Renovierung bei Auszug - Was ist mittlere Qualität?

Dieses Thema im Forum "Übergabe Ein- oder Auszug" wurde erstellt von Veritast, 06.10.2014.

  1. #1 Veritast, 06.10.2014
    Veritast

    Veritast Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2014
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen!

    In einer von mir vermieteten Immobilie endete am 1.10. ein Mietverhältnis, nachdem die Mietpartei den Übergabetermin nicht wahrgenommen hat, habe ich mit einem Zeugen die Wohnräume betreten.

    Positiv war, das relativ wenig Müll hinterlassen wurde. Negativ die von mir verlangte Wiederherstellung des angetroffenen Zustands. Teurer Edelputz wurde völlig mit x-Farbschichten ruiniert, aber nicht nur das, auch die Ausführung ist für mein Empfinden weit von der verlangten "mittleren Qualität" entfernt. Einige Beispiele auf den Bildern.
    Da die ehemalige Mietpartei wohl eine Auffassung von Qualität und Sauberkeit hat, die nicht mit allgemeinen und meinen Standards vereinbar ist, dürfte es wenig Zweck haben, hier Nachbesserungen zu verlangen. Ist es daher richtig, gleich einen Kostenvoranschlag zu erstellen?

    Auf den Bildern sieht man auch ein Beispiel eines zerstörten Badschranks (die Leuchte dürfte nicht mehr zu beschaffen sein). Wie so etwas geht, ist mir ein Rätsel, aber egal: Ich nehme an, so etwas fällt unter "normale Abnutzung" und ich muss auf eigene Kosten Ersatz beschaffen. Oder?

    Dann habe ich noch Bastelpfusch an der Elektrik des Hauses festgestellt, eine Unverschämtheit, weil die Miete wegen Elektrikmängeln gekürzt wurde, die ganz eindeutig von der Mietpartei selbst verursacht wurden. Kann ich hier einfach einen Elektriker bestellen und die Rechnung gleich weiterreichen? Wenn die Mietpartei nicht reagiert, wegen Sachbeschädigung anzeigen?

    Es fehlen auch von mir bezahlte Einrichtungsgegenstände, Rechnungsbeleg ist vorhanden. Falls keine Rückgabe erfolgt, einfach eine Anzeige wegen Diebstahls aufgeben, nehme ich an?

    Vielen Dank schon einmal für Antworten.
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    ich hoffe mal, das du vorab trotzdem vom Mieter die Schlüssel bekommen hast bzw. wenigstens die Erlaubnis die Wohnung ggf. mit einem Zweitschlüssel zu betreten.

    Ich kenn den Begriff "mittlere Qualität" nicht, normal heißt es wohl eher "fachgerecht" oder so. Das diese Malerarbeiten alles andere als fachgerecht sind, darüber brauchen wir wohl nicht diskutieren.

    M.E. musst du den Mieter hier trotzdem die Möglichkeit geben, das selber auszubessern bzw. ausbessern zu lassen.

    Das der Badschrank zerstört ist, das sehe ich jetzt auf den Bildern so erstmal nicht. Lediglich scheint ein Lampenglas zu fehlen. Sollte man tatsächlich kein Ersatzglas bekommen, tauscht man eben nur die Lampe aus.

    Hast du keinen Elektriker damals kommen lassen, als der Mieter einen Mangel gemeldet hat ?

    Ob Anzeigen was bringt, mal dahin gestellt. In`s Abnahmeprotokoll sollte es mit rein und ggf. stellt man nach vergeblicher bitte diese Gegenstände zurückzugeben das dem Mieter dann eben in Rechnung.
     
  4. #3 Veritast, 06.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2014
    Veritast

    Veritast Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2014
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe die Mieträume nach Beendigung des Mietverhältnisses betreten.
    Abnahmeprotokoll gibt es nicht, die Mietpartei ist zum Termin nicht erschienen. Sie hatte 4 Wochen vor Ablauf des Vertrags eine ungültige, fristlose Kündigung eingeworfen (Formfehler, Gründe nicht zutreffend) und ist ohne Angabe der Nachzugsadresse "auf der Flucht".

    "Mittlere Qualität" steht im Mietvertrag. Soweit ich weiss, kann man gar keine hochstehende Qualität erwarten, aber natürlich auch keinen solchen Pfusch. Also dass praktisch jeder Lichtschalter und jede Steckdose verschmiert sind, keine Bohrlöcher verschlossen usw. , entspricht wohl gar keiner Qualität sondern ist eher als Sachbeschädigung einzustufen.

    Der Badschrank ist ok, aber woher einen Ersatz für die Lampe, die in dem Schrank integriert ist? In einem Nassraum offene Halogenbirnen zu betreiben, kann ich keinem Mieter zumuten.

    Der Elektrikmangel ist mir in der Form erst jetzt ersichtlich, nachdem die Mietpartei ihn detailliert beschrieben hat, lag der Verdacht nahe, dass daran "gebastelt" wurde, was sich jetzt bestätigte. Da die Mietpartei alle Veränderungen zurückbauen muss, gibt es wohl keine Diskussion, wer die Kosten trägt.

    Der Mangel wurde mir einmal genannt, "Licht geht nicht", ich habe darauf hingewiesen, dass höchstens eine Birne oder ein Bewegungsmelder die Ursache sein kann, was unter Kleinrepaturen fällt. Die gesamte Elektrik wurde von einem absolut vertrauenswürdigen Fachmann vor nicht allzu langer Zeit komplett erneuert.

    Jetzt stellte siche heraus, dass da amateurhaft anderweitig gebastelt wurde und dann wusste man nicht mehr weiter und hat den Fehler mir in die Schuhe schieben wollen.
     
  5. #4 Papabär, 06.10.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Guten Morgen :wink001:

    Ich gehe mal davon aus, dass der Mieter Dir die Schlüssel ausgehändigt - und eine Genehmigung zum Betreten der Wohnung erteilt hatte ... hilfsweise, dass der Zeuge Gerichtsvollzieher war und Du einen vollstreckbaren Räumungstitel hast, gelle? :smile007:



    Ja, es ist in der Tat negativ, so etwas zu verlangen - zumal wenn man sich über
    durchaus schon Gedanken gemacht hat.



    Daher ist Zierputz (egal ob teuer oder nicht) für Mietwohnungen regelmäßig ungeeignet. Es wird sicher eine mietvertragliche Einigung geben, wonach der Mieter bei Beendigung des Mietverhältnisses nicht malern darf, oder?
    Soweit der Mieter zur Renovierung aufgefordert wurde, ist er lediglich dieser Aufforderung nachgekommen.





    Vermutung!



    Vielleicht - vielleicht auch nicht.

    Ohne eine nachweisbare Aufforderung zur Nachbesserung dürfte es zumindest wenig erfolgreich sein, hier irgendwelche Kosten vom Mieter einzufordern, geschweige denn die Kaution zu verrechnen.



    KVA´s kannst Du erstellen, wann und soviele Du willst.



    Zerstörter Badschrank? Da muss ein Bild fehlen ...



    Naja - sei froh. :smile050:



    Jaein! Eine Beschädigung der Mietsache geht über das Maß normaler Abnutzung hinaus - der Mieter hat für gleichwertigen Ersatz zu sorgen (dabei Abzug "Neu für Alt" beachten).



    Seit wann mindert der Mieter? Es hört sich für mich so an, als ob Du auf die Mängelmeldung des Mieters nicht reagiert hättest, und jetzt vor dem - sicherlich vom Mieter verursachten - "Scherbenhaufen" stehst.

    Hier gilt theoretisch die gleiche Vorgehensweise wie oben bereits angedeutet. Ich persönlich würde aber keinen Mieter zu Nachbesserungen an der E-Anlage auffordern und lieber die Kosten des Elektrikers aus eigener Tasche tragen.



    Sofern Du nachweisen kannst, dass diese Gegenstände bei Vertragsbeginn mit übergeben wurden. Ob die Anzeige Sinn macht ist von der Bonität der Mieter abhängig ... meist macht´s keinen (fass mal ´nem nackten Mann in die Tasche).

    Auch bei aus der Mietsache entwendeten Bestandteilen ist der Abzug "Neu für Alt" zu berücksichtigen.
     
  6. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Daraus ergibt sich kein Recht, das du einfach deswegen in die Wohnung darfst. :erschreckt005:

    Man kann auch ein Abnahmeprotokoll austellen, auch wenn der Mieter nicht anwesend ist.

    Genau genommen ist also dann das Mietverhältnis garnicht beendet, wenn der Mieter nicht noch hilfsweise ordentlich gekündigt hat.

    Natürlich nicht, aber man muss wegen der defekten Lampe m.E. jetzt nicht den kompletten Schrank austauschen, sondern lediglich eine neue Badlampe besorgen und die kosten nun auch nicht die Welt.
     
  7. #6 Papabär, 06.10.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Sofern der Mietvertrag eine (wirksame) Kleinreparaturklausel enthält, kann der Vermieter die Kosten - im Rahmen dieser Klausel - hinterher vom Mieter zurückfordern.



    Na, was soll dann die Fragestellung? Das Bauchpinselforum ist wegen Serverumzugs seit 4 Wochen außer Betrieb.



    Das bedeutet aber nicht, dass die Renovierungsvereinbarung deswegen wirksam ist. Bislang habe ich das nur unterstellt.
     
  8. #7 Veritast, 06.10.2014
    Veritast

    Veritast Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2014
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Verstehe ich das richtig: Ich darf mein Wohneigentum nach Ablauf des Mietvertrags und nachdem mir die Mieter die Schlüssel eingeworfen haben, nicht ohne Zustimmung der Mietpartei betreten.
    Rechtsgrundlage?

    Natürlich hat die Mietpartei ordentlich gekündigt.

    Nach einmal die Faktenlage: Die fragliche Elektrik des Hauses wurde durch einen hochqualiifizierten, absolut zuverlässigen Fachmann erstellt. Der Mieter schloß dann später etwas zusätzlich an, wobei er Strom von genau dieser Verteilerstelle abzweigte. Und seltsamerweise ging danach die von dem Fachmann vorgenommene Installation nicht mehr. Ist auch völlig klar, der Fachmann hatte damals schon Schwierigkeiten, die Anschlüsse unterzubringen.
    An der Installation kann gar nichts kaputtgehen, die ist knapp 1 Meter lang und liegt sichtbar da.
    Ich muss mich doch nicht mit jedem Lausbubenstreich einer Mietpartei befassen. Gibts dafür eine Rechtsgrundlage, dass der Vermieter auf solche Mängelanzeigen überhaupt reagieren muss. Dann kann ich ja nur noch solchem Unsinn hinterherlaufen.
    Auch Mängelanzeigen müssen sachlich begründet sein.

    Natürlich darf die Mietpartei "malen", habe ich etwas anderes behauptet? Wo?
    Bitte genau lesen und nicht schon im Oktober anfangen Spekulatius zu backen. Es gibt in jedem Baumarkt genügend geeignete Farben.

    Edelputz soll nicht für Mietwohnungen geeignet sein. Das ist ja drollig :smile046:
    Woher die Weisheit?
    Eine Wand muss atmen können! » Schimmel - Feuchte - Wände - Mauern - Trockenlegung

    Die Lampe ist Teil des Badezimmerschranks, damit ist der Schrank beschädigt. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Teile zu besorgen sind. Bei ebay nichts gefunden.
    Auch hier wieder, genau lesen.

    Die Auffassung der Mietpartei zur Qualität der Renovierungsarbeiten bitte den Bildern entnehmen, ich kann noch 100 andere zeigen. Das stimmt natürlich, die Anforderungen an Qualität von Arbeit ist anders, das wohl kann ich weglassen.
     
  9. #8 Pharao, 06.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    mit der Rückgabe des Schlüssel will der Mieter in Verbindung mit der Kündigung die Mietsache ja zurück geben, also darfst du dann auch in die Wohnung. Das hast du aber davor so auch nicht geschrieben, denn da klang es einfach nur "ich darf in die Wohnung, weil das Mietverhältnis beendet ist" und das wäre falsch.

    Sorry, aber sehe ich trotzdem etwas anders als du. Ein Austausch der Lampe ist völlig unkompliziert möglich (kann ggf. sogar ein anders Lampenmodell sein), deswegen bleibt der Badezimmerschrank aber trotzdem weiter benutzbar. Anders wäre es, wenn die Lampe so speziell und so im Badezimmerschrank verbaut wäre, das ein Austausch oder eine Reparatur nicht möglich wäre. Deine Lampe dagegen ist nur hinten festgeschraubt und kann leicht ersetzt werden. Hier jetzt zu fordern, der Mieter müsste auch den Badezimmerschrank ersetzen, halte ich für übertrieben. Denn dann kannst du auch gleich sagen, weil die Lampe kaputt ist, muss der Mieter dir ein neues Haus bauen.

    Wenn ich das richtig versteh, hat der Mieter einen Schaden gemeldet und gleichzeitig wegen diesem Mangel eine Mietminderung durchgeführt. Ob das nun berechtig ist oder nicht, kannst du vorab doch garnicht wissen oder hast du eine Glaskugel zu Hause stehen :?

    So, also wann hat nur der Mieter dir das gemeldet und wann bist du tätig geworden ? Bei dir klingt das wieder so, Mieter meldet Mangel und du nimmst das nicht ernst bzw. reagierst erstmal nicht darauf. Jetzt wo der Mieter auszieht, erst jetzt stellst du das fest, das der Mieter hier anscheinend rumgepfuscht hast.

    Mag alles richtig sein, das "Edelputz" super für Wohnräume ist. Nur ist das eben eine Mietswohnung und Mieter gehen eben gelegentlich mit angemieteten Sachen weniger pfleglich um, als wenn`s ihr Eigentum ist. Und wenn der Mieter eben dann 5cm Farbe aufbringt (mal abgesehen davon, das du ja auch willst, das der Mieter Schönheitsreparaturen laut Mietvertrag durchführt, wo u.a. regelmässiges streichen dazu gehört) .... bei Tapeten ist das alles kein großes Problem. Im Gegensatz dazu, wie behebt man nun deinen Schaden ?
     
  10. #9 Papabär, 06.10.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    §123 StGB i. V. m. §545 BGB


    Was heißt natürlich ... SO natürlich ist das nicht.
    DIESE Information hast Du uns bislang vorenthalten.

    In diesem Fall könnte man versuchen, den Zutritt mit "Besitzstandsaufgabe" zu begründen ... es besteht jedoch ein gewisses Restrisiko, das die zugrunde liegende Rechtsprechung von einem Richter als veraltet angesehen wird.

    Wie anderweitig auch, gilt aber immer "Wo kein Kläger, da kein Richter!"



    Daran hat hier auch niemand gezweifelt - auch nicht daran, dass der Defekt aufgrund der Basteleien des Mieters entstanden ist.


    Okay, daran habe ich schon so meine Zweifel ... aber darum geht hier ja auch nicht.


    Willkommen im Club! Die Rechtsgrundlage hatte ich bereits gepostet.



    Darf ich auch mal?
    ?
    Denn schließlich unterstellt das ja jedem Mieter, dass er über ausreichende Fachkenntnis in nahezu jedem Gewerk verfügt.

    Dass dem nicht so sein muss, wurde bereits höchstrichterlich entschieden - und nein, ich suche das Urteil jetzt nicht raus, das darfst Du Dir gerne von einem Rechtsanwalt erklären lassen (blöd nur, dass der Geld sehen will - wo sich die Trottel im Forum doch für lau die Finger wund tippen).


    Hier:



    Erfahrung aus langjähriger Vermietung mehrerer hundert Wohnungen!



    Ebay ist da jetzt auch nicht die maßgebende Instanz. Ich würd´s mal beim Hersteller versuchen.

    Im übrigen schuldet der Mieter die Rückgabe einer gleichwertigen (abzügl. Abnutzung) - jedoch nicht zwingend der identischen Einrichtung. (Und auch hier gilt: Für ´ne rechtssichere Auskunft wirst Du wohl etwas tiefer in die Tasche greifen müssen.)
     
  11. #10 Veritast, 09.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.2014
    Veritast

    Veritast Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2014
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Noch mal zu den Malarbeiten, auf dem Bild ist ein Beispiel.
    Nicht nur Edelputz sogar Rauhfaser ist damit zerstört. Das sind doch keine normalen Farben, das ist eine Art Autolack, auf der keine Farbe mehr hält und die Wände absolut dicht verschließt. Damit kann man doch keine Innenwände streichen, wenn man weiß, dass man den Urzustand wieder herstellen können muss! Mit normaler "Individualisierung" hat das nun wirklich nichts mehr zu tun.

    Also soll ich für die Wände, die derart bearbeitet wurden, die vertraglich vereinbarte Wiederherstellung des Urzustands verlangen? Und wenn nicht reagiert wird, einen Rechnung erstellen?

    Und die Schäden durch Zerstörung, wie der Badschrank: Einfach, wie es das BGB vorsieht, Naturalrestitution einfordern? Ich möchte wirklich kein Geld, ich möchte den Schrank haben, nur in ganz.
     

    Anhänge:

Thema: Renovierung bei Auszug - Was ist mittlere Qualität?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. badlampe kaputt was tun als mieter

    ,
  2. auszug renovieren qualität

    ,
  3. renovierung auszug qualität

    ,
  4. renovieren. mieter qualität beispiele
Die Seite wird geladen...

Renovierung bei Auszug - Was ist mittlere Qualität? - Ähnliche Themen

  1. Was heißt genau Auszug, wegen Strom?

    Was heißt genau Auszug, wegen Strom?: Ich bin Vermieter und Arbeitgeber, hätte paar Fragen. Es sind alles nur 1 Monat Laufzeit Verträge. Strom wird nur von Gewerbe Kunde genutzt. 1....
  2. Übernahme von Bodenfliesen bei Auszug

    Übernahme von Bodenfliesen bei Auszug: Hallo Forum, muss ein Vermieter Bodenfliesen, die ein Mieter bei Einzug selber verlegt hat, bei Auszug in jedem Fall hinnehmen, wenn im...
  3. Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig

    Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig: Hallo, ein Mieter hat beim Auszug eine Wohnungeingangstüre demoliert. Musste ersetzt werden. Seine Versicherung zahlt diese Türe nur anteilig....
  4. Leidiged Thema: Wandfarbe Auszug

    Leidiged Thema: Wandfarbe Auszug: Guten Tag allerseits, Folgende Situation: Wir sind vor etwa 18 Monaten in eine Wohnung gezogen, bei der der Vermieter vor unserem Einzug...
  5. Auch Frauen müssen bei Auszug renovieren

    Auch Frauen müssen bei Auszug renovieren: Enthält der Mietvertrag eine gültige Renovierungsverpflichtung muss der Mieter die sog. „Schönheitsreparaturen“ in gewissen Abständen – spätestens...