Rücklagenkonto

Diskutiere Rücklagenkonto im Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Guten Morgen, gestern habe ich etwas über Eichung der Zähler in Erfahrung gebracht.Sodas ich es so belasse wie es ist. Ich habe nochmals eine...

Victoria

Neuer Benutzer
Dabei seit
09.07.2021
Beiträge
29
Zustimmungen
0
Guten Morgen,
gestern habe ich etwas über Eichung der Zähler in Erfahrung gebracht.Sodas ich es so belasse wie es ist.

Ich habe nochmals eine Frage als Neuling.
In den letzten Jahren ist die Abrechnung immer unterschiedlich.
Mal werden z.B. die Wartung der Heizung mit den Rücklagen verrechnet.
Auch andere div.Kosten.Mal wird über Kleinreparaturen verrechnet.
Beispiel noch vor zwei Jahren Heizungsreparatur Rücklagen im gleichen Jahr auch Reparaturen der Heizung über Kleinreparaturen.
Bei Rücklagen wurde dies von den vorhandenen Rücklagen ( über 20.000,- € ) abgebucht.
Wenn über Kleinreparaturen musste meistens nachbezahlt werden von den Eigentümern.
Laut der Teilungserklärung darf bzw.müssen laufende Kosten jeglicher Art
immer mit dem Rücklagenkonto verrechnet werden.( So habe ich es auch gegooglet )
Ich möchte die Verwaltung bei der nächsten Versammlung darauf hinweisen.
Der Beirat ( eine Pers. ) ist schon etwas älter ist merkt und den Fehler nicht und gab immer sein i.O.bei der Kassenprüfung.
Ansonsten ist das Interesse bei ihn sehr gering.
Ist zwar etwas langatmig geschrieben aber kürzer kann ich es nicht beschreiben.
Danke für eure Tipp's.
 
#
schau mal hier: Rücklagenkonto. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
dots

dots

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.07.2014
Beiträge
6.920
Zustimmungen
2.768
Ort
Münsterland
Guten Morgen!
gestern habe ich etwas über Eichung der Zähler in Erfahrung gebracht.
Was hast du denn in Erfahrung gebracht?
Sodas ich es so belasse wie es ist.
Ohne dass ich den Sachverhalt kenne: Das könnte(!) illegal sein oder werden. Solange du dir dessen bewusst bist, und - vor allem - das beurteilen und abschätzen kannst, ist das manchmal durchaus praktikabel. Das sehe ich hier aber nicht.
Ich habe nochmals eine Frage als Neuling.
Gerne, immer her damit.
In den letzten Jahren ist die Abrechnung immer unterschiedlich.
Welche Abrechnung? Wem gegenüber? Über was?
Mal werden z.B. die Wartung der Heizung mit den Rücklagen verrechnet.
Von wem, wo und wie?
Auch andere div.Kosten.
Was sind "div.Kosten" und warum tust du dich mit Leerzeichen an den passenden Stellen so schwer?
Mal wird über Kleinreparaturen verrechnet.
Von wem wird verrechnet? Was wird verrechnet? Wo wird verrechnet?
Beispiel noch vor zwei Jahren Heizungsreparatur Rücklagen im gleichen Jahr auch Reparaturen der Heizung über Kleinreparaturen.
Wenn Deutsch nicht deine Muttersprache ist, ist das überhaupt kein Problem. Allerdings ist gerade der zitierte Satz sehr missverständlich. Ich könnte jetzt vermuten, was du damit meinen könntest - aber ob meine Vermutung richtig ist?
Ist zwar etwas langatmig geschrieben aber kürzer kann ich es nicht beschreiben.
Dann versuche doch mal, es länger (statt kürzer) zu beschreiben.
Vielleicht kannst du ja eher mit Fotos, Screenshots, Scans - statt mit Worten - beschreiben?
 

Benni.G

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
27.01.2016
Beiträge
860
Zustimmungen
186
Den Sachverhalt mal kurz, logisch und auf deutsch aufgeführt:
"Reparaturen, die das Gemeinschaftseigentum betreffen, werden von der WEG-Verwaltung teilweise der ISR und teilweise dem Hausgeldkonto belastet - ohne das die WEG speziell darüber abgestimmt hat.
Laut TE sollten "laufende Kosten jeglicher Art" aus der ISR gezahlt werden."
@ Victoria, stimmt das so?

Den letzten Satz finde ich durchaus Merkwürdig, sodass ein Scan der TE als beleg angebracht scheint.
 

Victoria

Neuer Benutzer
Dabei seit
09.07.2021
Beiträge
29
Zustimmungen
0
Hallo Benni,

ISR wird über Rücklagenkonto & manchmal über Kleinreparaturen bezahlt.
Also jedes Jahr anders.
So ist es auch bei anderen Kosten,wie schon geschrieben.
Heizungsrep.ein Jahr über Rücklagenkonto, ein Jahr vorher über Kleinreparaturen bezahlt.
So wie die Verwaltung es gerne möchte mit den belasten der Konten.

Besser kann ich es nicht formulieren.
 
immobiliensammler

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
7.904
Zustimmungen
4.293
Ort
bei Nürnberg
Laut der Teilungserklärung darf bzw.müssen laufende Kosten jeglicher Art
immer mit dem Rücklagenkonto verrechnet werden.( So habe ich es auch gegooglet )

Das ist behaupte ich hanebüchener Unsinn! Stell doch bitte mal den Auszug aus der Teilungserklärung mit der Regelung dazu hier rein! Bis das erfolgt glaube ich das einfach mal nicht!
 

Victoria

Neuer Benutzer
Dabei seit
09.07.2021
Beiträge
29
Zustimmungen
0

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2022-01-19 um 13.14.44.png.pdf
    88,2 KB · Aufrufe: 55

Benni.G

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
27.01.2016
Beiträge
860
Zustimmungen
186
Was bitte soll das sein?
Also bei mir war ISR als InStandhaltungsRücklage gemeint.
Aber bei Victoria gibt es wohl mehrere Rücklagen. Einmal eine "gesonderte Rücklage" (vielleicht eine Art Überlaufkonto) und einmal eine "allgemeine Instandhaltungsrücklage".
 

braut

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2021
Beiträge
388
Zustimmungen
121
Danke - aber das wirft für mich eher noch mehr Fragen auf. Deckung der laufenden Betriebskosten aus der Rücklage erscheint mir nach heutiger Verordnungslage sogar als unzulässig.

Üblicherweise ist die Erhaltungsrücklage (bis vor kurzem Instandhaltungsrücklage) zweckgebunden nur für Reparaturen zulässig.

Ansonsten wird hier Wartung und Reparatur unscharf abgetrennt.

Ich kenne, dass größere und gleichzeitig nicht umlagefähige Reparaturen aus der Rücklage bezahlt werden.
Kleine Reparaturen und Notreparaturen können von der Verwaltung direkt aus dem Hausgeld bezahlt werden.
Und Wartungskosten werden als umlagefähige Kosten dem Mieter zugeordnet.
 

Victoria

Neuer Benutzer
Dabei seit
09.07.2021
Beiträge
29
Zustimmungen
0
Mehr ist da im wesentlichen nicht geschrieben.Mich ärgert nur
da einmal so und ein so verrechnet wird.Anbei noch Text den ich googelt habe.
 
immobiliensammler

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
7.904
Zustimmungen
4.293
Ort
bei Nürnberg
Merkst Du eigentlich nicht, dass Du immer nur zusammenhanglos Teile zeigst. Der Text beginnt doch sicher nicht mit "Gemeinschaftseinrichtungen Überschüsse ergeben", oder?
 

braut

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2021
Beiträge
388
Zustimmungen
121
Mehr ist da im wesentlichen nicht geschrieben.Mich ärgert nur
da einmal so und ein so verrechnet wird.Anbei noch Text den ich googelt habe.
Deine Zitate sind noch immer ziemlich unzureichend. Immerhin findet sich nun als eines die "allgemeine Instandhaltungsrücklage". Das ist die, zu der auch deine Googelei passt. Es gibt aber auch anscheinend etwas anderes, das in dieser Teilungserklärung als Rücklage bezeichnet wird. Diese Rücklage (oder womöglich sogar mehrere "Rücklagen" scheint ganz anderen Zwecken zu dienen und scheint mit Überschüssen hier nicht bekannter Quelle gefüllt zu werden.

Bezeichnen wir mal die nicht näher erklärte Rücklage als sog. Hausgeld - aus dem vor allem laufende Betriebskosten bezahlt werden, ggf. auch kleinere Wartungsabeiten - sowie die "allgemeine Instandhaltungsrücklage", dann entspricht das der mir gängigen Praxis.

Das Problem scheint zu sein, das du Rücklage und Rücklage verwechselst. Das Chaos ist verständlich, da diese Begriffe nicht immer einheitlich verwendet werden. Beispielsweise scheint der Begriff "Hausgeld" nicht gesetzlich festgelegt und definiert zu sein. § 16 WEG - Nutzungen und Kosten - dejure.org nennt nur das anteilige Tragen der Kosten - und erstaunlich blumige Worte zum gebührenden "Anteil entsprechender Bruchteil der Früchte des gemeinschaftlichen Eigentums und des Gemeinschaftsvermögens". Und wie erwähnt heißt die allgemeine Instandhaltungsrücklage nun eigentlich Erhaltungsrücklage.

Sprich: Was bei dir wie definiert ist, das erfährt man unter Umständen erst im vollumfänglichen Text der Teilungserklärung, was dort tatsächlich gemeint ist. Werde Mitglied in einem Vermieterverein und lass' es dir von deren Anwalt richtig erklären.
 
Thema:

Rücklagenkonto

Rücklagenkonto - Ähnliche Themen

Wussten Sie, dass Strom weltweit nur 2-5Ct pro kWh kostet ?: Hier mal eine interessante Email die bei uns ankam, die ich hier so gut es geht versuche einzukopieren: ****************** Wussten Sie, dass...
Oben