Schäden durch Gemeinschaftseigentum

Diskutiere Schäden durch Gemeinschaftseigentum im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Durch Mangel in Gemeinschaftseigentum ist Schäden in sondereigentum verursacht worden. Wer ist für die Schadenbehebung in Sondereigentum...

  1. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Durch Mangel in Gemeinschaftseigentum ist Schäden in sondereigentum
    verursacht worden.

    Wer ist für die Schadenbehebung in Sondereigentum zuständig ?
    muss der Sondereigentümer selbst die Reparatur veranlassen, oder ist es
    Aufgabe der Gemeinschaft bzw. Hausverwaltung ?

    Wer zahlt die Verwalterkosten, da diese von Versicherung nicht übernommen
    werden ?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moritz

    Moritz Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.10.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hy,

    welche Verwalterkosten?

    gruss Moritz
     
  4. #3 pragmatiker, 31.10.2007
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    wenn es so ist wie sie sagen, zahhlt die WEG (bzw. deren haftpflichtversicherung - verwalter fragen) an den sondereigentümer. es wäre hilfreich, wenn sie den fall konkretr darstellen würden.
    was sie mit verwaltungskosten minen, ist mir auch unklar.
     
  5. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Nochmals:
    Durch Mangel in Gemeinschaftseigentum ist Schäden (z.B. Wasserschaden) in sondereigentum verursacht worden.

    Frage :
    1.
    Wer ist für die Schadenbehebung in Sondereigentum zuständig ?
    muss der Sondereigentümer selbst die Reparatur veranlassen, oder ist es
    Aufgabe der Gemeinschaft bzw. Hausverwaltung ?
    2.
    Wer zahlt die Verwalterkosten, da diese von Versicherung nicht übernommen
    werden ?
    Für jede Schadenbehebung verlangt Hausvserwalter extra Kosten. Diese
    werden (da Eigenkosten der Gemeinschaft) im allgemeinen von Versicherung nicht übernommen.
    3.
    Es ist kein Strumschaden.
    Welche Versicherung greift in diesem Fall dann ?
    Der Verwalter meint: Haftpflicht. Tatsächlich ? oder irrt sich der Verwalter ?
     
  6. #5 pragmatiker, 31.10.2007
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    ja, die haftpflicht (sturmschäden werden am haus selber durch die gebäude getragen-z..b. neue ziegel, dachdeckerkosten- , die evt. folgeschäden an dritten -ziegel fällt einem passanten auf den kopf oder aufs auto- von der haftpflicht)
     
  7. Moritz

    Moritz Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.10.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hy,

    wieso so bestimmt die Haftpflicht.

    Beluga soll mal Auskunft geben ob da eine Leitung undicht war.

    Dann wäre doch die Leitungswasser dafür heranzuziehen.

    Oder liege ich da falsch?

    Moritz
     
  8. #7 pragmatiker, 31.10.2007
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    richtig, es kommt auf die schäden und deren ursache an. aber so wie ich die frage verstanden hab, ist klar, das schaden am sondereigetum entstanden ist durch das gemeinschaftseigentum.
    er kann ja man geanu sagen, was kaputt ging und wodurch.
     
  9. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Die Schadenursache ist ein Mangel an Gemeinschafteigentum, also nicht
    durch irgend jemand.


    Der Hausverwaltung gibt an:
    der betroffene Sondereigentümer muss die Schäden selbständig bei der Haushaftpflichtversicherung der Gemeinschaft melden und die Schäden
    selbst beheben.
    Wenn durch die Hausverwaltung, dann berechnet die Hausverwaltung für die Schadenregelung ihre Kosten, die von betroffenem Sondereingentümer allein zu zahlen sind.


    Der betroffene Sondereigentümer meint dagegen:
    Ob Versicherungsfall oder nicht,
    die Gemeinschaft hat für die Schadenbehebung sowie die kosten aufzukommen, da die Schäden Folgen von Mangel an Gemeinschaftseigentum sind. Der Schadenersatzpflicht ist Schuld unabhängig.
    Meldung bei der Versicherung ist ersten ohnehin Aufgabe der Hausverwaltung; des weiteren würde die Haftpflichtversicherung kein Schadenersatzanspruch unten den Mitgliedern der Gemeinschaft übernehmen.

    Wer hat nun Recht ?
     
  10. #9 pragmatiker, 01.11.2007
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
     
  11. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Pragmatiker schreibt:
    "Nein, eine Haftpflicht besteht immer verschuldensabhängig."

    Was ist die Verschuldung der Gemeinschaft dass sie gegenüber beschädigte Sondereigentümer schadenersatzpflichtig wird ?
    Die Gemeinschaft kann doch nicht dafür weil sie nicht wußte, dass Mangel
    aufgetreten war, der zum Schaden geführt hat.
     
  12. #11 pragmatiker, 02.11.2007
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    die gemeinschaft hat dafür zu sorgen, das bestimmte dinge gewartet und unterhalten und kontrolliert werden. kann sie das nicht nachweisen, liegt verschulden nahe.
     
  13. Moritz

    Moritz Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.10.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hy,

    Substanz ist von diesem Thread erst dann zu erwarten, wenn Beluga mal auf den Punkt kommt und den Schaden (Ursache und Wirkung)benennt.

    3.
    Es ist kein Strumschaden.
    Welche Versicherung greift in diesem Fall dann ?


    Ich traue mich zu behaupten, dass die Sturmschadenversicherung nicht greift

    Moritz
     
  14. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Mangel vorher unbekannt war, liegt dann kein Verschulden vor ?

    Ist die Haftung immer Verschulden abhängig ?
    Dann haftet bei unbekanntem Mangel ein Vermieter nicht dem Mieter gegenüber, und ein Hauseigentümer A nicht gegenüber seinem Nachbar B ?
     
Thema: Schäden durch Gemeinschaftseigentum
Die Seite wird geladen...

Schäden durch Gemeinschaftseigentum - Ähnliche Themen

  1. Schon Schaden oder noch normaler Gebrauch?

    Schon Schaden oder noch normaler Gebrauch?: Hallo, meine (Ex-)Mieterin hat mir ja meine Wohnung komplett möbliert zurückgegeben. Wir haben jetzt schon fleißig entrümpelt und langsam wird es...
  2. Mieter haben Sat-Anlage montiert - Überspannungs-Schaden - Wer muß Reparatur zahlen

    Mieter haben Sat-Anlage montiert - Überspannungs-Schaden - Wer muß Reparatur zahlen: Hallo, folgendes Problem habe ich: Meine Mieter haben irgendwann selbst eine Sat-Schüssel gekauft und montiert. Jetzt ist das LNB in der...
  3. Schaden an Einrichtung nach Elektroarbeiten, wer solls richten?

    Schaden an Einrichtung nach Elektroarbeiten, wer solls richten?: In einer Wohnung wurde vom Elektriker u. a. ein neuer Herd eingebaut. Nun beschwert sich der Mieter beim Elektriker, dass die Kücheneinrichtung...
  4. Gemeinschaftseigentum überwachen - Kamera?

    Gemeinschaftseigentum überwachen - Kamera?: Hallo Forenfreunde, wir wollen Aufgrund der aktuellen Geschehnisse in unserem Land und der konkreten kriminellen Aktionen vor Ort unsere...
  5. Badlüftung - Sonder- o. Gemeinschaftseigentum?

    Badlüftung - Sonder- o. Gemeinschaftseigentum?: Hallo, ich bin neu in diesem Froum und habe eine Frage bzgl. der Zuordnung zum Sonder- oder Gemeinschaftseigentum einer WEG. In meiner WEG gibt...