Schadenersatz bei Insolvenz eines langfristigen Gewerbemietvertrags

Diskutiere Schadenersatz bei Insolvenz eines langfristigen Gewerbemietvertrags im Mietvertrag über Gewerberäume Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Hallo zusammen, hier mein Fall: Ein Vermieter hat einen langfristen Gewerbemietvertrag. Der Mieter muss Insolenz anmelden und der...

I.I

Neuer Benutzer
Dabei seit
18.09.2021
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,
hier mein Fall:
Ein Vermieter hat einen langfristen Gewerbemietvertrag. Der Mieter muss Insolenz anmelden und der Insolenzverwalter kündigt den Mietvertrag mit seinem Sonderkündigungsrecht nach der Insolvenzordnung. Der Vermieter kann nicht zu den gleichen Konditionen neu vermieten.
Kann der Vermieter den erlittenen Schaden durch die verminderten Mietzahlung für die Zeit nach dem Sonderkündigungstermin und dem regulären Ablauftermin des Mietvertrags mit der geleisteten Mietsicherheit verrechnen? Und/oder den Verlust zur Insolvenztabelle anmelden?

Bin gespannt auf eure Meinung.
LG. I.I
 
Andres

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
11.802
Zustimmungen
5.745
Kann der Vermieter den erlittenen Schaden durch die verminderten Mietzahlung für die Zeit nach dem Sonderkündigungstermin und dem regulären Ablauftermin des Mietvertrags mit der geleisteten Mietsicherheit verrechnen? Und/oder den Verlust zur Insolvenztabelle anmelden?
Beides. Dass Schadenersatz gefordert werden kann, steht schon in § 109 InsO, und wie der Vermieter das genau berechnet, bleibt ihm überlassen.
 
Duncan

Duncan

Moderator
Dabei seit
19.01.2014
Beiträge
6.971
Zustimmungen
3.809
Ort
Mark Brandenburg
Bin gespannt auf eure Meinung.
Nur so zur Erinnerung: es gibt da einen ganz eklatanten Grund für die Insolvenzanmeldung. Es mangelt gerade sehr intensiv an Geld.
Ich hab nun schon das eine oder andere Dutzend an Insolvenzverfahren als Gläubiger begleiten dürfen, mit ebenso vielen Anmeldungen zur Insolvenztabelle (vor allem aus juristischen Gründen), aber mehr als eine Quote im einstelligen Bereich, gerne nach sehr vielen Jahren andauern des Verfahrens, ist mir da noch nie begegnet. Heute Vormittag noch hab ich ein paar Ordner verschoben zu einem Verfahren, da haben wir in den mittleren 90ern mal ein China-Restaurant umgebaut, der Insolvenzverwalter ist noch am Rechnen, ob er mit der Ausschüttungsquote an die 2 % kommt....
 

Ino75

Benutzer
Dabei seit
11.06.2021
Beiträge
39
Zustimmungen
28
Ach ja, Insolvenzen sind lustig...

Ich werfe da auch noch mal den Unterschied zwischen "starkem" und "schwachen" Insolvenzverwalter in den Raum.

Das ist in meiner Firma nämlich mal ganz gewaltig nach hinten losgegangen. Der vorläufige (schwache) Insolvenzverwalter hat eine Bestellung des Kunden freigegeben und wir dachten natürlich "wundervoll, unsere Forderung ist dadurch erst nach Eintritt der Insolvenz entstanden, den Auftrag können wir also abwickeln, ohne dass wir das in die Insolvenztabelle eintragen lassen müssen". Tja, der endgültige (starke) Insolvenzverwalter hat den Auftrag dann storniert, nachdem die ganze Ware bereits produziert war, und dazu war er tatsächlich berechtigt (die Sache ging vor Gericht). Wir hatten also die ganze Ware, keinen gültigen Auftrag, und haben letztlich auch so 1% aus der Insolvenzmasse bekommen.

Insofern, ehe man sich auf einen Deal mit irgendeinem Insolvenzverwalter einlässt, immer checken, ob es nur der vorläufige oder der endgültige ist! Alle Absprachen, auch schriftlich, mit dem vorläufigen kann man sich nämlich auch getrost an die Backe nageln.
 

I.I

Neuer Benutzer
Dabei seit
18.09.2021
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Interessant wäre die Frage nach der Mietsicherheit.
In §109 InsO heißt es einschränkend: "..., so kann der andere Teil wegen der vorzeitigen Beendigung ... als Insolvenzgläubiger Schadenersatz verlangen."
Heißt das, das der Insolvenzverwalter die Mietsicherheit zurückfordern und ansonsten auf die Insolvenztabelle verweisen kann?
 
Thema:

Schadenersatz bei Insolvenz eines langfristigen Gewerbemietvertrags

Schadenersatz bei Insolvenz eines langfristigen Gewerbemietvertrags - Ähnliche Themen

Hausbesetzung - keine Räumungsklage gegen Besetzer möglich??: Guten Tag, § 546 Abs.2 BGB ??? Ich bin neu hier und muß gleich zu Anfang sagen, dass ich Vorgänge einer Räumungsklage gegen eine Hausbesetzerin...
Oben