Scheren an Kunststoffbalkontüre sind erneuert worden

Diskutiere Scheren an Kunststoffbalkontüre sind erneuert worden im Schönheitsreparaturen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo Vermieter, hab hier mal eine Frage zu den Schönheitsreparaturen. Es geht um folgenden Sachverhalt: Die Mieterin rief mich Mitte letzten...

  1. #1 Baeuerlein, 26.01.2017
    Baeuerlein

    Baeuerlein Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Bamberg
    Hallo Vermieter,

    hab hier mal eine Frage zu den Schönheitsreparaturen. Es geht um folgenden Sachverhalt:

    Die Mieterin rief mich Mitte letzten Jahres wegen eines defektes an Ihrere Kunststoff-Balkontüre an. Dies lies sich laut der telefonischen Auskunft nicht mehr richtig bedienen. Da ich mich zu diesem Zeitpunkt im Urlaub befand, schlug mir die Mieterin vor, sich selbst um einen Handwerker zu bemühen. Dieser hat danach direkt denn defekt behoben und hierfür 105,32€ gefordert. An sich finde ich den Preis für die Behebung des Mangels als "nicht zu teuer an", somit habe ich diesen auch erstmal überwiesen (Rechnung kam jetzt erst Anfang 2016).

    Nach etwas überlegen, bin ich darauf gestoßen, das dies ja eigentlich zu den Schönheitsreparaturen gehören sollte und Ich somit die Kosten von der Mieterin wieder einfordern könnte? Wie seht Ihr diesen Sachverhalt?

    Anbei noch ein paar Infos und 2 Anhänge (1tens. ein Auszug aus dem Mietvertrag, 2tens. ein Auszug der Rechnung)

    - Der Mietvertrag wurde bereits 1965 geschlossen (daher bin ich mir auch recht unsicher, wie es hier mit solchen Reparaturen aussieht, die Mieterin ist übrigens beim Mieterbund aber eigentlich auch sehr umgänglich, lässt mit sich reden und nett)
    - Im Mietvertrag sehe ich leider nicht das etwas über derartige Reparaturen vereinbart wurde.
    - In der Hausordnung unter Punkt B gibt es eine längere Passage über die "erhaltung des Hauseigentumes"

    Ich danke euch schon einmal. Wenn der Mietvertrag nicht von 1965 wäre, würde ich mir leichter selbst helfen können und die Suche war leider nicht so ergiebig.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. #2 Sweeney, 26.01.2017
    Sweeney

    Sweeney Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    718
    Welchen Einfluss hat das Datum des Mietvertrags mit dem eigenen Vermögen rechtliche Sachverhalte einordnen zu können?

    Da augenscheinliche keine Vereinbarung hinsichtlich Schönheitsreparaturen getroffen wurde, müssen wir gar nicht klären, ob diese evtl. unwirksam ist. Der Vermieter hat gem. § 535 Abs. 1 Satz 2 "die Mietsache dem Mieter in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu überlassen und sie während der Mietzeit in diesem Zustand zu erhalten." Da keine abweichende Regelung zwischen Mieter und Vermieter getroffen wurde, trägt der Vermieter die Kosten für Schönheitsreparaturen.

    Sollten Instandsetzungsmaßnahmen durchgeführt worden sein, obliegt es ohnehin dem Vermieter die dabei anfallenden Kosten zu tragen.

    Ausnahmsweise wäre der Mieter für Schäden haftbar, die er vorsätzlich oder fahrlässig herbeigeführt hat durch Verletzung der ihm obliegenden Obhutspflicht. Hinweise dafür kann ich hier jedoch bislang nicht erkennen.
     
    BHShuber gefällt das.
  4. Gecko

    Gecko Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2017
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    77
    Ich habe für Schönheitsreperaturen eine Grenze von 100€ pro Fall und 6-9% der Miete für alle Fälle pro Jahr im Kopf. Ob das bei einer Roto-Schere beim Fenster überhaupt greifen würde, weiss ich allerdings nicht. Ich sehe das eher als normale Abnutzung, die von der Miete gedeckt ist.

    Bei einem langjährigen Mieter seit 1965 (!!!) würde ich die Kosten direkt persönlich tragen und da nicht lange überlegen.
     
  5. #4 PHinske, 26.01.2017
    PHinske

    PHinske Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    94
    "Schönheitsreparatur" dürfte ohnehin der falsche Oberbegriff sein.

    >>> Oder ist die Balkontür etwa durch die Reparatur "schöner" geworden?

    Gemeint ist wahrscheinlich eine Kleinreparaturklausel, die aber in dem Mietvertrag nicht enthalten sein dürfte.

    Jetzt geht es allenfalls noch darum, ob das gesamte Haus den Vermietern gehört oder ob es eine Eigentumswohnung ist und es auch Eigentum einer Eigentümergemeinschaft gibt.

    MfG PHinske
     
    BHShuber gefällt das.
  6. #5 BHShuber, 26.01.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.284
    Zustimmungen:
    1.880
    Ort:
    München
    Hallo,

    siehe Beitrag von Sweeny, hier ist alles erklärt was du dazu wissen musst.

    Für meinen Teil, ist es immer wieder verwunderlich, wie Vermieter gängig werden und alle möglichen Unterlagen durchkramen, das Internet durchsuchen und alle Mittel heranziehen, eine Begründung zu suchen, einen verhältnismäßig lapidaren Betrag von etwas über hundert Euro, den Mieter auferlegen zu können, das ist und bleibt für mich ein Rätsel.

    Echt jetzt, zahl die Rechnung und lass den Mieter leben.

    Gruß
    BHShuber
     
    sara gefällt das.
  7. #6 anitari, 26.01.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.371
    Zustimmungen:
    1.036
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Sicher:unsicher014:
    Dann muß sie die Mieterin auch nicht zahlen.

    Schönheitsreparaturen umfassen gemäß § 28 Abs. 4 der zweiten Berechnungsverordnung (diese Verordnung dient der Berechnung der Kostenmiete von öffentlich gefördertem Wohnraum) nur das Tapezieren, Anstreichen oder Kalken der Wände und Decken, das Streichen der Fußböden, Heizkörper einschließlich Heizungsrohre, der Innentüren sowie der Fenster und der Außentüren von innen.

    http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/s1/schoenheitsrep.htm
     
  8. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.129
    Zustimmungen:
    2.147
    Ort:
    Münsterland
    Und das ist m.E. ein großes Problem in diesem Thread.
    Eins-tens? Einstens?
    Du meinst wahrscheinlich "1.", oder?
    Ich finde sowas grausam. Ehrlich.
    Und ohne dass ich das beeinflussen kann, denke ich direkt, dass jemand, der nicht mal richtig bis 1 zählen kann, auch sonst nicht viel auf dem Kasten haben kann.
    Das ist auch so eine Aussage, die sich auf den ersten Blick professionell, schön oder auch cool anhört, aber mehr Probleme aufwirft, als sie löst.
    Arbeitet die Mieterin beim Mieterbund? Hat sie sich in den Räumen des Mieterbundes aufgehalten? Hält sie sich gerade aktuell dort auf? Oder ist sie Mitglied des Mieterbundes? Oder hat sie sich schon mal irgendwann vom Mieterbund beraten lassen?

    Fehlt da ein "ist"?
    Wenn die Mieterin mit sich reden lässt, solltest du das (aus-)nutzen. Rede mit ihr! Vielleicht hat sich das Problem danach erledigt.

    Das ist für mich noch schlimmer als sämtliche Rechtschreib-, Grammatik-, und Ausdrucksfehler zusammen. Als Vermieter lässt man sich nie Entscheidungen durch Mieter abnehmen! Das kann nur schief gehen. Wenn nicht beim ersten mal, dann beim nächsten mal, wenn die Mieterin eine neue superteure Haustüre einbauen lässt, weil sie gedacht hat dass sie sich jedes mal selbst um den Handwerker(--termin) kümmern soll. Die Mieterin wählt natürlich das teuerste, beste, sicherste Modell aus - sie muss es ja nicht bezahlen.
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.037
    Zustimmungen:
    4.291
    Nur noch rein zur Bespaßung: Selbst wenn der Mietvertrag eine wirksame Kleinreparaturklausel in ausreichender Höhe enthalten sollte, befindet sich nach meinem Dafürhalten der ausgetauschte Beschlag nicht "im häufigen Zugriff des Mieters", womit die Maßnahme gar keine Kleinreparatur mehr ist.
     
    sara, anitari, Gecko und einer weiteren Person gefällt das.
  10. #9 Baeuerlein, 26.01.2017
    Baeuerlein

    Baeuerlein Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Bamberg
    Guten Mittag an alle,

    vielen Dank für die Hilfreichen antworten. Die Sachlage ist ja jetzt eindeutig.
    Habe mittlerweile auch einmal bei dem Fensterbauer angerufen und mir erklären lassen was dieser Roto-Beschlag genau ist und welche funktion dieser hat. Dabei handelt es sich meiner Meinung nach jetzt auch um ein Bauteil, das vom Vermieter zu zahlen ist.

    Ich danke euch dennoch für die zahlreichen und vor allem auch sehr hilfreichen Aussagen.

    Leider bin ich auch noch recht neu in dem Vermieter Business und muss mich erst mal im lauf der Zeit richtig mit der gesetzeslage vertraut machen.

    Dennoch vielen Dank :)
     
    Goldhamster, anitari, Gecko und einer weiteren Person gefällt das.
  11. #10 BHShuber, 27.01.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.284
    Zustimmungen:
    1.880
    Ort:
    München
    Hallo,

    man merke sich in Bezug auf Kleinreparaturen eines, Austausch auch wenn unter Kleinreparatur fallend, ist keine Reparatur und somit nicht vom Mieter zu bezahlen.

    Gruß
    BHShuber
     
    Gecko gefällt das.
Thema:

Scheren an Kunststoffbalkontüre sind erneuert worden

Die Seite wird geladen...

Scheren an Kunststoffbalkontüre sind erneuert worden - Ähnliche Themen

  1. Eigentumswohung hoher Frischwasserverbrauch, nachdem Wasserleitung erneuert wurde

    Eigentumswohung hoher Frischwasserverbrauch, nachdem Wasserleitung erneuert wurde: ich habe eine Eigentumswohnung vermietet. jede Wohnung hat einen eigenen Frischwasserzähler- unten im Keller. Die Wasserleitung (Frischwasser) zu...
  2. Fenster erneuert wie weit umlage fähig

    Fenster erneuert wie weit umlage fähig: Ich möchte in meinem Mietshaus die Fenster erneuern . Geräusch werden sie aus Energie Gründe Um Heiz kosten zu senken. Bei einem steh auch eine...
  3. Mieter hat Stromversorgung erneuert

    Mieter hat Stromversorgung erneuert: Hallo Zusammen, Ich komme mit meiner Internet Recherche leider nicht ganz weiter. Mein noch Mieter hat einige Elektroleitungen mit Steckdosen...
  4. Gemeinsame Hoftür erneuert - Umlagefähig auf Kaltmiete?

    Gemeinsame Hoftür erneuert - Umlagefähig auf Kaltmiete?: Wir haben kürzlich aus Sicherheits- und Dichtigkeitsgründen eine alte Hofeingangstür durch eine neue Tür ersetzen lassen. Die vorherige Tür war...
  5. Stromleitungen einfach erneuert,nun ist Schaden da und ich soll es richten

    Stromleitungen einfach erneuert,nun ist Schaden da und ich soll es richten: Unsere Mieter haben auf eigene Kosten die Haushälfte vor ihrem Einzug renoviert.Da es ein altes Haus ist (BJ 1940) und( in den 70ger Jahren...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden