Richtig mit dem Vermieter streiten

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von vermieter-bewertung, 10.11.2015.

  1. #1 vermieter-bewertung, 10.11.2015
    vermieter-bewertung

    vermieter-bewertung Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Akkarin, 10.11.2015
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Impressum und Datenmissbrauchserklärung
     
  4. #3 vermieter-bewertung, 10.11.2015
    vermieter-bewertung

    vermieter-bewertung Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    hey,

    ist da: http://www.vermieter-bewertung.net/ --> footer. aber ja kann ich gern im blog auch noch verlinken. dann ists besser.

    dank dafuer. wird innerhalb 7 tagen gemacht.

    LG

    J
     
  5. #4 anitari, 10.11.2015
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    433
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Lustig, ich hab mich mal eben selbst als super Vermieter bewertet:062sonst:
     
    dots, Syker und Aktionär gefällt das.
  6. #5 vermieter-bewertung, 10.11.2015
    vermieter-bewertung

    vermieter-bewertung Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    ja das geht wohl. und du bist da nicht der erste. ich freu mich auf die naechste Bewertung eines echten mieters von dir :)

    du weisst ja wie das ist, mit aktion und re-aktion :)

    haettest wenigstens noch ein ordenliches bild reinstellen koennen...

    viel spass damit....
     
  7. #6 Akkarin, 10.11.2015
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Super Tipps, an die ich mich regelmäßig selbst nicht halte:
    In Word schreiben und Duden Plugin für die Rechtschreibung verwenden.
    Das Teil lässt sich z.b. auch einstellen, dass Sätze mit mehr als n Wörtern angemeckert werden.
    Texte vor Veröffentlichung mit Strg H prüfen auf die Verwendung von:
    - dass, auch, zu, weil, ebenfalls, demnach.. Devise: " auch dieses auch ist überflüssig"

    Ansonsten finde ich die Idee gut. Sollten mehr Mieter lesen und beherzigen.
    Und über backlinks freu ich mich eh : www.fourair.eu ;-))
     
  8. #7 vermieter-bewertung, 10.11.2015
    vermieter-bewertung

    vermieter-bewertung Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    oh je, es las eine deutschlehrerin gegen... habs mir in meine prozedurliste eingebaut... und ja, ich hasse fluellwoerter...

    spannende seite btw. - meinst du du bekommst einen guten guest beitrag hin - zum thema mieter und zwangsversteigerung? dann kannste dir den backlink selber bauen. beitrag sollte so um die 2000 worte sein.

    was denkst?

    j
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Der Inhalt ist ... such' dir was aus: fragwürdig, polemisch, verzerrt, falsch?
    • Gerichte forcieren nicht immer(!!!1elf) einen Vergleich. Kann ich aus eigener Erfahrung beweisen, ist auch kein großes Kunststück. Gerichte mögen Vergleiche - dafür gibt es auch Gründe.
    • Richter an Amtsgerichten sind auch nicht ganz so uneigennützig und auf die Arbeitsbelastung ihrer Kollegen bedacht, wie das dargestellt wird. Es gibt einen eher egoistischen Grund, warum Richter Vergleiche mögen. Das muss als Recherchetipp genügen ...
    • Auch die Behauptung, dass Gerichte bei "klarer Lage" toll wären, ist falsch. Ironie: Das liegt genau an den Kosten und den damit verbundenen Risiken.
    • So schön die Rechnung für den Vergleich ist: Es soll schon Menschen gegeben haben, die vor Gericht gewonnen haben. Auch das kann ich beweisen. ;) Unter bestimmten Umständen kann man es einfach auf den Prozess ankommen lassen. Dann muss man aber wissen, was man tut.
    • Dokumentation ist sicher eine gute Idee, aber wenn ich mir Fragen hier im Forum anschaue, mit Bekannten, die Mieter oder Vermieter sind, rede, eine Zeitung aufschlage und über ein Thema im Mietrecht lese, ..., scheint mir der wesentlich wichtigere erste Schritt: "Bewerten Sie unvoreingenommen die Sach- und Rechtslage. Aus mindestens zwei Perspektiven. Suchen Sie sich Hilfe, wenn Sie dazu alleine nicht in der Lage sind." Deine nette Anleitung ignoriert völlig die Tatsache, dass man selbst ganz einfach im Unrecht sein könnte. Auch das kann ich aus eigener, leidvoller Erfahrung ...
    • Zum Zeugen im CC: Der bekommt noch nicht einmal Benachrichtigungen über unzustellbare Mails und taugt auch sonst nicht, um den Zugang irgendwelcher Nachrichten zu beweisen. An diesem Punkt ist stattdessen eine ganz einfache Entscheidung zu treffen: Muss ich den Zugang meines Schreibens später beweisen können? Falls ja: E-Mail ist unsinnig. Falls nein: Zeuge ist nicht nötig. Es genügt völlig, in der E-Mail eine kurze Bestätigung zu erbitten. Bekommt man die nicht, geht man vom Gegenteil aus.
    • Kannst du mal bitte ein konkretes Beispiel benennen, für das der Ablauf mit zwei Runden schriftlich, danach eine Runde persönlich, dann Mediation und dann noch der Klageweg praktikabel, sinnvoll und wirklich nicht mehr zu verbessern ist?
    • Der letzte Hinweis ist auch klasse: Was glaubst du, wie ich reagiere, wenn mir ein Interessent bei der Besichtigung seine Vorstellungen zur Konfliktlösung darlegt? Während ich noch unter Maulsperre leide, erzählt mir der Mieter, welchen Mediator er für solche Fälle gerne vorschlagen würde und dass wir uns die Kosten ja teilen können ...

    Zumindest in einem Punkt bist du am Puls der Zeit: Es gibt eine wachsende Anzahl von Leuten, die nicht mehr wie Erwachsene miteinander reden können.
     
    lostcontrol, phoenix11, Syker und einer weiteren Person gefällt das.
  10. #9 Akkarin, 10.11.2015
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Er spart sich die Urteilsbegründung ?
     
  11. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Die Waschmaschine kommt dann mit der Post. :top
     
    Syker und Akkarin gefällt das.
  12. #11 Martens, 10.11.2015
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    alte Petze! ;)

    Christian Martens
     
    Syker gefällt das.
  13. #12 anitari, 10.11.2015
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    433
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Der ist Oberklasse ...
     
  14. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.403
    Zustimmungen:
    1.425
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Es mag exotisch anmuten, aber es soll Richter geben, die schon mal über den § 278 ZPO gestolpert sind und tatsächlich versuchen diesem gerecht zu werden.
    Der Gesetzgeber hatte mal die exotische Idee, dass ein Kompromiss bzw. Vergleich dem Rechtsfrieden zuträglicher ist als eine streitige Entscheidung mit Urteil.
    Wenn die Parteien ohne äußeren Druck allein aufgrund höherer Einsicht und Vernunft zu diesem Schluss kommen halte ich die Idee sogar für vernünftig, allein in der Praxis zu selten anzutreffen.

    Lang lebe der Knallerbsenstrauch.
     
    anitari gefällt das.
  15. #14 Akkarin, 10.11.2015
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Krieg ich die Waschmaschine trotzdem ?:038sonst:
     
  16. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.403
    Zustimmungen:
    1.425
    Ort:
    Mark Brandenburg
    OK, holst dir die hier ab.
     
  17. #16 lostcontrol, 10.11.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    Warum soll man überhaupt Streiten?

    Viel sinnvoller wäre es doch wenn man es garnicht erst zum Streit kommen lässt...

    Und nun ja - die Vorlage für ein Schreiben an den Vermieter, vor allem dieses "begründen Sie es, falls sie unserem Begehren nicht nachkommen wollen" finde ich schon ganz schön krass.
    Würde mir ein Mieter so kommen, dann gäbe es für diesen fürderhin nur noch ein einfaches "NEIN" - aber ganz sicher keine Begründungen mehr.

    Entweder es ist was zu tun (Instandhaltung/Instandsetzung), dann ist natürlich der Vermieter/Eigentümer zuständig, da gibt's dann nichts zu streiten (es sei denn der Mieter hat den Schaden verursacht). Da muss der Vermieter/Eigentümer nichts begründen, sondern Abhilfe schaffen, fertig. Wenn's unvermeidbare Verzögerungen gibt, muss man die natürlich dem Mieter erklären. Umgekehrt muss der Mieter aber eben auch die Möglichkeiten schaffen dass die fragliche Instandhaltung/Instandsetzung vorgenommen werden kann.

    Oder der Mieter will was, auf das er keinen Anspruch hat - dann muss das einfache "NEIN" ausreichen. Da muss der Vermieter garnichts begründen.

    Mich stört dass hier der STREIT ja schon hochbeschworen wird.

    Aber natürlich kann man so sehr gut Werbung für Mediation machen.
    Wie wär's mit einer Gruppenaufstellung? Mit Playmobil-Männchen die Situation Vermieter-Mieter nachstellen?
    Oder erstmal vielleicht doch ein Horoskop erstellen lassen?
    Ätherische Öle sollen da ja auch gut helfen. Und Kräutertee.
    Auf jeden Fall müssen Blockaden gelöst werden und ein Energiefluss hergestellt werden.
    Ich fürchte man merkt dass ich mich schon viel zu viel mit sowas auseinandergesetzt habe...

    Sorry - aber ich wittere hier einen ganz anderen Hintergrund - und ob irgendwas von dem, was da zwischen "Streit" und "Mediation" so alles steht, überhaupt ernstgemeinte Hilfestellung sein soll erschiene da tatsächlich als ein Berg aus Füllwörtern...
     
    Syker, Duncan und anitari gefällt das.
  18. #17 lostcontrol, 10.11.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    Aber mal ernsthaft:

    Warum wurden so viele Mieter-Bewertungs-Seiten (häufig aufgrund von Klagen) aus dem Netz genommen?
    Machst Du Dir da keine Sorgen dass das als öffentlicher Pranger missbraucht werden könnte? Hexenjagd und so?
    Das sind ja immer die Argumente wenn's umgekehrt gemacht wird...

    Wie schaut's mit dem Datenschutz aus?

    Wenn ich so drüber nachdenke, ich hätte da auch einen Ex-Vermieter von mir, über den ich gerne mal ein Paar Takte musizieren würde...
     
  19. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.403
    Zustimmungen:
    1.425
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Naja, ich hab jetzt mal ein paar mir bekannte Adressen angesehen, die sind in sich zwar sehr unterschiedlich aber alle mit:
    bewertet. Zu einigen der Objekte weiß ich das einige Mieter dies anders sehen.
    Mal mehr mal weniger berechtigt.
     
  20. #19 Akkarin, 10.11.2015
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Mir ist gerade aufgefallen, dass da noch was fehlt für MFHs die aus ETWs bestehen. 5 Wohnungen 5 Vermieter, 4 gut 1 mies, und da negative Erfahrungen sich viel schneller verbreiten als positive..
     
  21. #20 Akkarin, 10.11.2015
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Vielleicht will der Autor ja mit seinen Zeilen darauf aufmerksam machen, dass eine gewisse Streitkultur zu begrüßen wäre?

    Für viele Mieter ist der Vermieter von einem anderen Stern mit dem man die Konfrontation sehr stark scheut. Egal wie begründet das Anliegen auch sein könnte. Zwar kann nur sprechenden Menschen geholfen werden, aber viele müssen halt erstmal mit Ihrem VM sprechen lernen. Höflich aber bestimmt fragen ist keine Selbstverständlichkeit mehr. Insofern kann die Seite doch nur helfen. Lieber der M fragt so wie da beschrieben, als mit der Faust in der Tasche nix zu sagen und schließlich mit den Füßen abzustimmen (kündigen und umziehen). Noch noch schlimmer mit Hilfe des Mieterbundes sinnentleerte Forderungen zu stellen.
    Der Vermieter ist kein Gutsherr. Wer eine höfliche Frage nur mit "Nein" beantwortet, hat mal mindestens das Schreiben verdient :-)
    Aber im Ernst die Hemmschwelle mit dem Vermieter zu reden ist hoch, also kann so eine Vorlage beim sprechen lernen helfen.

    Ich seh keine personenbezogenen Daten bei den Bewertungen.
    Mich hat es auch kurz in den Fingern gejuckt meinen aktuellen noch 20Tage VM zu bewerten:035sonst:
     
Thema:

Richtig mit dem Vermieter streiten

Die Seite wird geladen...

Richtig mit dem Vermieter streiten - Ähnliche Themen

  1. Vermietung an Menschen mit Behinderung

    Vermietung an Menschen mit Behinderung: Hallo alle zusammen, seit kurzem übenehme ich die Vermietung für das Mietshaus meiner Oma. Nun wurde wieder eine Wohnung frei und eine sehr nette...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  4. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  5. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...