Schadensersatz durch übermäßigen Tabakkonsum

Diskutiere Schadensersatz durch übermäßigen Tabakkonsum im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; hallo, unsere Mieterin zieht nach neun Jahren aus. Sie hat Kette geraucht. Nur in der Küche mit geschlossener Tür. Die Küche ist dadurch komplett...

  1. #1 Juna2010, 27.08.2019
    Juna2010

    Juna2010 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo, unsere Mieterin zieht nach neun Jahren aus. Sie hat Kette geraucht. Nur in der Küche mit geschlossener Tür. Die Küche ist dadurch komplett im Eimer. Die Decken sind aus Holz und müssten definitiv runter. Streichen alleine wird nichts bringen. Heizkörper, Fensterrahmen (Kunststoff) usw sind komplett gelb. Sie möchte nur 1-2 x streichen. Von den Küchenmöbeln fang ich gar nicht erst an. Wie gehen wir nach Übernahme vor, wenn die Küche nicht ausreichend renoviert wurde?
     
  2. Anzeige

  3. #2 immobiliensammler, 27.08.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.815
    Zustimmungen:
    2.955
    Ort:
    bei Nürnberg
    Was ist konkret im Mietvertrag vereinbart (Zustand der Räume bei Rückgabe, Schönheitsrenovierung (gültige Klausel?))
    Wurde die Einbauküche mitvermietet? Was ist diesbezüglich vertraglich vereinbart?
     
  4. #3 Papabär, 27.08.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.268
    Zustimmungen:
    1.844
    Ort:
    Berlin
    Also das probiere ich ja auch immer noch. Die Dinger wollen bei mir nur einfach nicht brennen.
     
    dots, Goldhamster und SaMaa gefällt das.
  5. #4 ehrenwertes Haus, 27.08.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.304
    Zustimmungen:
    2.563
    Wer behauptet das denn?

    Über die Sinnhaftigkeit von Holzdecken in Küchen, sollte man hier vermutlich nicht diskutieren.


    Nikotinablagerungen bekommt man mit den richtigen Reinigungsmitteln wieder weg. Z.B. mit Fettlösern für Großküchen oder Industrieanwendungen.
    Allerdings müssen diese vor dem Streichen der Wände/Decken angewand werden.
    Das geht auch bei Holzdecken in Küchen, ist nur eine ziemliche Sauerei...

    Danach evt. noch bestehende Gerüche kann man mit Ozon oder enzymatischen Mitteln beseitigen.

    Erst danach ist ein Überstreichen der Wände sinnvoll.
    Eine Alternative aber weniger sichere und teurere "Nikotinentfernung" ist Vorstreichen mit Trenngrund.

    Ohne Vorbehandlung werden Nikotinablagerungen an Wänden/Decken nach einiger Zeit wieder sichtbar.
     
    Goldhamster gefällt das.
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.033
    Zustimmungen:
    4.288
    Es gibt hinsichtlich dieser Fragestellung zwei Arten von Mängeln:
    • Solche Mängel, die aus einer bloßen Verletzung vertraglicher Pflichten entstanden sind, z.B. nicht durchgeführte Schönheitsreparaturen. Für solche Mängel ist dem Mieter Gelegenheit zur Nachbesserung zu geben. Erst wenn das scheitert oder ernsthaft und endgültig verweigert wird, kommt die Vornahme durch den Vermieter gegen Kostenersatz in Betracht.
    • Solche Mängel, die darüber hinaus eine Beschädigung der Mietsache darstellen. Hier darf der Vermieter ohne Vorwarnung oder weiteren Vorlauf die Mängel selbst beseitigen und vom Mieter die Kosten ersetzt verlangen.

    Für die Folgen des Rauchens in der Wohnung ist der entscheidende Maßstab für diese Unterscheidung, ob sich die Nikotinablagerungen durch gewöhnliche Schönheitsreparaturen beseitigen lassen. Allgemeine Lektüre zum gesamten Thema hier.


    Ok, das ist ein Anfang. Nehmen wir einfach mal an, dass das dazu führt, dass die Wohnung bei der Rückgabe "gut" aussieht. Wie von @ehrenwertes Haus bereits festgestellt, kommt das Nikotin bei einfachem Überstreichen sehr wahrscheinlich wieder durch. An diesem Punkt ist dann ja praktisch der Beweis erbracht, das eine Schönheitsreparatur den Mangel nicht beseitigt. Hat nur einen Haken: Die Verjährungsfrist für Mietsachschäden beträgt 6 Monate ab Rückgabe der Wohnung. Man muss bei einer solchen Vorgehensweise also wirklich auf Zack sein und vor Ablauf der Verjährungsfrist nötigenfalls einen Mahnbescheid beantragen oder gleich Klage erheben. Da an diesem Punkt die Wohnung wahrscheinlich längst von einem neuen Mieter bewohnt wird, wird die Beseitigung der Mängel dann aber auch eher kompliziert.

    Besser ist es, das gleich zu regeln. Zustand bei Übergabe dokumentieren, Kaution zurückhalten (ist sowieso praktisch immer sinnvoll), Schäden beseitigen, Kautionsabrechnung schreiben. Ist eben etwas riskanter, weil man vielleicht Schwierigkeiten haben könnte, später die Beschädigung (im Gegensatz zur bloßen Abnutzung, s.o.) zu beweisen. Ist es aber meistens wert, zumindest wenn die Kaution ausreicht.

    Konkret zur Deckenverkleidung wäre mein Rat: Das Ding komplett entfernen. Solche Holzverkleidungen sind seit mindestens zwei jahrzehnten nicht mehr angesagt und allgemein schwer zu pflegen und zu renovieren. Wenn der Untergrund als Oberfläche absolut nicht taugt, wird die Decke mit Trockenbauplatten verkleidet und - im einfachsten Fall - einfach nur verputzt und gestrichen.
     
Thema:

Schadensersatz durch übermäßigen Tabakkonsum

Die Seite wird geladen...

Schadensersatz durch übermäßigen Tabakkonsum - Ähnliche Themen

  1. Außerordentliche Kündugung/ Kündigungsauscschluss/ Schadensersatz

    Außerordentliche Kündugung/ Kündigungsauscschluss/ Schadensersatz: Guten Tag, ich habe vor 2 Monaten einen Garagenstellplatz an eine Privatperson vermietet. Wir haben uns darauf geeinigt, dass der Vertrag...
  2. Besichtigung zum nachvermieten, Schadensersatz bei Nichteinhaltung des Termins durch noch-Mieter

    Besichtigung zum nachvermieten, Schadensersatz bei Nichteinhaltung des Termins durch noch-Mieter: Hallo Freunde, wie haltet Ihr es mit den Terminen zur Nachvermietung, -- wenn eine Partei schon gekündigt hat aber noch die Wohnung blockiert und...
  3. Mieter verursacht Schimmel -> Schadensersatz?

    Mieter verursacht Schimmel -> Schadensersatz?: Hallo zusammen, vielleicht gibt es ja jemanden dem etwas ähnliches passiert ist. Der Mieter meldet dem Vermieter einen starken Schimmelbefall...
  4. Mieter droht mit Schadensersatz wegen angeblicher Lärmbelästigung

    Mieter droht mit Schadensersatz wegen angeblicher Lärmbelästigung: Hallo, Ich bin seit Mitte 2014 Besitzer eines Mehrfamilienhauses (9 Parteien). Alle Einheiten wurden vor meiner Übernahme von der vorherigen...
  5. Schadensersatz vom Verwalter

    Schadensersatz vom Verwalter: Hallo allerseits, ich bräuchte mal Eure fachmännische Meinung zu folgender Problematik: Ich habe eine Eigentumswohnung gekauft und dabei eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden