Rückzahlung Nebenkosten wie vermerken

Dieses Thema im Forum "Steuer - Vermietung und Verpachtung" wurde erstellt von kleinesM, 29.12.2015.

  1. #1 kleinesM, 29.12.2015
    kleinesM

    kleinesM Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hi zusammen,
    ich brüte gerade schon einmal über meine Steuererklärung für 2015.
    Im Vergangenen Jahr war soweit alles gut, mehr Ausgaben als Einnahmen (kein wunder bei Erneuerung der Heizung in der Mietwohnung). Mieteinnahme derzeit kalt 420,00 Euro/Monat bzw. warm 500,00 Euro/Monat.

    Die Mietwohnung, welche sich im von mit bewohnten Haus im OG befindet, wird seit 02/2014 vermietet.
    Im Juni 2015 hat meine Mieterin eine Nebenkostenrückerstattung in Höhe von 206 Euro erhalten.
    Kann / Muss / Soll ich diese Nebenkostenrückerstattung mit in der Steuererklärung für 2015 mit angeben!?

    Des weiteren habe ich noch eine Frage zwecks absetzbarer Kosten:
    Wir haben in diesem Jahr nur kleine Reparaturen vornehmen müssen (Gesamtwert 1045 Euro). Alle Reparaturen haben wir selbst durchgeführt. Ist hier eventuell noch ein Wert für diese "Leistung" absetzbar (ich denke eher nicht)?
    Im vergangenen Jahr habe ich die Steuererklärung selbst gemacht (vorher VLH) und ich befürchte ich habe noch was vergessen. Ich habe in der Erklärung für 2013 jetzt erst gesehen das die VLH 2 Prozent Abschreibung auf den Kaufpreis/Wert für die Immobilien mit abgesetzt (die Immobilie habe ich 2013 erworben). Kann ich das Jährlich machen (waren 2013 ca. 610 Euro).

    Für die nächste Erklärung werde ich mir auf jeden Fall einen Beratungstermin bei meinem hiesigen Vermieterverband holen ^^ ich wollte mich nur schon mal vorab erkundigen wie ich das so machen kann.

    Gruß
    kleinesM
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 immobiliensammler, 29.12.2015
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    586
    Ort:
    bei Nürnberg
    Hallo kleinesM,

    da Steuerberatung bestimmten Berufen vorbehalten ist - und die Steuerberater ja auch für ihre Ausbildung Geld bekommen sollen - ganz allgemein:

    - Nebenkostenerstattung saldierst Du mit den Nebenkostenzahlungen des jeweiligen Jahres
    - eigene Arbeitszeit für Reparaturen etc. kannst Du nicht ansetzen, dann halt nur das Material
    - wenn Du in 2013 gekauft hast kann es sein, dass die Afa nur zeitanteilig war (für die Monate ab Eigentumsübergang), kann man ja aber mit dem Taschenrechner überprüfen - ansonsten fallen diese 2 % Afa 50 Jahre lang an

    Stefan
     
  4. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW
    Soll heißen von mir bewohnten Haus. Also 2 Familienhaus - eine Wohnung vermietet?

    Hast du bei deiner letzten Einkommensteuererklärung die Vorauszahlungen auf die Betriebskosten als Einnahmen angegeben?
    Dann sind sie in diesem Jahr von den vereinnahmten Vorauszahlungen zu verrechnen und diesen Betrag als Einnahme angeben, das ist in Zeile 13 der Anlage V.

    Nun da kommt es darauf an wo die Reparaturen entstanden sind, in der Mietwohnung oder in der Privatwohnung.
    Im ersten Fall ist es abzugsfähig im zweiten nicht. Deine Arbeitszeit ist nicht abzugsfähig.

    Ich kann mir unter VLH nichts vorstellen wer oder was ist das?
    Aber du kannst den anteiligen Wert des vermieteten Teiles des Hauses abschreiben ohne den Bodenwert.
    Deine eigene Wohnung kannst du nicht abschreiben, das ist dein Privatvergnügen...
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Das hat immobiliensammler ja schon beantwortet. Die verpasste Abschreibung für 2014 kannst du allerdings nicht mehr nachholen, falls der Steuerbescheid für 2014 schon bestandskräftig sein sollte.


    Vereinigte Lohnsteuerhilfe.
     
  6. #5 kleinesM, 29.12.2015
    kleinesM

    kleinesM Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hey zusammen, danke für die reichlichen antworten.
    Es handelt sich um ein Einfamilienhaus mit vermieteter Einliegerwohnung im OG. Ich bewohne die EG Wohnung.
    Die von mir genannten 1045 Euro Rep. Kosten sind nur auf die Mietwohnung bezogen.
    Ich habe im Internet von einem Freibetrag auf Mieteinnahmen gelesen, bezieht sich das auf Einnahme allgemein (d.h. mein Gehalt + Mieteinnahme) oder nur die Mieteinnahme. Hier stand etwas von knapp über 8000 Euro Freibetrag für eine Einzelperson. Mit Gehalt + Mieteinnahme liege ich dann ja schon um die 25000 Euro netto. Ist dem so?
    Die Steuererklärung für 2014 ist bereits komplett vom Finanzamt abgeschlossen.
    Welche Handwerkskosten ich auf je welche Wohnung umlege ist mir bereits bekannt und auch so korrekt bereits bei der letzten Steuererklärung geschehen. Nur hatte ich komplett die Abschreibung übersehen (ich hatte mich an der Steuererklärung von 2013 entlanggehangelt).
     
  7. #6 immobiliensammler, 29.12.2015
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    586
    Ort:
    bei Nürnberg
    Das ist der Grundfreibetrag, verallgemeinert wenn Du mit der Summe aller Einkünfte - also nicht nur der Einkünfte V+V - (abzüglich bestimmter Ausgaben) unter dieser Summe liegst musst Du keine Einkommensteuer bezahlen, erst dann fängt die Progression langsam an

    Stefan
     
  8. #7 Akkarin, 29.12.2015
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    581
    Ort:
    Frankfurt
    Ledige Arbeitnehmer duerfen 410 € in max. Einer anderen Einkunftsart steuerfrei Kassieren. Theoretisch auch fuer VV denkbar. Meistens stocken NICHT Vermieter aber damit ihren Freibetrag bei Kapitalerträgen von 801 auf 1211€ auf.
     
  9. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW
    Hast du deinen Steuerbescheid dahingehend nochmal geprüft ob nicht doch die Afa berücksichtigt wurde, da du ja auch Mieteinnahmen versteuert hast?
    Da die Afa aus dem Vorjahr ja auch beim Finanzamt schon eingetragen ist...

    Freibeträge hast du nur auf dein Einkommen als Arbeitnehmer, die werden auch automatisch berücksichtigt, wenn du nicht höhere Aufwendungen für den Beruf anzusetzen hast.
    Bei der Vermietung gibt es keine Freibeträge.
    Was du meintest ist der Grundfreibetrag, ab dem die Steuerprogression beginnt, wer weniger Einkommen insgesamt als 8.472 Euro für 2015 hat, braucht diese nicht zu versteuern.
    Das hast ja mehr!
     
Thema:

Rückzahlung Nebenkosten wie vermerken

Die Seite wird geladen...

Rückzahlung Nebenkosten wie vermerken - Ähnliche Themen

  1. Nebenkosten / Unterschiedlich im MFH

    Nebenkosten / Unterschiedlich im MFH: Guten Morgen Forumsgemeinde. Ich plane derzeit den kauf eines Mehrfamilienhauses. Als ich mir die NK Abrechnungen der vergangenen 3 Jahre...
  2. Mieter bezahlt Nebenkosten nicht

    Mieter bezahlt Nebenkosten nicht: Hallo zusammen bin neu hier und habe da auch schon meine erste Frage Ich besitze ein Wohnhaus was ich seit geraumer Zeit Vermiete, und seit...
  3. Probleme mit Nebenkosten

    Probleme mit Nebenkosten: Hallo, ich bin Mieter und habe dieses Problem Vorher war mein Bruder der Vermieter. Das ist jetzt egal. Außerdem er hat kein Interesse mir zu...
  4. NK-Rückzahlung an Mieter nach Wohnungskauf

    NK-Rückzahlung an Mieter nach Wohnungskauf: Hallo Leute, ich habe zum 01.09.2015 eine vermietete Wohnung als Kapitalanlage erworben und muss jetzt die Nebenkostenabrechnung für 2015 machen....
  5. Nebenkosten zulässig?

    Nebenkosten zulässig?: Ich habe für mein Schönwetterfahrzeug in einer benachbarten TG einen Stellplatz angemietet. Diesen habe ich mit der Firma geschlossen, die das...