Renovierung durch Vermieter

Dieses Thema im Forum "Modernisierung und Sanierung" wurde erstellt von Menolly1983, 12.01.2010.

  1. #1 Menolly1983, 12.01.2010
    Menolly1983

    Menolly1983 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wir hatten Ende August, Anfang September 4 Tage keinen Strom, weil die elektrischen Leitungen kaputt sind - nach 4 Tagen war dann endlich mit der Vermieterin abgeklärt welcher Elektro-Meister kommt wegen reparatur. Bei der Fehlersuche hat sich herausgestellt, dass die Wohung dringendst renoviert werden muss, da die Wohnung mittlerweile abbrandgefährdet ist, weil es im Sicherungskasten (noch mit alten Schmelzsicherungen von Anno-Dazumal) schmort, und irgendwer schon mal irgendwelche Blomben, oder wie sich das auch immer nennt, raus gemacht hat, um andere Sicherungen rein zu machen, damit die nich ständig durchbrennen.
    Nach dein paar Wochen war dann ein Treffen mit dem Elektro-Meister und der Vermieterin bei uns in der Wohung - jetzt soll im Laufe der nächsten Wochen (wann auch immer das sein mag) die Elektrik gemacht werden.

    Und jetzt hab ich gaaaaaaanz viele Fragen:
    1. Wo sollen wir in der Zeit hin? Die Wohnung soll komplett leer gemacht werden, sogar die Küche muss raus. Und mit nem Säugling is das keine so tolle Angelegenheit.
    2. Wer muss die Schränke, das Inventar ausräumen und abbauen? Wo sollen die Sachen derweil hin?
    3. Was mach ich mit meinen Haustieren?
    4. Mit wieviel % Mieterhöhung muss ich rechnen?
    5. Was is mit meinen Wänden? Wer streicht mir die nachher wieder farbig?
    6. Es brennen jeden Tag die Sicherungen durch und das seit Anfang September. So langsam wird das teuer - kann ich ne Mietminderung machen?
    7. usw. usw. usw.

    Wenn irgend jemand ne Antwort auf irgendeine der Fragen weiß, ich bin um jeden Tipp oder Hinweis dankbar.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kitzblitz, 12.01.2010
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Das hört sich ja dramatisch an.

    Da du ohnehin praktisch komplett ausziehst, liegt es nahe, dass du gleich in eine andere Wohnung ziehst. Ich denke dabei an das Wohl und die Sicherheit deines Kindes.

    Ich würde mit dem Vermieter abklären, dass er sämtliche Kosten, die dir mit dem Umzug entstehen, übernimmt.

    Die Restwohnzeit sollte aufgrund der erhöhten Brandgefahr (stimmt das eigentlich wirklich ?) möglichst kurz ausfallen.

    Die Kosten für die Sicherungen würde ich dem Vermieter auf's Auge drücken, da diese durch einen Mangel an der Elektroinstallation entstanden sind und noch weiterhin bis zum Auszug entstehen.

    Du bist auch sicher, dass du die Sicherungen durch Überlastung der wenigen Steckdosen (Toaster, Bügeleisen, Heizlüfter, etc. gleichzeitig an einen Strang eingeschaltet) auslöst ?

    Könnte es sein, dass der Vermieter dich loswerden will ?
    Dem Grunde nach müsste doch das ganze Haus in der Elektroinstallation mangelhaft sein ?
    Steht ohnehin eine Kernsanierung an ?
     
  4. #3 Menolly1983, 12.01.2010
    Menolly1983

    Menolly1983 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich bezweifle dass unsere Vermieterin sich bereit dazu erklärt, die Kosten zu übernehmen...

    In den Schreiben vom Elekro-Meister, das is so ne Analyse, steht das drin, dass die Wohnung abbrandgefährdet ist.

    Ich bin ja mittlerweile so, dass ich die Geräte nicht mehr gleichzeitig an stelle, Waschmaschine, Trockner, Geschirrspüler, Herd, Staubsauger, etc. lasse ich mittlerweile schön nacheinander laufen. Wir haben in unserer 4 Zimmerwohnung 13 Steckdosen, man muss halt mit Verteilern arbeiten. Soweit wie der Elektro-Meister sagte, sind die Leitungen kaputt, und teilweise schmoren schon die Leitungen in den Wänden.

    [/quote]

    Ich glaube nicht, dass die Vermieterin uns los werden will. Wir haben zwar tierisch Theater mit den Nachbarn, aber da is unsere Vermieterin denen gegenüber eiskalt, und hält zu uns.
    Das Problem is halt die Miete - eine andere Wohung zu dem relativ günstigen Preis zu finden is schwer.
    Klar müsste das ganze Haus elektrisch renoviert werden, allerding gehört in dem Wohnblock nur diese einzelne Wohnung ihr, die anderen gehören anderen Vermietern, bzw. anderen Eigentümern.
    [/quote]

    Was mich mittlerweile so annervt, ist, dass ich seit dem Vorfall schon mehrere male Versucht hab unseren Rechtsanwalt vom Mieterschutzbund zu erreichen, aber der ruft nie zurück. Da bezahlt man Beiträge und erreicht keinen.

    Grummel
     
  5. #4 Christian, 12.01.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich als Laie sehe das so:
    Ihr zahlt vertragsgemäß Miete, der Vertragspartner muss euch im gegenzug eine vertragsgemäße Wohnung in vertragsgemäßem zustand zur Verfügung stellen (solange der Vertrag läuft, also keiner gekündigt hat).

    Demzufolge wäre der Vermieter verpflichtet, die Kosten für einen Umzug etc. zu zahlen.
     
  6. #5 armeFrau, 12.01.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Also, ich bin Laie..
    Aber kann das denn sein, dass die Leitungen in den Wänden teils schon schmoren??

    Ich würde auch eine andere Wohnung suchen, auch wenn ich (leider) mehr zahlen müßte. Das wäre mir die Sicherheit wert.

    Und wenn die Wohnung restlos geleert werden muß, damit der Elektriker seine Arbeit beginnen kann, bist Du doch eh schon draußen.
    Diese Kosten (Ausräumen/Einräumen- auch Küche/Einlagerung der Möbel-anderweitige Unterbringung während der Arbeiten in der Wohnung)) hat der Vermieter doch schon am Hals, das kann doch nicht zu Deinen Lasten gehen.
    Das wären doch schon die Kosten für einen Umzug..

    Steht denn im Mietvertrag etwas über Ausstattung der Wohnung?
     
  7. #6 Kitzblitz, 12.01.2010
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Die Leitungsquerschnitte sind zu gering, wodurch der Widerstand der Leitungen recht groß wird. Fordert man nun tüchtig elektrische Leistung ab, erwärmen sich die Leitungen. Insbesonders an Verbindungsstellen (Unterverteiler, UP-Dosen, Steckdosenanschlüsse, Sicherungsabgänge) kommt noch der Übergangswiderstand dazu, der bei alten Leitungen durch Oberflächenoxidationen gegeben ist. An diesen Stellen kann es richtig heiß werden.

    Ursprünglich war die Elektroinstallation des Gebäudes sicher normgerecht - nur als das Haus gebaut worden ist, gab es kaum elektische Verbraucher (daher auch nur 16 Steckdosen in der ganzen Wohnung). Entsprechend den verlegten Leitungsquerschnitten waren die Leitungen dann auch abgesichert.

    Nun kam die Neuzeit und damit der Stromverbrauch: Waschmaschinen (standen früher i.d.R. im Keller), Trockner (gab es noch nicht), Geschirrspülmaschinen (gab es in Deutschland glaube ich erst in den 60ern), Bügeleisen und dann wollen wir den Staubsauger nicht vergessen, der u.U. gleich mal 1.200 Watt hat (davon hätte man seinerzeit sicher nicht zu träumen gewagt).

    Die ursprünglichen Sicherungen machten bei Überlast ihren Abgang, bevor die Leitung warm werden konnte - dafür sind sie ja auch da.

    Kein schöner Zustand - ständig ist der Strom weg. Also kam ein findiges Kerlchen auf die glorreiche Idee, die Stromkreise stärker abzusichern. Das ging auch eine Weile gut, bis es wieder mehr Verbraucher waren, die Strom gezogen haben. Doch nun wird es gefährlich. Die Leitungsquerschnitte sind für die eingebauten Sicherungen zu klein - es wird ihnen warm. Stellenweise wird es heiß. Befindet sich nun leicht brennbares Material in so einem Bereich, kann es tatsächlich zur Flammenentwicklung kommen ... mangelhafte Elektroinstallation haben schon häufig Brände ausgelöst.


    Die Sache mit der Kostenübernahme durch den Vermieter sehe ich auch so. Daher auch mein Vorschlag gleich umzuziehen, womit die Kosten für den Vermieter sogar geringer werden. Es entfallen innerhalb der Umbauarbeiten die Möbeleinlagerungskosten und die Unterbringungskosten in einem Hotel.
     
  8. #7 armeFrau, 12.01.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich habe auch vom Elektriker eine dickere Leitung in die ELW legen lassen, wegen Durchlauferhitzer, Trockner, ect..
    Sicher ist sicher!
     
  9. #8 Kitzblitz, 12.01.2010
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe an meinem eigenen Haus auch etwas tricksen müssen, um meine Hebebühne in der Garage in Betrieb nehmen zu können. Der Antriebsmotor für das Hydraulikaggregat hat einen sehr hohen Anlaufstrom, so dass auch gleich der Sicherungsautomat ausgelöst hatte. Gelöst hatte ich das Problem dann über einen trägeren Sicherungsautomaten (K-Kennung). Da der Anlaufstrom zeitlich nur sehr kurz anfällt, war das installationstechnisch noch vertretbar.

    Der Elektriker, bei dem ich den Automaten gekauft hatte, wollte die Begleitumstände sehr genau wissen, bevor er mir den Automaten über die Theke geschoben hatte.
     
  10. #9 Thomas76, 12.01.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Naja, man muß nicht unbedingt dickeren Leitungen legen lassen.Alles, was in den letzten dreizig Jahren (natürlich Fachmännisch) verlegt wurde, ist eigentlich in Ordnung und läßt auch genug Leistung zu.

    Wenn die ganze Bude allerdings nur an zwei oder drei Sicherungen hängt, wird's natürlich schnell eng, wenn mehrere leistungsintensive Geräte gleichzeitig laufen sollen.Dann muß man natürlich Installationsseitig nachrüsten.
     
  11. #10 armeFrau, 12.01.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das stimmt.
    Das wurde jedoch früher anders genutzt, da hingen nur 2 PC s dran, das war früher nur Büro..
    Jetzt ist es als Wohnung ausgebaut. 2 Elektriker haben sich das unabhängig voneinander angeschaut und mir das gleiche gesagt.
     
  12. #11 Menolly1983, 12.01.2010
    Menolly1983

    Menolly1983 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die vielen Antworten!


    Sicherungen haben wir 4. von denen 1 irgendwie nich belegt is - im Endeffekt dann 3 Sicherungen. 30 Jahre sind die mindestens schon alt. Und schmoren tun die, hat uns der Elektro-Meister gezeigt, dass die Stoff-Ummantelung verkokelt is. Die Leitungen haben noch die klassische Nullung, ohne irgendeinen FI. Wir hatten der Vermieterin letztes Jahr vorm Einzug angeboten, das selbst zu machen, sie hätte nur das Material, die Leihkosten der Geräte, die Abnahme durch nen Meister und EON zahlen müssen. Aber die 2tausend Euro waren ihr zu viel.
    Aber ausziehen is auch blöd - der Mietspiegel is so dermaßen hoch, und ne EG Wohnung mit Gärtchen mitten im Ort zu bekommen is tierisch schwer. Wohungen in unserem Stand kosten teilweise 150 Euro kalt mehr.
    Sie hat gemeint, das wir in der Zeit ins Hotel gehen sollen. Mit nem Säugling natürlich sehr toll. Und was mach ich mit meinen Haustieren? Die kann ich wohl schlecht mit ins Hotel nehmen.
    Hat jemand ne Ahnung, mit was ich an Mieterhöhung rechnen muss?

    Liebe Grüße und einen schönen Abend noch!

    PS: So enden wie meine Schwester möchte ich nicht: Die hatten nen Kabelbrand und sämtliche Elektrogeräte kaputt. Kommentar vom Vermieter: Persönliches Pech. Er zahlt nich einen Cent obwohl er müsste.
     
  13. #12 armeFrau, 12.01.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    tja...wenn Du dann mit ner Mieterhöhung rechnen mußt, dann frag ich mich wirklich, warum Du nicht weg willst.
     
  14. #13 Menolly1983, 13.01.2010
    Menolly1983

    Menolly1983 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    1. Liegt die Wohnung ziemlich zentral im Markt - gut, weil kein Auto.
    2. Bis jetzt war die Wohnung günstig - trozt 2/2 Zimmer im EG mit Garten.
    3. Haben wir einiges an Geld in den Garten gesteckt.
    4. Ich kein Geld für nen Umzug hab, weder für nen Transporter noch für irgendwelche Farben zum Streichen.
    5. Ich keine Nerven für nen Umzug momentan hab.

    Zwar sind die Nachbarn scheiße, sorry is so. Ich darf ja nich mal nach 22 Uhr was zu essen für mein Baby machen, da kommen die unter und klingeln und beschweren sich, oder ich darf auch nich um 18 Uhr lachen, da beschweren die sich auch. Musik hören is ganz verboten, auch nich auf Zimmerlautstärke und um 10 Uhr Vormittags.
    Naja
     
Thema: Renovierung durch Vermieter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wer zahlt umzug bei sanierung

    ,
  2. vermieter will wohnung renovieren

    ,
  3. Wer zahlt Treppenhausrenovierung

    ,
  4. umzugskosten bei sanierung,
  5. wer zahlt renovierung nach elektrosanierung durch vermieter,
  6. wohnungssanierung hotelkosten,
  7. wer übernimmt umzugskosten bei sanierung,
  8. vermieter möchte umbauen wer übernimmt die umzugskosten,
  9. Ausräumen für Wohnungsrenovierung,
  10. wohnungssanierung hotel,
  11. umzug bei sanierung,
  12. sanierung mieter hotel,
  13. eigentümer zahlt elektrik renovierung,
  14. vermieter will renovieren,
  15. wohnungsrenovierung eigentümer bezahlt hotel,
  16. renovierung mietwohnung hotel,
  17. wer zahlt strom bei renovierung,
  18. erneuerung elektroinstallation mietwohnung wer muss ausräumen,
  19. renovierung durch genossenschaft elektrogerät kaputt,
  20. wohnung ausräumen und renovieren,
  21. miete renovierung säugling,
  22. Renovierung wer zahlt hotel ,
  23. vermieter will renovieren wer muss ausräumen,
  24. wer zahlt möbel ausräumen bei renovierung,
  25. der vermieter will das wir das ganze haus nur mit nikotinstop farbe streiche aber das ist für uns ziemlich teuer
Die Seite wird geladen...

Renovierung durch Vermieter - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  3. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  4. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...
  5. Einzelkonto oder Gemeinschaftskonto für Vermietung

    Einzelkonto oder Gemeinschaftskonto für Vermietung: Hallo, ich bin neu hier und über die Suche im Internet auf dieses Forum gesoßen Ich und meine Lebensgefährten besitzen je zu 1/2 unser Eigenheim...