Sanierungs"fristen" Elektrik

Dieses Thema im Forum "Modernisierung und Sanierung" wurde erstellt von Hulk Holger, 24.10.2012.

  1. #1 Hulk Holger, 24.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2012
    Hulk Holger

    Hulk Holger Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    und weg ist er
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BarneyGumble2, 24.10.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Man geht zwar auch nicht zum Friseur und fragt, ob man sich mal wieder die Haare schneiden lassen sollte, aber in diesem Fall sollte man einen Fachmann kommen lassen, wenn man sich nicht sicher ist.

    Generell gilt, dass eine funktionsfähige Elektrik nicht ausgetauscht werden muss.

    Dass die Elektrik einer Wohnung bzw. eines Hauses nach 10 Jahren ausgetauscht werden sollte, halte ich aber unter normalen Bedingungen für absoluten Quatsch!
    Wenn bereits 3-Adrige Leitungen verlegt wurden (ab Ende der 60er Jahre überwiegend der Fall) und man nicht Unmengen an Stromfressenden Geräten anschafft, sollten evtl. mal nach 20-30 Jahren die Leitungen getestet und die Sicherungsautomaten getauscht werden, das wars dann aber auch.

    Bei Umbauarbeiten können natürlich ein paar zusätzliche Stromkreise nicht schaden.
    Diese dann aber auch direkt vom Sicherungskasten verlegen, nicht irgendwo anflicken, wo bereits 20 Steckdosen mit z.B. Mikrowelle, Trockner und Maschmaschine dran hängen!
     
  4. #3 Hulk Holger, 24.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2012
    Hulk Holger

    Hulk Holger Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    und weg ist er
     
  5. #4 BarneyGumble2, 24.10.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Ich gehe davon aus, dass ein Fachmann mit einem solchen E-Check die meisten Fehler (falls vorhanden) aufdeckt.
     
  6. #5 lostcontrol, 24.10.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    e-check zu machen ist immer gut - macht sich auch gut in den unterlagen für die mieter.
    und ansonsten: irgendwann kommt der punkt wo dir einfach klar wird, dass eine steckdose pro zimmer zu wenig ist. und viel mehr gab's in den 50ern bzw. anfang der 60er auch standardmässig nicht.
    und es gibt mieter die das sofort bei der besichtigung sehen und bemängeln - zu recht.

    kein elektriker hier?
    ich meine um 1960 rum gab's auch neue vorschriften bezüglich elektrik - davor war wohl alles auch noch zweiadrig. genaueres würde mich jetzt aber auch interessieren.

    wir haben grad erst auf 125qm die elektrik neu machen lassen obwohl sie noch voll funktionsfähig war. aber eben zu wenig steckdosen, zuvieles noch zweiadrig usw., da nutzt man dann doch die gelegenheit wenn man die möglichkeit zur generalsanierung hat (passiert ja auch nicht jedes jahr).
     
  7. #6 Hulk Holger, 24.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2012
    Hulk Holger

    Hulk Holger Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    und weg ist er
     
  8. #7 lostcontrol, 24.10.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    wenn's für dich selbst ist, solltest du's auf jeden fall machen lassen - sonst musst du irgendwann wieder die wände aufreissen, und zwar während du schon drin wohnst. die elektrik selbst ist dabei ja noch nicht mal das teure - aber das hinterher wieder neu verputzen, tapezieren, malern usw. ist dann auch nochmal 'n dicker brocken, es sei denn du kannst und willst das selbst machen.

    ich hab die schluss-rechnung noch nicht - die sind jetzt grad erst fertig geworden mit den neuen sicherungskästen und damit die dosen zu setzen usw. erste hälfte - also das eigentliche verkabeln - ist aber eh der kleinere posten dabei. zwischendurch haben wir halt noch verputzt, tapeziert, gemalert, boden gelegt usw. bevor die ihren part jetzt fertiggemacht haben.

    würde dir aber auch nicht viel helfen, das ist ja 'ne ziemlich individuelle angelegenheit. und in meinem aktuellen fall warn's ja auch 2 bäder, 2 klos und 2 küchen (da entstehen andere kosten als in reinem wohnraum), ausserdem noch komplett kabelfernseh-kabel etc. und ein bisschen schnickschnack. wir hätten da schon das eine oder andere auch sparen können, aber wenn man schon dabei ist...

    ich denk der dickste brocken dabei sind bei uns jetzt wohl die komplett neuen sicherungskästen sowie zwei neue zähler. brüchtest du das auch alles neu?
     
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.744
    Zustimmungen:
    338
    Nein ........
     
  10. #9 Hulk Holger, 25.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2012
    Hulk Holger

    Hulk Holger Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    und weg ist er
     
  11. #10 rotz_loeffel, 25.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2012
    rotz_loeffel

    rotz_loeffel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.04.2012
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Hulk Holger,

    aus der Ferne kann Dir eh niemand mitteilen, ob die Elektrik in Deinem Fall ausgetauscht werden muss oder nicht. Kann nur der Fachmann vor Ort entscheiden. Also lass einen kommen. Auch über irgendwelche "Fristen" braucht man nicht zu diskutieren - manche Kabel halten länger, bei anderen bröselt die Isolierung schneller runter ... Der Elektriker kann Dir auch sagen, wieviel ein eventueller (Teil-)Austausch der Elektrik kosten wird.
    Wenn Du Dich aus irgendeinem Grund bzgl. der Elektrik "unwohl" fühlst - dann warte nicht lange, sondern lasse den Elektriker kommen.

    Hallo lostcontrol,

    könnte 1973 gewesen sein, als die 2-adrige Installation verboten wurde.
    Ist auch empfehlenswert es dann machen zu lassen, wenn es für die Mieter ist. Besser so. :D

    rotz loeffel
    Nein, ich bin kein Elektriker.
    Eben gefunden und zwar noch nicht durchgelesen - auf den ersten Blick jedoch gut und verständlich geschrieben - dürfte Hulks und auch sicher einige zukünftige Fragen hier im Forum beanworten können:
    http://www.elektro-plus.com/pdf/ei-spannungsfeld.pdf
     
  12. #11 Papabär, 25.10.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    In "meinen" Platten wurden Ende der 80´er/Anfang der 90´er Jahre noch Alukabel verlegt. Da gibt´s jetzt beispielsweise vermehrt Probleme mit Bruchstellen bzw. korrodierenden Kontakten. Auch den ein oder anderen Brand im Verteilerkasten hatten wir schon. Ich lasse diese Kabel derzeit bei jeder Gelegenheit erneuern (vornehmlich bei Nutzerwechseln).

    Kosten pro 60m²-Whg. (3 Zimmer) rund 650,- € (allerdings ohne Taster/Steckdosen) zzgl. Folgekosten für Maler/Fiesenleger.

    Ob Du mit den Zahlen etwas anfangen kannst ... naja, ich wär damit vorsichtig. Wenn Du 1 Wohnung sanieren lässt, bekommst Du für gewöhnlich nicht den selben Preis, als wie wenn Du rund 300 gleichartige Wohnungen sanieren lässt.
     
  13. #12 Hulk Holger, 25.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2012
    Hulk Holger

    Hulk Holger Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    und weg ist er
     
  14. #13 Pharao, 25.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Hulk Holger,

    der Elektriker vor Ort wird auch nicht durch Wände gucken können. Klar kann er mal eine Steckdose, Lichtschalter oder an der Verteilerdose aufschrauben/aufmachen und dann sieht man ja was verlegt ist. Wenn`s uralt Kabel sind, haben die auch die alten Farben bzw. statt üblich 3-adrige evtl sogar nur 2-adrige, ect. Aber das kann man meines Erachtens auch selber mal machen (vielleicht vorher nur die Sicherung raus tun ;) ).

    Und wie schon gesagt wurde, solange die Elektrik funktioniert muss der Vermieter in der Regel auch nicht wechseln. Ob`s Sinnvoll ist trotzdem zu wechseln, steht ja auf einem anderen Blattpapier. Da aber zu den Kosten der Neuverlegung, dann auch noch oft ein Maler, ggf auch ein Fliesenleger, etc. rein muss, bleibt es also oft nicht nur bei den Elektrikerkosten. Und wenn du schon in der Wohnung wohnst, dann richte dich auf viel Staub ein, wenn die ganze Elektrik gewechselt werden soll.

    Auch ein kleiner Anhaltspunkt kann sein, wenn im Sicherungskasten noch alte Schraubsicherungen drinnen sind, denn dann ist sehr wahrscheinlich die Elektrik auch schon etwas älter. Auch das kann man selber schnell Nachgucken.

    Und wenn das Bad erneuert wird, muss im übrigen (meines Wissens) auch ein FI eingebaut werden, egal wie alt die Elektrik dann ist.
     
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.744
    Zustimmungen:
    338
    Richtig, und zwangsweise auch 3-adrige Installation. Alles andere in der Wohnung fällt unter Bestandsschutz. Worauf m.E. doch geachtet werden sollte, dass bei manchen (Ur-)alt-Installationen der "Null" zwar ein grauer kunststoffisolierter Leiter ist, jedoch die "Phase" irrsinnigerweise ein Draht mit durchtränkter und inzwischen brüchiger Stoffisolation. Dieser Draht besteht meist aus härterem, also verunreinigtem minderwertigen Kupfer...:sauer016:
    Den sollte man auswechseln gegen NYA.
     
  16. #15 Hulk Holger, 25.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2012
    Hulk Holger

    Hulk Holger Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    und weg ist er
     
  17. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    oft ist im Keller ein Hauptsicherungskasten und dann je Wohnung oder Etage nochmal ein eigener Sicherungskasten. Der kann ggf. auch im Treppenhaus sein, falls in der Wohnung keiner zu finden ist.
     
  18. #17 Hulk Holger, 25.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2012
    Hulk Holger

    Hulk Holger Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    und weg ist er
     
  19. #18 BarneyGumble2, 25.10.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Schraubsicherungen werden übrigens als Hauptsicherungen oder im Starkstrombereich, z.B. bei Durchlauferhitzern, auch aktuell noch verbaut...
     
  20. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    ok, das hab ich dann wirklich anders verstanden. Kann sein, das es dann nur 1 Hauptsicherungskasten gibt, kann aber auch sein, das es einen Hauptsicherungskasten und dann evtl 1-2 weitere Sicherungskästen evtl. pro Etage noch gibt.

    Da wird dir wohl nix anderes übrig bleiben, als dich mal auf die Suche zu machen. So klein sind die ja in der Regel auch nicht ;)
     
  21. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    das kommt meines Wissens darauf an, ob man den Hauptsicherungskasten auch erneuern will oder nicht. Wenn man ihn erneuert, dann gibt es auch da keine Schraubsicherungen mehr, allerdings ist das m.E. nicht immer nötig die komplette Elektrik zu weckseln. Oft wechselt man ja von Etage zu Etage oder von Wohnung zu Wohnung. Das betrifft aber dann nicht die Leitungen, die von der Wohnung in den Keller führen.
     
Thema: Sanierungs"fristen" Elektrik
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. veraltete elektrik mietwohnung

    ,
  2. elektrik neu verlegen kosten

    ,
  3. sanierungsfristen vermieter

    ,
  4. elektrik neu verlegen,
  5. neue elektrik verlegen kosten,
  6. kosten elektrik neu verlegen,
  7. total veraltete elektrik in der mietwohnung,
  8. kosten neue elektrik haus,
  9. ab wann wurden 3 adrige leitungen verbaut,
  10. elektrik alte schraubsicherungen,
  11. kosten neue elektrik wohnung,
  12. Elektrik erneuern Haus 1960,
  13. aluleitungen bestandsschutz,
  14. elektrik neu kosten,
  15. bestandsschutz alukabel,
  16. haus vermieten alter elektrik,
  17. ab wann müssen stromleitungen erneuert werden ,
  18. 3 adriges kabel ab wann verbaut,
  19. woran sieht man in wohnung ob elektrik zweiadrig,
  20. immobilie elektrik 2 adrig,
  21. 2 adrige kabel zulässig,
  22. alu stromkabel in Mietwohnung ,
  23. ab wann 3 adrige leitungen,
  24. ab wann muss elektrik 3 adrig sein,
  25. ab welchem baujahr stromleitungen 3-adrig
Die Seite wird geladen...

Sanierungs"fristen" Elektrik - Ähnliche Themen

  1. Wie oft sollten die elektrischen Leitungen usw einer Wohnung überprüft werden?

    Wie oft sollten die elektrischen Leitungen usw einer Wohnung überprüft werden?: Wie oft muss eine Wohnung vom Elektriker überprüft werden? Wir wollten eine Herddose neu befestigt lassen, der Elektriker hat einen Aufkleber auf...
  2. Mieter hat in Eigenregie neue Elektrik verlegt, will diese rausreißen wegen Auszug

    Mieter hat in Eigenregie neue Elektrik verlegt, will diese rausreißen wegen Auszug: Guten Tag, unser Mieter hat in der Mietwohnung neue Leitungen gezogen und neue Steckdosen verlegt. Als Mietzusatz wurde extra notiert, das dies in...
  3. Elektriker raubt mich aus, kann ich was machen ?

    Elektriker raubt mich aus, kann ich was machen ?: Der Elektriker hat seinen Voranschlag ca. um die gesamten wohl erlaubten 25% überschritten, habe gerade seine Rechnung gelesen. Seine...
  4. Rechnung Elektriker

    Rechnung Elektriker: Ich hatte vor 2 Wochen einen Elektriker gerufen. Jetzt kam die Rechnung 45 Euro wegen eines defekten Leuchtmittels. zahlt ihr so etwas selber oder...