Schäden erst nach der Übergabe entdeckt

Diskutiere Schäden erst nach der Übergabe entdeckt im Übergabe Ein- oder Auszug Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, ich bin ein absolutes Greenhorn, was Vermietung angeht und das wurde mir gestern zum Verhängnis. Ich vermiete eine kleine 1 1/2 Zimmer...

  1. #1 ChaosQueen, 26.10.2018
    ChaosQueen

    ChaosQueen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.10.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    ich bin ein absolutes Greenhorn, was Vermietung angeht und das wurde mir gestern zum Verhängnis. Ich vermiete eine kleine 1 1/2 Zimmer Wohnung in Erding (42 qm) und wir haben gerade einen Mieterwechsel. Die Übergabe erfolgte leider, als die Wohnung noch nicht ganz leer war und auch abends bei Dämmerung. Ich habe es unterschrieben und auch die Kaution schon ausgehändigt.
    Heute bei der Übergabe an die neue Mieterin sind mir eine Delle an einer Tür und 2 kleine Macken im Parkett aufgefallen. Zudem hat die Vormieterin diverse Dinge in der Wohnung stehen lassen, u.a. Küchenschränke und das Gefrierfach nicht ausgeräumt.
    Frage: Kann ich die ehem. Mieterin trotz ausgehändigter Kaution noch zur Rechenschaft ziehen?
    Danke
    ChaosQueen
     
  2. Anzeige

  3. #2 ehrenwertes Haus, 26.10.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.046
    Zustimmungen:
    2.392
    Ja. Nur wird es schwieriger Forderungen auch erfüllt zu bekommen, wenn du nachweisen kannst, dass sie berechtigt sind.

    Und nächstes Mal prüfst du die Wohnung nach Wohnungsrückgabe bevor du die Kaution zurück zahlst :059sonst:.
     
    Gefrustet gefällt das.
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.924
    Zustimmungen:
    4.132
    Theoretisch ja, zumindest ist weder durch die Übergabe selbst, noch die Unterschrift unter einem Übergabeprotokoll noch durch die Auszahlung der Kaution Verjährung, Verwirkung oder ein anderes Hindernis eingetreten, das die Verfolgung eines Anspruchs gegen den Ex-Mieter ausschließen würde.

    In der Praxis sieht es allerdings anders aus. Hinsichtlich der Schäden wäre mein Standpunkt als Mieter, dass diese Schäden nicht bei Übergabe vorhanden waren und irgendwann danach entstanden sind, also z.B. vom Vermieter oder vom neuen Mieter verursacht wurden. Da die Kaution bereits ausgezahlt ist, befindet sich der Ex-Mieter ja in der recht angenehmen Situation, dass der Vermieter für jeglichen Versuch der Rechtsdurchsetzung zunächst ungesichert in Vorleistung gehen muss.

    Was ist die Geschichte zu den "Hinterlassenschaften" der letzten Mieterin? Ist vereinbart, dass sie das noch abholt? Ist ein Übergabeprotokoll gefertigt worden? Sind dort Aussagen zur "Mängelfreiheit" getroffen worden? Gibt es dort Vereinbarungen zu den zurückgelassenen Gegenständen?


    Zur Orientierung für dich in der Zukunft: Den ersten Teil der Kaution zahle ich unter normalen Umständen erst nach einigen Monaten aus. Als grobe Orientierungshilfe bietet sich die Reklamationsfrist für verdeckte Mängel an, § 548 Abs. 2 BGB. Den Rest der Kaution zahle ich aus, sobald keine Nachzahlungen aus der letzten Betriebskostenabrechnung mehr zu erwarten sind. Das kann abhängig von der Lage des Abrechnungszeitraums im Verhältnis zum Ende des Mietverhältnisses bis zu 2 Jahre dauern.

    Gegen das gelegentliche Gejammer auf Mieterseite, dass man die Kaution ja für das neue Mietverhältnis bräuchte, sollte man sich schnellstmöglich immunisieren. Der Hauptnutzen der Kaution tritt nach Ende des Mietverhältnisses ein. Es ist völlig normal, dass die neue Kaution bereits (teilweise) geleistet werden muss, bevor die alte Kaution frei wird. Die Sparbüchse dafür geeignet zu strukturieren, ist nicht die Aufgabe des Vermieters.

    Auch bei den Übergabeterminen gibt es ein paar Dinge zu lernen. Dazu gehört vor allem, dass man selbst sein Ding durchzieht. Es kommt durchaus vor, dass Mieter einem bei der Übergabe das Ohr blutig reden. Das muss man ausblenden können, sonst übersieht man eben diverse Macken. Übergabe möglichst bei Tageslicht, trotzdem (auch bei sonstigen Terminen in der Mietsache) immer Taschenlampe griffbereit haben. Nimm's nicht zu schwer - in diesem Bereich hat wohl so ziemlich jeder Vermieter schon Lehrgeld zahlen dürfen.
     
    sara, Gefrustet, ChaosQueen und 4 anderen gefällt das.
  5. #4 immodream, 26.10.2018
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.117
    Zustimmungen:
    1.349
    Hallo ChaosQueen,
    ich kann mich den Worten von Andres nur anschließen.
    Wenn ich von einem Mieter ein Kündigungsschreiben erhalte, schicke ich ihm ein Schreiben mit meinen Infos zum Auszug.
    Unter anderem wird eine grobe Vorababnahme angeboten, wir können die anstehenden Schönheitsreparaturen besprechen, ich biete weiterhin an, Glühlampen für die dunkleren Wintermonate zur Verfügung zu stellen.
    Ich weise darauf hin, das ich eine Abnahme nur bei vollständiger !!!!! leerer Wohnung und bei Tageslicht durchführe .
    Bei der Abnahme nehme ich mir entsprechend Zeit, vermerke die Mängel, bespreche auch, wer die Mängel beseitigen soll und wenn es Vermieterseits geschehen soll, schlage ich auch gleich den Betrag vor, den wir von der Kaution nehmen.
    Selbstverständlich wird das von beiden Seiten unterschreiben und das Protokoll in zweifacher Ausfertigung ausgestellt.
    Ich vereinbare mit dem ehemaligen Mieter, das bei weiteren festgestellen Mängeln, der Mieter zwecks Nachbesichtigung informiert wird.
    Grob die Hälfte der Kaution überweise ich , wenn die Wohnung neu vermietet ist und die neuen Mieter keine versteckten Mängel finden.
    Die Restkaution wird erst nach der letzten Nebenkostenabrechnung ausgehändigt.
    Das heißt, wenn Jemand im Januar 2018 auszieht, wird die Nebenkostenabrechnung auch erst im Januar 2019 erstellt und die Restkaution überwiesen.
    Ob der ehemalige Mieter die Kaution bereits für die Anmietung einer anderen Wohnung eingeplant hat, ist nicht mein Problem.
    Die Fehler die du gemacht hast, hab ich in den letzten dreißig Jahren auch alle einmal , manche auch noch ein zweites Mal gemacht.
    Man nennt das Lehrgeld und sollte das einfach als Lebenserfahrung abhaken.
    Freiwillig wird dein Altmieter keinen Cent herausrücken und irgendwelche Gerichtsprozeße sind einfach zu nervenaufreibend und zu teuer.
    Grüße
    Immodream
     
    Gefrustet, Yoogi, FMBerlin und 4 anderen gefällt das.
  6. #5 FMBerlin, 26.10.2018
    FMBerlin

    FMBerlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2013
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    61
    Ich handhabe die Rückgaben etwas anders: Ich gehe mit dem Mieter die Zähler ablesen und quittiere die erhaltenen Schlüssel nach Art und Anzahl sowie die Zählerstände. Mit Kündigungsbestätigung weise ich schon daraufhin, daß ich keine gemeinsame förmliche Abnahme durchführen werde.
    Wenn es sich nicht gerade um eine große Gesellschaft handelt, deren Angestellter bei Abnahme gleichzeitig als Zeuge zur Verfügung steht, hat ein vermieter mit einer förmlichen Abnahme aus meiner Sicht nur Nachteile. Der Mieter muß sich zu nichts verpflichten bzw. selbst ein korrektes Protokoll nicht unterschreiben, dann kann ich es auch alleine in Ruhe aufstellen. Im ungünstigsten Fall läßt der Mieter einen Termin mit meinem Zeugen platzen (bis zur Schlüsselrückgabe hat er das Hausrecht in den Räumen) oder seine Zeugen stehen die ganze Zeit genau vor/auf den Schadstellen herum und belehren mich über das Mietrecht. Das schärfste, was mir mal passiert ist, daß der Mieter vor Gericht behauptet hat, ich hätte bei Wohnungsrückgabe (Zählerstände ablesen) mündlich alles für einwandfrei erklärt und damit auf alle Mängelbeseitigungsansprüche verzichtet. Sein Zeuge wollte sich die Falschaussage dann aber doch nicht so richtig antun und hat es gerade noch vermasselt.
    Finde ich Mängel muß ich natürlich beweisen, daß diese bei Übergabe nicht bzw. bei Rückgabe schon vorhanden waren. Damit hatte ich bisher keine Schwierigkeiten, gelegentlich war ein Sachverständigengutachten zum Malerzustand nötig und das detailierte Protokoll vom Einzug hilft auch sehr. Mein Übergabeprotokoll vom Einzug enthält eine genaue Beschreibung der Ausstattung (Anzahl+Marke von Schaltern/Steckdosen, Armaturen, Bodenbelägen usw.) , Renovierung und eventueller Mängel und ist mit mehreren Seiten in 2 Exemplaren fertig vorbereitet. So ein Ö.b.u.v.-Gutachten macht man natürlich nur, wenn es wirklich Mängel größeren Umfanges gibt und der Mieter zahlungsfähig ist. Diese Kosten trägt bei gewonnenem Prozeß dann der unkooperative Mieter.
     
    Gefrustet gefällt das.
  7. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.011
    Zustimmungen:
    2.956
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Da ich auch gerade wieder das Vergnügen habe im Dezember, Januar neu vermieten zu dürfen und ich die Termine so nur sehr selten und wenn dann immer nur am WE auf Tageslicht gelegt bekomme bin ich mittlerweile hier angelangt. So bald sich die Möglichkeit ergibt werden solche nachgerüstet.

    Ja, ich habe mir einen kleinen Werkzeugkoffer nur für Wohnungsübergaben zusammengestellt und den dann mit. Der dient auch gleich als Schreibunterlage. Übrigens hat das FA diese Anschaffungen bisher alle mit durchgewunken als Kosten für die Vermietung.
     
  8. #7 ChaosQueen, 27.10.2018
    ChaosQueen

    ChaosQueen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.10.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    @Andres Die Geschichte zu den Hinterlassenschaften ist folgende: Die beiden Mädels (Vormieterin A. und Nachmieterin M.) haben unter sich vereinbart, dass A. einen Kleiderschrank sowie ein Regal hinterlässt und M. dafür 50 Euro Abstand bezahlt. Soweit so gut. Ebenso hatten sie vereinbart, dass im Keller noch Kisten von A. stehen bleiben dürfen, die sie im Dezember holen kommt. Was aber nicht abgesprochen war, ist, dass die kompletten Küchenschränke sowie Kühlschrank und Gefrierfach noch mit A's Kram vollgepackt waren. Auf meinen Anruf bei A. meinte diese, sie hätte M. nur einen Gefallen tun wollen. *Haha.
    Wir haben nun als Zugeständnis unsererseits an M. gestern mit ihr zusammen alles weggeräumt, was sie nicht haben will und das Ganze zur Deponie gefahren.
    Bezüglich der nicht bemerkten Schäden bin ich nun schlauer - Memo an mich: Übergabe nur noch im ausgeräumten Zustand und bei Tageslicht!
     
    immodream gefällt das.
  9. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.349
    Zustimmungen:
    1.298
    Diese Vorgehensweise scheint überall gleich zu sein. Ich erinnere mich an eine Wohnungsabnahme vor 4 Jahren. Ein junger Mann zog nach beendeter Lehre aus und wir nahmen gemeinsam die Wohnung ab. die Mutter des Mieters stand wie an-
    gewurzelt an einer Stelle; wir unterschrieben das Protokoll, natürlich ohne den Schaden am Laminat auf dem die Mutter stand.
    Mich freut's immer wenn Mieter so clever sind:sauer022:
     
    immodream und ChaosQueen gefällt das.
  10. #9 immodream, 28.10.2018
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.117
    Zustimmungen:
    1.349
    Hallo Nanne,
    den Trick kenne ich jetzt auch.
    Bei der Abnahme wird der Putzeimer und die Reinigungsmittel im Bad auf den kaputten Bodenfliesen deponiert,nach der Abnahme nimmt der Mieter noch schnell seine Sachen aus dem Bad, dann verlassen alle gemeinsam die Wohnung.
    Wenn man dann am nächsten Tag wiederkommt , sieht man dann die Beschädigungen.
    War natürlich Keiner gewesen.
    Also Fliese wieder in Eigenarbeit gewechselt.
    Grüße
    Immodream
     
    ChaosQueen und Nanne gefällt das.
  11. #10 Easy841, 29.10.2018
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    147
    Den Trick habe ich auch gleich bei meiner ersten Wohnungsübergabe kennengelernt- damals noch im Auftrag meines Vaters- der Freund der Mieterin stand unbeweglich vor der Wohnzimmertür. Zusätzlich fand die Übernahme im halbdunkeln am Silvesterabend statt. Die Türen waren vom angeblich gar nicht vorhandenen Hund massiv zerkratzt.
    Die Kaution habe ich vor Ort in bar ausgezahlt, mir keine neue Adresse geben lassen, kein Übergabeprotokoll angefertigt und zugestimmt, dass mir die fehlenden Schlüssel postalisch in den nächsten Tagen zugestellt werden ...

    So viel, wie bei dieser Übergabe (bzw. bei der Reflexion selbiger) habe ich noch nie in 10 Minuten gelernt :-D
     
    ChaosQueen, Wohnungskatz, immodream und einer weiteren Person gefällt das.
  12. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.011
    Zustimmungen:
    2.956
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Hier auch so. Da ich die Übernahmen streng nach Plan und ziemlich ausführlich mache fällt es mittlerweile doch auf, wenn sich jemand über geschlagen 20min. oder eine halbe Stunde so gar nicht vom Fleck bewegt. Mittlerweile ist man dann auch recht sicher beim "Pokern": könnens bitte mal von dem Fleck/Loch runter kommen, dass ich das auch ins Protokoll aufnehmen kann...

    Deshalb als Tipp:
    - nehmt euch immer genug Zeit, mehrere Stunden im Zweifel! Wenn man schneller durch ist, ist es schön.
    - sorgt für ausreichend Licht, die Taschenlampe ist das absolute Minimum, besser obige Baufassungen und/oder Strahler.
    - nehmt einen Grundriss(für Vermaßungen z.B.) und einen sinnvollen, übersichtlichen Abnahmeformularvordruck mit ausreichend Platz drauf mit.
    (eine gute Schreibunterlage nicht vergessen, mehrere Stifte)
    - lasst euch nicht auf langes Gelaber ein, geht systematisch vor, lasst euch nicht ablenken. Immer einen Raum nach dem andren, kein hin und her springen.
     
    immodream, Easy841, dots und einer weiteren Person gefällt das.
  13. #12 ChaosQueen, 31.10.2018
    ChaosQueen

    ChaosQueen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.10.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Was mich besonders ärgert: Die Vormieterin hat in Eigenregie - ohne Rücksprache mit mir - einen improvisierten Fettschutz an der Küche angebracht und dafür die Küche angebohrt!
     
  14. #13 ehrenwertes Haus, 31.10.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.046
    Zustimmungen:
    2.392
    Ich habe zwar keine Ahnung was du mit "improvisierten Fettschutz" meinst, aber frei im Raum schwebend wird es die Dinger wohl nicht geben...
    Demnach ist dafür wohl eine Befestigung erforderlich.

    Wenn du nicht willst, dass Mieter sowas selber machen, dann mußt du das erledigen. Möglichst bevor neue Mieter einziehen.
     
  15. #14 ChaosQueen, 31.10.2018
    ChaosQueen

    ChaosQueen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.10.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    @ehrenwertes Haus Hmmm, schwierig zu erklären ohne Bild. Die Küche dieses Appartments ist offen und praktisch eine Küchenecke. Quasi an der Rückwand zum Herd hatte die alte Mieterin ihren Flachbildfernseher stehen. Da der höher ist als die Küchenleiste hat sie Winkel in die Leiste gebohrt und daran eine Metallleiste befestigt. Na klar ist dafür eine Befestigung erforderlich - aber:
    a) habe ich selber 4 Jahre lang in dieser Wohnung gewohnt und meinen Fernseher an der selben Stelle stehen. Ich habe keinen Fettschutz gebraucht und ja, ich habe auch gekocht!
    b) bevor man fremdes Eigentum anbohrt, wäre es doch möglich zu fragen! Möglicherweise hätten wir eine elegantere Lösung gefunden und vielleicht sogar, ohne die Küchenleiste anzubohren!
     
    Nanne gefällt das.
  16. #15 immodream, 31.10.2018
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.117
    Zustimmungen:
    1.349
    Hallo ChaosQueen,
    dafür zahlt der Mieter doch die Miete, damit er in Fliesen, Türen , Kunststofffenster,Küchenmöbel und wie bei mir ,128 Dübellöcher in die Wände bohren darf.
    Grüße
    Immodream
     
    ChaosQueen, dots und Nanne gefällt das.
  17. #16 ChaosQueen, 01.11.2018
    ChaosQueen

    ChaosQueen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.10.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    @immodream ich geh jetzt mal davon aus, dass Du nur den "Ironie-Button" vergessen hast, als Du das geschrieben hast :) Ohne spießig sein zu wollen: Wenn mir was nicht gehört, muss ich damit noch achtsamer umgehen, als mit meinen eigenen Sachen. Und wie gesagt, sprechen hätte in dem Fall wahrscheinlich schon enorm geholfen.
    @immodream ich geh jetzt mal davon aus, dass Du nur den Ironie-Button vergessen hast, als Du das geschrieben hast :)
    Ich bin halt der Meinung, dass man mit fremdem Eigentum ein bisschen achtsam umzugehen hat und in dem Fall hätte es schon geholfen, wenn sie einfach Bescheid gesagt hätte!
     
  18. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.349
    Zustimmungen:
    1.298
    Das wurde mir als Kind von meinen Eltern eingetrichtert, allerdings vor 75 Jahren.
    Gehört längst der Vergangenheit an.:155:
     
    dots gefällt das.
  19. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.042
    Zustimmungen:
    2.101
    Ort:
    Münsterland
    Da kannst du gerne von ausgehen - trotzdem ist das vermutlich falsch.

    Daher ganz one Ironie und sonstiges: Der Mieter zahlt Miete, um die Mietsache nutzen zu dürfen. Zu einer üblichen, normalen oder sinngemäß bezeichneten Nutzung gehört es (auch), etwas an die Wände zu dübeln.

    Das ist so, auch wenn du jetzt versuchst, uns durch Endlosdiskussionen und Aussagen a la "das kann ich mir nicht vorstellen" vom Gegenteil zu überzeugen.
     
    Sweeney gefällt das.
  20. #19 ChaosQueen, 01.11.2018
    ChaosQueen

    ChaosQueen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.10.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    @dots von den Wänden redet ja keiner, das ist tatsächlich normale (Ab)nutzung. Aber in das Holz einer Einbauküche zu bohren, ohne mal nachzufragen, ist für mich schlichtweg dreist!
     
  21. #20 ehrenwertes Haus, 01.11.2018
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.046
    Zustimmungen:
    2.392
    Was du dreist findest, ist aber ganz ok.
    Klag doch, dann erklärt dir ein Richter den Unterschied zwischen deinem persönlichem Dreistigkeitsempfinden und der Rechtslage.

    Darüber diskutieren ist müßig.
     
    dots und immobiliensammler gefällt das.
Thema: Schäden erst nach der Übergabe entdeckt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vermietung schaden nach abnahme entdeckt

    ,
  2. schäden in der Wohnung erst nach Übergabe festgestellt

Die Seite wird geladen...

Schäden erst nach der Übergabe entdeckt - Ähnliche Themen

  1. Haftet die Haftpflicht für Schäden am Gemeinschaftseigentum?

    Haftet die Haftpflicht für Schäden am Gemeinschaftseigentum?: Hallo Forum, ich habe eine etwas knifflige Frage. Ich bin Eigentümer einer vermieteten Eigentumswohnung und habe kürzlich bei meinem Mieter 3 neue...
  2. Mieter macht Terminvorschlag der schwer zu halten ist für eine Übergabe

    Mieter macht Terminvorschlag der schwer zu halten ist für eine Übergabe: Hallo, mein Mieter zieht aus. Soweit so gut. Jetzt macht er einen Terminvorschlag für 10 Uhr. Ich selber könnte mir für diesen Termin frei nehmen...
  3. Mieterhöhung in Berlin erst am 18.06.2019 erhalten

    Mieterhöhung in Berlin erst am 18.06.2019 erhalten: Guten Tag, ich habe eine Mieterhöhung am 18.06. erhalten. Die Mieterhöhung ist nach aktueller Rechtsprechung in Ordnung. Da in Berlin jedoch...
  4. Schaden am Dach/Gemeinschaftseigentum, Reparaturfolgen Sondereigentümer

    Schaden am Dach/Gemeinschaftseigentum, Reparaturfolgen Sondereigentümer: Wegen eines Schadens am Dach eines 50 Jahre alten Mehrfamilienhauses mit 11 Wohneinheiten müssen Sparren ausgetauscht werden. Zwei...
  5. Übergabe - Kann ich Berater mitbringen?

    Übergabe - Kann ich Berater mitbringen?: Hallo zusammen, meine Mieterin hat gekündigt. Da sie einige Veränderungen in der Wohnung vorgenommen hat und ich zuvor noch nie eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden