Recht auf Erhaltsbestätigung d. Eigenbedarfskündigung?

Diskutiere Recht auf Erhaltsbestätigung d. Eigenbedarfskündigung? im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Ich habe vor ca. 2 Monaten meinem Mieter eine Eigenbedarfskündigung per Einwurf-Einschreiben zukommen lassen, leider von seiner Seite bisher...

  1. #1 Sandra_Berlin, 18.01.2014
    Sandra_Berlin

    Sandra_Berlin Benutzer

    Dabei seit:
    18.01.2014
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe vor ca. 2 Monaten meinem Mieter eine Eigenbedarfskündigung per Einwurf-Einschreiben zukommen lassen, leider von seiner Seite bisher keinerlei Reaktion erhalten. Habe ich ein Recht eine Erhaltsbestätigung von seiner Seite zu verlangen? Ich möchte vermeiden, dass er nach 9 Monaten Kündigungsfrist behauptet, er habe diesen Brief-Inhalt nie erhalten. Eine befreundete Anwältin von mir hat den Inhalt überprüft, bestätigt, dass alle Formalien richtig sind (ich kann diese Korrespondenz mit dem entsprech. Brief-Anhang per email nachweisen). Würde dies im Zweifel reichen, falls mein Mieter auf die Idee käme trotz des Postbelegs alles abzustreiten? Danke für Infos.
     
  2. Anzeige

  3. Duncan

    Duncan Gast

    Hm - wie sind die bisherigen Erfahrungen mit den Mietern? Das man sich bei 9Monaten Frist durchaus 2-3Monate Zeit nimmt und die Kündigung durch einen RA prüfen lässt ist durchaus denkbar. Im größten Zweifel ruhig die €uronen ans Bein binden und zur Not mit dem Gerichtsvollzieher zustellen.

    JA, ich hab das schon mal gemacht - da war es nur eine Nebenkostenabrechnung für einen mieterbundvertretenden querulatorisch veranlagten Altmieter (Ursprungsmietvertrag lautete noch auf Reichsmark der Weimarer Republik). Pssst - er bekam noch eine Rückerstattung von 1,80€ oder so. Seitdem ist er deutlich aufgeschlossener.
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.131
    Zustimmungen:
    4.393
    Nein. Das heißt nicht, dass man nicht freundlich fragen kann, z.B. in Verbindung mit einem Angebot zu einer unverbindlichen Vorabnahme.


    Dann wären die 18 € für den GV eine gute Investition gewesen. Wenn o.g. Vorschlag nicht funktioniert und du wirklich Ärger erwartest, würde ich das umgehend nachholen, natürlich mit neuer Fristsetzung. Die bisherige Kündigung wird davon nicht gefährdert.


    Nein. Den Inhalt des Umschlags zu beweisen, wird dir damit nicht gelingen.
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Hallo Sandra_Berlin,

    dies DHL Sendungsverfolgung - DHL Tracking ist letztendlich auch nur die Bestätigungsmöglichkeit bzgl. des Briefumschlagszugangs.
    Wenn Du den Mieter mal anrufst, kannste ja Dein Telefon unter Zeugen auf laut stellen...
     
  6. #5 Pharao, 19.01.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.01.2014
    Pharao

    Pharao Gast

    Hi Sandra_Berlin,

    und warum hat deine befreundete Anwältin dir nicht auch gleich erklärt, wie man "richtig" eine Kündigung zustellt, wenn`se schon das Kündigungsschreiben überprüft hat :?

    Ein Recht auf eine Bestätigung gibt es nicht, da eine Kündigung eine einseitige, zugangsbedürftige Willenserkärung ist. Du bist hier also erstmal in der Beweispflicht, das die Mieterin die Kündigung erhalten hat.
     
  7. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.818
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,


    Ich denke die TE weis das, daher ja auch die Frage.

    Das Einschreiben beweist halt nur das ein Umschlag zugegangen ist.
    Die TE müsste jetzt "nur" noch beweisen was in diesem Umschlag war.
    Dazu wären Zeugen schon ein guter Anfang, man sollte aber auch bedenken das die gegnerische Partei evtl. auch Zeugen aufbietet.

    Die absolute Sicherheit bietet nur die Zustellung per GV.

    Im Fall der TE halte ich persönlich auch aufgrund der langen Kündigungsfrist schnellstens eine weitere Kündigung mit nachweisbarer Zustellung für angebracht. (sollte in den nächsten 14 Tagen machbar sein)

    Ggf. sollte man hierbei die erste Kündigung zurück ziehen.
    Nicht das der M sich dann doch auf diese beruft, man selber aber mit der Kündigungsfrist der neuen Kündigung kalkuliert und dadurch unnötigen Leerstand hat.


    VG Syker
     
  8. #7 Sandra_Berlin, 19.01.2014
    Sandra_Berlin

    Sandra_Berlin Benutzer

    Dabei seit:
    18.01.2014
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Zustellung mit Zeugen

    Danke für die Infos. Gäbe es auch die Möglichkeit das gleiche Schreiben (natürlich mit neuem Auszugsdatum) mit einer Person meines Vertrauens persönlich einzuwerfen, so dass ich quasi eine Zeugin des Briefinhaltes und des Einwurfes habe? oder ist das immer noch nicht 100% sicher? würde es da auch einer speziellen Formalität bedürfen? ich würde auch die 2 Monate Leerstand in Kauf nehmen...das wäre noch das geringste Übel...
     
  9. #8 Pharao, 19.01.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.01.2014
    Pharao

    Pharao Gast

    Hi Sandra_Berlin,

    schreibe die Mieterin doch einfach an, um zB einen Wohnungsbesichtigung zu vereinbaren wegen der jetzigen schon zugesanden Kündigung. Also, was muss vor Auszug ggf. noch an der Wohnung gemacht werden durch den Mieter. Diesen Brief wirfst du mit Zeugen in dem Briefkasten.

    Spätestens da müsste der Mieter ja reagieren, wenn er keine Kündigung erhalten haben will/sollte. Macht er sogar einen Termin mit dir aus, dann bestätigt das ja auch die Kenntnis der Kündigung.

    Rückwirkend nützt dir das nix, denn das Beweist dann nur, Kündigung zwar abgegeben aber nicht Fristgerecht.
     
  10. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.131
    Zustimmungen:
    4.393
    Das ist nicht möglich, das wesentliche Merkmal in der bereits von Pharao zitierten Formel wäre die "Erklärung".


    Auch das geht und man kommt so schon sehr nahe an die Zustellung per GV. Sinnvoll wäre dann folgendes Vorgehen: Der Zeuge (also nicht der Absender) bekommt das Schreiben unverschlossen, fertigt sich selbst eine Kopie davon, steckt das Original in einen Umschlag, wirft den Umschlag ein und notiert Datum und Uhrzeit der Zustellung auf der Kopie und bewahrt die Kopie anschließend sorgfältig auf.


    Nein, aber schon nahe dran. Der Vorteil beim GV ist, dass die Zustellung keine zu beweisende Tatsache mehr wäre. Die Frage, ob der GV bei der Zustellung vielleicht einen Fehler gemacht hat, wird gar nicht untersucht - das Schreiben gilt als zugestellt.
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Da wir gerade bei Formalität sind: Es gibt hier kein "Auszugsdatum".
     
Thema: Recht auf Erhaltsbestätigung d. Eigenbedarfskündigung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kündigung erhalt bestätigung

    ,
  2. Eigenbedarfskündigung formalität

Die Seite wird geladen...

Recht auf Erhaltsbestätigung d. Eigenbedarfskündigung? - Ähnliche Themen

  1. Eigenbedarfskündigung überreichen, wer zählt als Zeuge?

    Eigenbedarfskündigung überreichen, wer zählt als Zeuge?: Hallo, meine Eltern (beide Vermieter) wollen die aktuellen Mieter ihrer Wohnung wegen Eigenbedarf für mich(Sohn) kündigen. Zur Sicherheit werden...
  2. Eigenbedarfskündigung: berechtigtes Interesse

    Eigenbedarfskündigung: berechtigtes Interesse: Hallo, ich habe eine Frage zum Thema Eigenbedarfskündigung. Nehme wir folgenden Fall an: Person A hat eine Eigentumswohnung (52 m2) seit 3...
  3. Welche Rechte als Vermieter

    Welche Rechte als Vermieter: Hallo Ich hoffe, ich komme hier mal etwas weiter. Folgendes: Im Februar dieses Jahr wurde in unserem Haus ein Zimmer in einer WG frei. Eine junge...
  4. Stadtweite Mietabsenkung unter Mietspiegel in Berlin - Ist das rechtens?

    Stadtweite Mietabsenkung unter Mietspiegel in Berlin - Ist das rechtens?: Hallo zusammen, Ich weiss nicht ob es der ein oder andere schon gehört hat. Aber im neusten Entwurf des Mietendeckelgesetzes des Berliner Senats...
  5. Eigenbedarfskündigung

    Eigenbedarfskündigung: Guten Morgen, Ich brauche bitte mal euren Rat zu einer aktuellen Eigenbedarfskündigung, die wir mit unserem Vermieterverein eingereicht haben:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden