Rauchwarnmelder in allen Zimmern oder nicht?

Diskutiere Rauchwarnmelder in allen Zimmern oder nicht? im Bautechnik Forum im Bereich Technische Abteilung; Hallo, per Gesetz habe ich für die Rauchmelder zwar noch knapp 4 Jahre Zeit (Bestandswohnungen, Bundesland Brandenburg), möchte das aber jetzt...

  1. #1 anitari, 07.01.2018
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    1.026
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Hallo,

    per Gesetz habe ich für die Rauchmelder zwar noch knapp 4 Jahre Zeit (Bestandswohnungen, Bundesland Brandenburg), möchte das aber jetzt doch schon in Angriff nehmen.

    Allerdings bin ich mir bei einem Objekt, eine 5-ZimmerWohnung, nicht ganz klar in welchen Zimmern ich sie installieren sollte, denn die Zimmer wurden und werden von den jeweiligen Mietern unterschiedlich genutzt.

    Zum Beispiel, siehe Bild, nutz der aktuelle Mieter das Zimmer 4 als Schlafzimmer, der vorherige hat es als Eßzimmer genutzt. Zimmer 1 beim vorherigen Mieter Schlafzimmer, jetzt Wohnzimmer.

    Bei den übrigen Zimmern ist die Nutzung ähnlich verschieden. Kurz gesagt fast jedes Zimmer könnte als Schlaf- oder Kinderzimmer genutzt werden.

    Wäre es dann sinnvoll in allen Zimmern Rauchmelder zu installieren?

    Gruß anitari

    grundriss_4raum.jpg
     
  2. Anzeige

  3. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.875
    Zustimmungen:
    2.796
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Über Sinn macht man sich besser gar nicht erst Gedanken. Nehmen wir einfach den Gesetzestext:
    Also Bad und Küche nicht. In alle anderen Räume kommt einer. Mindestabstand zu einer Wand sollte 50cm nicht unterschreiten.
    Achtung: beim Montieren bitte keine Leitungen beschädigen. Ferromagnetische Platte mit Silikon oder ähnlichem an die Decke und dann mittels Magnetbefestigung. Platzierung nach gesundem Bauchgefühl unter Berücksichtigung des gesunden Menschenverstandes, "in hübsch" gibt's mit den Dingern einfach nicht, besonders toll an Stuckdecken.

    Interessanter finde ich da immer noch die Frage der Kontrolle der Funktionstüchtigkeit und die Kostentragung dafür. Dazu schweigt der ländliche Gesetzgeber...

    PS: die Seitenräume zu Zimmer 4 = Begehbare Schränke unter Abwalmung? Oder was hat es damit auf sich?
     
    ObiWan und anitari gefällt das.
  4. #3 anitari, 07.01.2018
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    1.026
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Das in Küche und Bad keiner reinkommt ist klar. Mir ist im Nachhinein noch eingefallen, egal wie das Zimmer 4 genutzt wird, Zimmer 2 und 3 sind ja Fluchtweg.

    Die Kontrolle (Wartung) obliegt nach meinem Wissen dem Eigentümer, also Vermieter. Die Kosten können als "sonstige BK" umgelegt werden wenn explizit vertraglich vereinbart.

    Man könnte es begehbare Schränke nennen, mit viel Fantasie.:038sonst:Eigentlich sind dahinter die Dachschrägen. Grundfläche je ca. 1,5 m². Begehbar für jemand der größer als 1,50 m ist nur in gebückter Haltung.

    Danke für deine Antwort.
     
  5. #4 anitari, 07.01.2018
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    1.026
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Weil ich grad so schön dabei bin noch die andere Wohnung. Das Zimmer ist durch eine Trockenbauwand in Wohn- und Schlafbereich abgetrennt. Hier nur einen im Schlafbereich oder in beiden Bereichen? Wenn auch im Wohnbereich könnte es evtl. Probleme ("Fehlmeldungen") wegen der Nähe zur Küche, ohne Tür, kommen.

    9-2.jpg
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    895
    Moin anitari,
    ich würde den RWM im Schlafbereich anbringen. Einer für 40m² zu überwachender Fläche müsste m.E. ausreichen.
     
    anitari gefällt das.
  7. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.569
    Zustimmungen:
    3.724
    Einer reicht sogar für 60 m² - aber nur, wenn die Rauchausbreitung nicht durch Trennwände, Möbel usw. behindert wird. Daher würde ich in der zweiten Wohnung zwei RWM installieren.


    Auch wenn die Montage in der Raummitte optimal ist, darf davon in Maßen abgewichen werden. Wenigstens ein halber Meter Abstand zu den Wänden sollte es aber schon noch sein, aber vielleicht genügt das ja schon, um die Situation zu entschärfen. Ansonsten kann man über Wandmontage nachdenken, was aber sorgfältig überlegt sein muss und daher wirklich die allerletzte Wahl sein sollte.
     
    anitari gefällt das.
  8. #7 anitari, 07.01.2018
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    1.026
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Also insgesamt 3. 1 im Schlafbereich, 1 im Wohnbereich und einen im Flur?
     
  9. #8 Goldhamster, 07.01.2018
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    546
    Hallo,

    so ist es richtig.

    GH


    (Bemerkung: Mini-Räume... aber OK)
     
    anitari gefällt das.
  10. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.875
    Zustimmungen:
    2.796
    Ort:
    Mark Brandenburg
    So zumindest mein vorgehen. Ich würde den im Wohnraum leicht zur Wand gen Flur und SZ versetzen, da gerade da der Fluchtweg vom Schlafraum verlaufen würde. Auch in Abhängigkeit der Stromauslässe für Leuchten.

    Im Übrigen decken sich aber unsere Überlegungen, ich werde auch nicht bis ultimo warten. Was jetzt (seit der gesetzl. Festschreibung) neu vermietet wird wird entsprechend ausgestattet und mit vermietet. Beim Bestand überlege ich noch immer wie am besten Handhaben. Die jungen Mieter sind da zum großen Teil auch schon vor der VO tätig geworden. Allein mit meinen Uraltmietern und deren Mietverträgen aus Zeiten wo es noch Dinosaurier gab....
    Das sind halt genau die die einem erzählen, dass man solche Kosten nie übernehmen würde, weil man die Dinger ja die letzten 35-90 Jahre nicht gebraucht hätte, aber den Adventskranz anschmoken lassen.
     
    Berny, immobiliensammler und anitari gefällt das.
  11. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.569
    Zustimmungen:
    3.724
    Ähem ... ja! (Sorry, zählen kann ich eigentlich.)
     
  12. #11 anitari, 07.01.2018
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    1.026
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Davon gehe ich mal aus :56:
     
  13. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    895
    Auf den Packungen der zuletzt vom A**i angebotenen (mit 10-Jahres-Batterien) werden mindestens 61cm Abstand empfohlen - dürften wohl umgerechnet 24" gewesen sein.
     
  14. #13 Papabär, 08.01.2018
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    1.546
    Ort:
    Berlin
    Fürleicht hilft Dir das hier ja.

    Rein vorsorglich würde ich die Mieter aber - vor Beginn der entsprechenden Abrechnungsperiode - schriftlich über die neue Kostenposition informieren. Wenn sich einer querstellt und deswegen auszieht, hat sich das Problem beim Nachmieter ohnehin erledigt ... aber von den Beschwerdeführern, die wir in anderen Bundesländern schon hatten, ist nicht ein einziger (Nullkommaniemand) wirklich ausgezogen. Das könnte u.U. daran liegen, dass die anderen Vermieter die Umlage dieser Kosten ebenfalls gleich im MV vereinbaren.

    Immer diese Absprachen ... bestimmt bald ein Fall für´s Bundeskartellamt.
     
  15. #14 immodream, 08.01.2018
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    1.300
    Hallo,
    ich habe im Herbst bei einer Aktion im toom Baumarkt ca. 100 Rauchmelder für ca. 3 € gekauft.( + 2 € für die Magnetbefestigung )
    Da meine Mieter die Rauchmelder verqualmen, überstreichen oder die Batterien zweckentfremden, kaufe ich keine Rauchmelder mit 10 Jahresbatterien.
    Die 9 Volt Batterien, die ich seit Jahren in den in meinem Haus und in den Hausfluren verbauten Rauchmeldern verwende, halten teilweise über 3 Jahre.
    Das ist auch auch die durchschnittliche Mietdauer meiner Mieter.
    Danach wird der Rauchmelder einfach erneuert.
    Bei einem Gesamt-Preis von 5 € diskutiere ich nicht mit meinen Mietern, ob ich 2 oder 3 Rauchmelder anbringe.
    Auch eine Erhöhung der Miete um 11 % der Kosten für den Rauchmelder kostet mich mehr Arbeitszeit ,als ich durch diese Aktion an mehr Miete einnehme.
    Grüße
    Immodream
     
    Jobo45, Berny und dots gefällt das.
  16. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.875
    Zustimmungen:
    2.796
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Die mindestens 50cm stammen aus der DIN. Wenn der Hersteller mehr Abstand einfordert gilt der. Wir können das auch noch für Schrägen, abgewinkelte Räume und Flure durchexerzieren, das bringt nur niemandem was.

    Papabär, der Inhalt des Links ist mir schon aus anderer Lektüre bekannt. Allein ich habe gerade so gar keine Lust auf Diskussionen/Ohr abkauen/gemecker. Und genau das kommt garantiert. Und wenn es das eh gibt dann kann ich auch gleich die Modernisierungsmieterhöhung drauf packen, aber das ausrechnen für solche klecker-Beträge... Also ich hab so echt keine Lust. (ganz ehrlich daran scheitert das Ganze momentan!) Irgendwie hatte ich ja auf Weihnachten gehofft, nicht wenige treten da ja aus dem Konsum aus, aber nicht mal das hilft. Bleibt nur noch der Spätwinter, der schafft auch öfter noch was...

    Ein Mieter der deswegen auszieht wäre ja wie Weihnachten, Ostern, Pfingsten und Geburtstag zusammen. Da käme ja noch nicht mal ein 5er im Lotto mit. So viel Glück hab ich nicht.
     
Thema: Rauchwarnmelder in allen Zimmern oder nicht?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rauch vo küche zu zimmer

Die Seite wird geladen...

Rauchwarnmelder in allen Zimmern oder nicht? - Ähnliche Themen

  1. Rauchwarnmelder - Umlage Einbau Wartung Miete Reparaturt Austausch

    Rauchwarnmelder - Umlage Einbau Wartung Miete Reparaturt Austausch: Im hiesigen Bundesland gilt eine Rauchwarnmelderpflicht, deshalb versuche ich meinen angesammelten Kenntnisstand zusammenzufassen und zu...
  2. 1-Zimmer-Wohnung Größe zu klein

    1-Zimmer-Wohnung Größe zu klein: Hallo, in einem kleinen Appartement wurde die Größe mit 24 qm angegeben, korrekt sind aber 27 qm. Darf ich nachträglich die Miete anpassen oder...
  3. Vermietung von Zimmern an Touristen

    Vermietung von Zimmern an Touristen: Guten Morgen an die gesamte VR.com-Community und vielen Dank, dass Sie mich willkommen heißen. Mein Name ist Franky und ich besitze eine kleine...
  4. Verkürzte Kündigungsfrist bei einem unmöbliertem Zimmer in WG

    Verkürzte Kündigungsfrist bei einem unmöbliertem Zimmer in WG: Hallo. Ich bin hauptmieterin in einer vierer-wg. Es gibt ein von mir eingerichtetes Wohnzimmer und natürlich ebenso die Küche. Generell vermiete...
  5. Mietpreisbremse bei vermietetem Zimmer

    Mietpreisbremse bei vermietetem Zimmer: Ihr Lieben, ich suche und suche ohne Erfolg. Ich habe ein paar Fragen zum folgenden Thema: wenn meine Eigentumswohnung aus 2 Zimmer, Küche Bad...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden