Rechte

Diskutiere Rechte im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Der Hausverwalter hat uns am 19.12. eine Aufstellung unserer offenen Posten zukommen lassen. Wir ahben umgehend alles bezahlt was offen war!...

  1. #1 roeber1860, 17.01.2007
    roeber1860

    roeber1860 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Der Hausverwalter hat uns am 19.12. eine Aufstellung unserer offenen Posten zukommen lassen. Wir ahben umgehend alles bezahlt was offen war! Jetzt, 3 Wochen später schickt er uns eine AUfstellung vom 27.11., die wir nie vorher erhalten hatten, die 20 € höher ist, als die die vom 19.12. war! Meuine Frage, er will notfalls vor Gericht gehen wegen dem Geld, darf er dies? Wir gehen doch von dem aktuellen Stand 19.12. aus und weswegen soll ich jetzt mehr zahlen, er will dafür auch gleich noch 200 € Anwaltshonorar nehmen, weil er als Hausverwalter laut BGH, das Recht hat!

    Gruss
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Rechte. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    4
    Aus dem Stand kann man da nicht viel sagen. Ich würde sagen, der Verwalter hat die 3%ige Kostensteigerung vergessen. Kann aber auch nur ein Märchen sein...

    sind die 20€ auf die Verwaltungskosten oder Hausgeld?
     
  4. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Wenn es sich um Mahnkosten handelt, so hätte der Verwalter bereits bei
    Forderungsaufstellung gleichzeitig hinweisen sollen.
    Gibt es eine Vereinbarung mit Dir über Mahnkosten ? Denn Mahnen gehört zu primärer Aufgabe eines Verwalters - Was macht er sonst ?
    Ein Hausverwalter hat die Wirtschaftlichkeitsprinzip anzuwenden.
    Anwalthonorar fallen nur an, wenn trotz Mahnungen Anwalt beauftragt werden muss. Der Verwalter selbst darf kein Anwalthonorar für sich verlangen, selbst wenn er ein Anwalt wäre.
    Die Anwalthonorar ist zuers die Kosten der Gemeinschaft als Auftraggeber,und ist erst auf Säumigen umlegbar wenn die Kostentragung geklärt worden ist.
     
  5. #4 Insolvenzprofi, 19.01.2007
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    1
    ich würde ihn mal anrufen, únd fragen, was der grund dafür ist, dass dieses zustande kam... ferner ist die frage, wo genau die 20 Unterschied liegen (in welchem Posten)

    ich denke wenn du mir ein feedback geben kannst, kann ich etwas weiterhelfen... denn leider ist es sehr unkonkret...

    schönen Abend noch
     
Thema: Rechte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wirtschaftlichkeitsprinzip hausverwaltung

    ,
  2. wirtschaftlichkeitsprinzip vermieter

    ,
  3. verwalter mahnkosten

    ,
  4. vermieter wirtschaftlichkeitsprinzip,
  5. vermieter rechte,
  6. wirtschaftlichkeitsprinzip bei eigentümergemeinschaften,
  7. wirtschaftlichkeitsprinzip bei hausverwaltungen,
  8. allgemeine Hausrechte,
  9. wirtschaftlichkeitsprinzipien hausverwaltung,
  10. wirtschaftlichkeitsprinzip Eigentümergemeinschaft,
  11. Wirtschaftlichkeitsprinzip Hausverwalter,
  12. pflichten des verwalters wirtschaftlichkeitsprinzip,
  13. hausverwaltung muss erst selber mahnen bevor anwalt beauftragt wird bgh ,
  14. wirtschaftlichkeitsprinzip hausverwalter,
  15. mahnkosten hausverwaltung,
  16. wirtschaftlichkeitsprinzip aus immobilienwirtschaft,
  17. verwalter weg wirtschaftlichkeitsprinzip,
  18. wirtschaftlichkeitsprinzip hausverwaltung berlin,
  19. hausverwaltung mahnkosten,
  20. rechte des Verwaltungsbeirates
Die Seite wird geladen...

Rechte - Ähnliche Themen

  1. Welche Rechte als Vermieter

    Welche Rechte als Vermieter: Hallo Ich hoffe, ich komme hier mal etwas weiter. Folgendes: Im Februar dieses Jahr wurde in unserem Haus ein Zimmer in einer WG frei. Eine junge...
  2. Stadtweite Mietabsenkung unter Mietspiegel in Berlin - Ist das rechtens?

    Stadtweite Mietabsenkung unter Mietspiegel in Berlin - Ist das rechtens?: Hallo zusammen, Ich weiss nicht ob es der ein oder andere schon gehört hat. Aber im neusten Entwurf des Mietendeckelgesetzes des Berliner Senats...
  3. Ausfall Gasetagenheizung (Heizung & Warmwasseraufbereitung) - Rechte & Pflichten

    Ausfall Gasetagenheizung (Heizung & Warmwasseraufbereitung) - Rechte & Pflichten: In meinem Haus scheint es ein Problem mit der Heizung gegeben zu haben. Der Mieter hat sich - nachdem er unseren Stamminstallateur nicht erreicht...
  4. Mietminderung wegen Hausnummer rechtens?

    Mietminderung wegen Hausnummer rechtens?: Ein Mieter M1 ziehe in eine Mehrfamilienhaus mit 10 Wohneinheiten ein, welches 2 Eingänge besitzt. Anschrift des Anwesens sei X-Str. 222a...
  5. WEG-Verwaltungsbeirat seine Rechte u. Pflichten

    WEG-Verwaltungsbeirat seine Rechte u. Pflichten: Ist meine Interpretation „Verwaltungsbeirat“ ein Lapsus? Oder habt ihr andere Recherchen, Informationen/Rechtsgrundlagen zum Thema Beirat? Achtung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden