Reperaturen in Mieträumen-Mieter oder Vermieter

Dieses Thema im Forum "Kleinreparaturen" wurde erstellt von liliana, 14.12.2009.

  1. #1 liliana, 14.12.2009
    liliana

    liliana Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    :wink an alle

    Mich interessieren einige Dinge zu Reperaturen in Mieträumen.
    Ich hoffe ich werde hier etwas schlau und ihr könnt mir ein paar Antworten geben.
    Wer muss sich um diese Dinge kümmern:
    Tropfender Wasserhahn( ein wenig mehr als 1 l pro std)- Amaturen schon x Jahre alt
    Undichte Fenster.Wenn es zieht und es reinregnet. Genügt es wenn Fenster auf Kipp gehen oder müssen sie einwandfrei funktionieren, also ganz auf und auf Kipp?
    Uralter Teppichbodenbelag im Eingangsbereich welcher eigentlich drin war, aber schon längst erneuert werden sollte(laut Vermieter) und jetzt ordentliche Dellen wirft, welche selbst dem Staubsauger nicht gefallen und man stolpert.Der Kleber löst sich überall unterm Teppich, daher Dellen. Kann das mit den Klimaanlagen des Untermieters zu tun haben, welche eigentlich fast 24 std laufen(unterm Teppich ist Holzfussboden)?
    Hautür weist einen ordentlichen Spalt auf, ( ca 2.3 cm) dahe zieht es.
    Könnt ihr mir bei meinen Fragen mit ein paar Antworten helfen?
    Vielen DAnk schon im Vorraus
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    grundsätzlich interessiert es nicht, wie alt das Bauteil ist. einzig entsscheidend ist, ob es noch seinen zweck erfüllt.

    ein tropfender Wasserhahn ist im Zuge der Ressourceneinsparung Vermietersache.
    Er sollte also einen Handwerker beauftragen. Der wird sich das Stück anschauen.
    Wenn das Tropfen jedoch nur durch Verunreinigungen im Perlator verursacht werden, wird der Vermieter das per evtl vorhandener Kleinrep-Klausel im Mietvertrag auf den Mieter umlegen.
    Meist reicht es, wenn der Mieter den Perlator abschraubt und das Ding in Essig einlegt. Dann abspülen und das Tropfen ist abgestellt. Der Handwerker wird da im 60€ Bereich liegen.

    Undichte Fenster: Was ist der Grund für die undichten Fenster? War das nicht schon bei Einzug so? sind die gummilippen der Fenster porös? Dann sollten die ausgetauscht werden.
    Die Fenster müssen aufgehen. Wenn sie das nicht tun, kann es auch an mangelnder Pflege liegen. Das Getriebe sollte mal geölt werden und es wird wieder funktionieren. Das wäre dann auch im Bereich der Kleinrep-Klausel. Auch das könnte der Mieter selbst machen...

    Der Teppich: Wenn der Teppich drin war, dann gibt es 2 Varianten: Entweder wurde er vom Vormieter übernommen oder er gehört dem Vermieter. Wenn der Vermieter den Teppich rein gelegt wurde, dann muss er ihn ersetzen. Vorausgesetzt, dass der Teppich seinen Zweck nicht erfüllt. Allein ein Wölben der Teppichs ist mit einem Nachschnitt der Ränder behoben. Wenn die Holzdielen jedoch gewölbt sind, dann ist das Vermietersache oder eben Verursachersache.

    Der Spalt der Haustür ist sicher nicht während der Mietzeit entstanden. Also ist das gemietet wie gesehen und damit Mietersache, wenn er das abstellen will.

    Instandhaltung/ Instandsetzung heißt die Mietsache wieder in den Zustand der Anmietung setzen. Nichts anderes. Das ist Vermietersache.
    Wenn die Mietsache aufgewertet werden soll, dann ist das Mietersache, da er im eigenen Interesse handelt.
     
  4. #3 Thomas76, 14.12.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Ein Perlator ist doch diese engmaschige Metallnetz am "Ausgang" des Wasserhahnes, oder ? Wieso sollte das mit dem Tropfen zu tun haben ? Ein Wasserhahn tropft ja, wenn der/die Schieber (oder wie das heißt) im Hahn nicht mehr richtig absperren.
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Perlator setzt sich zu (durch Verunreinigungen im Wasser) und verstopft. Bei geöffneten Wasserhahn wird der druck erhöht und das Wasser läuft. Druck wird reduziert und das Wasser im Hahn steht. Durch die Schwerkraft kommt jedoch noch Wasser nach. Der Hahn tropft.

    Wenn die Absperrung nicht mehr richtig funktioniert, dann sind das ebenfalls meistens Verunreinigungen. Aber auch die Absperrung ist nur eine Kleinrep...
     
  6. #5 liliana, 14.12.2009
    liliana

    liliana Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Also es lag definitiv nicht an Verunreinigung.
     
  7. #6 lostcontrol, 14.12.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    sind die dichtungen auch alle noch ok? auch die sollte man ja regelmässig austauschen (kleinreparatur). es gibt zig möglichkeiten, warum ein wasserhahn tropfen kann, aber man muss sicherlich nicht immer gleich nach dem handwerker schreien, wenn man geld sparen möchte.
    perlatoren müssen auch ab und an gewechselt werden.
    manchmal hilft's auch, das absperrventil richtig einzustellen.
    usw.
     
  8. #7 liliana, 14.12.2009
    liliana

    liliana Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    sind die dichtungen auch alle noch ok? auch die sollte man ja regelmässig austauschen (kleinreparatur). es gibt zig möglichkeiten, warum ein wasserhahn tropfen kann, aber man muss sicherlich nicht immer gleich nach dem handwerker schreien, wenn man geld sparen möchte.
    perlatoren müssen auch ab und an gewechselt werden.
    manchmal hilft's auch, das absperrventil richtig einzustellen.


    Also: Der Wasserhahn war schon x Jahre alt und hat auf einmal angefangen zu tropfen.
    Es hatte sich dann rausgestellt das ein neuer Wasserhahn ran muss, was dann wieder einmal zu Unstimmigkeiten führte,denn aus der familie der Vermieter kamen dann die Fragen sehr dreist: Ob es überhaupt ihre Angelegenheit wäre einen neuen Wasserhahn zu besorgen. 1 l die std ist am Tag immerhin auch reichlich uns auf den Monat gerechnet, auf das Jahr gerechnet ganz schön, zumal wir eh zu viel Wassergeld bezahlen.
     
  9. #8 lostcontrol, 14.12.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    wer hat das denn festgestellt?
    ich hab neulich auch mal 'nen intallateur mit 'ner neuen armatur zum mieter geschickt, dessen wasserhahn tropfte (übrigens auch das durchaus kleinreparatur, so 'ne armatur kostet im baumarkt 20 euro). der handwerker hat's repariert, es waren nur die dichtungen, sonst nichts. die höhe der handwerkerrechnung würde noch unter kleinreparaturen fallen. ist aber natürlich deutlich teurer wie wenn der mieter die dichtungen einfach selbst ausgetauscht hätte.

    was steht denn in einem mietvertrag bezüglich kleinreparaturen? da ist das normalerweise geregelt...
     
  10. #9 liliana, 14.12.2009
    liliana

    liliana Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben einen Standard Mietvertrag vorgesetzt bekommen der noch mit DM vorgedruckt war. Wurde eben nur € draus gemacht. Es exestiert keine Klausel über Kleinreperaturen darin, habe eben noch mal nachgelesen.
    Der Wasserhahn wurde vom Vermieter abmontiert und "untersucht"
    Er meinte es muss ein neuer her, was seiner Frau nicht gefiel
     
  11. #10 lostcontrol, 14.12.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    bist du da 100%ig sicher?
    ich kennen KEINEN standardmietvertrag, in dem es nicht auch eine kleinreparaturenklausel gibt.

    ich versteh das problem nicht so wirklich - wegen 20 euro? (bzw.: kommt drauf an was es für eine armatur ist - zweihandmischer sind billiger als einhandmischer, und nicht überall kann alles eingebaut werden.)
    abgesehen davon, dass ich das verhalten des vermieters da nicht verstehe, das sind ja jetzt keine weltbewegenden kosten. als vermieter bin ich zwar immer dahinter her, dass sowas vom fachmann gemacht wird (wegen der versicherung), aber soooo kompliziert ist das nun auch wieder nicht.
    notfalls würde ich das als mieter halt selbst in die hand nehmen, kleinreparaturklausel hin-oder-her...
     
  12. #11 liliana, 14.12.2009
    liliana

    liliana Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ja, so habe ich das auch gesehen.
    Es exestiert nur eine Klausel wegen Schönheitsreperaturen...
    Ich hab dann auch gemeint, dann sind mir diese 20,-€ auch egal, hatten schon genug Stress. Allerdings kommt es auch irgendwo aufs Prinzip an.
    Denn es wurde sich schon immer darum gestritten wer was machen muss, auch letztes Jahr im Winter als im Dachgeschoss, welches zu unserer Wohnung gehört ein sehr altes, Heizungsrohr geplatzt ist( Trotzdem wir bei den minusgraden die Heizung an hatten) Das Wasser lief im Raum drunter die Decke herunter, gut das es uns gleich aufgefallen ist. Aber wer da die Kosten für Reperatur und Renovierung zu tragen hat ist auch nicht klar.
     
  13. #12 lostcontrol, 14.12.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    na das ist leicht zu beantworten:
    entweder der vermieter selbst, oder eben die versicherung, wenn er entsprechend versichert ist.
    es sei den ihr habt den schaden verursacht, was aber bei heizungsleitungen eher selten der fall sein dürfte, es sei denn ihr macht solchen blödsinn wie wir als kindern und beschiesst sie mit dart-pfeilen.

    nicht alles was an reparaturen in mieträumen anfällt ist mietersache sondern eben NUR die bei den kleinreparaturen genannten dinge und nur bis zur genannten höhe.
    für die einwandfreie funktion der mitvermieteten gegenstände und geräte ist der vermieter zuständig (sofern nicht der mieter die schäden durch unsachgemässe handhabung oder ähnliches verursacht hat).
     
  14. #13 liliana, 14.12.2009
    liliana

    liliana Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Der meinung bin ich auch. Weil diese Leitungen eben Vermietereigentum sind und sie verbaut waren.es musste erst eine Wand aufgemacht werden, doch das wars auch schon. Jetzt ist das Rohr heil, mehr aber auch nicht. Es hieß dann eben, der Schaden ist in der Mietwohnung, also muss ich auch die Renovierung von den Wänden(Badwand und Decke,sowie Küchenwand) allein tragen oder über meine Versicherung laufen lassen. Das Rohr war in der Wand geplatzt und tropfte dann von der Badezimmerdecke und lief in der angrenzenden Küche an der Wand runter.
     
  15. #14 lostcontrol, 14.12.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    aber das ist doch quatsch (immer vorausgesetzt nicht ihr habt das verschuldet).
    was sagt denn eure versicherung dazu? hat die euch nicht erklärt dass das vermieter-sache ist? wurde der schaden überhaupt begutachtet?

    also wenn sich da garnichts tut, dann würde ich mich an eurer stelle mal an den mieterschutzbund wenden - und DAS empfehle ich sicher nur in ganz seltenen fällen.
    oder eben direkt an einen anwalt.
     
  16. #15 liliana, 14.12.2009
    liliana

    liliana Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Nein, der Schaden wurde nicht von wem auch immer begutachtet.
    Wir haben es sofort mitbekommen das Wasser von der Decke tropft und aun der Wand runter kommt, sind sofort hin und haben es gemeldet bei VM. Das Rohr war wie gesagt in der Wand,diese war zugemauert. Der Heizkörper der am Rohr hing, war an,weil -15 Grad in der Nacht waren. Wir kamen doch nicht mal an das Rohr ran, erst als es durch den VM freigelegt wurde haben wir es sehen können. Meine Versicherung hat mir einen Vogel gezeigt. Es gibt immer wieder irgendwelche Dinge wo wir betteln müssen und was sie nicht einsehen zu machen. Ich habe auch schon über Mieterschutzbund nachgedacht, das wird wohl der beste weg sein.

    Jedenfalls danke ich dir für die zahlreichen Antworten.Das hat mir sehr weitergeholfen.
     
  17. #16 lostcontrol, 14.12.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    hast du das entsprechende schreiben an den vermieter weitergeleitet?

    für mich klingt das ganz so, als sei euer vermieter sich über seine eigenen pflichten nicht im klaren.
     
  18. #17 Thomas76, 14.12.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde das Verhalten des Vermieters da auch sehr seltsam.Der Mann ist also offensichtlich in der Lage, den Wasserhahn abzubauen und derart zu untersuchen, das er feststellt, das ein neuer her muß.Dann ist er aber plötzlich nicht mehr Fachmann genug, mal eben einen neuen Hahn aus dem Baumarkt zu holen und anzuschrauben ? Sehr merkwürdig.

    @lostcontrol : wg. der Fachmanngeschichte bei Wasserinstallationen : Ich habe bisher auch in meinen Versicherungsverträgen nichts darüber gefunden, das das von einem Meister o.ä. gemacht werden muß.Natürlich steht da etwas von fachmännisch, das ist aber nicht gleichbedeutend mit "muß von einem installateur installiert werden".Daher würde ich behaupten, das an wasserführenden Leitungen jeder herumklempnern darf, der das vernünftig macht.

    Den Eindruck habe ich aber auch ;)
     
  19. #18 liliana, 15.12.2009
    liliana

    liliana Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ich sehe das jetzt seit ein paar Jahren so und unstimmigkeiten gibt es immer wieder, sei es mit den Reperaturen -wer hat was zu machen oder mit den Abrechnungen. Ich bin was die rechtliche Seite betrifft nicht sehr gut bewandert, aber die letzte Auseinandersetzung hat mir gereicht,wie oben geschrieben. Und auf Eiszapfen in den Fenstern(von innen) habe ich dieses Jahr nicht schon wieder Lust. Ich habe nur immer den Fehler gemacht und ihn auf die Mängel mündlich hingewiesen, da wie gesagt sonst das verhältnis gut ist solange es nicht auf die Mieter und vermietersachen kommt. Ich habe das gestern nich nachgeholt und ein Schreiben fertig gemacht, welches ich von ihnen unterschrieben haben möchte, das sie die Mängel auch schriftlich anerkennen. Bisher haben wir auch nicht über Mietkürzung nachgedacht, des lieben Friedens Willen.
    Zumal die Frage ist ob ich bei den Mängeln das auch tun dürfte.
     
  20. #19 lostcontrol, 15.12.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    nicht bei mir. punkt. aus. amen.
    hast du mal die bilder vom von mietern angeblich "fachmännisch" verlegten laminat gesehen, die ich hier irgendwo eingestellt habe? tja, scheint wohl in mieteraugen 'ne frage der definition zu sein, was "fachmännisch" ist...
    neee du - beim laminat mag das zwar superärgerlich und hässlich und mit hohen folgekosten verbunden sein, aber bei installationen ist es halt wirklich gefährlich.
    wenn da jemand auch nur halb so sehr gurkt wie beim "fachmännischen" laminat, dann kann das haus ruckzuck unter wasser stehen. nix da. mieter lass ich da GARNIX mehr machen, definitiv nicht!
    zudem haben - da altbau - auch teilweise noch recht alte leitungen, da kommt dann erschwerend hinzu dass nicht immer alles ganz so einfach ineinander passt wie bei den baumarkt-ausstellungsstücken...

    ergo: lieber lass ich den handwerker antanzen.
     
  21. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Fachmännisch an Wasserleitungen? Na klasse. Es ist richtig, dass das jeder darf.
    Aber:
    1. die Gewährleistung gibt meistens nur der ordentliche Handwerker
    2. ein "Halb-Fachmann" der keine Übersicht hat, wie sich die Leitungen eben nicht elektrisch aufladen (Materialmix bei Leitungen und Reibung durch Wasser) riskiert, das abgebrannte Haus zu bezahlen.
    3. Wenn sich die Mieter schon aufregen, dass irgendwelche Dinge nicht mehr den aktuellen Regeln der Technik genügen, dann sollte der "Halb-Fachmann" zumindest die drauf haben. Wenn er an die Leitungen geht, wird da wohl kaum noch Bestandsschutz bestehen.

    4. wer von den ganzen Begriffen in 1-3 noch nix gehört hat, sollte erst recht die Finger von der Sache lassen.
     
Thema: Reperaturen in Mieträumen-Mieter oder Vermieter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tropfender wasserhahn vermieter

    ,
  2. zweihandmischer reparieren

    ,
  3. tropfender wasserhahn mieter vermieter

    ,
  4. tropfender wasserhahn vermietersache,
  5. zweihandmischer tropft,
  6. tropfender wasserhahn vermieter oder mieter,
  7. wer muss lockeren dielenboden bezahlen,
  8. tropfender Wasserhahn Mietersache,
  9. vermieter tropfender wasserhahn,
  10. wasserhahn mieter oder vermieter,
  11. mieter perlator,
  12. perlator mietersache,
  13. tropfender wasserhahn sache des vermieters,
  14. rollozieher wechseln,
  15. Mieter tropfender Wasserhahn,
  16. tropfender wasserhahn mieter oder vermieter,
  17. reparaturen in mieträumen,
  18. perlator mieter,
  19. tropfender wasserhahn vermieter reagiert nicht,
  20. heizkörper und heizkörperverteiler vermietereigentum,
  21. meine fenster gehen nur auf kipp muss mein vermieter es reparieren,
  22. armatur erneuern sache des vermieters,
  23. muss man undichte alte fenster und tropfende wasserhähne selbst bezahlen,
  24. Wer Vermieter oder Mieter ist für die Instandsetzung der Wasserinstallationen,
  25. Es soll Armaturen in Der WC wechseln Vermieter oder Mieter
Die Seite wird geladen...

Reperaturen in Mieträumen-Mieter oder Vermieter - Ähnliche Themen

  1. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  2. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  3. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  4. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  5. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...