Rauchmelderpflicht in Niedersachsachsen. Wartung, Dokumentation, Kosten

Dieses Thema im Forum "Ausstattung" wurde erstellt von Firefighter, 31.08.2015.

  1. #1 Firefighter, 31.08.2015
    Firefighter

    Firefighter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Da bis Ende des Jahres die Wohnungen mit Meldern ausgestattet werden müssen, mach ich mich nun (ich hoffe rechtzeitig) daran.
    In unserem Haus habe ich den Hekatron Genius h verbaut (Lithium Ionen Batterie, soll 10 Jahre halten), nachdem ich mir reichlich Berichte und Testergebnisse angeschaut habe. Diese laufen seit ca. 2 Jahren problemlos und sollen nun auch in die Mietwohnungen Einzug halten. Weiterhin empfehlenswert erscheint der Fireangel.
    Mit Co Meldern hab ich mich noch nicht beschäftigt.
    Wenn ich es richtig gelesen habe, kann man die Anschaffungskosten als solche nicht in Rechnung stellen sondern nur Montage und Wartung - sofern dies an Firmen vergeben wird.
    Da das Ganze aber unter Modernisierung läuft und gesetzlich vorgeschrieben ist, kann man die Anschaffungskosten wie auch z.B. Fenster usw. zu 11% der Miete zuschlagen.
    Was ich noch nicht ganz verstanden habe, ist die Übertragung der Wartungspflicht, hierzu gibt es wohl Vordrucke.
    Macht es Sinn (wir haben hier nur 4 WE vermietet), die Kontrolle selber durchzuführen oder habt ihr einen Vordruck für den Mieter geschaffen, in welchem er es selber dokumentieren muss?
    Alternativ steht die Wartungsvergabe im Raum, welche ich mit 4 Euronen pro Melder pro Jahr schon heftig finde.

    Sollte ich falsches Wissen kundgetan haben - korrigiert mich unbedingt. Falls ihr adäquate Lösungen für die anderen Problematiken habt, bitte auch reinschreiben.
    Vielleicht kommt man hier endlich mal zu Ergebnissen, das Netz ist leider nicht sehr eindeutig...

    Grüße
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Der Grund ist u.a., dass dieses Thema Ländersache ist. Wenn du vernünftige Antworten willst, beginnt das damit, dass du dein Bundesland nennst.
     
  4. #3 Firefighter, 31.08.2015
    Firefighter

    Firefighter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Siehe Überschrift...
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    NDS hat es geschafft, eine klare Regelung zu finden: § 44 Abs. 2 Satz 4 NBauO regelt unmissverständlich: "Für die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft der Rauchwarnmelder in den in Satz 1 genannten Räumen und Fluren sind die Mieterinnen und Mieter, Pächterinnen und Pächter, sonstige Nutzungsberechtigte oder andere Personen, die die tatsächliche Gewalt über die Wohnung ausüben, verantwortlich, es sei denn, die Eigentümerin oder der Eigentümer übernimmt diese Verpflichtung selbst."

    Wenn du willst, kannst du also die Wartung selbst übernehmen - ansonsten sind die Mieter dafür zuständig. Solltest du dir die Wartung ans Bein binden, wären die Kosten dafür als Betriebskosten grundsätzlich umlagefähig. Fehlt nur noch eine geeignete Vereinbarung im Mietvertrag ...


    Selbstverständlich berechtigen auch die Anschaffungskosten zu einer Modernisierungserhöhung. Die Arbeitszeit für die Montage wäre tatsächlich nur bei externer Vergabe weiterzugeben (fiktive Kosten gibt es bei der Modernisierung nicht), dafür wäre eigene Arbeitszeit aber bei den Betriebskosten (d.h. der Wartung) zu berücksichtigen - mit einem sehr moderaten Stundensatz, da es sich um eine einfachste Tätigkeit handelt.
     
  6. #5 Firefighter, 17.09.2015
    Firefighter

    Firefighter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Morning!

    So weit so gut. Das war jetzt leider nicht wirklich neu. Die Frage, wie man das Ganze dem Mieter an die Hand gibt, ist interessant - und zwar unmissverständlich rechtsverbindlich. D.h. mit einer unterschriebenen Bestätigung und nem Prüfbuch oder wie macht Ihr das?

    Die Kostewn dürfen m.E. nicht direkt in Rechnung gestellt werden, aber da sie vom Gesetzgeber vorgeschrieben sind, rechtfertigen sie nach meinem Dafürhalten die Modernisierungserhöhung, oder nicht?
     
  7. #6 Martens, 17.09.2015
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Aktueller Stand des Wettkampfes im Nicht-Lesen FF vs A 1:1
    Lies Dir einfach mal durch, was Andres geschrieben hat. Wenn es nicht neu für Dich ist, sind Deine Fragen ja beantwortet.

    Christian Martens
     
  8. #7 Firefighter, 17.09.2015
    Firefighter

    Firefighter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Das nervt. Hier gibt es keinen Battle und wenn man nix beizutragen hat, sollte man es lassen.
    Wären meine Fragen beantwortet, würde ich nicht nochmal fragen. Dies zu interpretieren solltest du vielleicht mir selber überlassen, hat doch vielleicht nicht jeder deine Weitsicht und den nötigen Intellekt...
    Da die Mietverträge bestehen, geht es also um ein zusätzliches Schriftstück. Gibt es da Vordrucke oder Vorformulierte verbindliche Satzbausteine oder macht man es, wie man es für richtig hält....Weiterhin ist der Drops damit einfach noch nicht gelutscht, da man als Vermieter immer noch dafür verantwotlich gemacht werden kann, dass der Mieter seiner Aufgabe nicht nachgekommen ist. Daher stellte sich die Frage mit dem Prüfbuch und wir ihr es handhabt.
     
  9. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.333
    Zustimmungen:
    732
    Meine Handhabung ist unkompliziert. Ich habe in den Wohnungen die Rauchmelder selbst montiert (kein Problem), Die Mieter erhielten ein von mir aufgesetztes Schreiben, daß sie die RWM regelmäßig prüfen und bei Defekt mich unverzüglich in Kenntnis setzen.
    RWM mit 10-Jahres-Batterie wurden eingebaut.
     
  10. #9 Martens, 17.09.2015
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    war nicht meine Absicht, sollte ein Scherz sein, also 'tschuldigung :)

    Wenn Andres da oben die in Niedersachsen gültige Regelung zitiert hat, muß Du nichts machen, außer den Mieter auf diesen neuen Abschnitt der NBauO hinzuweisen, in dem steht:
    "Für die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft der Rauchwarnmelder in den in Satz 1 genannten Räumen und Fluren sind die Mieterinnen und Mieter, Pächterinnen und Pächter, sonstige Nutzungsberechtigte oder andere Personen, die die tatsächliche Gewalt über die Wohnung ausüben, verantwortlich, es sei denn, die Eigentümerin oder der Eigentümer übernimmt diese Verpflichtung selbst."

    Das ergibt sich woraus genau?

    Christian Martens
     
  11. #10 Firefighter, 17.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2015
    Firefighter

    Firefighter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldigung angekommen. Manche Fragestellungen werden zu oft durch unqualifizierte Beiträge zerstört oder in die Länge gezogen, da übeseh ich ab und an mal die Ironie ;-)

    Hier mal der Text, hab nun mal selbst geschaut.
    § 44
    Wohnungen

    (5) 1 In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. 2 Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut oder angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. 3 In Wohnungen, die bis zum 31. Oktober 2012 errichtet oder genehmigt sind, hat die Eigentümerin oder der Eigentümer die Räume und Flure bis zum 31. Dezember 2015 entsprechend den Anforderungen nach den Sätzen 1 und 2 auszustatten. 4 Für die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft der Rauchwarnmelder in den in Satz 1 genannten Räumen und Fluren sind die Mieterinnen und Mieter, Pächterinnen und Pächter, sonstige Nutzungsberechtigte oder andere Personen, die die tatsächliche Gewalt über die Wohnung ausüben, verantwortlich, es sei denn, die Eigentümerin oder der Eigentümer übernimmt diese Verpflichtung selbst. 5 § 56 Satz 2 gilt entsprechend.

    Dies ist in der Tat an sich ziemlich eindeutig. Das Problem ist einfach, das man erschalgen wird beim googeln von irgendwelchen Fakten und ich gelesen habe, das man als Vermieter immer noch die Pflicht hat, zu kontrollieren, ob der Pflicht zu kontrollieren auch nachgekommen wird. Nun werden halt 2 unserer WE von älteren Damen bewohnt, wo ich mir nicht sicher bin, ob das klappt und sollte der V-Fall eintreten, man ohne nachweisbaren Nachweis der Kontrolle nicht dennoch haftbar gemacht werden kann.
    In diversen Shops werden halt so Prüfungsbücher verkauft (ich weiß, die wollen auch leben), welche man ja auch selber erstellen kann. Stellt sich nur die Frage, ob man das überhaupt muss, da das Gesetz hier eigentlich sehr eindeutig ist.
    http://rauchmelder-infos.de/
    Da steht unter Wartung z.B. was von Fachmann vorgeschrieben...ist natürlich kein Gesetzestext.
     
  12. #11 Martens, 17.09.2015
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Es wird immer viel Zeuchs angeboten, um es eben zu verkaufen und nicht unbedingt, weil es der Käufer auch wirklich benötigt.

    Wenn der Mieter sich um die Betriebssicherheit einer Installation zu kümmern hat, dann hat er das. Geschlecht, Herkunft und Alter sind als Ausnahmen im Gesetz nicht erwähnt ;)
    Wenn du da Mieter hast, die das vielleicht nicht auf die Reihe bekommen, sieh Dich nach einem Servicedienst um und biete das Deinen Mietern an, sie zahlen und müssen sich nicht kümmern und Du auch nicht. Wartungsvertrag abschließen und Feierabend.

    Christian Martens
     
  13. #12 Firefighter, 17.09.2015
    Firefighter

    Firefighter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    OK. Dann ist das in Lowersaxony wohl sehr vorbildlich geregelt. Ich verweise in meinem Schreiben auf den Paragraphen 44, lasse gegenzeichnen und dann ist gut. Dokumentation der Wartung von meiner Seite aus nicht erforderlich.
    Vielen Dank, ich bin schlauer und beruhigter.
     
  14. #13 Martens, 17.09.2015
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Genau das schrub Andres ja in Beitrag #4 als ersten Satz. :)

    Christian Martens
     
    Syker gefällt das.
Thema: Rauchmelderpflicht in Niedersachsachsen. Wartung, Dokumentation, Kosten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Rauchmelderpflicht Nds vordruck

Die Seite wird geladen...

Rauchmelderpflicht in Niedersachsachsen. Wartung, Dokumentation, Kosten - Ähnliche Themen

  1. Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?

    Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?: Guten Morgen Ihr Lieben, aufgrund unserer defekten Heizungsanlage steht die Umrüstung auf eine Gasetagenheizung an. Aktuell werden die Abgase...
  2. Wohnung gekauft - nun Kosten senken

    Wohnung gekauft - nun Kosten senken: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung (50qm; 26,3%) gekauft und will in diese selbst einziehen. Im gleichen Haus ist eine Wohnung (50qm; 26,3%)...
  3. Kosten Rasenmähroboter auf Mieter umlegbar?

    Kosten Rasenmähroboter auf Mieter umlegbar?: Hallo, Mehrfamilienhaus mit 4 Parteien und gemeinschaftliche Wiese/Rasen. Da ich keinen Gärtner anstellen will, möchte ich für den Rasen einen...
  4. Kostensteigerung Wartung von Feuerwehranschluss

    Kostensteigerung Wartung von Feuerwehranschluss: Hallo, die Wartungskosten für den Feuerwehranschluss haben sich von 2013 auf 2015 fast verdoppelt. Ist das bei Euch auch so? Welche Gründe...
  5. Kosten für Auto-Aufzug

    Kosten für Auto-Aufzug: Hallo zusammen, in meiner Nebenkostenabrechnung werden Auto-Aufzugskosten aufgeführt. Dieser Aufzug wird von mir aber nie genutzt, da mein...