Rückbau trotz Eigenbedarf

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Detlef58, 11.05.2016.

  1. #1 Detlef58, 11.05.2016
    Detlef58

    Detlef58 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.05.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Guten Morgen Zusammen,
    im Zuge des Einzugs vor ca 3,5 Jahren wurden diverse Umbaumaßnahmen vorgenommen und wie üblich vertraglich festgehalten, das im Falle eines Auszuges ein Rückbau erfolgen muss. Nun hat der Mieter gewechselt und der Neue hat uns wegen Eigenbedarf gekündigt. Gleichzeitig verlangt er dennoch den Rückbau - obwohl noch nicht feststeht was er in Zukunft mit den Räumen macht - von Kernsanierung bis Abriss und Neubau alles möglich.
    Meine Frage: ist die Rückbauforderung rechtens?
    Danke für die Antworten im voraus
    Detlef58
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BHShuber, 11.05.2016
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.391
    Zustimmungen:
    677
    Ort:
    München
    t
    Hallo,

    kurze Antwort, wenn vertraglich so vereinbart muss man sich an die vertraglichen Vereinbarungen halten, somit ja, die Forderung ist rechtens!

    Dabei ist es völlig unerheblich was der Eigentümer, sprich Vermieter mit der Wohnung macht, auch ob es ein neuer Eigentümer ist, dieser ist mit Kauf in den bestehenden Mietvertrag mit allen Rechten und Pflichten eingetreten.

    Gruß
    BHShuber
     
    Syker gefällt das.
  4. #3 anitari, 11.05.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.330
    Zustimmungen:
    429
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Du meinst sicher Vermieter.

    Kündigung wegen Eigenbedarf und Kernsanierung bis Abriss und Neubau paßt aber nicht zusammen.

    Was genau steht denn als Grund in der Kündigung?

    Davon abgesehen, egal was der Vermieter mit der Mietsache später vorhat, er kann verlangen das bauliche Veränderungen durch den Mieter bei Vertragsende zurück gebaut werden.
     
    Syker gefällt das.
  5. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    503
    ... sofern das vertraglich vereinbart ist (was es hier zu sein scheint).
     
  6. #5 Tobias F, 11.05.2016
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Zum einen hat euch sicherlich der VERMIETER wegen Eigenbedarfs gekündigt?!
    Zum anderen ist es völlig gleichgültig was danach passiert, wenn ihr euch zum Rückbau verpflichtet habt müsst ihr dieser Pflicht nachkommen.


    Sicherlich nicht ganz die richtige Rubrik, denn bei WOHNUNGSEIGENTUM (also die berühmte Eigentumswohnung) ist ein Abriss/Neubau wohl selten der Fall ;-)
     
    Syker gefällt das.
  7. #6 Anhalter, 11.05.2016
    Anhalter

    Anhalter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2014
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    11
    Na sicher doch. Bereite ich auch gerade vor. Meinen Eigenbedarf an einem EFH setze ich durch Kündigung der Mieter, Abriss des Gebäudes und Neubau um.
     
  8. #7 Akkarin, 11.05.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Wenn das feststeht , darf aber der rueckbau nicht verlangt werden. Insofern kommt es sehr wohl darauf an, was der Vermieter mit dem Objekt plant.
     
  9. #8 BHShuber, 12.05.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.391
    Zustimmungen:
    677
    Ort:
    München
    Hallo,

    eben nicht, denn es besteht eine vertragliche Vereinbarung nachdem der Mieter sich verpflichtet hat, vor Auszug den Rückbau zu erledigen.

    Schon aus dem Verlangen des Vermieters ist zu ersehen, dass das Gebäude sicher nicht abgerissen wird, höchstwahrscheinlich lässt er zurückbauen und wird die Wohnung dann wieder in einen vermietbaren Zustand oder zum Eigengebrauch versetzen, das wissen wir aber nicht.

    Gruß
    BHShuber
     
  10. #9 Akkarin, 12.05.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo Huber,

    Meine Aussage bezieht sich auf Anhalter, der ja laut eigener Aussage schon mit der abrissbirne winkt.

    Generell sind vertragliche Rueckbauverpflichtungen einzuhalten, aber eben nicht unabhängig davon was der Vermieter fest plant. Musste jetzt nach Urteile. Suchen, aber das hat schon öfter die Gerichte beschäftigt und meist gewinnt der Mieter.
    Allerdings sind dass auch Falle, die M.E nicht vor Gericht gehören, sondern der Vermieter in die geschlossene :) I.d.R geht's dann wirklich um so Sachen, der Mieter soll die Wand noch neu streichen, damit der Vermieter sie endlich einreissen kann. Oder er soll den alten Zustand wiederherstellen, damit der endlich beseitigt werden kann :)

    Gruß
    Akkarin
     
    Syker gefällt das.
  11. #10 BHShuber, 12.05.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.391
    Zustimmungen:
    677
    Ort:
    München
    Hallo,

    ja da geb ich dir vollkommen Recht, wenn ein Vermieter so verbohrt auf sein Recht pocht und den Mieter einen Rückbau und Umfärbungen machen lässt um dann einzureissen oder abzureissen, der muss in die Geschlossene.

    Die Krux liegt wohl auch hier in der Beweisführung, denn der Mieter ist in der Regel nicht informiert was der Vermieter nach seinem Auszug mit der Wohnung vorhat, der wird sich auch hüten dem Mieter unter Umständen genauestens zu informieren.

    Aber, es gibt nichts was es nicht gibt.

    Gruß
    BHShuber
     
  12. #11 immobiliensammler, 12.05.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    594
    Ort:
    bei Nürnberg
    Ich glaube auch, wenn der Abriss absehbar ist, dann wäre das Verlangen auf Einhaltung der Rückbauverpflichtung (trotz eindeutiger vertraglicher Regelung) - eventuell nur um den anderen zu ärgern - rechtsmißbräuchlich!
     
  13. #12 Anhalter, 12.05.2016
    Anhalter

    Anhalter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2014
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    11
    Ich werde auch den Teufel tun und irgendwas von den Mietern fordern. Im Gegenteil, wenn die friedlich ausziehen bekommen die von mir noch ein Bonbon mit auf den Weg. Aber das hat auch nix mit dem Problem des TE zu tun ;)
     
  14. #13 Papabär, 12.05.2016
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.714
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Trotzdem pflichte ich Tobias F bei. In der Sparte der Eigentumswohnungen kommt eine Eigenbedarfskündigung mit anschließendem Abriss der Wohnung (Singular!) wohl eher selten vor. Da ändert sich auch nichts daran, wenn Anhalter das für sein EFH gerade selber vorbereitet ... ein EFH ist nunmal keine ETW.

    In vorliegendem Fall kommt es m.E. auf die im Kündigungsschreiben angegebene Begründung drauf an.

    Und nicht vergessen: Fristen sind dafür da, um ausgeschöpft zu werden. :91:
     
  15. #14 _DER_HESSE_, 13.05.2016
    _DER_HESSE_

    _DER_HESSE_ Gast

    Vermutlich geht's in solchen Fällen darum, daß der Vermieter von dem Kuchen, den der Mieter durch Verzicht auf den Rückbau gespart hätte, gerne etwas abbekommen hätte.
     
Thema:

Rückbau trotz Eigenbedarf

Die Seite wird geladen...

Rückbau trotz Eigenbedarf - Ähnliche Themen

  1. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  2. Kündigung wegen Eigenbedarf

    Kündigung wegen Eigenbedarf: Hi, meine Eltern haben sich getrennt, mein Vater ist ausgezogen. Nun ist meine Mutter alleine im Haus. Da sie die Miete alleine nicht aufbringen...
  3. Kündigung auf Eigenbedarf unter berücksichtigung der Kündigungsfrist

    Kündigung auf Eigenbedarf unter berücksichtigung der Kündigungsfrist: Hallo zusammen, hoffe ihr könnt mir bei meinem Fall weiterhelfen. Ich habe ein 2 Familienhaus gekauft, in der eine Wohnung bewohnt ist. Ich...
  4. Eigenbedarf nun Gegenangebot (Mieter)

    Eigenbedarf nun Gegenangebot (Mieter): Hallo, wir haben eine Eigenbedarfskündigung (ohne Formfehler) ausgesprochen. Mieter (Familie mit 1 Kind) ist zum Anwalt und will wohl über ein...