Schäden am Laminat - Was ist normale Abnutzung?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von PeterP, 31.03.2014.

  1. PeterP

    PeterP Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    gibt es irgendwo eine - vielleicht sogar bebilderte - Beschreibung welche Schäden an einem Laminat überlicherweise normale Abnutzung sind und was - vom Mieter - zu ersetzende Schäden sind.

    Also die üblichen Fragestellungen:
    Wann ist ein Kratzer übliche, normale Abnutzung?
    Abgebrochene Kanten?
    Aufgequollene Stöße/Kanten?

    Vielleicht gibt's dazu ja eine FAQ oder so?

    Gruss
    Peter
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Hat der Mieter eine richtige Pflegeanleitung erhalten?


    "Mit Nichtwissen wird bestritten, dass der Mieter hätte Kenntnis haben können von dem Umstande, dass es untunlich ist einen gefüllten Wassereimer, zum Zwecke der Aufnahme von Schmutz, auf dem Laminatboden zu entleeren..."
     
  4. PeterP

    PeterP Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Duncan,

    der Spruch ist echt nett.

    Gehen wir mal davon aus, dass der Mieter keine Pflegeanleitung bekommen hat. Zumindest nicht so, dass es belegbar wäre.

    Ich persönlich würde davon ausgehen, dass es heute zum Allgemeinwissen zählt wie ein Laminatboden zu pflegen ist oder dass man sich selber schlau macht; aber da gehe ich zu sehr von mir aus ;-/

    Eigentlich würde ich das Thema gern etwas allgemeiner halten, dann haben vielleicht mehr Mitleser etwas davon.

    Gruss
    Peter
     
  5. #4 Papabär, 31.03.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Allgemein is´ nicht - man wird schon jeweils eine individuelle Bewertung vornehmen müssen.
    So wird man z.B. ggü. einem Mieter, der 10 Jahre auf besagtem Laminat gewohnt hat, andere Maßstäbe anzusetzen haben, als gegenüber einem Mieter, der nach 6 Monaten schon wieder auszieht.
     
  6. PeterP

    PeterP Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Papabär,

    OK, allgemein wird dann wohl zu komplex.

    Nach meinem Kenntnisstand ist der Wert eines durchschnittlichen Laminat im allgemeinen nach 10 Jahren bei 0 Euro. Richtig?

    Gehen wir mal davon aus, dass der Boden bei Einzug vor 3 Jahren neu verlegt wurde.
    Danke.

    Gruss
    Peter
     
  7. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Alle Schäden die auf wenig fachgerechte Pflege hindeuten könnten dürften damit bei den meisten Amtsrichtern hinten runter fallen. z.B. die aufgequollenen Stöße/"Fugen".
    Für kleinere Risse, Ausbrüche usw. hat mein Fußbodenleger ein Reparaturkitt, wer nach den Stellen nicht intensiv sucht wird sie nicht sehen. Nicht ganz billig, aber bei nur 3 Jahren besser als nen neuen Boden verlegen.
    Bei Schrammen, Kratzern usw. wird es auf den Umfang und die Intensität ankommen, im Zweifel würde ich sie eher "normaler" Abnutzung zuschreiben.
    Bevor ich "meiner" Amtsgerichtpräsidentin beigebogen bekomme, dass sie mit ihren 12cm langen Pfennigabsätzen aus Messing mein Laminat ruiniert.....
    Aber mit ihrem "Arschgeweih", Edelstein-Bauchnabelpiercing und der Rose im Dekolleté durchaus ansehenswert, die Dame.
     
  8. PeterP

    PeterP Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Autsch. Echt?
    Ohne konkrete Pflegeanleitung ist der Mieter nicht verpflichtet den Boden materialgerecht zu pflegen?

    Gibt es vielleicht irgendwo eine "Sammlung" von Fotos von "normalen" Abnutzungen?

    :smile003:

    Ohne bestätigten Erhalt einer Pflegeanleitung ist der Vemieter also öfter mal der "Dumme".
    Gut zu wissen.

    Leider wird der Umkehrschluss nicht zutreffend sein - oder? Also wenn der Mieter eine Pflegeanleitung erhalten hat, dann muss er für aufgequollene Stöße zeitanteiligen Schadenersatz leisten?

    Gruss
    Peter
     
  9. #8 Papabär, 31.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 31.03.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Keine Ahnung ...


    Von obiger Annahme ausgehend, wäre also eine Abnutzung von 30% hinzunehmen.

    Schäden, die möglicherweise durch unsachgemäße Verlegung* aufgetreten sind, wird man dem Mieter übrigens kaum anlasten können.




    * Natürlich ist Laminat immer fachgerecht verlegt ... oder? :001sonst: Ich erwähne das ja auch nur, weil ich bis vor einigen Monaten selber nicht auf die Idee gekommen wäre, dass eine zusätzliche Dampfsperre unter dem Trittschallschutz i.d.R. vom Hersteller vorgeschrieben ist. --> Musste mich da aber eines Besseren belehren lassen. Hätte ich mal vorher das Kleingedru... besser gesagt die Verlegeanleitung gelesen.
     
  10. PeterP

    PeterP Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den interessanten Hinweis. Da sollte man vielleicht mal den Bodenleger befragen, ob dies hier der Fall war.

    Gruss
    Peter
     
  11. #10 Pharao, 31.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 31.03.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    :? Hi Papabär,

    die "normale Abnutzung" kann man m.E. nicht pauschal in % angeben, denn es macht u.a. einen Unterschied, ob eine Großfamilie oder ein Single in der Wohnung gelebt hat. Zudem zählt nicht jeder Schaden gleich zur normalen Abnutzung.

    1. Kommt darauf an, was das für ein Kratzer ist bzw. ggf auch wo ?
    2. Wie kann bitte da eine Kante abbrechen ? Da ich mir den Schaden nicht vorstellen kann, gehe ich davon aus, das das auch nicht zur normalen Abnutzung dann gehört. Entweder unsachgemäss verlegt, dann Vermietersache oder Schaden durch Mieter verursacht, dann Mietersache.
    3. Das gehört nicht zur normalen Abnutzung, sondern deutet eher auf "falsche Putzen" hin und das wäre wiederum dann Mietersache.
     
  12. PeterP

    PeterP Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pharao,

    Auch um diesen Punkt geht es in meiner Frage:
    Wie sind/kann man die versch. Kratzer "kategorisieren" bzw. bewerten. Da wäre doch eine Sammlung von Fotos mit entsprechenden ZusatzInfos eine nette Sache.

    Sind z.B. Kratzer bis in die Laminat-Decor-Schicht im allgemeinen übermäßige Abnutzung?
    Oder sichtbare Kratzer in der Raum-Mitte ab 10cm Länge?

    Wie kann man die eigenen Schäden oder die eines Mieters halbwegs sinnvoll einschätzen?
    Oder macht diese Überlegung gar keinen Sinn, weil's am Ende doch immer die Gerichte entscheiden?

    Ich denke, dass man mit entsprechenden Infos beide Parteien vielleicht eher zu einer aussergerichtlichen Einigung bewegen kann. Spart Zeit, Geld, ..... ;-)

    Gruss
    Peter
     
  13. #12 Tobias F, 01.04.2014
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Das wäre wirklich ein Thema für eine Doktorarbeit.
    Dann aber bitte auch richtig, nämlich für jedes erhältliche Laminat jedes Hersteller (du weißt schon das es unterschiedliche Hersteller und unterschiedliche Qualitäten gibt?) in Verbindung mit der unterschiedlichen Gebrauchsdauer und dem Herstellungsdatum des Laminat.
    Dabei muß natürlich auch berücksichtig werden das z.B. ältere Menschen, die sich vielleicht nur noch wenig bewegen können, und dabei evtl. einen Rollator in der Wohnung benutzen, einen Bodenbelag anderes strapazieren als dies bei einer Familie mit Kindern geschieht.

    Das ganze dann noch ergänzt durch entsprechende Gutachten in Prozessen sowie eine ausführliche Urteilssammlung.
     
  14. PeterP

    PeterP Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tobias F,

    Ich hatte gehofft, dass es einen Mittelweg gibt.

    Ja, ist mir bekannt. Was ich nicht weiß ist, inwieweit dies bei der Beurteilung von Kratzern in der Oberfläche tatsächlich berücksichtigt wird?

    Und wenn die Zahl der Bewohner zu Lasten des Vermieters geht, dann ist es ja wenig verwunderlich, dass Familien immer mehr Probleme haben einen netten Vermieter zu finden. Ein leichtgewichtiger Single, der nur zum Schlafen zu Hause ist und keine Haustiere hat, wäre dann bzgl. Laminat wohl der Ideal-Mieter.

    Gruss
    Peter
     
  15. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.251
    Da das Problem keine grundsätzliche Lösung hat, verlegt man in der Mietwohnung eben nur das billigste Laminat. Für meine persönliche Kalkulation gehe ich davon aus, dass bei einem Auszug nach 3 Jahren das Laminat raus muss.
     
  16. PeterP

    PeterP Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Ist aus Sicht des Vermieters vielleicht wirklich ein wirtschaftlich sinnvoller Ansatz; obwohl ein Großteil der Kosten ja durch die Verlegung entsteht.

    Je nach Markt lassen sich leider selbst die Kosten für die billige Variante nicht sinnvoll auf 3 Jahre umlegen - abgesehen von dem ganzen Sondermüll ;-(

    Gruss
    Peter

    PS: Vielleicht sollte ich noch eine weitere Frage nach sinnvollen und schönen Bodenbelägen aus Vermietersicht stellen? Dann aber in einem sep. Thread ;-)
     
  17. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.251
    Da gäbe es z.B. diesen hier.
     
  18. PeterP

    PeterP Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Danke für den Hinweis auf diesen aktuellen Thread. Erschreckend, dass es scheinbar vielen Vermietern gleich ergeht ;-(

    Gruss
    Peter
     
  19. PeterP

    PeterP Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pharao,
    Laut o.g. Aussage von Duncan leider nur, wenn eine entsprechende Pflegeanweisung nachweislich ausgehändigt wurde.

    Gruss
    Peter
     
  20. #19 Bürokrat, 01.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Letztlich wird es am einfachsten sein die sache auf sich beruhen zu lassen. Alle Dekaden muss man das Laminat sowieso austauschen und das ist ja auch keine sehr teure angelegenheit. Gutes Laminat gibts schon für 9,50.- der qm, restposten auch deutlich günstiger, das Verlegen kostet selten mehr als 5 euro/qm und die Trittschalldämmung gibts für 25 euro/100 qm. Meinetwegen noch dampfbremsfolie drunter, fertig.

    Wenn du aus den Mietern was rausholen kannst gut, aber vor gericht würde ich deswegen sicher nicht gehen. Der nachweis wer was verursacht hat und ob es sich um eine nicht mehr akzeptable abnutzung handelt dürfte schwer zu führen sein...
     
  21. #20 Papabär, 01.04.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Das ist mir schon klar ... aber was will man auf die Frage sonst antworten? Eine Aussage wie "2 Abriebspuren und 30cm Kratzer pro Jahr sind normal" oder so ähnlich wäre schlichtweg falsch.
     
Thema: Schäden am Laminat - Was ist normale Abnutzung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. aufgequollenes laminat mietwohnung

    ,
  2. aufgequollenes laminat

    ,
  3. laminatboden abgenutzt mietwohnung schaden

    ,
  4. wasserschaden laminat,
  5. normale Abnutzung,
  6. aufgequollen laminat,
  7. laminat aufgequollen,
  8. laminat wasserschaden,
  9. laminat blase,
  10. laminat aufgequollen mietwohnung,
  11. aufgequollener laminat mieter,
  12. abnutzung laminat vermietung,
  13. laminat aufgequollen abnutzung,
  14. mietwohnung laminat abnutzung,
  15. aufgequollenes laminat schlimm,
  16. schaden am laminat,
  17. schaden laminat 7 jahre vermieter,
  18. Gebrauchsdauer Laminatboden,
  19. mietwohnung eingezogen aufgequollenes laminat
Die Seite wird geladen...

Schäden am Laminat - Was ist normale Abnutzung? - Ähnliche Themen

  1. Extrem kondensierende Fenster normal?

    Extrem kondensierende Fenster normal?: Hallo, wir haben hier morgens extrem kondensierende Fenster nach dem Aufwachen, oft befinden sich regelrechte Pfützen auf der Fensterbank. Jeden...
  2. Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?

    Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?: Angenommen beim Auszug des Mieters werden Schäden in der Wohnung festgestellt und auch im Übergabeprotokoll festgehalten. Wie lang nach dem...
  3. Gemeinschaftseigentum verursacht Schaden am Sondereigentum

    Gemeinschaftseigentum verursacht Schaden am Sondereigentum: Guten Abend, wie verhält es sich in einer Eigentümergemeinschaft wenn eine undichte Balkontür bei Sturm Wasser durchlässt und dieses dann zb den...
  4. Hausrats- oder Privathaftpflichtvers. für Untermieter-Schäden an Mobiliar?

    Hausrats- oder Privathaftpflichtvers. für Untermieter-Schäden an Mobiliar?: Angenommen ein Untermieter verursacht Schäden an der Einrichtung (Waschmaschine, Möbel) des HauptMieters. Welche Versicherung (sofern sie...
  5. Untermieterin will schaden an tür nicht übernehmen

    Untermieterin will schaden an tür nicht übernehmen: Ich habe als hauptmieter meine whng untervermietet. Eine kaution von 250 euro habe ich einbehalten. Nun ist das mietverhältnis zeitgleich mit...