Renovierung statt Miete

Dieses Thema im Forum "Renovierung" wurde erstellt von Jörg.Schweizer, 21.06.2016.

  1. #1 Jörg.Schweizer, 21.06.2016
    Jörg.Schweizer

    Jörg.Schweizer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.06.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Wenn ich einem Mieter die Miete (400€) kalt für zwei Monate erlasse, mit der Bedingung, dass er die (zugegebenermaßen etwas ramponierte Wohnung) dafür renoviert, was kann ich dann erwarten? Richtet sich das nach der erlassenen Miete? Würdet ihr vorher vertraglich genau festschreiben, was genau renoviert werden soll oder reichen da mündliche Absprachen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BHShuber, 21.06.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.403
    Zustimmungen:
    685
    Ort:
    München
    Hallo,

    lass das und schone deine Nerven, denn....................................

    Wenn du hier keine rechtssichere Vereinbarung mit dem Mieter triffst, kann es sein, dass er bei Auszug die Wohnung besenrein verlässt, denn schließlich hat er die Wohnung unrenoviert übernommen.

    Die als Gegenleistung erlassene Miete sollte wirklich schriftlich fixiert werden, dennoch keine Garantie dafür, dass zum Einen der Mieter dann in der Tat renoviert, vor allem im Sinne des Vermieters renoviert, ein wenig mit Farbe rumschmieren kann jeder, da schneidet man sich schnell mal ins eigene Fleisch.

    Grundsätzlich sollte man von solchen Firlefanz echt die Finger lassen, du bist Vermieter, dann verhalte dich wie einer und renoviere die Wohnung selber nach deinen Vorstellungen und verlange dann auch dementsprechend Miete dafür, man stelle sich vor die Wohnung befindet sich in einem Gebiet in dem die Mietpreisbremse verhängt wurde, schönen Dank auch.

    Ist die Wohnung umfangreich renoviert, muss ich mich nicht an die Gegebenheiten oder nur bedingt an die Kappungsgrenze halten.

    Gruß
    BHShuber
     
    Jörg.Schweizer gefällt das.
  4. #3 immodream, 21.06.2016
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo Jörg,
    Eigenleistungen meiner Mieter sind in den letzten Jahren fast immer "in die Hose gegangen".
    Das hängt einmal damit zusammen, das die Qualitätsansprüche an die durchgeführten Arbeiten zwischen Mieter und Vermieter nicht immer identisch sind.
    Außerdem überschätzen viel Mieter den Zeitaufwand der Renovierung und ihre handwerklichen Fähigkeiten, so das dann nur Murks gemacht wird.
    Ich übergebe die Wohnungen renoviert und bin froh, wenn der Mieter während die Mietzeit nicht selber Hand anlegt.
    Grüße
    immodream
     
    dots und Syker gefällt das.
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Wenig bis nichts. Vor allem kannst du nicht erwarten, dass die Wohnung bei Rückgabe in einem guten Zustand ist. Da es dir ja eigentlich egal sein kann, wie gut die Wohnung während des Mietverhältnisses aussieht, kann dir das eigentlich egal sein.


    Das hat sich damit erledigt.


    Mündliche Absprachen sind für die Tonne, trotzdem würde ich dazu überhaupt keine Festlegungen treffen, Begründung wie oben.
     
  6. Oberst

    Oberst Gast

    er soll die Wohnung nehmen in dem Zustand wie gesehen, wenn’s ihm nicht passt
    kommt der nächste und nimmt sie, iss wie in der Liebe auch „Ilse Bilse keiner will sie
    kam der Koch und nahm sie doch „
     
  7. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.354
    Zustimmungen:
    735
    Mündliche Absprachen niemals. Alles schriftlich, es gibt weniger Missverständnisse und alles ist belegbar.
     
    Jörg.Schweizer gefällt das.
  8. #7 Jörg.Schweizer, 22.06.2016
    Jörg.Schweizer

    Jörg.Schweizer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.06.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Danke für die Antworten. Ich denke, dass ich von der Sache lieber die Finger lasse.
     
  9. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    Ich habe immer unrenoviert vermietet.

    Hatte damit auch keinen Stress bei der Abnahme und den dann anstehenden Forderungen nach Herstellung des Ursprungs.
     
  10. #9 BHShuber, 24.06.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.403
    Zustimmungen:
    685
    Ort:
    München
    Hallo,

    das Problem dabei ist ja nun, dass der Mieter bei Übernahme einer unrenovierten Wohnung, die Wohnung nach Auszug ohne Berücksichtigung von Renovierungsklauseln, wenn auch noch so hieb und stichfest vereinbart, einfach besenrein zurück geben darf.

    Abgesehen einmal von knallbunten Wänden und Beschädigungen an der Mietsache.

    Gruß
    BHShuber
     
  11. #10 sara, 24.06.2016
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2016
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    für mich kein Problem, habe ich immer so gehandhabt, Ausziehender hat nicht renoviert.

    Aber das kann jeder so entscheiden wie er es für sich richtig sieht.
    Es kommt natürlich auch darauf an, an wen man vermietet, vermieten will.
     
    BHShuber gefällt das.
  12. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.354
    Zustimmungen:
    735
    Gesetzt den Fall, die Wohnung sieht unrenoviert entsprechend aus, wäre es wahrscheinlich so, dass jeder Interessent, wenn sich eine andere Möglichkeit bietet, eine renovierte Wohnung anmieten würde.

    Ich würde auch am liebsten unrenoviert vermieten um den Auszugsstress so zu entgehen, aber man braucht schon viel Glück einsichtige- und vorallem saubere- Mieter zu finden. In unserer Gegend wäre unrenoviert -fast- nicht möglich.
     
  13. #12 BHShuber, 25.06.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.403
    Zustimmungen:
    685
    Ort:
    München
    Hallo,

    gezwungener Maßen sind wir aufgrund der Gesetzgebung dazu übergegangen, jede Wohnung nach Auszug des Mieters umfangreich zu renovieren und den kompletten Bestand nach und nach somit auf modernsten Stand zu bringen, d. h. neue angesagte Bodenbeläge, u. U. Bäder komplett erneuern, Türen und Türstöcke erneuern, sofern dies nötig ist und und und, denn dann müssen wir uns nicht mehr an die Mietpreisbremse halten und können die Wohnungen die nicht hochpreisig vermietet sind, zu einem angemessenen Preis vermieten, nicht zu viel aber auch nicht zu wenig.

    Alles soll noch bezahlbar bleiben und der Mieter möglichst langfristig in der Wohnung verbleiben.

    Gruß
    BHShuber
     
Thema:

Renovierung statt Miete

Die Seite wird geladen...

Renovierung statt Miete - Ähnliche Themen

  1. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  2. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  3. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  4. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  5. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...