Ruhezeiten???

Dieses Thema im Forum "Hausordnung" wurde erstellt von Biggy, 16.06.2007.

  1. Biggy

    Biggy Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.06.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,
    ich bin neu hier und möchte mich erstmal vorstellen.
    Ich bin 38 Jahre alt und alleinerziehende Mutter von 3 Kindern.
    Wohne in einem schönen 6 Parteienhaus mitten im grünen.
    Ich habe seit 2 Jahren mit viel Liebe und Geld meine Wohnung selbst grundsaniert. Ich fühle mich mit meinen Kindern "sauwohl" und möchte nicht ausziehen.
    Seid knapp 2 Jahren wohnt jetzt über mir ebenfalls eine Mutter mit 3 Kindern im Alter von 4,4 und 2 Jahren.

    Es sind, vorsichtig ausgedrückt, sehr lebhafte Kinder, die , wenn sie zu Hause sind, trampeln, rennen, hüpfen.
    Da unsere Wohnung alle Holzfussboden und Lehmdecken haben, hört man es dem entsprechend laut.

    Innerhalb der Woche und am Tage ist es mir relativ egal.
    Am Wochenende muss es aber nicht sein. Vor allem nicht morgens ab halb sieben.
    Sie hat genau über meinem Schlafzimmer eins der zwei Kinderzimmer.
    Die Kinder spielen jeden morgen in diesen besagten Zimmer, was mich wie ich schon erwähnte kaum ausmacht, da ich selbst um 6 Uhr aufstehen.
    Ich habe sie bereits mehrmals in den Jahren gebeten doch die Kinder am Wochenende morgens ruhiger zu halten, bzw. sie in dem anderen Kinderzimmer spielen zu lassen. Sie kümmert sich nicht darum. Ihre Begründung, es wären Kinder die man nicht festbinden kann und sie würden ja "nur " spielen.Sie wohnt ja nicht darunter und kann sich nicht vorstellen wie laut eine Kiste mit Spielsteine auf dem Holzfussboden ausgeschüttet wird und das um die besagte Uhrzeit.
    Um ihr mal nahe zu bringen wie laut das Rennen ist, habe ich es ihr mal die Gelegenheit gegeben es selbst zu hören. Kommentar: NA UND!!!
    Wenn sie mit ihren Hunden morgens rausgeht sind die 3 über mir alleine, und dann geht richtig die Post ab.
    Sie bräuchte doch nur die Kinder in das andere Kinderzimmer spielen lassen und das andere für 2 Stunden zu machen, oder mit ihren Hunden rausgehen wenn ihre Kinder noch schlafen.
    Dasselbe einer der Hunde hat schon mal nach einer Freundin meiner Tochter geschnappt. Auch dieses habe ich schriftlich meinem Vermieter geschrieben, er möge dafür sorgen das die Dackel nicht ohne Leine draussen sind. Passiert ist nichts, man hört nur die Hunde knappen nur wenn sie geärgert werden, das machen sie bei meinen Kindern auch.

    Mittlerweile habe ich mich schon so darüber aufgeregt, das ich mich auch schon im Ton vergriffen habe.
    Meinen Vermieter habe ich auch schon schriftlich mitgeteilt er möge sich darum kümmern.
    Wenigstens am Wochenende möchte ich mal in Ruhe ausschlafen.
    Ich trau mich schon kaum noch Freitags oder Samstag weg zu gehen, denn von ausschlafen kann keine Rede sein. Mein Privatleben leidet darunter.
    Gibt es rechtliche Handhabe oder Regelungen?
    Ich will nicht ausziehen, nur ein bisschen Rücksichtnahme an 2 Morgende in der Wochen.

    Danke für eure Antworten
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Den Vermieter nochmal anschreiben und mit Fristsetzung, sagen wir 14 Tage, mit Mietkürzung drohen.

    Wenn nach Fristablauf sich nichts wesentliches an dem Zustand geändert hat ab der nächsten Mietzahlung die Miete kürzen. Einer Mietkürzung muß der Vermieter nicht zustimmen.
     
  4. Biggy

    Biggy Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.06.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    danke für die Antwort.
    Ich war heute Abend nochmal oben um sie wirklich höflich darauf hinzuweisen, das ich mich freuen würde, wenn sie die Kinder morgen früh in dem anderen Kinderzimmer spielen lassen würde, da ich länger als 6.30 schlafen möchte. Ihr Kommentar: Sie haben aber in diesem Zimmer die Spielsachen.
    Ich hoffe sie schafft es. Ansonsten bin ich wieder oben.

    Mit welcher Begründung kann ich das mit der Mietkürzung machen? gibt es einen Paragraphen den ich nennen kann? Oder einfach so mit der Tatsache mit meiner morgendlichen Ruhestörung?

    So wie ich ihn einschätze wird er mir wieder damit kommen, es seien doch Kinder!.
    Gibt es, wenn nicht anders in der Hausordnung, die hier sehr lapidar ist, eine einheitliche Ruhezeiten Ordnung?

    Grüße Biggy
     
  5. Jerry

    Jerry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Zu dem Thema ziemlich eindeutig und sehr gut geschrieben ist dieser Artikel.

    Generell wirst Du also unter Berufung auf allgemeine Verhaltensregeln maximal bis 7 Uhr schlafen können - die Hellhörigkeit des Gebäudes kann auch die Berufung auf kindgerechtes Spielen schwierig gestalten. Da Du selbst drei Kinder hast, weißt Du, dass die keinen Lautstärkeregler haben. Es gibt unverhältnismäßiges Spielen, für dessen Unterbindung der Erziehungsberechtigte verantwortlich ist (und bei Unterlassen auch mal kräftig auf die Finger bekommen kann), alles andere - und das bei Spielbeginn erfolgende Auskippen der Spielzeugkiste dürfte leider dazugehören - fällt allerdings nicht darunter.

    Du könntest Dich evtl. noch damit zu trösten versuchen, dass die Kinder ja nicht 4, 4 und 2 Jahre alt bleiben, und sich die Verhaltensmuster beim Spiel ändern werden. Unsere Kids haben sich jedenfalls mit 8 und 5 das Auskippen der Spielkisten inzwischen abgewöhnt, weil ihnen das Wiedereinräumen auf den Zeiger ging und sie irgendwann die in die Füße getretenen Legosteine nicht mehr witzig fanden...

    Ein guter Ansatzpunkt für Dich könnte das Unbeaufsichtigtlassen der Kinder beim Ausführen der Hunde sein - wenn die dann im Sechseck toben, ist die Verhältnismäßigkeit nicht gegeben. Außerdem halte ich es für absolut unverantwortlich, so kleine Kinder auch nur kurze Zeit allein unbeaufsichtigt in der Wohnung zu lassen - es gibt genügend einschlägige Erziehungsliteratur, die vor den möglichen Folgen (Unfälle und schlimmeres) warnt.

    Was die ungezogenen Dackel angeht - wenn die Hausordnung Haustiere wie z.B. derartige kleine Hunde nicht verbietet, kannst Du nur etwas machen, wenn tatsächlich was passiert. Dann allerdings sollte die Hundebesitzerin eine gute Haftpflichtversicherung haben. Die Tatsache, dass ein Hund potenziell beißen kann und auch die prinzipielle Neigung dazu zeigt, hilft Dir höchstens was für sog. "Kampfhunde" lt. entsprechender amtlicher Liste. Ich bin einigermaßen sicher, dass auch heute noch Dackel nicht darunter fallen ;) (Obwohl - bei deutscher Regelungswut weiß man ja nie...)

    Jerry
     
Thema: Ruhezeiten???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. haustiere hausordnung ruhezeiten

    ,
  2. ruhezeiten hunde

    ,
  3. ruhezeiten kinderzimmer

    ,
  4. lehmdecke holzboden Lautstärke,
  5. kinder ruhezeiten,
  6. ruhezeiten bei hunden,
  7. mieter ruhezeiten,
  8. hausordnung kleine hunde,
  9. ruhezeiten wohnraum
Die Seite wird geladen...

Ruhezeiten??? - Ähnliche Themen

  1. Ruhezeiten allgemeines Wohngebiet

    Ruhezeiten allgemeines Wohngebiet: Wir sind Mieter einer Wohnung, wo unter uns ein Restaurant ist. Dieses zog erst nach uns ein, so das wir vorher ja nichts davon wussten. Nun ist...
  2. Ruhezeiten

    Ruhezeiten: Hallo.. wir haben ein älteres Ehepaar unter uns wohnen, die bereits mit jedem im Haus Streit hatten und da wir erst seit einem Jahr in dem...
  3. Ruhezeiten

    Ruhezeiten: Moin Mieter Forum, also da ich hier in der Vergangenheit super feedback bekommen habe (die Sache mit den Wasserzählern) hier nun mein aktuelles...