Schäden am Mietobjekt vom Mieter zu bezahlen?

Diskutiere Schäden am Mietobjekt vom Mieter zu bezahlen? im Kleinreparaturen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo an alle, in meinem Mietvertrag ist festgelegt, dass der Mieter für Schäden bis 50 € selber aufkommen muss. Im konkreten Fall ist es so dass...

tooltime

Hallo an alle,
in meinem Mietvertrag ist festgelegt, dass der Mieter für Schäden bis 50 € selber aufkommen muss.
Im konkreten Fall ist es so dass sich eine Schraube an der Terrassentüre verstellt hat, und diese somit nicht mehr gerade in den Scharnieren war. Die Folge ist dass ein Metallteil mit der Zeit am Holzrahmen eine 2mm tiefe und 2cm breite Vertiefung geschliffen hat. Bei dem Rahmen handelt es sich übrigens um einen Massivholzrahmen mit Dickschichtlasur, welcher nicht einfach überstreichbar ist. Wenn dieser Mängel sofort beseitigt worden wären, würden die Kosten 50 € sicher nicht überschreiten und der Mieter müsste selber dafür aufkommen. So ist aber ein weitaus größerer Schaden entstanden und wäre somit Sache des Vermieters. Ähnlich verhält es sich mit den Rollos, wo es meistens mit einem kleinen Schaden anfängt.
Der Menschenverstand sagt mir dass dieser Schaden auf das Konto des Mieters geht, da ein kleiner Schaden nicht beseitigt wurde und dadurch ein großer entstanden ist.
Gesunder Menschenverstand aber bei Seite: Wie sieht die Rechtslage aus?

Vielen Dank
tooltime
 

wolle

Du müßtest deinem Mieter das Verschulden nachweisen. D

Ansonsten hätte der Mieter den Schaden sofort melden müssen, was er wohl nicht getan hat. Egal, ob die Rechnung über oder unter 50€ liegen wird, hat er Meldepflicht. Du entscheidest dann, was weiter passiert. Rep oder eben nicht.

Da du nun den Schaden hast und wahrscheinlich auch nicht dem Mieter das Verschulden nachweisen kannst, ist das übel.
Hoffentlich ist auch deine Klausel überhaupt gültig (mit Begrenzung in € und % der Jahresmiete) auf das gesamte Jahr verteilt.

Ich sehe 2 Möglichkeiten: Entweder einfach Rep und das als normale Instandhaltung ansehen, oder das Verschulden nachweisen und entsprechend auf einen Prozess vorbereiten. Denn der Mieter wird das auch nicht zahlen wollen...
 
Thema:

Schäden am Mietobjekt vom Mieter zu bezahlen?

Schäden am Mietobjekt vom Mieter zu bezahlen? - Ähnliche Themen

Erfolgsaussichten auf Fristlose Kündigung des Mieters (Achtung lang): Hallo Forum. Ich brauche dringend Tipps und Ratschläge zum folgenden Fall. Sachverhalt: Vor zwei Jahren habe ich mir ein Haus gekauft...
Wussten Sie, dass Strom weltweit nur 2-5Ct pro kWh kostet ?: Hier mal eine interessante Email die bei uns ankam, die ich hier so gut es geht versuche einzukopieren: ****************** Wussten Sie, dass...
Mietvertrag 1980: "besenrein" oder "Schönheitsreparaturen trägt Mieter": Liebes Forum, Es geht um folgendes: Wer trägt die Kosten für Tapezieren und kleinere Renovierungsarbeiten? Hier der Hintergrund: Ich habe...
Mieter kündigt - Kündigung unwirksam, keine Kaution, Endrenovierung verweigert: Hallo in die Runde, nachfolgend eine kleine, beinahe tagaktuelle Geschichte für die/den geneigte/-n Leser/-in. Tipps, Ratschläge und tröstende...

Sucheingaben

,

schaden am mietobjekt

,

meldepflicht schaden

,
schäden mietobjekt
, beschädigungen am mietobjekt, meldepflicht mieter, mieter schadenmeldepflicht, meldepflicht mieter schäden, , mietobjekt schaden, schaden an mietobjekt, schaden der durch mieter entstanden, schäden im mietobjekt, beschädigung mietobjekt beseitigung, schadenmeldepflicht durch mieter, schaden mietobjekt mieter, rechnung schaden durch mieter, Mieter Meldepflicht Schäden, schaden mietobjekt kosten, mieter will nicht für schäden aufkommen was tun, meldepflicht bei schäden in wohnung, bis wann schaden an mietobjekt melden, Beschädigungen an Mietobjekten , müssen dielenböden bei mietobjekten eine bestimmte dicke haben, mietobjekt schäden durch mieter
Oben