Riss in Innenverglasung: wie kann das passieren?

Diskutiere Riss in Innenverglasung: wie kann das passieren? im Kleinreparaturen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo. Im November 2016 haben wir vier grosse 2,5 m Scheibe wegen Dichtungsproblemen austauschen lassen. Nun ist in einer Scheibe ein Riss...

  1. gasfy

    gasfy Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.05.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Im November 2016 haben wir vier grosse 2,5 m Scheibe wegen Dichtungsproblemen austauschen lassen. Nun ist in einer Scheibe ein Riss aufgetreten der sich zunehmend vergroessert. Unseren Mietern ist kein Eigenverschulden bewusst und der Riss wurde erst nach dem Winterurlaub (Februar 2018) gesichtet. Da noch Garantie bestand, haben wir den Original-Fensterbauer den Schaden begutachten lassen:

    Urteil Original-Fensterbauer:
    Dem Bruchbild zur Folge kann der Schaden nur durch eine Fremdeinwirkung entstanden sein. Der Abstand der Nagelbefestigung an der Glashalteleiste, schließt einen Schaden durch die Befestigung aus. Ein Ihrerseits vermuteter Spannungsriss ist aufgrund der zeitlichen Abfolge, wenn, dann tritt dieser Zeitnah nach der Montage auf und des Bruchbildes auszuschließen.

    Auf meine Nachfrage hin, wie sowas zustande kommen kann, wurde mir nur Folgendes geantwortet
    "der Schaden betrifft die Innenseite der Isolierverglasung".

    Unsere Mieter hatten neben fehlerhaftem Einbau auch einen Spannungsriss durch hohe Temperaturschwankungen vermutet. Anbei ein Bild vom Riss. Hat hier jemand Erfahrung?

    Zusaetzlich hatten unsere Mieter einen Gutachter zu Besuch, von dem uns folgende Urteile uebermittelt wurden:
    1. Urteil bei vor Ort Besichtigung: "aus seiner Sicht Klarheit, dass der Sprung durch unsachgemäße Installation entstanden ist"
    Nach Nachfrage, ob wir dies schriftlich erhalten koennten, um den Original-Fensterbauer darauf hinzuweisen, wurde Folgendes mitgeteilt:
    2. Urteil bei Nachbesprechung: "modifiziert seine Aussage dahin, dass der Riss des Fensters nicht durch einen Stoß etc. entstanden ist"

    Bei einem Riss in der Aussenverglasung haetten wir die Reparatur schon laengst auf unsere Kosten veranlasst, wenn der Mieter uns mitteilt, dass er sich keiner Schuld bewusst ist. Bei einem Schaden durch Fremdeinwirkung (Originalfensterbauer) der die Innenverglasung betrifft, sehen wir uns aber nicht per se als Finanzierer der Austauschkosten. Da der Riss sich zunehmend vergroessert, koennte er ja anfangs auch unbewusst & unbemerkt durch Eigenverschulden enstanden sein.

    Ich hoffe, hier hat jemand Erfahrung mit Fensterglasbruechen.

    Vielen Dank im voraus!
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.546
    Zustimmungen:
    3.709
    Profis am Werk ...

    Jaja, es kann gar nicht anders gewesen sein. :sauer031:


    Schön. Selbst wenn das zutreffend wäre, heißt das nicht automatisch Fremdeinwirkung, auch wenn der Fensterbauer sich redlich bemüht ...
    ... freundlich zu formulieren, dass er glaubt, der Mieter hätte gegen die Scheibe geschlagen.


    Der Gutachter hat dann im zweiten Versuch immerhin erkannt, dass dieses Argumentationsmuster Unsinn ist: Nur weil es Ursache A nicht war, muss es nicht automatisch Ursache B gewesen sein, solange es erkennbar mehr als zwei mögliche Ursachen gibt.


    Nichts sagt so schön "plötzlicher Temperaturanstieg", wie die Rückkehr aus dem Urlaub in der Heizperiode. Das ist ebenso wenig ein Beweis für irgendetwas, wie es die Märchenstunden von Fensterbauer und Gutachter sind. Es unterstreicht nur sehr deutlich: Bis jetzt ist ziemlich unklar, was die Ursache ist.


    Ich sehe knapp über nichts. Was ist der Pfeil links? Die Linie unten ist eine Reflexion von irgendetwas? Soweit es bei dieser Größe und Auflösung erkennbar ist, scheint mir der Riss eine relativ klare Zugrichtung zu haben. Wie geht es rechts weiter? Gibt es bessere Aufnahmen von dem scharfen Knick am rechten Bildrand?


    Seid ihr aber. Die Erhaltung der Mietsache ist eure vertragliche Pflicht. Danach kann man zusehen, von wem man die Kosten erstattet bekommen könnte. Wenn ihr vom Mieter Geld sehen wollt, habt ihr sein Verschulden nachzuweisen.

    Man könnte auch darüber nachdenken, den Fensterbauer in die Pflicht zu nehmen. Für die Gewährleistung seid ihr aber inzwischen in der Beweispflicht, dass die Scheibe von Anfang an mangelhaft war. Soweit darüber hinaus noch eine Garantie besteht, mag diese weitere Anforderungen beinhalten.
     
  4. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    670
    Ort:
    NRW
    Ein Cousin von mir hatte nach dem vorletzten strengen Winter in relativ neuen Fenstern auch Spannungsrisse in einer Scheibe. (Eigentümer)
    Also unmöglich ist das nicht bei der diesjährigen Frostperide.

    Auf jeden Fall recht ärgerlich...
     
  5. gasfy

    gasfy Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.05.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke Andres fuer die ausfuehrlichen Antworten und
    danke Sara fuer den Erfahrungsbericht.

    Wenn wir jetzt einfach austauschen, dann hat man doch aber gar keinen Beweis mehr. Wir sind leider nicht vor Ort, um Beweisphotos zu erstellen.
     
  6. gasfy

    gasfy Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.05.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Helfen diese Photos mehr? Fensterriss.jpeg Fensterriss Nr. 3.jpeg
     
  7. #6 ehrenwertes Haus, 01.05.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    1.967
    Ihr müsst nur die gesprungene Scheibe aufheben, dann habt ihr den Beweis noch.
    Und bessere Fotos würden auch nicht schaden vom eingebauten Zustand der Scheibe + Befestigungspunkte.

    Ein Spannungsriss wegen plötzlichem Heizen ist das nicht, außer die Heizung "pustet" von der Seite.
    Nach einem Stoß sieht das für mich auch nicht aus.

    Weitgehend waagerechte Rissverläufe (Hauptverlauf) sind meist kleine Absplitterungen durch Stoß vor oder während dem Einbau, selten echte Materialfehler aus der Produktion.

    Genaueres wird dir aber nur eine Laboruntersuchung liefern können.
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.794
    Zustimmungen:
    895
    Was war denn (wodurch) undicht?
     
  9. gasfy

    gasfy Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.05.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ehrenwertes Haus,
    die Laboruntersuchung ist dann sicher so teuer, dass es sich nicht lohnt, oder (Fensteraustausch ist mit EUR 625 veranschlagt)? Die Fensterscheibe ist im ganzen 2,5 m breit und deckenhoch - der Fensterbauer kann den gefragten Teil dann sicher herausschneiden, oder?
    Der Einbau war 11.2016 - kann es so lange dauern, bis die kleinen Absplitterungen vor oder waehrend dem Einbau sichtbar werden? Sind ja immerhin 14 Monate.
    Danke auch schonmal fuer die erste Antwort!
     
  10. gasfy

    gasfy Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.05.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Die Fensterscheiben waren an kleineren Stellen blind geworden. Um im Winter keinen Heizungsverlust zu haben, haben wir dann den Austausch vornehmen lassen. Die Scheiben waren damals ca 10 Jahre alt - also auch schon Pech gehabt :(
     
  11. #10 ehrenwertes Haus, 01.05.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    1.967
    Das kann schon seine Zeit dauern. Ein Haus ist ja nicht absolut starr und in sich unbeweglich. Alle Materialien arbeiten, denen sich bei Wärme und "schrumpfen" bei Kälte. Auch wenn diese Kleinstbewegungen von uns gar nicht wahrgenommen werden.

    Ein kleiner Fehler kann dann eine Weile unbemerkt bleiben. Mit den entsprechenden Schwingungen arbeitet das Materials aber und irgendwann wird der Schaden dann sichtbar.

    Ich würde auch kein Labor beauftragen, aber wenn du es genau wissen willst, erhälst du dort eine Antwort.
    Nur auf Verdachtsbasis kannst du keine Garantieleistung beanspruchen, bestenfalls auf Kulanz hoffen.


    Sind bzw. waren das Alurahmenprofile mit Südausrichtung?
     
  12. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.546
    Zustimmungen:
    3.709
    Ein wenig. Wenigstens ist mir jetzt klar, was dieser "Pfeil" am linken Rand war. Bevor die Scheibe ausgebaut wird, sollte noch eine bessere Dokumentation erfolgen.


    Ja, da bin ich mir auch ziemlich sicher.


    Ich mag trotzdem nicht glauben, dass der zeitliche Ablauf ein Zufall war. Es gab wohl irgendein Problem mit der Scheibe und durch den schnellen Temperaturanstieg wurde es dann sichtbar.
     
  13. #12 ehrenwertes Haus, 01.05.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    1.967
    An einen Zusammenhang zwischen Urlaubsrückkehr und man dreht die Heizung weiter auf glaube ich hier nicht.

    Für thermische Spannungsrisse bei Fensterglas müßte eine Temperaturdiffenz von mind. 40° C sehr lokal begrenzt innerhalb der Glasscheibe (unabhängig von Schleif- oder Schnittschäden an den Kanten) vorhanden sein. Mit normalen Heizkörpern ist das nicht erreichbar.

    Auch wenn ich so manchen Mieter da viel Unfug an Sparsamkeit zutrau, aber das halte ich dann doch nicht für wahrscheinlich.


    Eher kann ich mir vorstellen, dass evt. ein Lötkolben oder Bunzenbrenner (bei Bastlern) versehentlich zu nah an die Scheibe gerät, wenn man von Überhitzung ausgehen mag. Baustellenheizer sind bei Privatleuten auch nicht ernsthaft verbreitet.
    Vorallem müsste die Wärmequelle dann gezielt auf den Übergang Fensterrahmen/Glas gerichtet sein.
    Überhitzung irgendwo in der Fenstermitte liefert einen sternförmigen Rissverlauf.
     
  14. Bovary

    Bovary Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2016
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    248
    Es gibt doch diese „hübschen“ Fensterbilder. Das ist eine übelste Sauerrei, die wieder abzukriegen. Meistens arbeitet man da mit Hitze...

    Der TE hat m.E. folgendes Problem:
    Entweder war es ein Einbau-/Materialfehler —> Beweis?
    oder es war der Mieter —> Beweis?
    oder es war irgendeine eine Mischung aus beidem?

    Wenn der Mieter sich quer stellt, braucht man wohl auch nicht fragen, ob er eine Hausrat mit Glasbruch hat?
     
  15. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.861
    Zustimmungen:
    2.784
    Ort:
    Mark Brandenburg
    also Teelicht unter Dachflächenfenster in Winternacht langt...
     
  16. gasfy

    gasfy Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.05.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bovary,
    der Mieter hat leider keine Glasbruchversicherung, das hatten wir gleich abgeklaert.


    Hallo ehrenwertes Haus und Andres,
    wenn es kein Stoss ist, schliesst das dann auch aus, das etwas drangeflogen ist (es handelt sich um ein Fenster im Spielzimmer wo ja schon mal was durch die Gegend fliegen kann? (Mag eine doofe Frage sein, Physik war nicht mein Lieblingsfach.)

    Strahlt der Riss vom linken Rand aus? So dicht am Rand eine starke Einwirkung durch Fremdverschulden zu haben waere ja eh eher unwahrscheinlich, der Rand wuerde ja einen Teil des Einschlages abpuffern.

    Danke nochmals!
     
  17. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    2.144
    Zustimmungen:
    934
    Ist doch eigentlich immer die gleiche Debatte. In Jahrzehnte langer Vermietung hat eigentlich noch nie ein Mieter eine Scheibe beschädigt. Selbst wenn ein Fußballgroßes Loch in der Innenscheibe klaffte, wurde behauptet das das ein Spannungsriss sein müsse.
    Ehrlich gesagt geht es mir bei solchen Vorfällen inzwischen weniger darum den Sachverhalte zu klären, sondern darum ob man sich streiten will. Wenn es ansonsten ordentliche Mieter sind muß das nicht sein.
    Einen abschließenden Beweis für das eine oder das andere findest du sehr wahrscheinlich eh nicht, nur Vermutungen von angeblichen Spezialisten die ordentliche Rechnungen schreiben. Und die Frage ist dann am Ende eh nur, wem glaubt der Richter.
    Kurz gesagt, mit der suche nach "Wahrheit" brauchst du dich nicht zu belasten, die Frage ist nur stänkern wollen oder nicht?
     
  18. #17 ehrenwertes Haus, 02.05.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    1.967
    Ja ein solcher Stoß könnte auch ein Spielzeug sein, dass gegen eine Fensterscheibe fliegt.
    Ein Baby oder Kleinkind wird aber nicht den Finger heben und sagen "das war ich".
    Ältere Kinder wird man aus dem Weg haben wollen, damit sie sich nicht verplappern können.

    Ein Ursachennachweis, wird dich wesentlich mehr als eine neue Scheibe kosten.
    Wenn du dann die Kosten vom Mieter ersetzt haben möchtest, musst du das einklagen, wenn der Mieter nicht freiwillig zahlt.
    Also verbringst du Zeit beim Anwalt und vor Gericht (Anwesenheitspflicht) und hast ein Urteil oder Vergleich vielleicht in 1 Jahr, oder später.

    Ende von Lied, es hat dich nicht nur Geld, sondern auch Nerven und Freizeit gekostet.
    Das Mietverhältnis wird auch belastet. Als rein sachlichen Vorgang betrachten Mieter eine Klage gegen sie i. d. R. nicht, sondern nehmen das auch persönlich. Mit einer Klage gegen den Mieter, gehst du das Risiko ein, dass ein Richter die "Schuld" beim Fensterbauer oder Materialfehler sieht. Dann machst du dich beim Mieter auch noch lächerlich und verlierst den Prozeß.
    Lohnt sich das?

    Egal wie man es dreht und wendet, du musst eine neue Scheibe einbauen lassen und das auch bezahlen.

    Gegen Mieter klagen lohnt nur, wenn du dir absolut sicher bist den Prozeß auch zu gewinnen.
    Überraschungen kann es dann trotzdem noch geben.
     
    Wohnungskatz und sara gefällt das.
  19. causm

    causm Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Südausrichtung? Ist das Fenster "teilverschattet" von außen oder steht/stand etwas dunkles nah im Innenraum hinter dem Fenster (der geflochtene Korb z.B.?)
    sieht für mich nach th. Spanungsriss einer Iso Verglasung aus....
    Mehr Info z.B. hier
    .glaswelt.de/Archiv/Newsletter-Archiv/article-595537-112170/vorsicht-glasbruch-bei-iso-thermische-spannungen-als-ursache-.
    (vorne www und nach dem Punkt hinten noch html ergänzen....ich darf noch keine Links posten, da weniger als 10 Beiträge....)
     
  20. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    670
    Ort:
    NRW
  21. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.448
    Zustimmungen:
    567
    Da der Riss vom Rand anfängt würde ich auch auf Spannungsriss tippen.
     
Thema: Riss in Innenverglasung: wie kann das passieren?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. spannungsriss in fensterscheibe

    ,
  2. spannungsrisse fenster in mietwohnung

    ,
  3. thermischer riss fenster versicherung

    ,
  4. fensterscheibe spannungsriss wer zahlt,
  5. spannungsriss im fenster wer zahlt,
  6. spannungsriss fenster wer zahlt,
  7. spannungsriss in der scheibe wer zahlt bei eigentumswohnung,
  8. thermischer sprung heizung,
  9. riss balkontür ganze,
  10. spannungsriss fenster bilder,
  11. waschbecken nach erdbeben gerissen vermieter kosten
Die Seite wird geladen...

Riss in Innenverglasung: wie kann das passieren? - Ähnliche Themen

  1. Riss in der Toilette

    Riss in der Toilette: Hallo, beim putzen habe ich an der Toilette einen Riss entdeckt. Er fängt an der linken vorderen Seite ganz unten an (1mm breit) und ist 20 cm...
  2. Risse im Putz = Vermietersache?

    Risse im Putz = Vermietersache?: Hallo zusammen, ich bin "flammneu" hier im Forum und winke zunächst mal freundlich in die Runde... :-) Zu meiner akuten Frage: Mein Vater hat...
  3. Wiederkehrende Risse nach Reparatur

    Wiederkehrende Risse nach Reparatur: Hallo Forum, dass hier ist mein 1. Post und ich möchte mich kurz vorstellen. Ich bin zusammen mit meiner Frau Mieter einer Wohnung im Süden von...
  4. Riss in der Scheibe der Balkontür

    Riss in der Scheibe der Balkontür: Ich habe im Frühjahr eine vermietete Wohnung gekauft. Momentan bin ich mit der Mieterin zugange, die seit 10 Jahren bei unveränderter Miete in der...
  5. Erdbebenschaden / kleine Risse

    Erdbebenschaden / kleine Risse: Wir hatten vorletztes Wochenende leider ein stärkeres Erdbeben in unserer Region (Südhessen, angeblich ca. Stärke 4, je nach Quelle 3,6-4,4...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden