Renovierung oder nicht?

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Gast, 26.02.2015.

  1. Gast

    Gast Gast

    Ich habe eine Wohnung gekauft in der noch etwas auf den neusetn Stand gebracht werden muß, bei Wandfarben und Bodenbelägen bin ich mir jedoch unsicher ob ich das vor dem Präsentieren an potenzielle Mieter machen soll oder es dem Mieter überlassen- Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden .
    Wie sind da eure Erfahrungen?

    Ich würde die Wände in Rauhfaser Weiß, weiße Türen sowie heller Designerboden in Buche machen wollen.
    Wobei schon der Boden alleine rd. 4000 Euro kosten würde und da wäre es schade wenn der Mieter Teppichboden drüberlegen würde .... :-(
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    89
    Die Antwort kann je nach Lage des Objekts, die Miethöhe usw., unterschiedlich ausfallen.
    Ich habe gute Erfahrung gemacht, wenn ich mit dem zukünftigen Mieter vorher gesprochen habe was er möchte. Denn die meisten Mieter die ich habe und hatte wollen keine extremen Abweichungen vom "zeitgeistlichen Angebot der Ausstattung".
    Zumindest kommt das Argument diesen Boden habe ich nie gewollt, nicht. Wand und Türen würde ich auch in Raufaser und Weiß halten.
     
  4. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    492
    Ja, würde ich auch so machen. So hat der Mieter weniger Gelegenheiten, die Steckdosenblenden, Lichtschalter und Fußleisten mit Farbe vollzukleistern.
    Und der Mieter sieht direkt bei der Besichtigung eine tolle Wohnung. Die meisten Interessenten haben nämlich gar kein Vorstellungsvermögen.

    Nein! Auf keinen Fall!
    Ganz normaler (langweiliger) 08/15-Boden. Kein Extrem nach unten oder oben.
     
  5. #4 BHShuber, 26.02.2015
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    656
    Ort:
    München
    Hallo,

    das kannst du halten wie du es für angemessen empfindest.


    Ausschlaggebend ist der vertragsgemäße Zustand der Wohnung bei Mietbeginn und sollte im Mietvertrag dokumentiert sein ob renoviert oder unrenoviert ist dabei erstmal nicht von Belang.

    Auf die Dokumentation des Zustandes der angemieteten Wohnung kommt es an, nicht dass im Nachhinein wieder der Streit ausbricht wer hat was? und wer muss für was aufkommen? Das ist kein Einzelfall!


    Selbst wenn der Mieter das macht, kannst du das auch nicht verhindern oder vorschreiben, der Mieter darf die Wohnung in allem Umfang nutzen wie er das für seine persönliche Entfaltung und Wohlbefinden für nötig erachtet, einzig beschädigen darf er die Wohnung nicht!

    Abgerechnet wird zum Schluss.

    Gruß

    BHShuber
     
  6. #5 Goldhamster, 26.02.2015
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    159
    Ist Buche wieder in?
    Ich sehe das eher als No-Go.

    Der Geschmack ändert sich auch beim Wohnen. Z. B. die weis gefliesten Wohnzimmer und Bäder der frühen 90er, die Buche-Laminats und Terra-Cotta-Fliesen um 2000 rum, die stark gemusterten Nussholzoptiken bei Laminat und Küchenarbeitsplatten um 2005 rum.... die Toskana-Häuser ab 1998?? Wer mag das denn noch wirklich sehen?
     
  7. #6 Nero, 26.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Wie bereits zuvor schon gesagt, bin ich auch der Meinung, dass man die Wohnung renoviert/frisiert übergeben sollte - die "Hemmschwelle" ist geringer, weil das Auge auch hier mit isst. Von einem sehr unproblematischen Einzug mal ganz abgesehen.

    Trendy würde ich dabei nicht sein wollen. Eher klassisch. = "zeitloser Schick" halt.
    Und gegenüber indiviuellen Veränderungen je nach Geschmack ist ja auch nichts einzuwenden - wenn die Grundsubstanz nicht beeinträchtigt wird.

    @ Goldhamster -
    Schade, dass der kalte Winter schon bald vorbei ist. Aber kann man Goldhamster auch einlegen?
    Wenn ich das Bild so sehe, komme ich auf dumme Gedanken - Nee!!! Wirklich nicht, weil putzig.
     
  8. #7 Goldhamster, 26.02.2015
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    159
    Na das ist mal wieder typisch..... jetzt wollen die Bunnys nicht nur mit mit knuddeln sondern auch einlagern :113:
     
  9. Gast

    Gast Gast

    wow! So viele Antworten- vielen Dank!

    Ob Buche wieder in ist weiß ich nicht, ich wollte damit nur den Farbton des Designerbodens beschreiben.
    Da die Wohnung am Waldrand liegt und man durch die Bäume auf einen See blickt ist sie auch etwas dunkler, daher weiße Wände u. Türen, als Kontrast dazu der Bucheton .Auf gar keinen Fall ein dunkle Holz!
     
  10. #9 Nero, 26.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Mach doch einfach so, wie es Dir ! gefällt/selbst gefallen würde. Alles andere wirst Du im konkreten Fall schon hören und sehen.

    Aber wenn ich mir sicher wäre, ja dann ginge mir die Moserei am - Piep- vorbei
     
  11. #10 Glaskügelchen, 26.02.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    @Gast
    Grundsätzlich würde ich mich dots anschliessen: Mieter haben meist kein Vorstellungsvermögen. Ich hab mal versucht ne halbe Baustelle zu vermieten, damit Mieter ausreichend Kündigungsfrist haben, aber wenn Wände offen sind, Rohre freiliegen und alles komplett verdreckt ist, vergessen Mieter wie ein gefliestes Bad aussieht.

    Schlecht! Ich habs einmal bei Boden (ebenfalls Designerboden) und EBK versucht, aber das klappt nicht. Und das ist auch logisch, denn ich suche die Sachen so aus, dass sie möglichst neutral sind, und so viel Mietinteressenten wie möglich gefallen sollen.
    Mir hätte das Bodendesign, dass aussah wie verrottete Schiffsplanken, vielleicht sogar ganz gut gefallen, aber auch ich suche Bodenbeläge, EBKs und Fliesen möglichst nicht nach meinem persönlichen Geschmack aus. Ähnlich bei der EBK....... die Mieter waren auch da zu sehr auf ihren eigenen Geschmack fixiert.
    Schliesslich sind mir die pot. Mieter abgesprungen, weil sie sauer waren, dass ich ihnen nur "scheinbar" ein Mitspracherecht eingeräumt hätte, obwohl ich von Anfang an klar gemacht habe, worauf es mir ankommt.

    Wo ich mit mir reden lasse, sind langjährige gute Mieter, die gern einen neuen Boden hätten.
     
  12. Andy

    Andy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    Wände würde ich auch Rauhfaser, weiß machen. Die Türen aber nicht, das sieht dann zu sehr nach Krankenhaus oder so aus. Die Türen in einer hellen Farbe, die irgendeinen Bezug zum Haus oder einem wesentlichen Detail des Hauses hat. Das kommt dann aufs Haus an und man muss notfalls eine halbe Stunde das Haus intensiv anschauen, bis einem die Idee kommt.
     
  13. #12 Glaskügelchen, 27.02.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Genau sowas sollte man vermeiden.
     
  14. #13 Aktionär, 27.02.2015
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    NRW
    Verrätst Du mir bitte kurz warum bzw. wie Du das meinst?
    Ich hab grad keine Vorstellung wie das mit dem "Detail des Hauses" von @Andy gemeint ist.
    Persönlich wäre ich schon bei den weissen Türen dabei gewesen. ;-)
     
  15. #14 Glaskügelchen, 27.02.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Sich als Vermieter geschmacklich in einer Wohnung austoben zu wollen. Mag sein, dass die Türen dann irgendwie zu anderen Details der Wohnung oder des Hauses passen, aber eben nicht mehr zum Geschmack oder persönlichen Stil des Mieters. Und weisse Türen sind eigentlich das Normalste der Welt.
     
  16. #15 alibaba, 27.02.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    Wohnungen sollten der MieterUmgebung angepasst werden :smile050:

    ............. auch würde keiner sein F1 im Getho übernacht parken :45:

    Gruss
    alibaba :45:
    PS:
    ...................... wenn NichtEigenTümer , immer mehr Häuser in brand stecken
    ist es frust (?) :huepfend008:
     
  17. Andy

    Andy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    Mit wesentlichem Detail meine ich bspw. die Farbe des Fußbodens im Treppenhaus. Wenn der Fußboden aus einem Material ist, das mehrere Jahrzehnte hält. Da sollte man dann einen hellen Farbdreiklang Treppenhausboden-Türen-Zargen&Fußleisten finden.

    Das Detail muss jetzt nicht der Treppenhausboden sein. Könnte auch die Fassade sein oder was anderes. Nur reinweiß fände ich als Mieter langweilig.
     
  18. #17 Glaskügelchen, 27.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Langweilig mag sein, obwohl mir weisse Türen auch für mich selbst am besten gefallen. Aber weiss passt nunmal immer und darauf kommt es bei einer Mietwohnung an.
    Kein Mieter findet eine weisse Tür scheusslich, während das bei irgendwelchen Holztüren schon ganz anders aussieht.
    Und wenn ich mir mal wieder Wohnungen anschaue, einfach um zu schauen, was die Konkurrenz so treibt, wundert es mich immer wieder was da für Scheusslichkeiten verbaut sind.
     
  19. #18 Nero, 27.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Das stimmt - Dann ist es aber meistens so, dass quanten/generationsmäßig nie etwas gemacht worden ist.

    V. a. die Farbgestaltung anbelangt, so würde ich darin nicht das eigentliche Problem sehen.
    Vielmehr darin, was manche meinen, was farblich zueinander passt. Psychedelisch?

    Neutral wie weiß/grau/schwarz ist immer die beste Bühne - auch für andere Holztöne.
    Und wenn es gelingt, aus dem Vorhandenen optisch das Beste rauszuholen und stimmig zu ergänzen, hat man gute Karten. Oder kann zumindest mit sich zufrieden sein.

    Ich glaube, Frauen haben in Sachen Farbkombinationen wohl die besseren Karten.

    Und warum ich mir für mich sicher bin? Weil ich noch nie Probleme hatte, für die gleiche Wohnung das Spektrum von Jung bis Älter abzugreifen.
     
  20. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.371
    Zustimmungen:
    1.410
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Dein Malerfachbetrieb kennt auch ganz tolle Alternativen zur Rauhfaser, meist günstiger als diese und nicht so schrecklich langweilig. Sehr viele Mieter können Rauhfaser nämlich auch nicht mehr leiden. So die Türen nicht schon eine andere akzeptable Farbe haben - im Zweifel halt weiß.

    Wenn der Mieter was anderes wünscht, stehen ihm fast alle Möglichkeiten offen. Sehr gut fand ich auch die Farbgestaltung eines Mieters (Malerlehrling) der die weiße 08/15 Standard-Wohnzimmertür auf englische Eiche trimmte, allein mittels Pinseln und Farben. Der Deal: wenn es dem Nachmieter gefällt bleibt's so, wenn nicht beizt er die Tür wieder ab und lackiert sie wieder weiß. Die Nachmieterin wollte lieber alles in Weiß auch ihre Möbel bis auf 2 bordeauxfarbene Wände. OK, ihre Katze durfte auch getigert bleiben...
     
  21. #20 Bürokrat, 28.02.2015
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Kirsche, Mahagoni und alles rötliche ist wieder in ... jedenfalls bei mir... :zwinkernd001:
     
Thema:

Renovierung oder nicht?

Die Seite wird geladen...

Renovierung oder nicht? - Ähnliche Themen

  1. Mängelbeseitigung/Schönheitsreparaturen/Renovierun g?

    Mängelbeseitigung/Schönheitsreparaturen/Renovierung?: Hallo, da ich nun in der nächsten Woche ausziehe, stellen sich mir noch einige Fragen zur Renovierung/Ausbesserung der Wohnung. Der Textumfang...
  2. Mietvertrag - Individualvereinbarung - Renovierung bei Auszug

    Mietvertrag - Individualvereinbarung - Renovierung bei Auszug: Liebe Forum Mitglieder, ich bitte euch freundlich um Eure Einschätzung bei folgendem, fiktiven Fall. Die Suche im Forum hat mich bisher nicht zu...
  3. Renovierung statt Miete

    Renovierung statt Miete: Wenn ich einem Mieter die Miete (400€) kalt für zwei Monate erlasse, mit der Bedingung, dass er die (zugegebenermaßen etwas ramponierte Wohnung)...
  4. Renovierung absetzen von Steuer

    Renovierung absetzen von Steuer: Hallo, Ich möchte mein altes Haus grundlegend renovieren & modernisieren und dabei die Kosten (wenn möglich alle) als Erhaltungsaufwendungen...
  5. Neuer Mietvertrag inkl. Mieterhöhung nach Renovierung

    Neuer Mietvertrag inkl. Mieterhöhung nach Renovierung: Hallo Ins Forum! Nachdem ich letzten Monat massiven Streß mit meinen Mietern hatte (siehe meinen Beitrag aus dem März), habe ich mich jetzt mit...