Reparatur der Heizung! Wer übernimmt Rechnung?

Dieses Thema im Forum "Kleinreparaturen" wurde erstellt von Keule-Tettau, 27.03.2008.

  1. #1 Keule-Tettau, 27.03.2008
    Keule-Tettau

    Keule-Tettau Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir haben eine Rechtliche frage:

    Wir haben unseren Vermiter die Info gegeben das die Heizung im Haus kaputt ist, darauf hat er eine Firma beauftragt sie zu Reparieren.

    2. Wochen Später hat und der Vermieter angerufen und gemeint wir sollen die Kosten dafür Übernehmen von 452€.
    Er redet von Betriebskosten die ich übernemhmen soll

    Da wir und nicht im Mietrecht auskennen frage ich nun hier.
    Müssen wir die Reparaturkosten Zahlen?

    Zudem habe ich ein Teil vom Mietvertrag eingescannt, bei dem der Vermieter hingewiesen hat, es stände im Mietvertrag so drinn das wir das Zahlen müssen.

    Vielen dank für eure Antworten

    MFG

    Keule
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 onkelfossi, 27.03.2008
    onkelfossi

    onkelfossi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    nein, die kosten müsst ihr nicht zahlen.
     
  4. #3 Keule-Tettau, 27.03.2008
    Keule-Tettau

    Keule-Tettau Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    besten dank für die antwort, steht das irgendwo als paragraph?
    weil der Vermiter uns was zuschicken will was wir unterschreiben sollen.


    Grüße
     
  5. #4 Eddy Edwards, 27.03.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    Reparaturen sind keine Umlagefähigen Kosten und somit auch keine Betriebskosten. Allerdings enthält der Mietvertrag folgenden Passus:
    Somit entfällt eine Beteiligung des Mieters, da es sich wohl nicht mehr um eine Kleinreparatur handelt.
     
  6. Kobes

    Kobes Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.11.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Mal abgesehen davon dass 300 EUR viel zu hoch sind. 100 EUR sind ja noch OK.

    Jedes Gericht wird wohl hier feststellen dass der Betrag überhöht ist und entsprechend feststellen dass damit der ganze § unwirksam ist.

    Also ganz klar: Vermieter muss zahlen.
     
  7. #6 F-14 Tomcat, 27.03.2008
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    Mit einer Ausnahme stimme ich dir voll und ganz zu
    Ausnahme wenn der Mieter die Heizung beschädigt hat oder seinen Pflichten bezüglich der Heizung nicht nachgekommen ist ( Wartung usw )
     
  8. Kobes

    Kobes Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.11.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Klar, Sachbeschädigung muss immer noch jeder selber zahlen! Das hat dann nichts mehr mit Mietrecht zu tun.
     
  9. ergi

    ergi Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Der Vermieter muss es bezahlen.
    Weil der Vermieter ist zur Instandsetzung verpflichtet, wenn die Mietsache oder Teile davon durch vertragsgemäßen Gebrauch wie Abnutzung, Verschleiß usw. beschädigt sind, also z.B. defekt sind. Auch bei äußeren Einwirkungen wie Blitzschlag z.B. ist der Vermieter zur Instandsetzung verpflichtet. (Einschränkungen siehe unten)

    Trifft den Mieter ein Mitverschulden am Schaden, bleibt der Vermieter trotzdem zur Instandsetzung verpflichtet.
     
  10. #9 F-14 Tomcat, 29.03.2008
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    Es geht hier ja nicht darum wer die Heizung instandsetzen hat sondern wer die Rechnung bezahlen muss und hierbei ist der Mieter sobald er die schuld trägt voll zahlungspflichtig und bei Teilschuld teil zahlungspflichtig

    Ergi
    Es ist nicht immer der Vermieter bei Kleienreparaturen könnte auch der Mieter durch eine gültige Kleienreparaturenklausel (dies ist aber hier nicht der fall ) es bezahlen müssen
     
  11. #10 lostcontrol, 29.03.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    hm - und wann ist eine "kleienreparaturenklausel" gültig?
    ich habs hier an anderer stelle schon mal gefragt - aber da gibt's wohl keine gesetzliche obergrenze...
     
  12. #11 Eddy Edwards, 30.03.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    Bloß NICHTS unterschreiben!!!
     
  13. #12 Keule-Tettau, 30.03.2008
    Keule-Tettau

    Keule-Tettau Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hi zusammen,

    danke für die Zahlreichen Antworten: Blumen

    Bis jetzt ist nix gekommen, haben uns mal schlaugemacht auf der Gemeinde und die sagen auch die Gleiche wie hier.

    Noch ein Update:
    Vor langem war eine Dachdeckerfirma bei uns und haben sich das Dach angeschaut.
    Das Dach ist CA: 40 Jahre alt. Mein Schwiegervater meinte die Tage noch, der Vermieter hätte angerufen und den Preis gesagt aus dem Kostenvoranschlag ca 11.000€
    und meinte noch wir sollten die hälfte mit Zahlen. Ich meinte dann zu mein Schwiegervater wem gehört das haus? und oder dem Vermieter.

    Naja wir werden es sehen was Passiert.

    Da ich jetzt Vater werde (21,07 Termin) wollten wir eh was Größeres suchen, dann kann das uns alles Jacke sein.

    Es grüßt die Keule aus Tettau


    www.keule-tettau.eu
     
  14. #13 lostcontrol, 30.03.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    na und? mein dach ist 76 jahre alt und (laut dachdecker) völlig in ordnung.
    das alter des dachs sagt erstmal garnix. der zustand zählt.
    natürlich kann auch ein dach, das erst 10 jahre alt ist kaputt sein - da hängt sehr viel von der deckung ab (also die art der ziegel bzw. eternitplatten bzw. was es sonst noch so alles gibt).
    ein einziger kostenvoranschlag ist ohnehin zu wenig.

    und diese ganzen fahrenden dachdeckerfirmen, die "im vorbeifahren" versuchen aufträge abzugreifen und einem natürlich alles schlechtreden, auf die würd ich mich nun wirklich nicht verlassen...
     
  15. #14 Keule-Tettau, 30.03.2008
    Keule-Tettau

    Keule-Tettau Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    ich hätte noch schreiben sollen es ist Kaputt und absolut notwendig es neu zu machen.
    Das sind Kunst Schiefer und überall blätterst es ab und teilweise tropft es rein
     
  16. #15 Eddy Edwards, 30.03.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    das wird ja immer kurioser!

    Das sieht mir eher nach dem kläglichen Versuch aus, jemanden zufinden der sich ohne vertraglichen Verpflichtungen an den Kosten beteiligen soll.

    Wie war die Antwort? Sollte sie "uns" lauten wäre doch eigentlich der Schwiegervater für Instandsetzungen des Hauses verantwortlich. Dann stellt sich allerdings die Frage warum der "Vermieter" "nur" die Hälfte bezahlt haben will. Oder das Haus gehört beiden, dann käme eine Teilung sicher in Betracht. Allerdings kann Dir das als Mieter völlig egal sein. Selbst wenn es der werdende Opa ist. Glückwunsch übrigens!
     
  17. #16 lostcontrol, 30.03.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    tropft es bei euch in die wohnung rein?
    falls ja, dann könnt ihr die miete mindern.
    dann muss auch dringend was passieren. und wenn's nur flickwerk ist.
    das ist aufgabe des vermieters/eigentümers und muss auch von ihm bezahlt werden.

    aber:

    ich versteh euch als mieter nicht.
    wenn ihr im neubau wohnen wollt, warum mietet ihr euch dann in 'nem altbau ein?
    es gilt doch: gemietet wie gesehen.
    altbau ist deshalb meist günstiger anzumieten, weil es eben ein altbau ist und entsprechend gewisse nachteile hat. das weiss man doch bei der anmietung.

    man kann doch nun wirklich nicht erwarten, dass man eine günstige altbauwohnung anmietet und einem der vermieter dann peu à peu eine luxussanierung drumrum schenkt und dabei nicht mal die miete erhöht.
    darauf habt ihr nun mal kein anrecht - es ist sache des eigentümers/vermieter zu entscheiden wann welche sanierung notwendig ist und durchgeführt wird (und diese hängt selbstverständlich auch oft von den finanziellen mitteln ab - es kann ja nicht jeder einfach mal eben 11.000 euro aus dem ärmel schütteln).
    wenn notwendige instandhaltungen nicht durchgeführt werden, wird der vermieter/eigentümer damit leben müssen, dass die mieter mindern bzw. ausziehen. und auf dauer wird er die mieten senken müssen bzw. garkeine mieter mehr finden. wenn er sich dafür entscheidet das haus runterkommen zu lassen, wird er weniger mieteinnahmen haben. wenn er sich dafür entscheidet das haus gut in schuss zu halten, wird er mehr mieteinnahmen haben...
    aber das ist entscheidung des vermieters/eigentümers - nicht die der mieter!

    als nächstes sagt ihr dann noch dass die fassadenfarbe echt scheusslich ist und dringend geändert werden muss???

    natürlich hat der vermieter gewisse pflichten.
    aber niemand kann ihn zwingen teure kredite aufzunehmen, wenn er die finanziellen mittel nicht hat um z.b. ein dach komplett neu einzudecken.
    mieter haben die möglichkeit über mietminderung einfluss zu nehmen, sofern entsprechende gründe vorliegen. oder eben sich etwas besseres zu suchen, wenn sie nicht (mehr) zufrieden sind.
    oder eben sich selbst eigentum zuzulegen - dann können sie auch alle paar jahre das dach neu decken lassen oder die fassade neu streichen oder, oder, oder...

    das mit der heizung ist eine sache - sofern ihr da nichts verschuldet habt ist der vermieter selbstverständlich verpflichtet das schnellstmöglich auf seine kosten in ordnung zu bringen.
    ihr habt ja schliesslich eine wohnung mit funktionierender heizung angemietet.
    aber was das dach betrifft - da habt ihr nur dann irgendwelche rechte, wenn ihr betroffen seid, d.h. wenn es bei euch in die wohnung reinregnet oder ähnliches...

    **********

    EDIT:
    sorry, da ist mir grad ein bisserl der gaul durchgegangen.
    ich möchte es trotzdem stehen lassen, es ist ja meine meinung und zu der stehe ich auch. nur üblicherweise drücke ich mich nicht unbedingt so "harsch" aus.
    bin halt grad ein bisserl angefressen, weil ich das selbst erst wieder hatte dass mieter bei wohnungsbesichtigung von den schönen alten fenstern geschwärmt haben, aber nach 'nem halben jahr meinten sie müssten wegen genau dieser fenster die miete mindern, weil die dringend austauschbedürftig wären...

    ich möchte ALLEN mietern ans herz legen, bei der wohnungsbesichtigung aufs allerkleinste detail zu achten und evtl. sogar einen fachmann mitzunehmen. wenn die wohnung dann den ansprüchen nicht genügt - mietet bitte eine andere! ihr werdet sonst nicht glücklich damit bzw. streit mit dem vermieter ist vorausprogrammiert, wenn ihr nach kurzer mietzeit versucht änderungswünsche durchzusetzen.
     
  18. #17 Keule-Tettau, 30.03.2008
    Keule-Tettau

    Keule-Tettau Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Wir wohnen 8 Jahre hier schon, und in den 8 jahren hat er keine müde € in das haus gesteckt!
    Ihm ist bekannt das das dach nicht mehr das neuste ist!
    Die Heizung ist Repariert geht nun wieder, das Dach wissen wir nicht ob und wann es in angriff genommen wird, wenn überhaupt.....

    Edit:
    Um Missverständnisse aus zu schließen, der Vermieter ist nicht mein Schwiegervater!
    ich wohne hier mit mein Schwiegervater und dem seiner Tochter!
     
  19. #18 lostcontrol, 30.03.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    ach, die heizungsreparatur hat ihn nichts gekostet oder was?
    und: wenn der vermieter vor 8 jahren das haus hat komplettsanieren lassen, dann sollte auch mal für 8 jahre ruhe sein. immerhin kostet so 'ne komplettsanierung auch richtig viel geld. mag sein das war bei euch nicht der fall, aber hier mal die fassade, dort mal die fenster, dann wieder ein balkon oder 'ne neue heizung - das sind alles richtig dicke brocken finanziell, und die rechnen sich dann definitiv nur langfristig.

    solange ihr nicht wisst wann der vermieter/eigentümer wieviel in das haus gesteckt hat, könnte ihr das überhaupt nicht beurteilen.
    vielleicht hat der vermieter/eigentümer das haus ja erst vor 8 jahren gekauft und zahlt immernoch den kredit dafür ab? vielleicht hat er wegen mietnomaden mal zwischendurch 20 bis 30.000 euro verloren? wisst ihr doch nicht.
    also spekuliert nicht in der art "hat keine müde € in das haus gesteckt" - das hat er ganz sicher, sonst wäre es nicht sein haus bzw. stünde garnicht bzw. wäre total heruntergekommen.
    was glaubt ihr denn warum ständig so viele häuser zwangsversteigert werden? wohl kaum weil die vermieter/eigentümer 'nen eingebauten geldscheisser haben, oder?

    klar weiss er das. aber dass etwas nicht neu ist, bedeutet noch lange nicht, dass es sofort ersetzt werden muss. vielleicht liegt ja nur ein ziegel schief dank dem letzten sturm. ich für meinen teil mach nach stürmen immer 'nen kleinen rundgang und kontrolliere "meine dächer" - aber man sieht ja nicht immer alles sofort.
    meine frage ob es bei euch in die wohnung reinregnet habt ihr nicht beantwortet.
    so lange das nicht der fall ist, geht euch das dach absolut nichts an!!!

    wie gesagt: das ist auch allein sache des vermieters/eigentümers ob, wann und wie er sich um sein dach kümmert.
    das geht euch nur dann etwas an, wenn eure wohnung betroffen ist bzw. der von euch angemietete raum (also wenn's z.b. in eurem dachbodenabteil reinregnet).

    REGNET ES BEI EUCH IN DIE WOHNUNG ODER IN EINEN VON EUCH MIT-ANGEMIETETEN ABSTELLRAUM AUF DEM DACHBODEN?
     
  20. #19 Keule-Tettau, 30.03.2008
    Keule-Tettau

    Keule-Tettau Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Sag mal kann es sein das du dich zu sehr in das Thema verbissen hast?

    1. Das Haus hat er geerbt.
    2. Hat er 1 Jahr drin gewohnt.
    3. weiß er selber nicht wie das Haus aussieht mehr, da er 400KM weg wohnt nun (seit Auszug)

    Zu deiner frage.

    Wir haben ihn hingewiesen das es Reintropft bei starkem Regen, und das vor 2-3 Jahren schon, aber scheinbar scheint es ihm nicht wirklich zu interessieren.

    Und wenn man 8 Jahre nun mal die Miete Kassiert, kann man auch mal etwas verlangen!

    PS: wir wohnen auf dem Land und dort weiß man alles und kennen die Geschichte auch zu diesem Haus!
    Und ich bleibe bei meiner aussage "keine müden €"
     
  21. #20 lostcontrol, 30.03.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    und nochmals die frage:
    REGNET ES IN EURE WOHNUNG REIN ODER IN EIN VON EUCH MIT-ANGEMIETETES DACHBODENABTEIL?
    diese frage ist immernoch nicht beantwortet!

    sicher, das stelle ich auch garnicht in frage.
    wenn man seine miete bezahlt, kann man auch erwarten dass die wohnung betreffende sachen instand gehalten werden.
    darum ja die frage ob eure wohnung irgendwie betroffen ist.
    eure heizung ist ja jetzt repariert (kostenlos?).

    klar. ich hab neulich auch über eines unserer häuser erfahren dass dort mal jemand umgebracht wurde. und dass da angeblich wesentlich mehr wohnungen drin waren.
    komisch. beides ist definitiv nicht wahr. die unterlagen sind vollständig. es gab keinen einzigen mord im kompletten viertel. mehr wohnungen da drin gabs nicht sondern weniger (der dachstock wurde erst später ausgebaut). auch im stadtarchiv findet sich nichts von dem, was an geschichten so erzählt wird...
    man erzählt sich halt viel in kleinstädten...
    und je "saftiger" die geschichte umso öfter wird sie weitererzählt.
    ihr solltet nicht alles glauben, was womöglich neidische mitmenschen so erzählen...

    euer vermieter hat sich offensichtlich sofort um die kaputte heizung gekümmert. ist doch prima!

    ja und?
    wenn alles gut in schuss ist, kann das schon mal sein, dass man 8 jahre lang ausnahmsweise mal kein geld reinstecken muss.
    es ist sache des vermieters/eigentümers, wann er wo und warum wieviel geld reinsteckt.
     
Thema: Reparatur der Heizung! Wer übernimmt Rechnung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heizungsreparatur mietwohnung

    ,
  2. heizungsreparatur Vermieter

    ,
  3. beteiligung mieter reparatur heizung

    ,
  4. reparatur heizung mieter,
  5. heizungsreparatur in mietwohnung,
  6. heizung reparatur vermieter,
  7. Rechnungen von kleinstreparaturen mietwohnungen,
  8. mietrecht reparaturbeteiligung von 400 euro pro jahr,
  9. Übernimmt Wohnungsgenossenschaft kosten für kaputte Heizung,
  10. heizungsreparatur mieter,
  11. widerspricht sich indem er einerseits sagt dass,
  12. rechnung von reparatur von heizung an mieter,
  13. verbraucherrecht defektes heizungsventil,
  14. reparaturkosten fuer heizung ubernimmt vermieter oder mieter,
  15. reparaturen haizung,
  16. mieterbeteiligung reparatur etagenheizung,
  17. vermieter glaubt nicht dass heizung defekt ist und stellt reparatur in rechnung,
  18. heizkörperreparatur auf miete,
  19. heizungsreparaturen wer zahlt die kosten ,
  20. heizung nicht korrekt repariert und saftige rechnung,
  21. betriebskosten reparatur heizung,
  22. heizkörper beschädigt mieter,
  23. reparaturkosten heizung mietwohnung,
  24. weg wer übernimmt die kosten heizungsreparatur,
  25. wer trägt kosten für heizungsreparatur
Die Seite wird geladen...

Reparatur der Heizung! Wer übernimmt Rechnung? - Ähnliche Themen

  1. Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?

    Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?: Also, die Firma hat den Auftrag regelmäßig nach den Heizungen zu schauen. Jetzt ist im 2. UG schon seit einer Woche nass. Ich dachte es kommt von...
  2. An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.

    An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.: Hallo, bei mir im MFH sind die WMZ´s für die Heizung jeder Wohnung alle zentral im Heizraum. Geht da auf dem Weg zu den Wohnungen viel Energie...
  3. Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?

    Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?: Guten Morgen Ihr Lieben, aufgrund unserer defekten Heizungsanlage steht die Umrüstung auf eine Gasetagenheizung an. Aktuell werden die Abgase...
  4. Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?

    Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?: Hallo Leute, Ich möchte mir eine neue Haustür kaufen und meine erste Wahl ist momentan die Aluminium Haustür, obwohl ich persönlich noch keine...
  5. Heizung Vorlauf auf welche Raumtemperatur einstellen?

    Heizung Vorlauf auf welche Raumtemperatur einstellen?: Hallo, ich bin nur Mieter in einem MFH, mache dort nebenberuflich die Hausmeisterdienste. Mich würde mal interessieren, wie die Eigentümer im...