Schäden am Mietobjekt vom Mieter zu bezahlen?

Diskutiere Schäden am Mietobjekt vom Mieter zu bezahlen? im Kleinreparaturen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo an alle, in meinem Mietvertrag ist festgelegt, dass der Mieter für Schäden bis 50 € selber aufkommen muss. Im konkreten Fall ist es so dass...

  1. #1 tooltime, 20.12.2005
    tooltime

    tooltime Gast

    Hallo an alle,
    in meinem Mietvertrag ist festgelegt, dass der Mieter für Schäden bis 50 € selber aufkommen muss.
    Im konkreten Fall ist es so dass sich eine Schraube an der Terrassentüre verstellt hat, und diese somit nicht mehr gerade in den Scharnieren war. Die Folge ist dass ein Metallteil mit der Zeit am Holzrahmen eine 2mm tiefe und 2cm breite Vertiefung geschliffen hat. Bei dem Rahmen handelt es sich übrigens um einen Massivholzrahmen mit Dickschichtlasur, welcher nicht einfach überstreichbar ist. Wenn dieser Mängel sofort beseitigt worden wären, würden die Kosten 50 € sicher nicht überschreiten und der Mieter müsste selber dafür aufkommen. So ist aber ein weitaus größerer Schaden entstanden und wäre somit Sache des Vermieters. Ähnlich verhält es sich mit den Rollos, wo es meistens mit einem kleinen Schaden anfängt.
    Der Menschenverstand sagt mir dass dieser Schaden auf das Konto des Mieters geht, da ein kleiner Schaden nicht beseitigt wurde und dadurch ein großer entstanden ist.
    Gesunder Menschenverstand aber bei Seite: Wie sieht die Rechtslage aus?

    Vielen Dank
    tooltime
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wolle

    wolle Gast

    Du müßtest deinem Mieter das Verschulden nachweisen. D

    Ansonsten hätte der Mieter den Schaden sofort melden müssen, was er wohl nicht getan hat. Egal, ob die Rechnung über oder unter 50€ liegen wird, hat er Meldepflicht. Du entscheidest dann, was weiter passiert. Rep oder eben nicht.

    Da du nun den Schaden hast und wahrscheinlich auch nicht dem Mieter das Verschulden nachweisen kannst, ist das übel.
    Hoffentlich ist auch deine Klausel überhaupt gültig (mit Begrenzung in € und % der Jahresmiete) auf das gesamte Jahr verteilt.

    Ich sehe 2 Möglichkeiten: Entweder einfach Rep und das als normale Instandhaltung ansehen, oder das Verschulden nachweisen und entsprechend auf einen Prozess vorbereiten. Denn der Mieter wird das auch nicht zahlen wollen...
     
Thema: Schäden am Mietobjekt vom Mieter zu bezahlen?
Die Seite wird geladen...

Schäden am Mietobjekt vom Mieter zu bezahlen? - Ähnliche Themen

  1. Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben

    Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben: Einer meiner Mieter hat ein Problem mit seiner Spülmaschine. Die Spülmaschine ist Teil des Mietvertrages. Der Türsensor scheint nicht mehr...
  2. Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen

    Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen: Guten Tag, ich würde gerne wissen ob mir jemand helfen könnte. Und zwar geht es um folgendes: 1 Wohnimmobilie hat 5 Wohnungen die alle...
  3. Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf

    Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf: Hallo, Ich bräuchte ein bisschen Rat von Euch, wie ich mit dem Hausgeldabrechnung vorgehen soll. Die Situation ist folgende: - Die Wohnung hat...
  4. Mieter verrechnet Kaution mit MM

    Mieter verrechnet Kaution mit MM: Hallo Zusammen, Meine Mieterin hat nach Erhalt meiner Kündigung selbst auf den 30. April gekündigt. Es sieht auch so aus als zieht Sie und Ihr...
  5. Rücktritt von Mietvertrag mit Mieter

    Rücktritt von Mietvertrag mit Mieter: Hallo, ich bin recht neu und noch nicht so erfahren als Vermieter und habe jetzt ein Problem mit einem neuen "Mieter". Kurz zum Sachverhalt: Ein...