Rauhfaser Tapete

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Myubaura, 22.04.2014.

  1. #1 Myubaura, 22.04.2014
    Myubaura

    Myubaura Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,
    ich hab mich bereit erklärt den Mieter seine kosten für Tapete zu übernhmen.
    Er hat jetzt Rauhfaser benutz.

    Ich würde gern wissen, was der vorteil/nachteil von Rauhfaser gegenüber Tapete sind.

    Ist es realistisch, dass eine Wohnung mit 50 m² Wohnfläche, 2 1/2 Zimmer mit neuen Rauhfaser über 60 l Farbe verbraucht?

    Mit Frendlichen Grüßen Myubaura
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bürokrat, 22.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Den Mieter Tapeten aufkleben zu lassen halte ich für einen Fehler. Die Tapeten werden immer schlecht verklebt, bei falscher lüftung bildet sich dann hinter diesen Schimmel. 6 Kübel Farbe für eine 50m² Wohnung ist relativ viel aber nicht völlig übertrieben, kann auch daran gelegen haben dass es sich um eine billige Farbe handelte und man manches 2, 3 mal streichen musste.
     
  4. #3 Leipziger82, 22.04.2014
    Leipziger82

    Leipziger82 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Leipzig
    Rauhfaser ist eigentlich recht gängig, da sie einfach anzubringen ist. Über Nachteile mag ich nicht sprechen. Es gibt verschiedenste Tapetenarten, die nicht alle miteinander verglichen werden können.

    60l halte ich für übertrieben. Ich habe letztens selbst meine 50m² Wohnung gestrichen und vielleicht 25l verbraucht. Wie der Vorredner schon sagte, hängt das von der Qualität der Farbe ab. 25l einer guten Farbe können insgesamt genauso viel kosten, wie 60l einer billigen. Es muss Dir also nicht zwingend ein finanzieller Nachteil entstehen.
    Ich würde mir allerdings die Quittung zeigen lassen.
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Vorteile:
    • Man kann drüber streichen. Wenn sich der Geschmack der Bewohner höchstens hinsichtlich der Farbwahl ändert, kann man damit gut verlegte Rauhfaser eine halbe Ewigkeit benutzen.
    • Man bekommt extreme Anstriche leichter wieder weg, da man ggf. die Tapete entfernt. Funktioniert nicht immer in dieser Form, verbessert aber die Chancen.

    Nachteil: Schlecht/falsch verklebte Tapete macht keinen Spass. Und ob man es schön findet, ist Geschmackssache.


    Da man nicht die Wohnfläche streicht ;), würde eine solche Schätzung äußerst ungenau sein. Noch dazu ist die Fläche und der Verbrauch einfach zu klein, als dass sich hier ein stabiler Schätzfaktor bilden könnte.

    Uns fehlen Informationen wie Raumhöhe, Anzahl und Größe von Fenstern, Türen, Heizkörpern, weitere nicht gestrichene Flächen wie Bad (Fliesen umlaufend? raumhoch?) oder Küche (Fliesenspiegel? Anstrich auch hinter EBK?) und noch solche Kleinigkeiten wie die Frage, ob und was mehrfach angestrichen wurde.

    Auf den Farbeimern steht eine Ergiebigkeit. Das Rechnen können wir dir nicht ersparen.
     
  6. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Hm - stehen nicht meist 15l Eimer im Baumarkt? Dann wären es "nur" 4.
    Bei geringer Deckkraft, kann das schon sein. Aber für Erstanstrich....
    Bei bordeauxroter oder schwarzer Grundlage ok. (Beides heute gesehen, sogar die Fliesen waren überstrichen!)


    Merke: Tapezieren und Erstanstrich immer Profi, Rechnung(Lohnanteil ausweisen lassen) ans Finanzamt. Fertig. Kosten etwas Geld, spart viel Ärger, Streit, Laufereien, Zeit, Nerven usw. im Ergebnis Geld.
     
  7. #6 Bürokrat, 22.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Hm - ich oute mich mal als 10L kübel kaufer der tollen aldi farbe für 10,99. Ist auch nicht schlechter als die alpina volksfarbe...
     
  8. #7 Duncan, 22.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2014
    Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Handwerkerstunden sind meist teurer als die Differenz zu hochwertiger Farbe.
    Der Gesamtpreis ist mir wichtiger als der Materialpreis. JA, ich hasse Malerarbeiten.
    Ich kaufe durchaus häufiger Aldi-Artikel. Preis-Leistung meist sehr gut. Man muss wissen was man wofür nutzen möchte. Die Farbe hab ich s.o. noch nicht getestet, ich vertraue da meinem Maler, er mir bei meinen Arbeiten.
     
  9. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.269
    Zustimmungen:
    316
    Wenn Du einmal Farbe aus dem Fachmarkt genommen hast, weißt Du erst, wie sch...... Alpines und Co. Decken und einfach nur grau aussehen. Außerdem wird vermehrt Kreideanteile in die Farbe gemischt. Dann wird es zwar weiß, macht ein Nachstreichen unmöglich und man muss sämtliche Tapeten entfernen.

    Und wenn man überlegt, dass man bei Fachfarbe einen Anstrich spart, kann der Liter ruhig teurer sein, weil am Ende spare ich einmal Farbe für den 2. Anstrich und Arbeitszeit und bin im ganzen preiswerter als der Bauhausschund.
     
  10. #9 Bürokrat, 22.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Hm, interessant, das wusste ich nicht. Hatte ich tatsächlich auch schon mal dass sich eine Tapete einfach nicht mehr überstreichen ließ mit der Rolle, hat nicht gehalten. Erst bei Handarbeit mit dem Pinsel gings. Jetzt habe ich eine Erklärung dafür!

    Und was kostet der Kübel im Fachmarkt?
     
  11. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.269
    Zustimmungen:
    316
    Du kannst mit ca. 2,30 -2,50 netto je Liter rechnen. Wir arbeiten nur mit der Farbe mit den drei Buchstaben. Ist gelb.

    Einmal hat ein Freund Alpina im WZ genommen. Nur doof, das die Farbe am Sonntag alle wurde und eine halbe Wand gefehlt hatte. Er hat sich bei uns einen Eimer geholt und strich sein ganzes Wohnzimmer neu. Nun ja, jetzt kauft er keine Farbe mehr im Baumarkt.:biggrin:
     
  12. #11 Papabär, 22.04.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Ist zwar OT - aber mein aktuelles Vorgehen ist: Tapezieren lassen vom Profi ... für den Erstanstrich kriegt der neue Mieter xy Eimer Farbe.

    Grund: Der Maler macht i.d.R. immer 2 Anstriche (zumindest lt. Rechnung) ... der Mieter findet weiß aber scheußlich und trägt zwei Lagen - z.B. kaminrot - auf. Wenn der Mieter nach 6 Monaten dann auszieht wird wieder 2 x weiß gestrichen ... so kleben auf der Tapete bereits 6 Lagen Farbe - damit ist i.d.R. eine Neue fällig.
     
  13. #12 Bürokrat, 22.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Hm, Alpina kostet auch 30 für 10 liter wenn man mal von den häufigen sonderaktionen absieht...

    Noch eine Frage...als eher nondigitaler mensch frage ich mich schon lange was ot bedeutet auch wenn ich mir die bedeutung aus dem kontext erschließen kann... noch ein outing :-)
     
  14. #13 immodream, 22.04.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo,
    da ich regelmäßig Wohnungen mit ca. 55- 60 m² streichen muß, liegt mein Erfahrungswert mit gleichzeitig gestrichenen Decken bei max. 25 l = 2 Eimer Farbe aus dem Fachhandel ( z. b. Caparol, braucht auch nur einmal selbst bei farbigen Untergrund gestrichen werden ) , Preis 3,10 € / l.
    Grüße
    Immodream
     
  15. #14 immodream, 22.04.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo Bürokrat,
    die Farbe von Aldi ist nicht schlechter als Alpina , sondern genauso schlecht.
    Früher hab ich auch nur Alpina verarbeitet . Wenn man aber einmal mit Farbe von Caparol, Brillux o.ä. gestrichen hat , glaubt man beim Streichen , die Sonne geht auf.
    Grüße
    Immodream
     
  16. #15 Bürokrat, 22.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Ich sehe schon das werd ich nächstes mal mal ausprobieren müssen...
     
  17. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    off topic

    Zu meiner Schulzeit war die gängige Formulierung: Thema verfehlt, setzen, sechs ;)
     
  18. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Nein, das ist DIR jedoch jetzt passiert...
    ot=off topic bedeutet eher "nicht Thema", also mal weg vom eigentlichen Thema.
     
  19. #18 Pharao, 23.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 23.04.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Myubaura,

    weitere Vorteile sind neben leichten Farbwechsel durch Überpinseln u.a. auch, das man Raufaser leicht ausbessern kann und der Untergrund nicht super glatt seinen muss. Wer schon mal eine Fototapete angebracht hat, weis wie störend keine Sandkörnchen seinen können .... :91:

    Da hier ja anscheinend neu Tapeziert wurde und im Thread auch schon was von Deckkraft geschrieben wurde:
    Natürlich gibt es billige Farben, wo man ggf. öfters streichen muss als mit einer guten (teureren) Farbe. Aber das fällt i.d.R erst auf, wenn man andere Farben (gerade wenn Wände mit extrem Farben zB rot oder mit Mehrfarben gestrichen wurden) überstreichen muss.

    Die Angabe auf den Farbeimer, wieviel m2 man damit schafft, ist m.E. bei allen Marken ein Witz. Hier darf man/sollte man durchaus mit etwas mehr rechnen. Ansonsten, es interessieren hier nicht die Wohnungs-m2, sondern die Gesamt-m2 aller zu streichenden Wände.

    Da kannst du m.E. froh sei, das der Mieter sich für Raufaser entschieden hat, denn die ist i.d.R. am günstigsten.

    Ansonsten: unter "tapezieren" versteh ich nur das Anbringen von einer Tapete bzw. hier schreibst du was von "kosten für Tapete zu übernhmen". Tapezieren und Anstreichen bzw. Tapete und Farbe wäre das andere.

    Desweiteren, wenn man schon was übernimmt an Kosten vom Mieter, dann schränke ich das durchaus ein bzw. erfrage vorab mit welchen Kosten ich rechnen darf, denn ansonsten können da böse Überraschungen kommen, wenn der Mieter nur die Rechnungen an mich schicken soll.
     
  20. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Noch'n Tipp zur Raufaser: Die grobe kann man am meisten überstreichen.
    Als Farbe würde ich pilzhemmende Spezialfarbe für Bäder und Küchen nehmen.
     
  21. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.269
    Zustimmungen:
    316
    Wobei Brillux nicht der Brüller ist. Die Farbe taugt bei denen nichts. Aber besser als Bauhaus ist sie allemal. :115:Caparol kenne ich nicht.
     
Thema:

Rauhfaser Tapete

Die Seite wird geladen...

Rauhfaser Tapete - Ähnliche Themen

  1. Tapeten entfernen, rechtens?

    Tapeten entfernen, rechtens?: Guten Tag, mein Name ist Rony Brühl und ich hätte mal ein Anliegen zwecks Tapeten entfernen bei Kündigung. Folgender Fall: Wir wollen demnächst...
  2. Verteilerkasten eingebaut, wer muss Schaden an Tapete zahlen

    Verteilerkasten eingebaut, wer muss Schaden an Tapete zahlen: Hallo, ich habe bei einem Mieter einen neuen Verteilerkasten einbauen lassen. Das war nötig, da die alte Elektrik nicht mehr betriebssicher war....
  3. Bunte Tapeten beim Auszug

    Bunte Tapeten beim Auszug: Hallo, am 30.4 ziehen unsere Mieter aus, laut unserem Mietvertrag wurde vereinbart das bei Auszug nur besenrein übergeben werden muss , also...