richtiges Vorgehen bei Mängeln in der Wohnung

Dieses Thema im Forum "Mietminderung" wurde erstellt von lokist, 19.02.2010.

  1. lokist

    lokist Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin neu hier und habe einige Fragen. Mein Mietvertrag läuft ab 1.3. Seit 15.2. habe ich jedoch schon die Schlüssel, um renovieren zu können. Am gleichen Tag wurde Übergabe gemacht und auch einige kleine Sachen festgestellt.

    Am Donnerstag stellte sich nachträglich beim Steichen heraus, das ein Teil der Wand nass ist. Wenn man den Finger für ca. 5 Sekunden dran hält, hat man Tropfen am Finger. (siehe Foto, linke Ecke) War bei der Übergabe nicht ersichtlich, da kein Licht in der Wohnung ist.

    Die Hausverwaltung wurde gestern telefonisch und per Mail von dem Mangel in Kenntnis gesetzt.
    1. Wie viel Zeit sollte ich hier einräumen, den Mangel zu beseitigen?
    2. Ab wann kann ich die Miete kürzen, wie gehe ich dabei richtig vor und wieviel kann ich evtl. kürzen?

    Desweiteren ist der Abfluss der Dusche verstopft, das Wasser fließt nur sehr langsam ab. Das wurde bei der Übergabe nicht geprüft, da in der Wohnung eine Grundreinigung stattfinden sollte, darunter zähle ich auch sowas.
    1. Wie viel Zeit sollte ich hier einräumen, den Mangel zu beseitigen?
    2. Ab wann kann ich die Miete kürzen, wie gehe ich dabei richtig vor und wieviel kann ich evtl. kürzen?

    Ich würde mich freuen, ein paar Tipps zu bekommen. Vielen Dank!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 19.02.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ich will ja nicht unken, aber dass 'ne wand beim streichen nass wird lässt sich nicht vermeiden.

    ich kann auf dem foto keine tropfen erkennen.
    könntest du mal näher erläutern wie du das meinst?

    es soll helfen wenn man lampen anbringt hab ich gehört...

    wofür willst du denn jetzt die miete kürzen? aktuell zahlst du ja wohl noch garkeine.

    was hast du denn in die dusche gekippt? wohnen tust du ja noch nicht da, da fragt man sich ja dann schon was in der duschwanne landet... dass man weder tapezier- noch farbeimer in der duschwanne reinigen sollte muss ich hoffentlich nicht extra erwähnen, oder?
    wie bzw. warum hast du denn jetzt festgestellt dass das wasser schlecht abläuft?

    ich würd's mal klassisch mit eigenintiative versuchen und z.b. ein bisschen danclorix oder ähnliches FLÜSSIGmittel reinkippen (bitte keine pulver oder granulate, die machen's nur schlimmer). das hilft aber nur wenn du nicht vorher in die dusche farbreste oder ähnliches reingekippt hast (den schaden müsstest du aber ohnehin selbst bezahlen).
    im normalfall verstopfen dusch-abflüsse durch haare oder ähnliches, was der menschliche körper so bei der reinigung verliert. das lässt sich im normalfall ziemlich leicht beheben (siehe oben, ich empfehle danclorix). rechne damit, dass das immer mal wieder vorkommt, es sei denn du hast keine haare (womit ich jetzt ganz bewusst NICHT meine dass du dich rasierst, denn auch diese haare landen im normalfall ja im abfluss).

    wenn du unbedingt willst dass die hausverwaltung bzw. der vermieter sich darum kümmert dann melde das. wenn allerdings bei der reinigung festgestellt wird dass da z.b. tapetenreste oder ähnliches drinhängen, weil "jemand" beim renovieren seine farb- oder tapeziereimer dort ausgekippt hat, dann kann das ziemlich teuer für dich werden.

    mein tipp:
    verärgere den vermieter bzw. die hausverwaltung nicht, nachdem du ja jetzt schon vorab in die wohnung reindurftest. das ist immerhin schon 'ne halbe kaltmiete, die dir da geschenkt wurde.

    ich halte grundreinigungen übrigens für ziemlich albern, wenn dann direkt im anschluss renoviert wird. und ob eine grundreinigung auch das reinigen der abflüsse beinhaltet weiss ich nicht. steht das im mietvertrag mit der grundreinigung?

    und jetzt mal nur so aus mehreren generationen vermietung-erfahrung:
    es ist schon SEHR seltsam wie häufig verstopfte abflüsse durch puren, unerklärlichen zufall ausgerechnet während oder nach renovierungen auftreten...
    weniger seltsam dagegen ist es, wenn man eine teure handwerker-rechnung erhält weil man im abfluss dann tapetenreste oder (viel, viel schlimmer) eingetrocknete farbe findet...
    garnicht seltsam ist, dass gesetzlich geregelt ist, wer diese rechnung zu bezahlen hat, nämlich der VERURSACHER.
     
  4. #3 Thomas76, 19.02.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Also erkennen kann ich da auch nichts.Aber wenn da wirklich in irgendeiner Form Wasser aus der Wand kommt (oder wie hat man sich das vorzustellen ?), würde ich das erst mal freundlich melden und um Behebung bitten.Wenn sich da innerhalb von ein-zwei Wochen nichts tut, kann man das nochmal schriftlich melden mit gleicher Fristsetzung und evtl. Mietminderung androhen, und dann evtl. auch durchsetzen.Um wie viel man mindern könnte, kann man so aber schlecht sagen, dafür müßte man abschätzen, was für eine Beeinträchtigung es durch dieses Tropfen im Alltag gibt.

    Rein rechtlich könntest du natürlich auch sofort melden+kürzen, aber damit verscherzt man es sich sicherlich gleich auf Anhieb mit dem Vermieter.

    Beim Abfluß im Prinzip das gleiche.Wenn ein wenig handwerkliches Geschick vorhanden ist kann man auch einfach mal den Geruchsverschluss unter dem Abfluß abschrauben und reinigen, aber danach wieder richtig zusammenschrauben ! Beseitigt das Problem schnell&kostenlos.
     
  5. #4 lostcontrol, 19.02.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    das hab ich jetzt bewusst NICHT empfohlen - der letzte mieter der das machte hat das dingens so zerlegt, dass die komplette duschwanne aus- und wieder eingebaut werden musste, weil das schon so 'n modernes teil ohne revisionsklappe war.
    also ich wär da vorsichtig und würd's erstmal chemisch und nicht gleich mechanisch versuchen...
     
  6. lokist

    lokist Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    @ lostcontrol:

    sehr lustig.. ;) ich fasse mal schnell zusammen:

    nass im sinne von nass eben. die tapete ist nass, sprich die wand. sehr wahrscheinlich von außen, die fassade scheint da wohl nicht ganz dicht zu sein. und wer nimmt denn bitte schön zu ner wohnungsübergabe lampen mit?! selbst dann wäre die nasse ecke nicht aufgefallen!

    mir geht es auch um kürzungen für die märz miete. ne nasse wand ist wohl nen eindeutiger mangel.

    was ich da rein gekippt habe? nen vollen eimer wasser vom wischen.. rohrreiniger will ich noch probieren, mache mir da aber wenig hoffnungen.

    im mietvertrag ist das mit der grundreinigung nicht erwähnt, das wurde mündlich besprochen, da die wohnung doch ein bisschen schmutzig war.
     
  7. #6 Thomas76, 19.02.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Wie kann man denn dann da überhaupt etwas ausbauen ? :?

    Kann man, aber meine Erfahrung mit chemischen Rohrreinigern jeder Art sind eher die, das es nichts bringt, sprich dicht ist dicht.Einzig diese mechanischen "Luftpumpen-Teile", die tlw. auch Klempner benutzen bringen mitunter Hilfe.Hat aber eben auch nicht jeder im Haus.
     
  8. #7 lostcontrol, 19.02.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ich hab nur gute erfahrungen mit flüssigen mitteln.
    dafür aber schlechte mit den luftdruck-dingern, die können dir 'ne leitung nämlich locker auch mal sprengen bzw. zumindest die verbindungen. zudem verschieben die meist das problem nur nach weiter unten/hinten in den leitungen, wo du dann erst recht probleme bekommst.
    mein klemptner rät 100% von diesen dingern ab, er behauptet er hätte mehr reparaturen wegen dieser dinger als normale verstopfungen, zudem deutlich teurere, weil er häufig dann die komletten leitungen austauschen muss. (ja ok, er übertreibt gern ein bisschen, aber ich bin da auch mehr für die klassische spirale, denn die holt was raus, während die druckluft-teile den dreck ja nur weiter reindrücken.)

    ich plädiere für den versuch mit flüssig-reiniger (wie gesagt, ich empfehle danclorix, ca. 'n viertellieter reinkippen und einwirken lassen, danach gründlich nachspülen) oder, wenn's wirklich extrem ist, eben den klemptner mit der spirale.
    letzteres hat den vorteil dass man sieht woran's lag. wenn's die langen roten haare der vormieterin sind, dann muss die die rechnung bezahlen...

    indem man so bescheuert ist, dass man die schraube rausdreht, mit der der abfluss an der wanne befestigt ist, so dass der ganze plumpaquatsch dann nach unten fällt, wo man nimmer drankommt...
     
  9. #8 Thomas76, 19.02.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich immer in der Hoffnung, das die das dann auch so sieht :D
     
  10. #9 lostcontrol, 19.02.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    schön dass du dich amüsierst.
    aber es war ernst gemeint.

    nachdem du gestrichen hast. logisch. davon wird die tapete nun mal nass.
    ob die wand dahinter auch nass ist kannst du nur vermuten.
    aber kleiner tipp am rande: tapete kommt runter wenn die wand dahinter nass ist.
    drum feuchtet man tapeten ja auch an wenn man sie abmachen möchte.
    ich würde also jetzt mal davon ausgehen dass die feuchtigkeit vom streichen kommt.

    woraus schliesst du das?
    gab's in der wohnung schimmelflecken oder sowas, bevor du angefangen hast zu renovieren? wenn die wand nass wäre bzw. die fassade nicht dicht wäre, dann hätte es da sicher welche gegeben...

    ich mach wohnungsübergaben grundsätzlich nur mit licht. alles andere wäre ziemlich sinnlos, denn ohne sieht man ja nichts.

    siehe oben: wenn die wand nass gewesen wäre, dann hätte man da doch sicherlich was gesehen, z.b. schimmelflecke. selbst wenn frisch tapeziert ist, sieht man das ob's nass ist oder nicht, zumindest dann wenn's tropfen gibt, wie du ja schreibst, aber auch ansonsten wird's da immer etwas dunkler sein.
    ausserdem kann man die wand ja auch mal anfassen, ich würde das jedenfalls testen bevor ich eine wohnung anmiete.

    heute ist freitag, der 19.02.2010. du hast gestern gestrichen, also feuchtigkeit eingebracht. wie wär's wenn du einfach mal das wochenende rumgehen lässt (jetzt wär's ja eh zu spät jemand anzurufen) und dann guckst, ob alles trocken ist?
    hast du gründlich gelüftet? geheizt?
    vielleicht solltest du auch die heizung anwerfen, dann trocknet's schneller.
    ich hoffe ja ihr habt sämtliche zählerstände im übergabeprotokoll vermerkt.
    und übers miete mindern kannste dir dann gedanken machen, wenn der mietvertrag in kraft tritt. hast du deine miete überhaupt schon überwiesen? kaution vollständig bezahlt?

    apropos heizen: stand die wohnung vorher leer und wurde nicht beheizt?
    und du hast die heizung jetzt angeschmissen?
    dann brauchst du dich auch nicht zu wundern, denn natürlich kondensiert die luftfeuchtigkeit dann an den kalten wänden und sie werden feucht.
    das geht aber schnell vorbei wenn man vernünftig heizt und lüftet.

    was hast du denn gewischt? den abgedeckten boden??? während du noch mittendrin im renovieren bist, wie man ja am bild sieht?
    und warum zum teufel kippst du wischwasser vom renovieren in die duschwanne??????? DAS GEHÖRT DA NICHT REIN!!!!!
    sorry, aber meine vermutung dass du selbst die verstopfung herbeigeführt hast erhärtest du dadurch nur.

    wenn da farbreste drin sind (wie ich leider vermuten muss) würd ich mir da auch wenig hoffnungen machen. ansonsten probier's mal mit danclorix.

    mündliche absprachen sind schall und rauch.

    und "ein bisschen schmutzig" hat mit verstopften abflüssen, nachdem man sein wischwasser von der renovierung in die duschwanne gekippt hat, herzlich wenig zu tun.

    also ich find das super-eklig, wischwasser in die dusche zu kippen und sich im gleichen satz dann über "ein bisschen schmutzig" zu echauffieren.

    gentest *lol*
    nein quatsch - damit bekommst du vor jedem gericht recht, der verursacher muss zahlen, ob nun lange rote haare oder tapeten- bzw. farbreste.
     
  11. lokist

    lokist Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    @ lostcontrol:
    willst du mich eigentlich veräppeln? ;)
    die tapete in der ecke war bereits nass, bevor wir überhaupt angefangen hatten mit streichen. darum auch das foto, deswegen ist die linke ecke auch noch weiß. wir vermuten, dass es von außen kommt. da ist ein vorsprung, wo der putz bröckelig ist und wahrscheinlich tauwasser ins mauerwerk eingedrungen ist. das die wand beim streichen nass wird ist mir durchaus bewusst.. ;)
    stockflecken sind derzeit nicht zu erkennen, jedoch ist die tapete härter und rauher als der rest der tapete. zudem taut es erst seit einigen tagen.
    die wand war scheckig gestrichen, da fiel die ecke nicht auf. und du willst mir doch nicht erzählen, du gehst jeden zentimeter der wand mit der hand ab, um nasse stellen zu finden?!
    die wohnung stand wohl einige monate leer. wir haben die heizung aber auch nicht angeschmissen, steht auf frostschutz.
    kaution zu 1/3 überwiesen. miete erst anfang märz fällig.
    gewischt wurde, nachdem das laminat gründlich gekehrt wurde. da war also weder farbe noch sonstiges im wasser.. und dieses wasser floß beim 1. mal reinkippen nicht richtig ab. kann also schlecht davon kommen...
     
  12. #11 lostcontrol, 19.02.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    nein, absolut nicht.

    das hattest du aber anders geschrieben, wie soll ich das wissen?
    abgesehen davon kondensiert die luftfeuchtigkeit (die ihr durchs streichen eingebracht habt) natürlich immer vorzugsweise in den ecken, das hat was mit dem taupunkt zu tun.

    is ja schön und gut, is ja auch ein hübsches foto, aber feuchtigkeit kann man darauf nun mal nicht erkennen. die weisse ecke hätte auch gewollt sein können, ich hab schon scheusslicheres als top-design verkauft gesehen.
    dass die wand feucht sein soll erkennt man auf dem foto trotzdem nicht.

    doch. genau das tu ich.
    ich stecke blut, schweiss und tränen in jeden einzelnen millimeter unseres immo-eigentums und entsprechend ist es mir superwichtig dass alles in ordnung ist.

    das erklärt doch schon einiges.
    ihr habt feuchtigkeit eingebracht, ihr habt wärme eingebracht, da kondensiert das wasser an den kalten wänden. das ist nun wirklich einfachste physik. lass mich raten, die fenster waren während eurer renovierungs-aktion auch beschlagen, oder?
    mach die heizung an, lüfte die wohnung gründlich, du wirst sehen das hilft.

    sei mir nicht bös, aber ich glaub dir nicht.
    verrat mir doch einfach mal, wie du auf die hirnrissige idee gekommen bist, wischwasser ausgerechnet in der dusche zu entsorgen. abgesehen davon, dass ich das persönlich höchst eklig finde, wieso denn ausgerechnet in der dusche?
    du hast also das laminat gewischt. nach dem renovieren. obwohl du doch (zumindest teilweise) so schön abgedeckt und abgeklebt hattest. und bevor du überhaupt fertig warst mit renovieren (denn da ist ja noch die weisse ecke, gell?).
    um die noch weisse ecke zu streichen machst du den ganzen aufwand mit dem abkleben dann nochmal oder wie? irgendwie ein bisschen unlogisch, findste nicht?
    nö, das glaub ich dir nicht.
    ich glaube viel mehr, dass du diversen anderen scheiss vom renovieren bescheuerter weisse in der dusche versenkt hast, eventuell pinsel dort ausgewaschen hast etc.

    ich weiss, ich sollte das nicht schreiben, aber nur mal so als anregung: wenn man sich schon nicht bewusst ist was farbreste in leitungen anrichten können, dann sollte man doch wenigstens so helle sein (abgesehen vom ekel-faktor, aber vielleicht sehe nur ich den) sich dann zur entsorgung, wenn schon nicht der gulli draussen benutzt wird (ja ich weiss, dabei darf man sich auch nicht erwischen lassen), dann doch wenigstens einen unkomplizierteren und unempfindlichen abfluss aussucht als ausgerechnet die dusche - üblicherweise hat man nämlich in wohnungen auch abflüsse mit grösseren durchmessern, die deutlich mehr abkönnen...
    (bitte liebe anderen vermieter, erschlagt mich nicht, ich weiss ja dass es da auch nicht reingehört...)

    melde es doch deiner hausverwaltung - aber rechne mal damit dass die dir dann die spirale vom klemptner unter die nase halten mit eurer wandfarbe dran. und hinterher die rechnung...
     
  13. #12 Thomas76, 20.02.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Sicher, nur liegt das Problem immer darin, den Verursacher nachzuweisen.Wenn die Wohnung korrekt übergeben wurde, wird es gerade bei Verstopfungen nahezu unmöglich sein, dem Ex-Mieter eine Schuld nachzuweisen, besonders dann, wenn die Wohnung bereits an den neuen Mieter übergeben wurde.Vor allem, wenn man als vermeintlichen Beweis nur ein Büschel Haare bestimmter Färbung präsentieren kann.
     
  14. #13 Michael_62, 20.02.2010
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Also wir gehen vor Übergabe immer mit Hygrometer und Temperaturmesser jeden Raum durch.
    Das kostet ein paar Euro und vermeidet doppeltes Renovieren.
    Nichts ist ärgerlicher als wenn ein Mieter Blümchentapete draufmacht und dann der Putz runter muss.

    Das ist die Ursache.
    Übrigens kannst du bei den Temperaturen nicht streichen. Da wird die Farbe nicht wirklich gleichmässig am Untergrund haften.

    Trotzdem würde ich das an die HV melden.

    Mindern? So würde ich ein Verhältnis nicht anfangen, eher erst mal sehen, wie die auf so was reagieren.
     
Thema: richtiges Vorgehen bei Mängeln in der Wohnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vorgehen bei mängeln

    ,
  2. mietrechtvorhehen bei mängel n der mietwohnung

    ,
  3. wohnungsübergabe wohnung ist dreckig schimmel

    ,
  4. erfahrungsbericht mängel in der mietwohnung,
  5. mietminderung wegen angeblicher mängel,
  6. abfluss läuft langsam ab mietminderung,
  7. Mietminderung wasser zu langsam,
  8. mietminderung gullygestank,
  9. was kann vermieter tun bei total schmutziger wohnung bei auszug des mieters,
  10. mietminderung wohnung schmutzig übergeben,
  11. duschwanne fließt nur langsam ab,
  12. mietwohnung dusche verstopft Übergabe,
  13. dusche verstopft vermieter,
  14. weiteres vorgehen bei widerspruch mietminderung,
  15. mangel wasser fliesst nur noch langsam ab,
  16. handwerkerrechnung für verstopften abfluss nach übergabe der wohnung,
  17. Wasser läuft zu langsam ab mietMinderung,
  18. vorgehen bei mängeln beim auszug,
  19. mietminderung abfluss gestank,
  20. muss mieter geruchsverschluss bezahlen,
  21. mietminderung schmutziges wasser,
  22. wasser fließt schlecht ab dusche mietminderung,
  23. wohnung steht monatelang leer- wasserablauf verstopft,
  24. kuechenabfluss verstopft wand nass,
  25. wohnungsübergabe wand scheckig
Die Seite wird geladen...

richtiges Vorgehen bei Mängeln in der Wohnung - Ähnliche Themen

  1. Unterliegende Wohnung durch Wasser beschädigt

    Unterliegende Wohnung durch Wasser beschädigt: Ich habe meine Mietwohnung an Dritten für einen Monat überlassen (1.11-1.12). Als ich zurückgekommen war, habe ich diesen Brief gefunden: picload...
  2. normale Wohngeräusche - Angebliche Lärmbelästigung von unserer Wohnung

    normale Wohngeräusche - Angebliche Lärmbelästigung von unserer Wohnung: Hallo, ich hätte gern mal gerne Eure Meinung zu folgendem Sachverhalt gehört: Mein Lebensgefährte und ich wohnen seit 1999 in der Dachwohnung...
  3. Wohnung in einem Fertighaus kaufen oder lieber nicht?

    Wohnung in einem Fertighaus kaufen oder lieber nicht?: Hallo zusammen, ich bin ein stiller Mitleser in diesem Forum. Ihr habt mir schon bei der ersten Wohnung geholfen und deshalb wollte ich wieder...
  4. Wie oft sollten die elektrischen Leitungen usw einer Wohnung überprüft werden?

    Wie oft sollten die elektrischen Leitungen usw einer Wohnung überprüft werden?: Wie oft muss eine Wohnung vom Elektriker überprüft werden? Wir wollten eine Herddose neu befestigt lassen, der Elektriker hat einen Aufkleber auf...
  5. Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?

    Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?: Hallo, wir haben im Haus eine, eigentlich zwei Wohnungen, wenn da jemand rein oder raus geht, riecht das ganze Treppenhaus. Es sind beides...