Ruhezeiten

Dieses Thema im Forum "Hausordnung" wurde erstellt von Twinswoman, 07.06.2009.

  1. #1 Twinswoman, 07.06.2009
    Twinswoman

    Twinswoman Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo..

    wir haben ein älteres Ehepaar unter uns wohnen, die bereits mit jedem im Haus Streit hatten und da wir erst seit einem Jahr in dem Mietshaus wohnen, sind wir nun die nächsten.

    Angeblcih würden wir des nachts die Ruhezeiten nicht einhalten. Zum Beispiel letzte Nacht gegen 22.30 haben sie geklingelt weil wir zu laut wären. Wir hatten weder Fernseh an noch Radio. Ich habe bereits geschlafen und mein Freund saß am Pc und schrieb.

    Das Schlafzimmer von denen ist genau unter unserem Büro. Nun meine Frage: wie kann man sich dagegen am besten wehren ? Wir wurden schon mehrfach von unserer Wohnungsgesellschaft deswegen gerügt, obwohl wir nie Lärm verursachen. Wir hören selber oft nachts Lärm, der von anderen Wohnungen rüberschallt. Unsere Häuser stehen bergauf direkt aneinander und zum Beispiel ist der Fußboden vom nächsten Haus in der Mitte unserer Bürowände.

    Wir haben bereits gebettelt, sie sollten doch die Plozei holen damit wir endlich mal Zeugen haben und eine klare Aussage aber kam nie was..

    Was können wir noch tun?

    LG..
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pragmatiker, 07.06.2009
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    wehren sie sich auf jeden fall schrifltich gegen vorwürfe ggü. dem vermieters. ansonsten gilt: beweisen müssen die leute, das sie laut sein sollen. wenn die sich dauerdn über alles beschweren, weiss auch der vermieter, wer hier wohl recht hat.
     
  4. #3 Twinswoman, 08.06.2009
    Twinswoman

    Twinswoman Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    auch wenn die sich beschweren, weiß der Vermieter NICHT wer Recht hat. Uns wurde bereits mit Kündigung gedroht, ohne das wir die Verursacher sind. Das kann ja wohl kaum rechtens sein.

    Was die Vermieter leider übersehen oder nicht sehen wollen, ist , dass die gewissen Personen sich bereits mit jedem im Hause angelegt haben und das über Jahre. Das sollte dem Vermieter doch auch mal Grund zum Nachdenken geben. Nur weil wir junge Leute sind, heisst es nicht, dass die Alten immer Recht haben. Oder gar die Alten keine Abmahnung verdient haben. Ich finde es traurig, das Kündigungen ausgesprochen werden ohne Beweise. Übrigens, wir haben uns mehrfach schrftl. gewehrt, sogar mit Unterschriften anderer Mieter. Und die, die unterschrieben haben, wurden nun von den gewissen Personen beschimpft und ihnen wurden Stasimethoden vorgeworfen obwohl sie nur für die Wahrheit unterschrieben haben. Und das soll ein vernünftiges Argument sein ??? Und das von Ehepaar, welches ca. 60 Jahre alt ist? Da kann man doch nur mit dem Kopf schütteln.. Schon allein die Tatsache, sich aufzuregen wenn man am PC sitzt und surft... Das kann man ja wohl kaum hören.....
     
  5. #4 Christian, 09.06.2009
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    für eine Kündigung benötigt man keine Beweise, sondern Gründe - in diesem Fall sogenannte Kündigungsgründe.
    Und außerdem ist es ein großer Unterschied, ob jemandem mit der Kündigung gedroht wird oder ob jemandem wirklich gekündigt wird. Klar, eine "richtige" Kündigung ist natürlich sehr viel polemischer ;)
    Über Recht und Unrecht bzw. über Beweise entscheiden in der Regel Richter und nicht die Anzahl der unterschreibenden Nachbarn oder das Alter von Personen.

    Ich frage mich, ob es jemand, der von sich behauptet, keine Schuld zu haben, es nötig hat, so zu reagieren ... :?

    Außerdem gehören zu sowas immer min. 2 Seiten, und hier gibt es leider nur die Darstellung einer Seite - wie soll man so objektiv entscheiden?

    Mein Vorschlag wäre gewesen, mit dem Vermieter erst mal ruhig und sachlich über das ganze Thema zu reden (einfach mal auf 'ne Tasse Kaffee einladen), aber ob das in diesem Fall Sinn macht :gehtnicht
     
  6. #5 Twinswoman, 09.06.2009
    Twinswoman

    Twinswoman Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0

    Das wäre ja, als wenn jemand behaupten würde bei uns wäre ein Puff. Und schon wird gekündigt..

    .Mit dem Vermieter haben wir nur das Problem, dass er Abmahnungen schreibt ohne das geforscht wird. Wir hatten bereits ein ausführliches Gespräch mit dem Vermieter, natürlich nahm der die Androhung zurück weil es keine Beweise und keine Gründe gibt.

    Und ja, wir sind unschuldig und reagieren so, weil wir uns belästigt fühlen und einfach in Ruhe leben wollen in unserer Wohnung. Wir halten die Ruhezeiten ein, wir machen die Treppenreinigung, wir feiern keine Partys und wir hören Musik auf Zimmerlautstärke.
    Ich denke, es ist teilweise Beweis genug, wenn andere Mieter unterschreiben, welche sich direkt neben uns und über uns befinden und bestätigen das wir keinen Lärm verursachen. UND JA! wir sind unschuldig. Wenn man abends klingelt, nur weil man angeblich das Schreiben auf der Tastatur hört, ohne das Fernsehr oder Radio läuft, zeugt dies nicht gerade von Menschenverstand. MAN KANN ES NICHT HÖREN ! Dann müssten wir das gleiche ja von unserem Mieter über uns auch hören, der ebenfalls PC besitzt. Oder ein Schnarchen.

    Natürlich kann niemand dies nachvollziehen, wenn man nicht direkt beteiligt ist. Aber man auch niemand verurteilen nur weil er sich wehrt !!

    Auch das Thema ist erledigt, wir wehren uns und das nächste Mal gibt es eine Anzeige wegen Belästigung und Nötigung.
     
  7. #6 lostcontrol, 09.06.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    ob du's glaubst oder nicht, solche klagen sind nicht selten.
    in hellhörigen häusern ist das durchaus vorstellbar, dass man sowas durchhört.
    mein gefährte hört ja auch im stock drüber wenn ich am rechner tippe. mag sein das liegt an der tastatur oder an seinen scharfen ohren.

    aber wenn ihr nun mal in einem hellhörigen haus wohnt, dann haben das problem ja alle, drum ist mir das ganze auch unverständlich...

    naja, ob das was bringt?
    das mit der belästigung kann ich ja noch nachvollziehen - ich wäre auch nicht begeistert wenns beim mir abends ständig an der tür klingelt. aber die nachbarn werden halt als erklärung wieder das mit dem "lärm" vorbringen, und damit ist das dann vermutlich schon erledigt.

    worin besteht denn die nötigung?
     
  8. #7 Twinswoman, 10.06.2009
    Twinswoman

    Twinswoman Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ist allgemein eine Klage. Ich könnte auch phsysische Belastung sagen weil es langsam echt nervt oder wegen Beleidigung. Wir werden uns, falls es soweit ist , vorher erst beraten lassen.
     
Thema: Ruhezeiten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mobbing im mietshaus was tun

    ,
  2. nächtliches klingeln nötigung

    ,
  3. nötigung im mietshaus

    ,
  4. Ruhestörung durch Klingeln,
  5. ruhezeiten abends,
  6. vermieter klingelt abends,
  7. mobbing im mietshaus rechte,
  8. beweis genug wenn mehrere mieter bestatigen wegen lärmbelastigung,
  9. mobbing von nachbarn wie wehren,
  10. vermieter klingelt nachts,
  11. mobbing nachbarn wehren,
  12. nachbar klingelt nachts,
  13. nächtliches klingeln,
  14. nötigung durch lärm,
  15. nötigung in mietshäusern,
  16. wehren gegen nachbarschaftslärm und nachbarn mobbing,
  17. vermieter ruhezeiten,
  18. belästigung durch nachbarn klingeln,
  19. mieter klingelt ständig nötigung,
  20. störungen durch klingeln beim nachbarn,
  21. lärmbelästigung durch klingeln,
  22. vermieter klingelt wegen hausordnung,
  23. bis wann abends beim nachbarn klingeln,
  24. anzeige nötigung belästigung vermieter,
  25. mobbing durch nachbarn klingeln
Die Seite wird geladen...

Ruhezeiten - Ähnliche Themen

  1. Ruhezeiten allgemeines Wohngebiet

    Ruhezeiten allgemeines Wohngebiet: Wir sind Mieter einer Wohnung, wo unter uns ein Restaurant ist. Dieses zog erst nach uns ein, so das wir vorher ja nichts davon wussten. Nun ist...
  2. Ruhezeiten

    Ruhezeiten: Moin Mieter Forum, also da ich hier in der Vergangenheit super feedback bekommen habe (die Sache mit den Wasserzählern) hier nun mein aktuelles...
  3. Ruhezeiten???

    Ruhezeiten???: Hallöchen, ich bin neu hier und möchte mich erstmal vorstellen. Ich bin 38 Jahre alt und alleinerziehende Mutter von 3 Kindern. Wohne in einem...