Reinigung von Gemeinschaftsgarten von Mieter bezahlen

Diskutiere Reinigung von Gemeinschaftsgarten von Mieter bezahlen im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo! Bin Vermieter und habe ein Problem über welches ich noch nichts im Netz gefunden habe. Hoffe hier kann mir jemand weiter helfen. Es geht...

  1. jackie

    jackie Gast

    Hallo!

    Bin Vermieter und habe ein Problem über welches ich noch nichts im Netz gefunden habe. Hoffe hier kann mir jemand weiter helfen.

    Es geht um folgendes:
    Zur Vermieteten Wohnung gehört ein Garten, dieser wird auch von den Mietern mit Hund genutzt was auch ok ist.
    Jedoch kotet der Hund auch den Gemeinschaftsgarten zu und die Mieter meinen, sie können den Kot einfach liegen lassen.

    Nun haben sich diverse Nachbarn beschwert, da das ganze ja auch riecht. Sauber machen, möchte den Gemeinschaftsgarten nun auch keiner mehr bzw. mähen, was ja auch verständlich ist. Ich möchte auch keinen zugekoteten Rasen mähen und säubern müssen. Vor allem, wenns nicht mein Hund ist!

    Haben nun die Mieter darauf angesprochen, die dann alles abgestritten haben. Es wäre nicht ihr Hund. es kommt aber nur ihrer in Frage, da sonst keiner da ist. Dann kam die Ausrede, sie hätten alles entfernt. Haben nachgesehen, war nichts gesäubert und der Garten sah schlimm aus.
    Also nochmal gesagt, sie sollen dies säubern. Wieder nichts geschehen.

    Nun möchte ich einen Eingeschriebenen Brief schicken, mit einer Frist, in der der Hundekot entfernt werden soll und der Garten gemäht wird (immerhin haben sie bzw. der Hund ihn ja genutzt). Sollte dies während der First nicht geschehen, möchte ich eine Fa. beauftragen, die die säuberung übernimmt, auf kosten der Mieter.
    Ist das so zulässig?

    Im mietvertrag steht übrigens nur, das sie ihren eigenen Garten benutzen dürfen. Vom Gemeinschaftsgarten ist keine Rede! Also haben Sie diesen ohne uns zu Fragen genutzt.

    Freue mich auf eure Antworten
     
  2. Anzeige

  3. #2 Papabär, 31.05.2016
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.075
    Zustimmungen:
    1.699
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    solange die Mieter (über die BetriebskostenVZ) auch anteilige Kosten der Grünflächenpflege des Gemeinschaftsgartens bezahlen, haben sie natürlich auch ein Anrecht, diesen zu nutzen - sie brauchen da also nicht extra fragen. Allerdings ist es sicherlich keine vertragsgemäße Nutzung, den Garten in eine Hundetoilette zu verwandeln. So etwas sollte im Interesse aller Mieter natürlich unterbunden werden. Dann aber richtig!

    A: Ein eingeschriebener Brief (egal ob mit RS oder ohne) dient lediglich dazu, die Post reich zu machen. Ggf. könnte man damit noch die Zustellung eines (leeren?) Briefumschlages nachweisen. Hier im Forum gibt es diverse Beiträge zu dem Thema nachweisbare Zustellung. Die Suchfunktion ist Dein Freund.
    B: Der Hundehalter muss nicht beweisen, dass es nicht sein Hund war ... Du musst beweisen, dass er es war. Die Argumentation
    wird Dir hier vermutlich nicht weiterhelfen. Schließlich soll es tatsächlich noch 2-3 andere Hunde auf Gottes Erde geben.

    Ein paar schriftliche Zeugenaussagen (z.B. von anderen Mietern) und/oder ein paar zufällig aufgenommene Bilder ("in flagranti" sozusagen) dürften hier deutlich belastender sein.
    Zwar ist das Verhalten u.U. abmahnfähig (kommt auch auf den Wortlaut im MV drauf an), jedoch kann Dir eine unbegründete Abmahnung auch mal ganz leicht auf die eigenen Füße fallen.

    Wegen der Umlage der Kosten eine Fachfirma ist der Wortlaut in den Mietverträgen (ggf. in jedem einzelnen) ebenfalls entscheidend. In der Regel kannst Du neu entstehende Kosten erst umlegen, wenn den Mietern diese Positionen vor Beginn der Abrechnungsperiode mitgeteilt wurden.
     
  4. #3 Freiwild, 31.05.2016
    Freiwild

    Freiwild Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.05.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und danke erstmals für die Antwort.

    Kosten müssen sie keine zahlen. Sie haben einen eigenen Garten der zur Wohnung gehört. All jene, die bei der Wohnung keinen Garten dabei haben, nutzen den Gemeinschaftsgarten. Bzw nutzten, ist ja mittlerweile nicht mehr möglich und diese Zahlen auch für den Gemeinschaftsgarten.

    Zeugen, das es ihr Hund ist, habe ich etliche (5 Parteien)

    Im Mietvertrag steht, das der Mieter für Schäden die er verursacht auch zuständig ist. Und meiner Meinung nach ist im Garten massiver schaden entstanden, da von den Hunden umgegraben wurde.

    Ausserdem steht im Mietvertrag nichts von der Nutzung des Gemeinschaftsgartens sondern nur von Nutzung des Gartens der zur Wohnung gehört

    Lg
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.832
    Zustimmungen:
    4.033
    Wenn die mehr als "Es kann sonst keiner gewesen sein." aussagen können und diese Aussagen auch schriftlich vorliegen, dann würde ich den Mieter abmahnen. Wird das Verhalten fortgesetzt, folgt die Kündigung. Das Thema "Hundekot im Gemeinschaftsgarten" ist von den Gerichten bereits ausreichend bearbeitet worden.

    Der Grund, weshalb ich auf eine schriftliche Mitteilung der Beobachtungen der Nachbarn bestehen würde, ist der, dass solche Zeugen gerne mal an Amnesie leiden, wenn sie bemerken, dass ein Prozess ihre kostbare Zeit in Anspruch nimmt und nicht nur angenehme Momente hat. Nur auf Basis von mündlichen Beschwerden würde ich daher keinen Rechtsstreit riskieren - wer dann später was gesagt/gesehen haben will ...?
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    895
    Hallo Freiwild,

    falls Du den Mietern eine Abmahnung (am besten per Einwurfeinschreiben oder per Boten) schickst, würde ich tunlichst den Ausdruck "Gemeinschaftsgarten" unterlassen und durch "allgemein zugänglichler Garten" ersetzen.
     
  7. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.818
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    28857 Syke
    Oder Gemeinschaftsgarten der Mietparteien uvw - xyz
     
    jackie gefällt das.
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    895
    Nein. "Gemeinschaftsgarten" heisst für mich, dass jeder der Mieter ihn benutzen darf, und das will ich verhindern, zumindest nicht ausgrücklich erlauben (zur Hundeentleerung bspw.).
     
  9. jackie

    jackie Gast

    ich würde schreiben Gemeinschaftsgarten von Top NR./Nr./Nr. dann sollte es keine unklarheiten geben.

    was meint ihr?
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    895
    Besser Lust- als Gemeinschafts- ...
     
Thema: Reinigung von Gemeinschaftsgarten von Mieter bezahlen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gemeinschaftsgarten hundekot

    ,
  2. miter beschwert sich über hundekot vor dem haus wer ist zuständig

Die Seite wird geladen...

Reinigung von Gemeinschaftsgarten von Mieter bezahlen - Ähnliche Themen

  1. Psychoterror durch Mieter

    Psychoterror durch Mieter: Allen Forumsmitglieder einen guten Tag (oder jetzt gerade um 3 Uhr eher gute Nacht), durch meine Internetrecherche bin ich auf dieses Forum...
  2. Betriebskosten 2018 mit Mieter bereits abgerechnet, Hausverwaltung ändert nachträglich Abrechnung

    Betriebskosten 2018 mit Mieter bereits abgerechnet, Hausverwaltung ändert nachträglich Abrechnung: Ende Juni erhielt ich die Betriebskostenabrechnung 2018 von der Hausverwaltung. Da ich zum Jahresende den Schreibtisch voll habe und nicht mehr...
  3. Probleme mit Mietern eines anderen Eigentümers

    Probleme mit Mietern eines anderen Eigentümers: Ich bräuchte wieder mal ein paar Denkanstöße von Euch allen: Folgende Situation: - Stadt in Westsachsen mit rund 70.000 Einwohner - MFH mit 7...
  4. Mieter/in installiert Steckdose ohne Erlaubnis was tun?

    Mieter/in installiert Steckdose ohne Erlaubnis was tun?: Hey Leute, die Mieterin die mittlerweile raus ist, hat eine Steckdose in der Wohnung angebracht aber ohne unsere Erlaubnis. Ihr *Ehemann* ist...
  5. Freiwillige Mieterhöhung des Mieters

    Freiwillige Mieterhöhung des Mieters: Hallo, ich vermiete seit 8 Jahren eine Wohnung sehr günstig (aus sozialen Gründen) und habe noch nie die Miete hier erhöht. Diese sozialen Gründe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden