Rechtsschutzversicherung

Dieses Thema im Forum "VF - Ankündigungen!" wurde erstellt von Haus am Wald, 11.09.2013.

  1. #1 Haus am Wald, 11.09.2013
    Haus am Wald

    Haus am Wald Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.09.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend,

    wir haben vor einigen Monaten eine Vermieterrechtsschutzversicherung abgeschlossen. Nun haben wir auch mit einem säumigen Mieter ziemlich ärger. Wir wollen die Kündigung zustellen und er macht die Türe nicht auf.

    Jetzt ist meine Frage, ob die Versicherung greifen würde da die Versicherung abgeschlossen wurde, nachdem der Mietvertrag mit dem Mieter geschlossen wurde?

    Danke und Gruß
    vom Haus am Wald
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 11.09.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    830
    er muss die tür nicht aufmachen damit ihr die kündigung zustellen könnt - wo liegt wirklich das problem?
     
  4. #3 Haus am Wald, 11.09.2013
    Haus am Wald

    Haus am Wald Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.09.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich will damit nur auf Nummer sicher gehen, wenn es im Streitfall darum geht, dass er sagt, im Einschreiben Umschlag war keine Kündigung drin... etc. Wenn ich es persönlich mit Zeugen zustelle, kann das nicht passieren.

    Weiß jemand ab wann die Versicherung greift?
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.246
    Dass das Mietverhältnis vor Abschluss der Versicherung begonnen hat, ist jedenfalls kein Problem. Beim Rechtsschutz ist es normalerweise so, dass man zunächst einige Monate Beiträge zahlen muss, bevor Schutz besteht. Wie lange das genau ist, musst du in deiner Police nachsehen.


    Wenn du an einer praktischen Lösung interessiert bist: Zustellung durch den Gerichtsvollzieher. Das kostet rund 18 € (bei umfangreichen Schriftsätzen etwas mehr) und bestätigt rechtssicher sowohl für den Zugang als auch den Inhalt des Schreibens. Bei "speziellen" Mietern ist das eine der besten möglichen Investitionen.
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.723
    Zustimmungen:
    328
    Erst dann, wenn Du bzw. Dein Anwalt gerichtlich tätig wirst UND die RSV Dir bzw. ihm Deckungszusage erteilt.
     
  7. #6 lostcontrol, 12.09.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    830
    dafür reicht aber auch wenn du es persönlich mit zeugen in den briefkasten wirfst (den zeugen den inhalt des umschlags nochmal sehen lassen).
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.246
    Wenn man das privat mit einem Zeugen durchziehen will, dann sollte man sich trotzdem am Vorgehen des GV orientieren, d.h. der Zeuge ...
    • erhält den Schriftsatz unverschlossen,
    • fertigt sich eine Kopie dieses Schriftsatzes an,
    • stellt das Original zu,
    • macht sich eine Notiz über die Zustellung des Originals auf der Kopie.
    Der Zeuge sollte außerdem möglichst kein Verwandter sein und von einem selbst möglichst wenig abhängig sein (also z.B. nicht der angestellte Hausmeister) und nicht in anderen Angelegenheiten mit dem Mieter in einen Rechtsstreit geraten können (also z.B. keine andere Mietpartei im Haus) - eben ein erstklassiger Zeuge. Solche Leute fallen nicht vom Himmel ...
     
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.723
    Zustimmungen:
    328
    Andres:

    "Wenn man das privat mit einem Zeugen durchziehen will, dann sollte man sich trotzdem am Vorgehen des GV orientieren, d.h. der Zeuge ...
    [*]fertigt sich eine Kopie dieses Schriftsatzes an,
    - braucht nur auf der Absenderkopie einen Vermerk zu machen. Weshalb soo aufwendig?

    "[*]stellt das Original zu,"
    - Er KANN nicht "zustellen", da er keine Amtsperson ist. Siehe Verwaltungsvollstreckungsgesetz.

    "[*]macht sich eine Notiz über die "Zustellung" des Originals auf der Kopie."
    - Ein Zeuge kann nur den ZUGANG eines Schreibens bescheinigen, bspw. durch Schieben unter die Wohnungstür oder Einlage in den Empfängerbriefkasten.
     
  10. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.246
    Die Kopie selbst anzufertigen beugt dem Einwand vor, dass die "Kopie" des Absenders einen anderen Inhalt hatte. Und sag jetzt bitte nicht, dass das absurder als die Behauptung ist, im Umschlag wäre nur ein leeres Blatt Papier gewesen.

    Beim GV ist diese Kopie dann noch beglaubigt.


    Dass ich damit nicht die förmliche Zustellung meine, sollte eigentlich klar sein. Das ist nach meinem Verständnis auch nicht der übliche Sprachgebrauch - auch einen gewöhnlichen Brief stellt die Post zu und Pakete bringt der Paketzusteller.
     
  11. #10 Martens, 13.09.2013
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Also nochmal zum Mitschreiben:

    Ab wann Rechtschutz besteht, ist mit der Versicherung zu klären bzw. aus den Versicherungsbedingungen zu entnehmen.

    Niemand muß dem Vermieter die Tür öffnen, um einen Brief entgegenzunehmen oder gar den Empfang desselben zu quittieren. Beispiele für gerichtsverwertbare Zugangsnachweise wurden genannt.

    Christian Martens
     
Thema: Rechtsschutzversicherung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rechtschutzversicherungen welche habt ihr

Die Seite wird geladen...

Rechtsschutzversicherung - Ähnliche Themen

  1. Rechtsschutzversicherung beim Mehrfamilienhaus

    Rechtsschutzversicherung beim Mehrfamilienhaus: Hallo, ich habe im Moment ganz schlechte Erfahrung mit Versicherungsmaklern gemacht. Man bekommt ein schnelles Angebot ohne dass die sich...
  2. Rechtsschutzversicherung für Vermieter

    Rechtsschutzversicherung für Vermieter: Guten Morgen zusammen, leider habe ich keinen Bereich für "Versicherungen aller Art" oder ähnliches gefunden, deshalb poste ich meine Frage hier....
  3. UMFRAGE: Rechtsschutzversicherung

    UMFRAGE: Rechtsschutzversicherung: Frage an Euch: Habt ihr eine Vermieter Rechtsschutzversicherung? Und seid ihr bisher damit gut gefahren? Oder geht's auch ohne (unabhängig des...
  4. Vermieter-Rechtsschutzversicherung Roland

    Vermieter-Rechtsschutzversicherung Roland: Hallo zusammen! Ich bin seit einiger Zeit Mitglied im Vermieterverein e.V (www.vermieterverein.de) und soweit auch recht zufrieden. Was mir...
  5. Probleme mit der Rechtsschutzversicherung

    Probleme mit der Rechtsschutzversicherung: Hi zusammen, wir haben Mitte 2007 einen Mietvertrag abgeschlossen. Im Dezember 2008 haben wir einen Vermieterrechtsschutz abgeschlossen - dieser...