Schäden bei Auszug

Dieses Thema im Forum "Übergabe Ein- oder Auszug" wurde erstellt von skaten1, 06.05.2008.

  1. #1 skaten1, 06.05.2008
    skaten1

    skaten1 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir sind Vermieter einer Wohnung welche wegen Eigenbedarf (Familienzuwachs) zum Februar 2009 gekündigt werden muss.
    Die derzeitigen Mieter wohnen seit 1996 in dieser Wohnung (Erstbezug nach Totalsanierung).

    Leider sind in der Wohnung durch Tierhaltung Schäden entstanden, welche weit über das Maß der normalen Nutzung gehen.

    Die Wohnungeingangstür wurde durch den Hund sehr stark zerkratzt, ich würde soweit gehen und sagen dass die Tür fast durchgekratzt worden ist. Schadensbehebung erfolgte durch die Mieter nur, indem eine Blechverkleidung an die Tür geschraubt wurde.

    Weiterhin wurden bei mehreren Holzfenstern die Fensterrahmen unten im Innenbereich regelrecht vom Hund weggefressen.

    Weder bei Tür noch bei den Fenstern ist eine ordentliche Reparatur durch Kitten/Spachteln, schleifen und Streichen möglich. Lediglich der Austausch von Tür und Fensterrahmen würde diese Schäden beseitigen.

    Nur ist ein Austausch von solchen hochwertigen und dementsprechend teuren Einbauten nicht innerhalb von wenigen Jahren vorgesehen.

    Man liest überall nur davon, dass der Mieter (Versicherung) nur den Restzeitwert zu ersetzen hat. Nur, wie berechnet man den Zeitwert bei Hauseingangstüren und Fenstern. Außerdem kann man hier doch schon von grober Fahrlässigkeit und Verschulden des Mieters ausgehen.

    Vielleicht hat schon mal jemand Erfahrungen mit Schäden dieser Art gemacht und kann uns diverse Infos geben, wie man damit am besten umgeht.

    Vielen Dank

    skaten1
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 06.05.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.612
    Zustimmungen:
    835
    also direkt fällt mir dazu auch nicht viel ein ausser:
    frag die mieter mal, ob sie 'ne versicherung für den hund haben.
    evtl. würde diese für den schaden aufkommen. ob die haftpflicht des mieters zahlen würde kann ich nicht sagen - immerhin hat der mieter ja seine aufsichtspflicht da dauerhaft vernachlässigt...
     
  4. #3 Vermieterheini1, 07.05.2008
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Hallo skaten1,

    was der Mieter von seiner Versicherung ewentuell ersetzt bekommt, kann dir als Vermieter vollkommen egal sein.

    Für dich als Vermieter allein entscheidend ist, wie nach dem Gesetz dein Schadenersatzanspruch berechnet wird!

    Ich würde den VOLLEN Austauchpreis der vom Mieterhund beschädigten Türen und Fenster incl. Beseitigung der dabei entstehenden Mauerschäden beidseitig!, ewentueller Fassadenschäden, Fensterbankerneuerung, usw. ansetzen.
    Möglicherweise müssen auch die Fensterflügel ausgetauscht werden, da es die vorhandenen Fensterrahmen nicht als Ersatzteil gibt und zu den neuen Fensterrahmen die vorhandenen (möglicherweise unbeschädigten) Fensterflügel nicht exakt passen.

    Dir muss klar sein, dass DU als Vermieter über das normale Maß der Benutzung bzw normale Abnutzung hinausgehende Ausmaß der Schäden vor Gericht beweisen musst.
    DU musst bebweisen, dass es zweifelsfrei die Mieter bzw. deren Hund war.
    Da die Beschädigungen In der Mietwohnung sind, kann das nicht schwer falllen!
    Darüber hinaus mußt du als Vermieter die Schadenhöhe nachweisen.
    Im Regelfall lässt der Richter deine Aussage als Vermieter oder die des von dir beauftragten Handwerkers oder Sachverständigen nicht gelten, sondern beauftragt einen ihm genehmen Sachverständigen.

    Die gesamte Arbeitszeit, alle Folgeschäden und alle deine Aufwendungen (Fahrtkosten, Telefonkosten, Porto, usw.) muss der Mieter in jedem Fall zu 100% bezahlen.
    Ob der Mieter bei Sachbeschädigung nur den Restzeitwert der Wohnungstür und der Fensterrahmen ersetzen muss, weis ich nicht.
    "Außerdem kann man hier doch schon von grober Fahrlässigkeit und Verschulden des Mieters ausgehen."
    <= Genau so würde ich das auch sehen. Das ist vorstzliche oder zumindest grob fahrlässige Sachbeschädigung! Daher kein Abzug von den Reparaturkosten.

    Wenn ein Richter dich zwingen würde für die Wohnungstür und die beschädigten Fensterrahmen nur den Zeitwert als Schadenersatz einzufordern geht man von einer sehr langen Lebensdauer aus.
    Z.B. Wohnungstür 50 Jahre, Fensterrahmen 35 Jahre.

    --------------------------
    Wichtig ist, dass du nach Kenntnis der Sachbeschädigung durch die Mieter deinen Schadenersatzanspruch SOFORT und gerichtbeweisbar zugegangen von den Mietern einforderst.
    Nicht die Mieter sollen/dürfen die Schäden beheben, sondern nur du als Vermieter.
    Der Vermieter beauftragt zugelassene Handwerker/Fachfirmen mit der fachgerechten Schadenbeseitigung und verlangt von den Mietern das Geld.
    Wenn absehbar ist, dass es beim Bezahlen zum Streit kommt, sollte der Vermieter VOR Beginn der Schadenbeseitigung ein gerichtliches Beweissicherungsverfahren beantragen und durchführen lasssen.
    Nicht dass der Vermieter erst seine einzigen Beweise selbst vernichtet und dann vor Gericht dumm dasteht.

    Also Aufforderung an die Mieter aufgrund verbindlicher Kostenvoranschläge VOR Beginn der Reparaturarbeiten 100% zu bezahlen.
    Mit dem Hinweis, dass ansonsten auf Kosten der Mieter ein gerichtliches Beweissicherungsverfahren duchgeführt wird.

    Hat der Mieter den vollen Schadenersatz im Voraus ohne Vorbehalt bezahlt wird sofort repariert.

    Zahlt der Mieter nicht oder nur unter Vorbehalt, dann gerichtliches Beweissicherungsverfahren und erst danach Reparatur.
    Wenn der Mieter nicht alles bezahlt, muss der Vermieter vor Geicht klagen.
     
  5. #4 Thomas123, 08.05.2008
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Da hilft nur eines, wenn soviel kaputt ist: Ein neutraler und beim Amtsgericht zugelassener und vereidigter Sachverständiger sollte die Schäden begutachten und die Schadenssumme berechnen.
    Die stellst du dann dem Mieter in Rechnung :tuschel.

    Klar, das kostet, ist aber der einzig gangbare Weg, um vor Gericht mit Forderungen zu bestehen (...mir war früher das Geld auch mal zu schade........wie gesagt, .....früher!!!).

    Außerdem: Fotos machen, lieber 10 zuviel als eines zu wenig. Protokollieren, jeden einzelnen Schaden in jedem Zimmer. Zeugen nicht vergessen......!!!

    :wink
     
Thema: Schäden bei Auszug
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zeitwert fenster

    ,
  2. Zeitwert Wohnungstür

    ,
  3. mietschäden auszug

    ,
  4. schäden in mietwohnung nach auszug,
  5. lebensdauer wohnungstüren,
  6. lebensdauer wohnungstür,
  7. mietschaden auszug gericht,
  8. wohnungsschäden bei auszug,
  9. mieter schaden berechnung,
  10. Schaden bei Auszug,
  11. auszug schäden,
  12. zeitwert wohnungstüren,
  13. fenster zeitwert,
  14. zeitwert fenster berechnen,
  15. beschädigte türen auszug,
  16. schäden bei auszug zeitwert,
  17. zeitwert bei auszug,
  18. mietschäden zeitwert,
  19. zeitwert türen mietwohnung,
  20. innentür schaden vom mieter,
  21. zeitwertrechner innentür,
  22. reparatur schaden bei auszug,
  23. zeitwert einer wohnungstür,
  24. beschädigungen bei auszug,
  25. zeitwerttabelle fenster
Die Seite wird geladen...

Schäden bei Auszug - Ähnliche Themen

  1. Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?

    Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?: Angenommen beim Auszug des Mieters werden Schäden in der Wohnung festgestellt und auch im Übergabeprotokoll festgehalten. Wie lang nach dem...
  2. Was heißt genau Auszug, wegen Strom?

    Was heißt genau Auszug, wegen Strom?: Ich bin Vermieter und Arbeitgeber, hätte paar Fragen. Es sind alles nur 1 Monat Laufzeit Verträge. Strom wird nur von Gewerbe Kunde genutzt. 1....
  3. Übernahme von Bodenfliesen bei Auszug

    Übernahme von Bodenfliesen bei Auszug: Hallo Forum, muss ein Vermieter Bodenfliesen, die ein Mieter bei Einzug selber verlegt hat, bei Auszug in jedem Fall hinnehmen, wenn im...
  4. Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig

    Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig: Hallo, ein Mieter hat beim Auszug eine Wohnungeingangstüre demoliert. Musste ersetzt werden. Seine Versicherung zahlt diese Türe nur anteilig....
  5. Leidiged Thema: Wandfarbe Auszug

    Leidiged Thema: Wandfarbe Auszug: Guten Tag allerseits, Folgende Situation: Wir sind vor etwa 18 Monaten in eine Wohnung gezogen, bei der der Vermieter vor unserem Einzug...