Sanierungsbedürftiges Haus vermieten

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Bayern-Racing, 03.12.2015.

  1. #1 Bayern-Racing, 03.12.2015
    Bayern-Racing

    Bayern-Racing Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.12.2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    Hallo hier heinrich aus dem bayrischen wald:)
    würd gern a sanierungsbedürftiges haus vermieten bei dem heizung, fenster türen bad , küche, also alles komplett neu zu machen ist. Hab mehr als 50 interessenten und zahlreiche feste zusagen die es nehmen würden. Miete wär dann natürlich nur ca 50% vom eigentlichen wert wenn es im top zustand wäre. Die mieter würden alle kosten material und arbeit selber übernehmen dafür bekommen sie einen jahrzehnte langen mietvertrag.
    Nur wie schreibt man sowas in den mietvertrag? Ich als vermieter will da komplett raus sein und das akzeptieren die mieter auch. Nur will ich da einen wasserdichten vertrag da man heute mündlich nix mehr ausmachen kann :) geh ich da am besten zum anwalt dass der da was aufsetzt oder habt ihr irgentwelche tipps? Hab auch schon gelesen dass man nur das grundstück worauf das haus steht vermieten kann dann ist man als vermieter auch raus. Ich will keinen betrügen oder täuschn, die mieter wissen ganz genau worauf sie sich einlassn und ich will das ganz genau schriftlich haben, dass sie mich nicht zur reparatur anheuern wenn der putz runterfällt oder eine wasserleitung defekt ist. Soll ich sowas beim anwalt aufsetzn lassn oder hat jemand erfahrung damit? Mfg heinrich aus dem bayrischen wald!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BHShuber, 03.12.2015
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    München
    Hallo,

    na dann wünsch ich dir recht viel Glück!

    Gruß

    BHShuber
     
    Syker gefällt das.
  4. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    314
    Hast Du schon einmal einen guten Anwalt.

    Ich würde selber sanieren und die Miete höher ansetzen.

    Warum sollte ein Mieter auch nur einen Cent rein stecken, wenn man den Mietvertrag unterschrieben hat. Und versprechen kann man viel.
     
  5. #4 Bayern-Racing, 03.12.2015
    Bayern-Racing

    Bayern-Racing Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.12.2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    Selber sanieren fällt eher flach da ich nicht die mittel hab so ein groß projekt zu stämmen. Hab schon echt sehr gute angebote erhalten die nur ein paar hundert euro unter der eigentlichen "normal" miete liegen. Um das gehts auch nicht, es geht mir drum wie schreibt man das dass man komplett raus ist? Oder soll das lieber der anwalt machen? Ob das haus kaputt saniert wird vom mieter, interesiert mich eigl auch nicht, da der zustand so schlecht ist dass es nur besser werden kann mit jedem handgriff
     
  6. #5 BHShuber, 03.12.2015
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    München
    Genau und wenn er nach 2 Jahren wieder auszieht weil ihm die Arbeit zuviel ist, dann nimmt er den ganzen Schmund wieder mit oder wie hast du dir das gedacht!

    So, so, ein wasserdichter Vertrag für ein nicht wasserdichtes Haus, sehr interessant.


    Träum weiter!
    Das wird so nicht funktionieren, Mieter und Vermieter haben mietvertragliche Pflichten zu erfüllen, in diesem Fall hast du als Vermieter dem Mieter nicht mehr aufzubürden als es das Mietrecht hergibt, bitte gehe zu einem Anwalt, der dich darüber aufklärt, dass Mietverträge die vor 100 Jahren einmal gegolten haben, heute keine Gültigkeit mehr haben werden.

    Gruß

    BHShuber
     
    Syker und Akkarin gefällt das.
  7. #6 BHShuber, 03.12.2015
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    München
    Hallo,

    ja bitte geh zum Anwalt oder verkauf das Loch

    Gruß

    BHShuber
     
  8. #7 Pharao, 03.12.2015
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    und wie willst du das sinnvoller weise GÜLTIG Vereinbaren :?

    Interessant ist also schon mal die Vereinbarung im MV, das der Mieter für diese Arbeiten zuständig ist und in welchem Zeitraum, ect das geschehen muss/soll oder darf(?). Ganz zu schweigen davon, was wenn der Mieter die Arbeiten nicht ordentlich genug macht oder pfuscht oder garnichts machen will, nach dem der MV unterschrieben ist oder er eine Zeitlang dort schon wohnt. Lass dir gesagt sein aus Erfahrung, wenn Mieter was selber machen, dann kostet dass dich später i.d.R. min. doppelt soviel, um das wieder ordentlich zu richten.

    Auch super Interessant wird, wie du einen 10-Jahresmietvertrag oder mehr an Privat machen willst. Max. Bindung ist gerade mal 4 Jahre und die fristlose Kündigung darf hierbei auch nicht ausgeschlossen werden.

    Du kannst in den MV reinschreiben was du willst. Die eigentliche Frage ist eher, was ggf. davon dann vor Gericht gültig wäre? Und ja, einige Mieter kennen ihre Rechte, ganz egal was die vor Vertragsunterzeichnung dir gesagt haben!

    Dann Verkauf diese sanierungsbedürftige Immobilie an diesen Interessenten!

    Bei den Anforderungen ==> LOL
     
  9. #8 BHShuber, 03.12.2015
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    München
    Hallo nochmal,

    dann verpachte das Grundstück mit Nutzung der Bebauung und gut ist.

    Damit hast du das Mietrecht vom Hals, es sollte dennoch die Nutzung der Bebauung geregelt werden in der Hinsicht, dass der Pächter alles was er an Sanierungen in die Bebauung steckt an Geld und Arbeitszeit, mit der verminderten Pacht in Höhe von XXXXX abgegolten ist.

    Gruß

    BHShuber
     
  10. #9 Bayern-Racing, 03.12.2015
    Bayern-Racing

    Bayern-Racing Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.12.2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    Genau sowas brauch ich, wusst ichs doch das es sowas gibt. Ist der vermieter dann komplett raus vom haus wenn er nur das grundstück pachtet?
     
  11. #10 BHShuber, 03.12.2015
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    München
    Hallo,

    du bist dann kein Vermieter du bist dann ein Verpächter eines Grundstückes mit der Nutzung der vorhandenen Bebauung und ja, du unterliegst dann nicht der Mietrechtssprechung.

    Dennoch sollte über so ein Vertragswerk ein Jurist drüber schauen oder aufsetzen, denn der Pächter wird irgendwann kommen, er hätte ja so viel Geld und Zeit investiert, die er erstattet haben möchte, der Zustand zu Pachtbeginn sollte genauestens dokumentiert sein und eben, dass alle Sanierungen und Renovierungen mit der verminderten Pacht gegenüber dem Verpächter abgegolten sind.

    Gruß

    BHShuber
     
  12. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    @ Bayern-Racing,

    ich glaube nicht, das du dir damit einen Gefallen tust. Warum verkaufst du das nicht einfach und dann hast du wirklich keine Pflichten mehr an dieser Immobilie.
     
  13. #12 Bayern-Racing, 03.12.2015
    Bayern-Racing

    Bayern-Racing Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.12.2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    Verkaufen kommt nicht in frage, hat mehrere gründe aber das schweift zu sehr ab um das zu erklären.
    Also wäre ich besser beraten mit verpachten des grundstücks mit der nutzung des hauses. Kann ich dann in keinster weise herangezogen werden wenn am haus irgentwas ist? Ja an anwalt würd ich aufjedenfall drüber schaun lassn.
     
  14. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Doch, natürlich. Wenn ich hier nicht irgendwo überlesen habe, dass das Grundstück überwiegend landwirtschaftlich genutzt werden soll, liegt kein Landpachtvertrag sondern ein gewöhnlicher Pachtvertrag vor. Für den gelten die ganz normalen Bestimmungen, die auch im Mietrecht und insbesondere im Wohnraummietrecht gelten, vor allem bezüglich der Erhaltung, § 581 Abs. 2 BGB. Nur bei der Kündigung gibt es Erleichterungen.


    Nein. Für die Erhaltung bist du zuständig. Maximal musst du bestehende und bekannte Mängel nicht beseitigen, aber für alles, was dort in Zukunft noch so anfällt, bist du verantwortlich. Genau dafür bekommst du Miete bzw. Pacht!
     
    Syker und Pharao gefällt das.
  15. #14 Bayern-Racing, 03.12.2015
    Bayern-Racing

    Bayern-Racing Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.12.2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    Aber wenn man jetzt in den mietvertrag reinschreibt dass alles defekt ist, strom, heizung, bad, wasserrohre, fenster, türen, putz.... Zu was kann ich dann noch zur rechenschaft gezogen werden wenn slle mängel bekannt und schriftlich dokumentiert wurden? Es ist doch so dass ich für bestehende mängel nicht aufkommen muss?
     
  16. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Lass den Gedanken möglichst schnell fallen. Entweder du sanierst selbst und kassierst dann Miete oder du verkaufst und bist es vom Hals.
    Alles andere kann nur nach hinten los gehen. Das geht vielleicht 2-3 Jahre gut, dann ändern sich beim Mieter die Bedingungen und es fängt an. Oder du kneifst zu und deine Erben kommen auf splenige Ideen...

    Hütte abreißen, in Eigenleistung, und dann nur den Garten verpachten, wäre vielleicht noch eine Option. Oder dann als Erbpacht vermarkten. Hier wird dann interessant, warum für dich verkaufen nicht in die Tüte kommt.
     
    Syker gefällt das.
  17. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Dann kommt das Bußgeld weil du Räume die nicht den Vorschriften für Wohnungen entsprechen als Wohnraum vermietest.
    So ziemlich jede Bauordnung hat Regelungen zur Standsicherheit und zum Schutz vor schädlichen Einflüssen. Neben der Gebrauchstauglichkeit muss der Zustand sichern, dass durch Wasser, Feuchtigkeit, pflanzliche oder tierische Schädlinge sowie andere chemische, physikalische oder biologische Einwirkungen keine Gefahren oder unzumutbare Belästigungen entstehen. Brandschutzauflagen....

    Mach dich nicht unglücklich.


    PS: mir könntest du einen mittelgroßen Gefallen tun, wenn du die üblichen und verbreiteten Regelungen zur Groß- und Kleinschreibung anwenden würdest. Danke.
     
    Syker gefällt das.
  18. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.329
    Zustimmungen:
    732
    Schau Dir den Trottel recht genau an, der da einziehen will zu Deinen Bedingungen.
     
  19. #18 Bayern-Racing, 03.12.2015
    Bayern-Racing

    Bayern-Racing Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.12.2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    Hab mehrere zusagen die zwischen 450 und 600 zahlen wollen für ein momentan schrottreifes haus. Ich versteh das auch nicht, ich würd das persönlich nimals machen ein haus mieten und dann da Geld reinstecken.... Ich hab den interessenten das jetzt ganz genau gesagt dass ich reinschreib dass da alles kaputt ist. Kann da irgentein betrug dahinter stecken?? das kann doch irgentwie nicht wahr sein, für das Geld kann man ja eine top Wohnung mieten ohne einen Handgriff zu machen...
    bei einem interessenten würde die miete für 2 jahre das Amt übernehmen und danach die Mieter selber. Ist das irgentwie nachteilig?
    hab irgentwie ein schlechtes gefühl bei der Sache aber was kann passieren wenn im Mietvertrag sämtliche Mängel stehen??
    hab grad mit einem Anwalt gesprochen und der hat auch gesagt vorsichtig sein aber es ist durchaus möglich dass man da so einen vertrag aufsetzt.
     
  20. #19 Pharao, 03.12.2015
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi Nanne,

    ich würde garnicht hier von "Trottel" sprechen, aber solche Mietverhältnisse (günstige Miete gehen Arbeit) haben sich m.E. noch nie rentiert.

    Der Mietinteressent mag jetzt am Anfang wirklich diese Absichten haben da zu renoviern, aber im Laufe der Zeit nimmt diese Absicht dann fast immer weiter ab und das kann dann bis zum totalen Stillstand gehen, gerade weil i.d.R. solche Mieter auch nicht in Geld schwimmen und dann ist auf einmal alles andere wichtiger als solche Vereinbarungen. Und dreiste Mieter gehen dann ggf. noch zum Anwalt und fangen an Forderungen an den Vermieter zu stellen. Von irgendwelchen Vereinbarungen ist dann keine Rede mehr oder eben nur noch "ist doch ungültig, kein Geld da oder keine Lust bzw. Zeit", usw. - alles schon erlebt.

    Aber ok,. wenn der Fragesteller meint, das das sein Weg ist .... . Jeder zahlt letztlich sein Lehrgeld - der eine mehr, der andere weniger.
     
  21. #20 immodream, 03.12.2015
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo Bayer-Racing,
    wie naiv bist du denn?
    Wenn du Mietinteressenten hast, bei denen "das Amt " die Miete zahlt, überlege doch einmal, warum "das Amt " für diese Leute die Miete zahlt.
    Weil sie höchstwahrscheinlich nicht arbeiten gehen und warum sollen diese Leute plötzlich anfangen , an deinem Haus zu arbeiten?
    Woher sollen sie das Geld für das Material haben?
    Merkst du nicht , das deine Idee von vorne bis hinten schwachsinnig ist .
    Grüße
    Immodream
     
    sara, Syker, GSR600 und 2 anderen gefällt das.
Thema:

Sanierungsbedürftiges Haus vermieten

Die Seite wird geladen...

Sanierungsbedürftiges Haus vermieten - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?

    Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?: Hallo, wir haben im Haus eine, eigentlich zwei Wohnungen, wenn da jemand rein oder raus geht, riecht das ganze Treppenhaus. Es sind beides...
  3. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  4. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  5. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...