Rostiges Wasser

Diskutiere Rostiges Wasser im Mietminderung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen. Lebe hier in einer Mietswohnung. Hab meinen Vermieter schon darauf angesprochen das mein Warmwasser im Bad nicht passt. Wenn...

  1. #1 Matthew04, 04.08.2019
    Matthew04

    Matthew04 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen.

    Lebe hier in einer Mietswohnung.
    Hab meinen Vermieter schon darauf angesprochen das mein Warmwasser im Bad nicht passt.
    Wenn ich auf warm Dusche kommt es oft vor das das Wasser kalt wird, lange ich zum Waschbecken und drehe dort ebenfalls auf warm wird das Warmwasser am Waschbecken Eiskalt und zugleich kommt es nach Sekunden dazu das mein Duschwasser sehr heiß wird und aus dem Waschbecken kommt dann hellbraune Wasser, wie auf dem Bild zu sehen ist. Der Vermieter meinte auf meiner Anfrage.
    " na da wird halt noch jemand geduscht haben, da der Tank nur 400l Volumen hat. Und die Leitung sind alt und noch die ersten. "
    Das Haus wurde ca 1970 erbaut.

    Was kann ich dagegen Unternehmen.
    Danke euch im voraus
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Rostiges Wasser. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SaMaa, 04.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2019
    SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    153
    Am besten zuerst den Text in eine Form bringen, in der man - als eventuell Ratgebender - auch versteht, wo das Problem liegt und was Deine Frage ist.

    Kleiner Tipp: Kommatas, Absätze, kurze Sätze und/oder Endpunkte sind da sehr hilfreich ;)

    Ich persönlich scheitere schon an der Antwort, warum das Wasser nicht in das Badezimmer passt.

    Denn es ist für mich schwer vorstellbar, dass das Wasser nicht passen sollte, da sich Wasser den Gegebenheiten sehr flexibel anpasst und somit mit Sicherheit in jeden Raum, Behältnis oder Ähnlichem passt.

     
  4. #3 Matthew04, 04.08.2019
    Matthew04

    Matthew04 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
     
  5. #4 Matthew04, 04.08.2019
    Matthew04

    Matthew04 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Die Wasserleitung für warm und kaltwasser im Bad/WC ist eine andere wie für die Küche. In der Küche ist mir bisher auch noch nichts aufgefallen...

    Im Bad ist es eher zusehen da die Amaturen weiß sind.

    Im Bild unten sieht man den Sieb vom Waschbecken den wir ( meine Frau und ich) vor 7 Tagen neu gekauft und reingeschraubt haben.
     

    Anhänge:

  6. #5 ehrenwertes Haus, 04.08.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.046
    Zustimmungen:
    2.392
    Sind halt Rostpartikelchen. Bei älteren Leitungen ganz normal.
    Die tun nicht weh und schaden der Gesundheit nicht.

    Öfter mal das Sieb reinigen und mehr könnt ihr nicht tun.
     
  7. #6 Matthew04, 04.08.2019
    Matthew04

    Matthew04 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
     
  8. #7 ehrenwertes Haus, 04.08.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.046
    Zustimmungen:
    2.392
    Für den Fall, dass damit deine Frage gemeint ist (üblicherweise endet eine Frage mit einem "?")...

    Nichts.
    Man könnte die Warmwasseraufbereitung samt Leitungen prüfen und evt. erneuern. Das zu beauftragen fällt in das Aufgabengebiet des vermieters.
     
  9. #8 RP63VWÜ, 04.08.2019
    RP63VWÜ

    RP63VWÜ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    171
    Vom Smartphone:
    Ich empfinde die bisherigen Antworten etwas "seltsam".
    Für mich ist rostiges Wasser ein erheblicher Mangel, der abgestellt gehört.
    Ebenso eine sicher gestellte Versorgung mit warmen Wasser.
    Wenn sich der Vermieter nicht kümmert, wäre dies imo ein Grund für eine Mietminderung.
     
    Immofan, dots, Nanne und einer weiteren Person gefällt das.
  10. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.349
    Zustimmungen:
    1.298
    Rostiges Wasser kommt aus der Leitung wenn längere Zeit kein Wasser abgenommen wurde; aber auch nur die ersten paat Liter sind Rostwasser. Bei
    dauerhaftem Rostwasser ist dies sicher ein Mangel der behoben werden muß.
     
  11. #10 ehrenwertes Haus, 04.08.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.046
    Zustimmungen:
    2.392
    Nein, so pauschal eben nicht.
    Abgesehen davon, dass eine Mietminderung weder für konstant warmes Wasser sorgt, noch das Leitungswasser "entrostet".

    Situationsabhängig kann eine Mietminderung gerechtfertigt sein, oder auch nicht.

    Kurzfristig verfärbtes Wasser berechtigt i.d.R. nicht zu einer Mietminderung.
     
  12. #11 Fremdling, 04.08.2019
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    542
    Hallo @Matthew04! Hilf uns mal bitte, Dir zu helfen! Habe in den Zitaten Deinen Text angepasst, sorry!
    Wie lange duscht Du? Drehst Du die Ventile voll auf? Wie lange hast Du warmes Wasser, bis es kalt wird? Was meinst Du mit "oft"?
    Verstehe ich es richtig: Das Wasser aus dem Warmwasserventil am Waschbecken kommt sofort eiskalt aus dem Hahn? Sekunden danach bekommst Du wieder warmes Wasser in der Dusche, welches sogar sehr heiß aus dem Hahn kommt?
    Nur am Waschbecken ist das braune Wasser? Werden Dusch- und Waschbecken-Ventile täglich genutzt? Kommt regelmäßig braunes Wasser? Wird das Wasser nach einiger Zeit wieder klar?

    Vielleicht kommen wir beim "theoretischen Hilfeversuch" Deinem Problem ja auf die Spur, doch zuvor noch ein Tipp. Lade Deinen Vermieter mal auf einen Ortstermin in Deine Wohnung und führe ihm das, was du hier erlebst, exakt vor (musst ja nicht wirklich nackt duschen ;)). Vielleicht kennst Du ja auch eine Vertrauensperson, die sich das mal ansieht. Bisher hätte ich zumindest noch keine plausible Erklärung für Deine Schilderungen. - Viel Erfolg!
     
  13. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Westerwald
    Das sind mE zweierlei Probleme.
    1tens der Rost, find ich ungewöhnlich, weil normalerweise löst sich der Rost nicht so schnell. Evtl. ist der Boiler in Auflösung?
    Der Rost ist nicht Gesundheitsschädlich.

    2tens die Temperaturschwankungen, da vermute ich irgendwo ein Thermostatisch gesteuertes Mischventil wo die Rücklaufsperre defekt ist.
    Hast du in der Dusche ein Thermostatmischventil??
     
  14. #13 ehrenwertes Haus, 04.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.046
    Zustimmungen:
    2.392
    Beides ist ganz normal bei BJ um 1970, wenn noch die originale Wasserinstallation vorhanden ist.
    Um die Zeit waren Umwälzpumpen auch noch nicht selbstverständlich.
    Dann dauert es halt seine Zeit bis WW aus dem Wasserhühnchen kommt, Temperturschwankungen sind dann auch noch normal.
    Das ist nur keine zeitgemäße Installationsvariante mehr, aber kaputt auch nicht unbedingt.

    Ich nehme an, dass die Miete dem schon Rechnung getragen hat und vergleichsweise günstig ist.
    Ist halt unsanierter Altbau. Welche Normstandards von heute, soll man da ernsthaft erwarten?0
    Für mich klingt das sehr nach zur Bauzeit üblichem Standard, der heute nur schon meist nachgebessert wurde.
     
  15. set

    set Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    69
    Na ja, jetzt gut 50 Jahre weiter muss man sich nicht mehr mit dem Stand der Technik von 1970 zufriedengeben. Beide Mängel, also zu langes ablaufen lassen der Wassers bis warmes Wasser kommt und dauerhaft rostiges Wasser können Grundlage für eine Mietminderung sein.

    https://www.mietminderung.org/warmwasser-dauert-zu-lange-mietminderung-moeglich/

    https://www.mietminderung.org/warmwasser-dauert-zu-lange-mietminderung-moeglich/

    So ganz auf die leichte Schulter würde ich das als Vermieter nicht nehmen. Leider sind die Informationen die der TE bisher gegeben hat doch recht dürftig.Plötlich rostiges Wasser (dauerhaft) kündigt meist größere Reparaturen an...
     
  16. #15 RP63VWÜ, 04.08.2019
    RP63VWÜ

    RP63VWÜ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    171
    Vielleicht meldet sich @set ja einmal, ist ja offensichtlich der Sanitärfachmann.
    Ich bleibe bis dahin bei meiner Meinung, dass Fe₂O₃ nichts im Trinkwasser (SIC!) zu suchen hat, zumindest nicht in einer Konzentration, die das Wasser färbt.
    Ich kenne so etwas nur nach den "flicken" einer geborstenen Leitung.
    Dann war aber nach 20 Litern auch Schluss mit Rost.

    @ehrenwertes Haus:
    Was hat denn die Miethöhe oder auch das Alter der Immobilie mit der Möglichkeit einer (imo berechtigten) Mietminderung zu tun?
    Mit der gleichen Begründung könnte der Vermieter beim Bersten des WC-Fallrohrs ja ein Loch im Hinterhof buddeln, einen Querbalken installieren und sagen:
    "Schaut mal, dies ist euer neuer Abort! Und stellt euch mal bloß nicht so an, schließlich zahlt ihr wenig Miete und das Haus ist ja auch ziemlich alt!"
     
    dots gefällt das.
  17. #16 RP63VWÜ, 04.08.2019
    RP63VWÜ

    RP63VWÜ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    171
    *grins*
    Ich hätte mal vorher aktualisieren sollen …
     
  18. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.010
    Zustimmungen:
    2.956
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Hey, die Wiederbelebung der schönen Tradition der "Gotteskeller" will doch Berlin erst in den kommenden 5 Jahren feiern...
     
  19. #18 Papabär, 04.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.213
    Zustimmungen:
    1.792
    Ort:
    Berlin
    Ich sehe da gar keine Verfärbung ... besser gesagt, wenn DAS bereits Anlass zur Sorge sein sollte, muss ich dringendst mal ein ernstes Wort mit meinem Vermieter sprechen.

    Das aus der WW-Leituung plötzlich mal kaltes Wasser kommt (und zwar auch für längere Zeit) könnte auch mit einer Einhebelmischbatterie der Marke Billigheimer zusammenhängen. Irgendwie soll dadurch Kaltwasser in die WW-Leitungen gedrückt werden können (die technischen Zusammenhänge kann @set bestimmt besser erklären als ich). Wir hatten das im letzten Jahr bereits 2x in WEG´s. Das Problem daran ist, dass es sich dabei nicht einmal um die Armatur des TE handeln muss. Um nun also die besagte Armatur zu finden, müssen am Besten alle Mieter, die an diesem Strang angeschlossen sind, mal gleichzeitig zuhause sein. Eine wahre Freude sowas ...

    Beim letzten Mal hatten wir Glück. Bei der Reparatur einer zutraulichen Toilettenspülung hat der Sani zufällig mitgekriegt, dass der Mieter seine Waschmaschine an der Badewannenarmatur angeschlossen hatte. Das soll dann für ihn wohl so ein "Kopf-Tisch"-Moment gewesen sein.
     
  20. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.042
    Zustimmungen:
    2.100
    Ort:
    Münsterland
    ... sondern noch viel pauschaler: Wenn es ein Grund ist, der zur Mietminderung berechtigt, dann pauschal und ohne dassan darauf achten müsste, ob und wie der Vermieter sich kümmert.
     
  21. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.042
    Zustimmungen:
    2.100
    Ort:
    Münsterland
    ... ist es nicht selten so, dass der Vermieter erst tätig wird, wenn es ans Geld geht. So gesehen sorgt eine Mietminderung dann vielleicht doch (indirekt) zumindest für einen vertragsgemäßen Zustand sorgt.
     
    Papabär und RP63VWÜ gefällt das.
Thema:

Rostiges Wasser

Die Seite wird geladen...

Rostiges Wasser - Ähnliche Themen

  1. Mieter setzt Wohnung durch schlampige Reparatur unter Wasser

    Mieter setzt Wohnung durch schlampige Reparatur unter Wasser: Servus alle zusammen, Folgende Istsituation: Am 30.10.2018 wurde die Einliegerwohnung mängelfrei im Beisein beider Mieter (ausziehender wie...
  2. Wasserabrechnung mit Wasser- und Wärmemengenzähler

    Wasserabrechnung mit Wasser- und Wärmemengenzähler: Hallo zusammen, in der Immobilie mit 5 vermieteten Einheiten sind für jede Einheit Warm- und Kaltwasserzähler sowie Wärmemengenzähler in der...
  3. Gasetagenheizung funktioniert -> kein warm Wasser in der Dusche

    Gasetagenheizung funktioniert -> kein warm Wasser in der Dusche: Guten Tag, mein Mieter meldete sich vor ca. einem Jahr und sagte mir, dass seine Gasetagenheizung zwar funktioniert, die Heizung heizt und in der...
  4. Betriebskosten (Wasser, Gas, Müll)

    Betriebskosten (Wasser, Gas, Müll): Hallo, ich habe vor, ein Haus zu vermieten. Da ich noch frisch als zukünftiger Vermieter unterwegs bin, würde ich gern wissen, ob es sinnvoll...
  5. Mietminderung wg abgestelltem Wasser

    Mietminderung wg abgestelltem Wasser: Wegen des Verdachtes eines Rohrbruchs wurde angekündigterweise einmal von 22-6Uhr das Wasser abgestellt. Der Mieter glaubt sich berechtigt 20% der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden