Raumfeuchtigkeit

Dieses Thema im Forum "Bautechnik" wurde erstellt von robin1860, 10.01.2009.

  1. #1 robin1860, 10.01.2009
    robin1860

    robin1860 Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    hatte die Nachricht in ähnlicher Form schon einmal hier, folgender Fall:

    mein Mieter bemängelt an den Fenster seit ein paar Wochen (evtl. durch die extremen Temperaturen) deutliche Schwitzwasserbildung. Daraufhin habe ich ihm einen Raumluftfreuchtigkeitsmesser angeschafft, dieser weißt Werte der Raumtemperatur und -feuchtigkeit in normalen Werten aus.
    Seine Vermutung ist nun, daß das Obergeschoß (ist eine Maisonette-Wohnung) schlecht gedämmt ist.
    Wen kann ich ich mal anfragen, sich das anzusehen ? Letztes Jahr war ein Fenstertechniker wegen eines klein-Schadens da, an den Fenstern kann es meines Erachtens nicht liegen.
    Ich möchte unbedingt schnellstens reagieren, nicht, daß es zu Schimmelbildung kommt.
    PS: Ausreichendes Lüften und Heizen ist sichergestellt, dies glaube ich meinen Mietern.

    Bitte dringend Info

    PS 2: Angenommen, es muß wirklich die Dämmung erneuert werden. Bleibt dies an mir hänge oder geht dies auf die Gesamtmieterschaft ?(Schließlich ist dies ja wohl Bausubstanz....)

    PS: ich hänge mal ein Bild an...
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 10.01.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.615
    Zustimmungen:
    837
    das ist ein bild von aussen, oder?

    wie alt sind denn die fenster?
     
  4. #3 robin1860, 10.01.2009
    robin1860

    robin1860 Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    danke für die schnelle Antwort.
    ich bin mir nicht ganz sicher, aber wenn Du mir mal deine email gibst, kann ich dir noch ein paar mehr Bilder schicken.
    die Fenster sind (wohl) noch von der Errichtung des hauses, also jetzt ca. 10 jahre alt (sind aber noch top in schuß).
    Letztes Jahr war auch jemand vom Kundendienst da und hat einen kleinen technischen Defekt behoben, ich glaube nicht, daß es am fenster liegt....

    robin
     
  5. #4 lostcontrol, 10.01.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.615
    Zustimmungen:
    837
    sorry, aber bilder von denen du nicht weisst, ob sie von aussen oder von innen aufgenommen wurden (offensichtlich ja nicht von dir selbst) bringen ja definitiv nichts.
    ich würde bei dem bild tippen, dass es von aussen aufgenommen wurde, weil die schiene rechts mir schwer nach rolladenschiene aussieht.
    dass ein fenster von aussen vereist kommt bei bestimmten witterungsbedingungen naturgemäss vor. ein problem wäre es, wenn diese vereisung INNEN auftreten würde.

    wie war das noch? hat nicht mein fensterbauer mir ende letzten jahres beim einbau neuer fenster gesagt, dass die dichtungen ca. alle 10 jahre erneuert werden müssten? irgendsowas hab ich noch im hinterkopf... :?

    du schreibst dass dein mieter die fenster bemängelt.
    und die frage wäre jetzt natürlich, wo denn dieses schwitzwasser auftritt.
    auf dem von dir geposteten bild sieht man ein fenster (meiner meinung nach von aussen), an dem sich eis gebildet hat.
    bei modernen isolierglas-fenstern sollte es eigentlich kein schwitzwasser geben, sofern sie in ordnung sind.

    vielleicht klärst du mal ab was du uns da für ein bild gezeigt hast?
     
  6. #5 robin1860, 10.01.2009
    robin1860

    robin1860 Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    ja sorry, das bild ist von INNEN aufgenommen, hatte das vergessern zu schreiben.
    dabei handelt es sich um ein Dachflächenfenster.
    Eis kann ich dabei aber nicht erkennen, ich sehe nur das Schwitzwasser.

    Aber mit den Dichtungen wär das schonmal ein Anhaltspunkt.
    Im Schlafzimmer (oberer Teil der Maisonette) sind insgesamt 4 Fenster, davon sind (wohl) alle betroffen. Mein Mieter meint aber auch, daß es im Arbeitszimmer (unterer Teil der Maisonette) zu Schwitzwasserbildung kommt.

    Kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, daß es bei ALLEN diesen Fenstern plötzlich an der Dichtung mangelt...
    Er tippt mehr auf schlechte Isolierung der Wohnung...

    Er meint aber auch, letztes Jahr wäre dies nicht der Fall gewesen, vielelicht liegts ja wirklich an den derzeit extremen Temperaturen...
    Welcher Handwerker kann sich dies denn mal professionel ankucken ? ein Fensterbauer ? der hat dann aber wahrscheinlich nicht wirklich Ahnung, falls es an der Isolierung der Wohnung liegt, oder ?

    PS: muß kurz weg, bin in ca. 1 Stunde wieder da.... trotzdem schonmal danke für info
     
  7. #6 lostcontrol, 11.01.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.615
    Zustimmungen:
    837
    also wenn's dir um isolierung, schimmel und möglicherweise auch noch raumfeuchtigkeit geht, wäre ein bauphysiker wohl am sinnvollsten. aber der kommt nicht einfach so und unverbindlich, der will beauftragt werden und geld dafür.

    hast du einen energiepass für die wohnung?

    was steht denn in den unterlagen der wohnung? in den bauplänen?

    für meine augen ist das auf dem foto übrigens definitiv EIS.
    wenn das tatsächlich auf der innenseite sein sollte, dann ist da irgendwas undicht.
    sieht auch nicht sonderlich sauber verarbeitet aus, die geschichte.
    ist das ein dachflächenfenster?

    ich würd den fensterbauer das mal angucken lassen - ich tippe ebenfalls auf schaden am fenster.
     
  8. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    So wie der zustand des Fensters ist, sieht das für mich eher nach einem Heizproblem aus. Zusätzlich würde ich auf eine defekte/falsche Dampfsperre tippen (sofern überhaupt eine vorhanden ist), wodurch die Feuchtigkeit im Raum gehalten wird. Dann noch eine ungenügende Anbindung an das Dach und wir haben ein auskühlendes DFF.

    Abhilfe: Dichtungen kontrollieren und den Dachdecker die Sparren kontrollieren lassen, ob die Anbindung dicht ist.

    Wenn du jetzt noch schreibst, dass das Fenster in der Küche ist (oder Schlafzimmer) ist es mit dem Lüften aber trotzdem nicht so weit her...

    Fakt ist: Das DFF kühlt stark aus und liegt somit unter dem Taupunkt. -> Kondensat bildet sich. Bauteil "einpacken" damit die wenige Wärme nicht noch weniger wird, wäre eine Möglichkeit. ziel ist es, dass das DFF länger warm bleibt.

    BTW: du nix über die gemessenen Werte gesagt. Wie sind die denn?
    Übrigens: Ein Dachdecker ist der eigentliche Fachmann für DFF. Aber das ur so am Rande. Ein gutes DFF falsch eingebaut hat für den Fesnterbauer keine Mängel, aber für den Dachdecker
     
  9. #8 lostcontrol, 11.01.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.615
    Zustimmungen:
    837
    ist es denn ein dachflächenfenster? das geht für mich aus dem posting nicht so wirklich hervor... aber klar, dann würde ich auch eher den dachdecker bestellen...
     
  10. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    so steht es da. So sieht auch das Bild aus :glas
     
  11. #10 robin1860, 11.01.2009
    robin1860

    robin1860 Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    super, vielen dank für die ganzen hilfen.
    ja, es ist ein dachflächenfenster.
    die gemessenen werte hab ich (noch) nicht, werd mich morgen aber mit dem mieter kurzschließen. er meinte aber, daß die luftfeuchtigkeit und temperatur im normalbereich liegen (hatte ihm aus dem internet die norm-werte mal zugemailt).

    Nun aber noch ne frage: ich bin ja "nur " vermieter einer wohneinheit in dem ganzen haus. muß ich mich darum kümmern oder soll ich lieber den verwalter einschalten. ? beim kauf wurde mir natürlich (vor 3 jahren) nichts über diesen mangel berichtet, WENN es wirklich ein falsch eingebautes fenster ist.
    hab ich denn dann möglichkeiten, hier rechtlich etwas zu machen ?

    robin
     
  12. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Fenster und Dach sind üblicherweise Gemeinschaftseigentum. Die Teilungserklärung kann da jedoch abweichende zuordnungen aufführen. einfach mal reinschauen, ob was über das DFF drin steht. Wenn nicht-> s.o.
     
Thema: Raumfeuchtigkeit
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter bemängelt feuchtigkeit

    ,
  2. aussenjalousien auf dff vermietersache

    ,
  3. normale raumfeutigkeit

    ,
  4. kondensatbildung an dff,
  5. dff isoglas,
  6. raumfeuchtigkeit,
  7. schwitzwasserbildungen fenster erneuern vermieter,
  8. dff schwitzwasser,
  9. fenster von außen vereist,
  10. maisonette wohnung untere ist feucht,
  11. bautechnik taupunktberechnung normwerte,
  12. dff feuchtigkeit dichtung,
  13. kondensat an dff,
  14. mieter bemängelt fenster,
  15. mein mieter bemängelt fenster