Rollo Kaputt

Diskutiere Rollo Kaputt im Kleinreparaturen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo an Alle, im September 2018 ist mir zufällig aufgefallen, das das Rollo meiner Mieter kaputt ist, das obere viertel fehlte. Einige Tage...

  1. Nachteule-72

    Nachteule-72 Gast

    Hallo an Alle,

    im September 2018 ist mir zufällig aufgefallen, das das Rollo meiner Mieter kaputt ist, das obere viertel fehlte. Einige Tage später sprach ich sie darauf an und der Mieter sagte mir, er wolle es, um Kosten zu sparen, selbst reparieren. Das kam mir schon sehr komisch vor. Ende März, 2019 sah ich im Garten wieder einige Lamellen liegen und sprach diesmal die Ehefrau darauf an und sie sagte mir, sie wollen es selbst reparieren. Ich sagte ihr, wenn sie es nicht schaffen, sagen sie mir Bescheid, das war am 01.04.2019. Am 22.05.2019 hatte ich einen Zettel im Briefkasten, ohne Datum, das das Rollo kaputt ist, er ein mangelndes Fachwissen hat und nichts falsch machen will und ich das Rollo von einer Firma reparieren lassen sollte. Jetzt fehlt das untere 3/4 vom Rollo
    Inzwischen ist mir noch ein Foto in die Hände gekommen, aufgenommen im März 2018, wo eine abgebrochene Lamelle im Garten liegt. Die Rollos sind schon älter, teils auch brüchig. Und das Rollo habe ich im November 2016 erst reparieren lassen.
    Meine Frage ist, wer zahlt? Ich vermute, das es ein Sturmschaden war, den mir der Mieter aber nicht rechtzeitig gemeldet hat. Der 1. Schaden war ja anscheinend schon im März 2018 und ich weiß nicht, wie oft er danach das Rollo "kaputt repariert" hat. Er hätte den Schaden sofort melden müssen und nicht erst nach 14 Monaten.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Rollo Kaputt. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.635
    Zustimmungen:
    3.798
    Zunächst einmal du. Sofern dem Mieter ein verschulden nachzuweisen ist, könnte man danach über Schadenersatz nachdenken. Entsprechendes gilt für Versicherungsleistungen.

    Du hast die Frage im Unterforum "Kleinreparaturen" eingestellt. Den Zahn kann man sofort ziehen: Das wird nie im Leben eine Kleinreparatur.


    Ja, dadurch könnte sich der Mieter schadenersatzpflichtig gemacht haben. Stellt sich die Frage, wann der Mieter den Schaden bemerkt hat - nachweislich!


    Jau. Und du hättest den Mangel beheben müssen, als er dir bekannt war. Wie ich dich verstehe, ist das bis heute nicht erfolgt.
     
    Wohnungskatz und dots gefällt das.
  4. #3 ehrenwertes Haus, 11.06.2019 um 16:46 Uhr
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.432
    Zustimmungen:
    2.049
    Ich vermute du meinst kein Rollo, sondern eine Jalousie.

    Rollos haben keine Lamellen, Jalousien schon.


    Sturmschaden... ist das teil außen am Fenster angebracht oder in der Wohnung?
    Nein, ich will dich nicht veräppeln. Sturmschaden geht auch in der Wohnung, wenn Fenster offen steht... Auch dafür gibt es "Spezialisten".


    Warum läßt man brüchige Jalousien überhaupt reparieren?
    Dabei wird nur Leiter- und Zugband getauscht, die Lamellen bleiben die alten brüchigen...

    Sparen in allen Ehren, hier war das wohl am falschen Fleck.
     
  5. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.904
    Zustimmungen:
    2.822
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Bei den beschriebenen Schäden wäre auch ein Komplettaustausch zu überlegen. Anbei den Mieter ins Gebet nehmen, ihm durchaus deutlich machen, dass man ihn bei berechtigten Mängeln nicht auspresse, aber das er für alle Schäden haftet die durch sein Nichtmelden entstehen und die meist sehr viel höher sind als der eigentliche Schaden. Hat bisher bei den weitaus meisten geholfen, also zumindest bei mir.
     
  6. RP63VWÜ

    RP63VWÜ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    77
    Und ich vermute eher, dass es sich um eine Rolllade (mit 3 l) handelt. ;)
     
    dots gefällt das.
  7. #6 ehrenwertes Haus, 11.06.2019 um 17:34 Uhr
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.432
    Zustimmungen:
    2.049
    Aber mit 2 "n" bitte... einen Rolladen (mit 3 l ?) . Ich bin nicht rechtschreibreformiert :005sonst:
     
  8. RP63VWÜ

    RP63VWÜ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    77
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.635
    Zustimmungen:
    3.798
    Eben erst gegessen und schon wieder Hunger. :30:
     
    dots gefällt das.
  10. Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.926
    Zustimmungen:
    1.565
    Ort:
    Berlin
    War die maskuline Form nicht der Rollator? :?:smile007:

    Um aber mal wieder zum Thema zurückzukommen:
    Ich habe so meine Zweifel, dass die unterlassene Mängelmeldung zu einem Folgeschaden geführt hat. Wenn so eine Lamelle erst einmal hinüber ist, kann man eigentlich gleich die gesamte Jalousie erneuern.
     
    sara gefällt das.
  11. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.635
    Zustimmungen:
    3.798
    Nun, die Versicherung ist inzwischen wahrscheinlich leistungsfrei ...
     
  12. Nachteule-72

    Nachteule-72 Gast

    Guten Abend an alle,
    es handelt sich um ein Außenrollo, aus Kunststoff. Die groben Maße betragen 2950 x 2300. Also schon etwas größer.
    Wann der Mieter den Schaden bemerkt hat, weiß ich nicht, denn im März 2018 war die Familie sauer auf mich, da er endlich mal (nach 2 Jahren!) den Garten in Ordnung bringen sollte. Und ich Ihnen empfohlen habe, das sie sich, wenn ihnen irgendetwas nicht passt, gerne eine andere Wohnung suchen können. Deswegen haben sie mich einige Zeit, regelrecht geschnitten. Aber leider trifft man seine "Feinde" ständig und überall, nur nicht im Haus.
    Ich nehme an, das er den Schaden schon im März 2018 bemerkt hat. Aber das wird er jetzt nicht mehr zugeben.
    Natürlich hätte ich den Schaden schon sofort behoben, erstens war mir das im März 2018 nicht ganz klar, da ich krank war. Im September ist es mir doch erst aufgefallen, da habe ich ihn drauf angesprochen und er wollte es selbst reparieren.
    Inzwischen habe ich ein Angebot für 378,42 Euro. Diesmal aus Aluminium. Das ist ein grobes Angebot, es kommen noch die Montagestunden dazu.
    Vielen Dank, für Eure Antworten
     
  13. #12 ehrenwertes Haus, 12.06.2019 um 22:05 Uhr
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.432
    Zustimmungen:
    2.049
    Tja, wenn du mit dem Mieter bzw. Schäden/Mängeln genauso sorgfältig umgehst, wie du hier liest...
    Hättest du die Antworten etwas aufmerksamer gelesen, wüßtest du, das es sich nicht um ein Rollo handelt, sondern einen Rolladen oder eine Jalousie.
    Im Angebot des Handwerks steht ganz sicher die richtige Bezeichnung. Nachlesen ist dann sehr hilfreich.

    Der Rest ist verbuchen auf Konto Lehrgeld.

    Ähm ja... Warum sollte ein Mieter freiwillig was repapieren, was unter Vermieteraufgaben fällt?
    Dein Mieter befummelt ziemlich sicher nicht regelmäßig die außen angebrachten Rolläden, wenn überhaupt was in der Richtung dann die Rolladengurte im Haus.
    Eine Kleinreparatur ist das aus meiner Sicht auch nicht mehr.


    Altersbedingte Materialbrüchigkeit und Verschleiß dem Mieter anlasten zu wollen, finde ich eine ganz schön miese Tour...
    Damit würdest du mir als dein Mieter auch nur noch einem "Feind" begegnen.


    Wenn du Wert legst auf ein gutes Mietverhältnis, probiers mal mit Fairness. Damit kommt man längerfristig weiter als mit unberechtigten Forderungen.
     
  14. Nachteule-72

    Nachteule-72 Gast

    Rollo ist eine Abkürzung von Rolladen. Und im Angebot steht Rolladen. Wer hier kleinlich ist, bin sicherlich nicht ich. Ich habe alle Antworten genau gelesen.
    Warum der Mieter das freiwillig reparieren wollte, ist doch klar, weil der Schaden schon länger bestand und er das wußte und er es nicht sofort gemeldet hat = schlechtes Gewissen.
    "Altersbedingte Materialbrüchigkeit und Verschleiß dem Mieter anlasten zu wollen, finde ich eine ganz schön miese Tour... <----- so war das nicht gemeint, er hätte das gleich im März melden müssen, ich habe es erst zufällig Ende September entdeckt und ihn darauf angesprochen. Denn im September hat nicht er mir Bescheid gesagt, sondern ich habe zufällig einige Lamellen neben der Garage liegen sehen. Ich laufe doch nicht jeden Tag ums Haus, um zu schauen ob noch alles in Ordnung ist, denn das ist regelrechter Hausfriedensbruch.
    Damit würdest du mir als dein Mieter auch nur noch einem "Feind" begegnen."

    Und was die Fairness anbelangt, ich bin mehr als fair und gerecht. Z.b. habe ich selbst das verwilderte Blumenbeet in Ordnung gebracht, was dem Mieter seine Aufgabe gewesen wäre und wurde dann auf offener Straße zusammengeschrien. Ich dulde auch das Nachts um 03.30 Uhr die Waschmaschine läuft. Das Treppenhaus wurde noch nie vom Mieter geputzt, auch das mache ich selbst, unentgeltlich. Oder das die Koniferen erst nach 23 Monaten geschnitten wurden sind und noch nicht mal alle. Wenn das Unfair ist, dann weiß ich es auch nicht.
    Jeder liest es hier, wie er es liest.
    Ich wünsche allen einen schönen Tag. Und Danke für die überaus freundlichen Antworten.
     
  15. #14 ehrenwertes Haus, 13.06.2019 um 11:18 Uhr
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.432
    Zustimmungen:
    2.049
    Ein Rollo ist kein Rolladen. Da liegen Welten zwischen beiden Dingen. Z.B. hat ein Rollo keine Lamellen!
    Rollo ist ein Fachbegriff mit eigener Bedeutung, ebenso Rolladen.
    Das ist in etwa so als ob du sagen würdest bring den Roller in die Werkstatt... Ja welchen denn? Den Tretroller für Kinder oder den motorisierten für Erwachsene.

    Das hat alles nichts mit Fairness zu tun, sondern ausschließlich mit vergtraglichen Vereinbarungen.

    Sofern diese Aufgaben wirksam dem Mieter übertragen wurden, machst du dich nur zu seinem Deppen, wenn du die Arbeiten für ihn gratis machst.
    Ist das nicht Aufgabe des Mieters, erfüllst du nur deine Pflicht.

    Verwechsel Fairness nicht mit vertraglicher Pflichterfüllung oder freiwilligen Leistungen.
     
  16. Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.926
    Zustimmungen:
    1.565
    Ort:
    Berlin
    Da darf man durchaus geteilter Meinung sein. Nichtsdestotrotz ist ja aus dem Konsens Deines Beitrages zu erkennen, was gemeint ist. Das ist leider in vielen anderen Beiträgen nicht so ... daher sind die Stammuser hier oft etwas kleinlicher (#metoo), weil es auf die Dauer einfach keinen Spaß macht, eine Antwort zu schreiben um anschließend festzustellen, dass die Frage eigentlich ganz anders gemeint war. Insofern bitte ich da um Nachsicht.


    Das geht ja aufgrund diese "Neu-für-alt"-Abzuges (oder war es "Alt-für-neu" ...?) ja ohnehin nicht. Selbst bei einem nachweisbaren, groben Verschulden des Mieters hätte seine Haftpflichtversicherung ja auch nur den Zeitwert übernommen.


    Im September 2018 hast Du von dem Mangel erstmalig Kenntnis bekommen. Da hast Du den Schaden doch sicherlich - und rein vorsorglich - doch gleich der Wohngebäudeversicherung gemeldet. oder?

    Nur mal als Beispiel: Ich habe aktuell* 28 offene Schadensnummern (zugegeben, bei einem vermutlich größeren Bestand). Viele dieser Schäden werden nicht übernommen. Das geht für mich auch in Ordnung. Aber ich kann den Eigentümern ggü. dann zumindest nachweisen, dass ich es probiert habe. Eine nicht zu unterschätzende Anzahl Schäden werden aber von der Versicherung übernommen. Manchmal sogar solche, bei denen ich es selber vorher nicht geglaubt hätte.


    *Stand heute, 10:00 Uhr. Das Unwetter der letzten Nacht wird sicherlich auch nochmal einen Beitrag leisten.

    .
     
Thema:

Rollo Kaputt

Die Seite wird geladen...

Rollo Kaputt - Ähnliche Themen

  1. Heizung schon nach 3 Jahren kaputt

    Heizung schon nach 3 Jahren kaputt: Hallo, ich habe vor 3,5 Jahren vom Elektriker eine neue Stromheizung im Badezimmer installieren lassen. Diese hat sich nun mit einem lauten Knall...
  2. Mieter will Ersatz-Waschtisch nicht zahlen weil der Kaputte zu alt war. Was kann ich tun?

    Mieter will Ersatz-Waschtisch nicht zahlen weil der Kaputte zu alt war. Was kann ich tun?: Ich habe ein Problem: Mein Mieter hat einen Schaden am Waschtisch gemeldet. Ich habe den Waschtisch für 500 Euro austauschen lassen. Den Betrag...
  3. Rolltor kaputt, wer zahlt.

    Rolltor kaputt, wer zahlt.: vor einiger Zeit haben unsere Mieter einer größeren gewerblichen Fläche ein großes Rolltor kaputt gemacht, einer Ihrer Mitarbeiter ist mit dem...
  4. Mieter hinterlässt kaputte Scheiben und weigert sich zu zahlen

    Mieter hinterlässt kaputte Scheiben und weigert sich zu zahlen: Hallo, mein ehemaliger Mieter hat mir kurz vor dem Auszug mitgeteilt, dass zwei Fensterscheiben (eines Festelements am Boden) einen Riss haben. Es...
  5. Toilettensitz kaputt gemacht - wer zahlt?

    Toilettensitz kaputt gemacht - wer zahlt?: Hallo, mein Mieter teilt mir mit, dass der Toilettensitz kaputtgegangen ist. Auf dem mitgeschickten Foto ist ganz deutlich ein Riss auf der Brille...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden