Rechtsberatung

Dieses Thema im Forum "Feierabend-Stammtisch" wurde erstellt von Schlupp, 17.05.2011.

  1. #1 Schlupp, 17.05.2011
    Schlupp

    Schlupp Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.05.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Moin moin,

    ich bin recht neu in der Immobilienvermietung tätig. Grund ist der, dass ich ein Haus geerbt habe, welches ich nun vermieten möchte. Da ich jedoch noch nicht viel Ahnung habe und man immer wieder hört, dass man viel falsch machen kann strebe ich den Erwerb einer Rechtschutzversicherung an. Beim Vergleich der Angebote habe ich ein Vermieterportal gefunden, welches sich hausblick schimpft. Dort wird eine Rechtsberatung schon ab 4,99€ angeboten. Daher eine Frage, hat jemand Erfahrung mit der Firma hausblick gemacht, ist das Angebot seriös? Ich bin bei Internetangeboten immer vorsichtig.


    Vorab schon mal vielen Dank für eure Antworten.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stephan S, 18.05.2011
    Stephan S

    Stephan S Benutzer

    Dabei seit:
    15.04.2010
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Preis für Rechtssschutz

    Hallo Schlupp

    die mir bekannten Preise bewegen sich ca. bei einer Monatskaltmiete pro Jahr.
    Sicher kann Dir ein Versicherungsmakler ein detailiertes und marktrechtes Angebot unterbreiten.

    Zum Theme Mietabsicherung und Absicherung gegen Mietnomaden, sowie Rechtsberatung gibt es mittlerweite relativ gute Ansätze und Angebote.

    Starte einmal im Intenet eine kurze Suche zu den Themen und du erhältst einen ersten Überblick.

    _________________________
    Mietoptimierungs-Unternehmergesellschaft Mieter suchen und finden
     
  4. #3 klavikula, 26.05.2011
    klavikula

    klavikula Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2010
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Haus & Grund kostet im ersten Jahr 110,- €, danach 100,- € p.a., dafür gibt es eine Fülle von Informationen und bis zu drei kostenlose Rechtsberatungen bei einem Fachanwalt.
     
  5. #4 loschdi, 27.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2011
    loschdi

    loschdi Gesperrt

    Dabei seit:
    14.05.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    da wirst du schon genau hingucken müssen, was da alles abgedeckt ist.
    4,99€ monatlich? jährlich?
    mal ernsthaft: stephan schreibt nicht zu unrecht dass die preise für 'ne vermieter-rechtsschutz bei ca. einer monatskaltmiete pro jahr liegen. wir wissen jetzt nicht wieviele wohnungen sich in dem von dir geerbten haus befinden. aber selbst wenn's nur eine einzige wohnung ist, wird die sicherlich mehr als 60 euro miete jährlich kosten.
    ich glaube nicht dass das angebot ernstzunehmen ist im sinne von: dass es abdeckt was du als "newbie" im "vermietergeschäft" brauchst.
    ich habe mich auch mehrfach erkundigt, was eine entsprechende vermieter-rechtsschutz kosten würde (bei den klassischen versicherungen - auch im paket mit anderen versicherungen die wir dort haben bzw. hatten bzw. umlagen könnten, also z.b. gebäudeversicherung und haushaftpflicht, so komplett-pakete sind ja immer DEUTLICH billiger), und stephans aussage (eine monatsmiete jährlich) passt zu meinen recherchen ganz gut.

    ich für meinen teil hab mit dem thema abgeschlossen, wir haben keine vermieter-rechtsschutzversicherung. dazu muss ich aber vielleicht erklären, dass ich diese ganzen vermietungs- und hausverwaltungsgeschichten von muttern übernommen habe, und zwar direkt als ich 18 und somit voll vertragsfähig war, denn muttern meinte damals: besser du fängst so früh wie möglich damit an, ist ja dein erbe. ich habe natürlich diverse klassische fehler gemacht, obwohl ich anfangs natürlich jede kleinigkeit mit muttern besprochen habe. ich glaub sogar sie hat mich bewusst bei der einen oder anderen sache absichtlich "ins offene messer" laufen lassen, damit ich was lerne.
    wir hatten aber in all den jahren (und ich rede von jahrzehnten) herzlich wenig fälle, die teurer gekommen wären als besagte monatsmiete.
    meine mutter sagt bis heute: "guck dir doch die zahlen an - für die versicherung hätteste deutlich mehr bezahlt als wir tatsächlich an schäden hatten" und sie hat recht.

    und eine rechtsschutzversicherung garantiert dir nicht dass du vor gericht gewinnst.
    meiner ansicht nach kann man sich am besten absichern, in dem man sich die mieter sehr, sehr gut aussucht und immer dafür sorgt, dass "kritische punkte" rechtzeitig ausgeräumt werden. solange man sich immer sauber um instandhaltung und instandsetzung kümmert und auch ansonsten ein vernünftiges verhältnis zu seinen mietern pflegt (was gelegentlich auch heisst, vielleicht mal das eine oder andere zu sponsorn, zu was man garnicht verpflichtet wäre), ausserdem dafür sorgt dass die mieter sich wohlfühlen etc. braucht man keine vermieter-rechtsschutzversicherung.

    aber das ist jetzt nur meine meinung.
    und es sind auch nur unsere zahlen, unsere häuser und unsere mieter auf die ich mich da berufen kann.

    den einzigen prozess den wir in den letzten 25 jahren führen mussten, haben wir gewonnen. da ging's um immerhin rund 25.000 euro. das geld haben wir bis heute nicht erhalten, die mieter sind pleite. da hilft dir aber auch eine vermieter-rechtsschutzversicherung nix.
    und die zwei, drei anwaltsbriefchen die in der zeit nötig waren, waren relativ gesehen deutlich billiger als 'ne monatsmiete jährlich...

    fazit: 'ne vermieter-rechtsschutz bringt dir möglicherweise nur mehr titel, mit denen du dir dann die wand tapezieren kannst. aber keine sicherheit dass du vor gericht recht bekommst und schon garnicht, dass du deine kohle kriegst.
     
  6. #5 Berny, 15.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2011
    Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.750
    Zustimmungen:
    340
    Zitat von Schlupp :
    Dort wird eine Rechtsberatung schon ab 4,99€ angeboten.

    Hallo loschdi,

    "4,99€ monatlich? jährlich?"
    Antwort oben ist doch klar und deutlich.

    "ich glaube nicht dass das angebot ernstzunehmen ist im sinne von: dass es abdeckt was du als "newbie" im "vermietergeschäft" brauchst."
    Da sind wir beide doch glaubenskondom.

    "meine mutter sagt bis heute: "guck dir doch die zahlen an - für die versicherung hätteste deutlich mehr bezahlt als wir tatsächlich an schäden hatten" und sie hat recht."
    Bei uns ist es ähnlich (gottseidank), Aaber: Wir haben die VM-RS eigentlich in erster Linie, um Zwangsräumungen finanzieren (zu lassen).

    "den einzigen prozess den wir in den letzten 25 jahren führen mussten, haben wir gewonnen. da ging's um immerhin rund 25.000 euro. das geld haben wir bis heute nicht erhalten, die mieter sind pleite."
    Japp, bei uns sind es gut 6t€ in den vergangenen 10 Jahren... jedoch bei nur einem Mieter.

    Es grüsst Berny.
    ----------------------------------------------------
    Hier äussere ich stets nur meine Meinung, keine Rechts- oder Steuerberatung.
     
Thema: Rechtsberatung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hausblick erfahrungen

    ,
  2. erfahrungen mit hausblick

    ,
  3. erfahrungen hausblick

    ,
  4. hausblick erfahrung,
  5. firma hausblick,
  6. hausblick.de bewertung,
  7. erfahrung hausblick,
  8. hausblick.de erfahrungen,
  9. rechtsbeistand vermieter,
  10. erfahrung mit hausblick,
  11. hausblick seriös,
  12. erfahrungen mit hausblick.de,
  13. hausblick meinungen,
  14. rechtsberatung preise,
  15. meinungen zu hausblick,
  16. hausblick.de erfahrung,
  17. ist hausblick seriös,
  18. erfahrungen über hausblick,
  19. haus und grund erfahrungen,
  20. rechtsberatung vermieter,
  21. hausblick forum,
  22. zitat rechtsberatung,
  23. Vermietungsrechtsschutz umlagefähig,
  24. hausblick rechtsschutz test,
  25. hausblick ag
Die Seite wird geladen...

Rechtsberatung - Ähnliche Themen

  1. Meinungsäußerung vs. Rechtsberatung

    Meinungsäußerung vs. Rechtsberatung: Hallo, ich habe - aus aktuellem Anlass- folgendes Problem beim Verständnis des Gesetzeslage (BGB + Rechtsdienstleistungsgesetz RDG) Warum ist es...