Rohrreinigungskosten

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Jud25, 20.04.2007.

  1. Jud25

    Jud25 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.04.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    :help

    Wir wohnen seit einem guten Jahr in einem relativ neuen Wohnung (Baujahr 1999) und haben dort von Anfang an das Problem, dass das Wasser in den beiden Duschen nicht richtig gut abfliesst. Die Hausverwaltung wurde darüber informiert und hat uns dann auch einen Klempner geschickt, der sich das Problem aber auch nicht erklären konnte. Abgesehen von einem extrem scharfen Rohrreiniger und einer Handpumpe, die er uns da gelassen hat), war erst einmal nichts anderes zu machen.
    Dann trat das Phänomen auf, dass sobald das Wetter regnerischer bzw. kühler wurde, das Wasser ins unserer Toilette nach einem Spülvorgang komplett verschwand und nur mit starken gurgelnden Geräuschen zurück kam. Also haben wir Anfang des Jahres die Hausverwaltung erneut darüber informiert, nichts passierte.
    Ostern hatten wir kühles und regnerisches Wetter und nun passierte folgendes: Die Fäkalien kamen nach Toilettenspülungen und Waschbeckenbenutzung aus beiden Duschen (1.Stock und Dachgeschoss). Prima, haben wir nur gedacht und den ganzen Mist mit Vorsicht betrachtet. Gleich nach Ostern haben wir erneut die Hausverwatlung informiert, die uns dann eine Rohrreinigungsfirma schickte. Diese haben alles gesäubert und meinten, wir dürften die Sparwasservorrichtungen an den Toiletten nie benutzen. Das sei eine dämliche Erfindung der Industrie und wir sollten immer ganz durchspülen. Ok, haben wir gedacht, wenn dann alles wieder funktioniert. Tut es aber nicht, denn seit einigen Tagen blubbert das Wasser in der Toilette erneut sehr stark nach jeder Spülung.

    Unser Vermieter möchte nun von uns, dass wir uns an der Rechnung beteiligen, aber unseres Erachtens nach, haben wir nicht groß Fahrlässig gehandelt. Wir wurden sogar von Nachbarn darauf aufmerksam gemacht, dass die Rohre wohl nicht gerade sehr steil verlegt worden seien und sie dadurch ebenfalls häufiger Probleme hätten. Ich mag gar nicht schon wieder die Hausverwaltung anrufen, da sie das Phänomen (Wetter) mir nicht so recht glauben. (Typisch Frau denken sie wahrscheinlich). :heul

    Vielleicht hat ja jemande wertvolle Tipps in Bezug auf Rechnung und weiteres Vorgehen.
    Herzlichen Dank :top
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem ist meist das die Rohre um immer mehr Eckenverlegt werden zu dem die Nutzer immer mehr Papier verwenden und mit immer weniger Wasser spülen.

    Das Ergebnis sind dann Pfropfen in den Rohren die beim Runterrutschen einen Unterdruck erzeugen und damit das Blubbern verursachen. Hatte ich auch schon.

    Einfach nochmal Nachspülen und das ist wieder i.o.

    Die Spartaste ist nur für das "kleine" Geschäft.

    Bitte auch nur Klopapier verwenden. Sevietten, Küchenpapier oder sowas hat im WC nix zu suchen. Das löst sich im Gegensatz zu Klopapier nicht im Wasser auf.
     
  4. Cesar

    Cesar Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    1
    bezogen auf die rechnung an der ihr euch beteiligen sollt gilt in der regel die kleinreparaturklausel. das heist für reparaturen bis € 75 müsst ihr voll bezahlen, sobald aber die reparaturkosten einen satz über € 75 überschreiten (z.b € 75,01) muss der vermieter diesen satz bezahlen.

    naja wenn du diesen fall schon mehrmals der hauscerwaltung mitgeteilt hast und nix passiert (außer freche aussagen), dann könntest du auch rechtsberatung in anspruch nehmen.


    gruß
     
  5. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Baumängel ? Die Luftung für Abflußrohr fehlt ?
     
  6. #5 Thomas123, 24.04.2007
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Vorausgesetzt Ihr habt Euch "normal" (ganz wichtig!!!!) verhalten, scheint alles auf "Pfusch am Bau" zu deuten.

    Wir hatten so einen Fall in der Nachbarschaft. Der Sachverstandige hat gesagt, so einen Pfusch bei der Verlegung der Abwasserleitungen hat er in 30 Jahren nicht gesehen...

    Das Problem scheint ja auch bei den Nachbarn zu bestehen und der Vormieter dürfte es ebenfalls schon gehabt haben. Die sollen alle bei Ihren Geschäften zu wenig Wasser benutzt haben??? :lol

    Ich würde folgendes machen. Eventuell könnt ihr den Vormieter Eurer Wohnung ausfindig machen und ihn fragen, ob er dieselben Probleme hatte...
    Dann die Nachbarn befragen. Wenn die alle dasselbe Problem haben liegt der Fehler mit großer Wahrscheinlichkeit nicht an Eurem Verhalten!

    Mit diesen Informationen wendet ihr Euch an Euren Vermieter. Schreibt einen freundlichen Brief und weist darauf hin, dass es sich um einen bauseitigen Mangel handeln könnte, und ihr aus diesem Grund eine Kostenbeteiligung ablehnt.
    (Der Hausverwaltung ist es ziemlich egal, wer die Kosten trägt....) :tuschel

    Dann hat der Vermieter zwei Möglichkeiten: Entweder er akzeptiert und übernimmt die Kosten, oder er schickt einen Mahnbescheid. Dann gehts bei Widerspruch vor Gericht und der Vermieter muß nachweisen, dass kein bauseitiger Mangel besteht. Alles recht teuer und das dauert.....Wenn ihr die Nerven dazu habt....Mietervereine leisten gelegentlich auch recht ordentliche Arbeit :zwinker

    Ob ihr allerdings in dieser Kloaken-Wohnung länger bleiben wollt, bleibt Euch überlassen. Ich würde ausziehen...immer vorausgesetzt ich habe mir bei der Toilettenbenutzung nix vorzuwerfen.
    :wink


    Als Mieter habt iht es schwer.
     
  7. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Sage es dem Vermieter, dass es an Baumängel liegen und zum Dauerproblem
    werden könnte. Übel an Wurzel packen. Anders bringt nichts.
    :tröst
     
  8. #7 lostcontrol, 24.04.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    oh - woher hast du diese zahl?
    ich hab hier schon mal nachgefragt, was denn da derzeit üblich sei - mir wurde gesagt das sei ziemlich beliebig...[/quote]
     
  9. #8 Vermieterheini1, 25.04.2007
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Man kann auch Abwasserleitungen mit sehr geringem Durchmesser (etwa ab 40 mm!) mit einer Videokamera überprüfen.
    Dadurch lässt sich eindeutig klären, wer Schuld ist, Mieterverhalten oder Baupfusch.
    Bei der Überprüfung kann gleich gründlich gereinigt werden.
    Diese Reinigung erfolgt unter Sicht und ist daher ungefährlich.
    Im Gegensatz zu dem blinden und häufig brutaltem "Herumstochern" mit einer Reinigungsspirale.

    Das muss natürlich der Eigentümer/Vermieter veranlassen.

    Bei mir z.B. war die Abwasserleitung der Küchenspüle durch Fett (nach 26 Jahren!) verstopft. Außerdem wurde ein sehr geringes Gefälle festgestellt.
     
  10. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das sind sehr verbreitete Probleme.



    @ Losti:
    € 75,- war gestern, €.100,- gilt Heute als anerkannt.
     
  11. #10 lostcontrol, 25.04.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    hab eh schon geplant das in künftigen mietverträgen hochzusetzen (ich dachte so an ca. 120 €)...
    aber: meine persönliche meinung: das sollte doch von der wohnung abhängen, oder nicht? gibt ja wohnungen, in denen mehr anfällt in sachen kleinreparatur... lässt sich zwar schwer per wohnfläche oder so bestimmen, das betrifft ja auch EBKs und ähnliches, aber letztendlich ist das schon ok, dass man den betrag da individuell bestimmen kann...
     
  12. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Deine Meinung ist an sich Korrekt.
    Aber oft will das Gesetz was anderes.

    Höchsten bis zu €.100,- pro Fall, im Jahr insgesamt höchsten 8% der Jahresmiete.
     
  13. Cesar

    Cesar Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    1
    ok ok,
    das ist ja klasse. Also ich kenne die € 75,00 Kleinreparaturklausel.

    Wie o.g. höchsten 8% der Jahresmiete.
     
  14. #13 Vermieterheini1, 26.04.2007
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Cesar,

    U N D höchsten 8% der Jahresgrundmiete

    Genau so ist es.

    Wenn nicht beide Einschränkungen gleichzeitig im Mietvertrag stehen ist die ganze Keinreparaturklausel ungültig.
     
  15. #14 lostcontrol, 26.04.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ihr lieben - woher habt ihr diese zahlen?
    ich hatte hier schon mal danach gefragt, wie hoch der betrag angesetzt werden darf, habe aber da auch schon keine antwort mit entsprechender grundlage erhalten...

    preisfrage:
    WO steht das???

    beluga - du redest vom gesetz.... wo im gesetzbuch?

    also ich kenne sogar fälle, bei denen € 150,00 im mietvertrag stehen...
     
Thema: Rohrreinigungskosten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toilette gluckert

    ,
  2. toilette blubbert

    ,
  3. klo blubbert

    ,
  4. gluckern in der wasserleitung,
  5. wc gluckert,
  6. toilettenspülung blubbert,
  7. toilette blubbert luft,
  8. wc blubbert,
  9. abfluss blubbert,
  10. toilette gluckert beim spülen,
  11. klospülung gluckert,
  12. rohrreinigungspreise,
  13. blubbern im abwasserrohr,
  14. blubbern im wc,
  15. es blubbert in der toilette,
  16. toilette wasser blubbert,
  17. wasserleitung gluckert,
  18. toilettenabfluss gluckert,
  19. blubbern in der toilette,
  20. abwasser blubbert hausverwaltung,
  21. blubbern in toilette,
  22. abwasserleitung blubbert,
  23. toiletten abfluss blubbert,
  24. rohr blubbert ,
  25. toilette gluckert spülen