlampensockeln während des Betriebs in andere Marken umbenannt.
Und dann beschwert man sich noch, das der Vermieter die defekten Glühlampen nicht austauscht .
Grüße
Immodream
 
immodream

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.708
Zustimmungen
1.956
Hallo Ferdl,
mich hat nicht nur der Preis für die 10 Jahresmelder abgeschreckt , sondern die Tatsache, wie meine Mieter die Rauchmelder misshandeln.
Überstreichen, verqualmen, beim Ausbau oder Austausch der Batterie die Kabel abreißen oder Befestigungsnasen abbrechen.
Da tausche ich bei Mieterwechsel guten Gewissens die verschmutzten Rauchmelder gegen frische Ware aus.
Grüße
Immodream
 

Julius

Neuer Benutzer
Dabei seit
08.08.2012
Beiträge
18
Zustimmungen
3
Guten Morgen,

zumThema "urban legend" ( Fehlalarme) kann ich von meinen eigenen Meldern berichten.

10 Melder verbaut ( Abus) - es gab in den letzten Jahren 2 Fehlalarme an unterschiedlichen Geräten.
Batterien ( 9v) waren jeweils voll, die Lebensdauer(10 Jahre) noch lange nicht abgelaufen.

Meine Mieter haben auch alle die 9v-Geräte.
Dort hat mir noch niemand einen Fehlalarm gemeldet, und die Funktion prüfe ich bei der jährlichen Zählerablesung.

Gruß
 

W80

Benutzer
Dabei seit
26.11.2019
Beiträge
33
Zustimmungen
1
@immodream

die RWM waren einfach Mist. Einen Fehlalarm hab selbst mitbekommen und den Batteriewechsel durchgeführt. Nach ein paar Wochen gings dann wieder los.

Für meine vermietete 1-Zimmer Wohnung hab ich, allein aus Haftungs- und Zugangsgründen, einen Wartungsvertrag abgeschlossen und nun meine Ruhe.
 
Duncan

Duncan

Moderator
Dabei seit
19.01.2014
Beiträge
7.228
Zustimmungen
3.978
Ort
Mark Brandenburg
Kann es sein, dass das mit dem Fehlalarmen so eine Art urban legend ist, welche immer und immer wieder weitererzählt wird, bis sie für wahr gehalten wird?
Nach meiner Erfahrung gibt es ein paar Baureihen die sind sehr Fehlalarm anfällig und welche die funktionieren super. Dabei unabhängig ob Baumarkt, Kistenschieber oder sonst woher.
Ich habe eine günstige 10-Jahresvariante und verfahre damit wie immodream, nur das Batteriegehampel spare ich mir so vollständig.
 

RP63VWÜ

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.11.2018
Beiträge
731
Zustimmungen
483
Ich bin ohnehin der Meinung, dass man die Dinger an 230 Volt anschließen müsste.
Gleicher Stromkreis wie (je nach Zielgruppe) Playstation oder Kühlschrank.
Ich habe überall die Melder mit 10-Jahres-Batterie verbaut.
Fehlalarme eigentlich nur, wenn der Hobbykoch das genießbare Stück des Steaks zwischen verkokelt und roh experimentell zubereiten will und vergisst, die Küchentür zu schließen.

Nachhaltigkeit ist wohl was anderes.
Ich ahne bereits jetzt, wie die Hersteller mit den Füßen scharren, weil es in Bälde die Kassen klingeln lässt.
 

Padica

Benutzer
Dabei seit
16.03.2021
Beiträge
32
Zustimmungen
6
Hilf
Hab ei 650 i RWM...wie geht das mit der App und welche brauche ich...?
Padica
 
Thema:

Rauchmelder - Wartung durch Vermieter

Oben