Schimmel beseitigt - immer noch Mietminderung

Dieses Thema im Forum "Mietminderung" wurde erstellt von Bernsteinhexe, 30.05.2016.

  1. #1 Bernsteinhexe, 30.05.2016
    Bernsteinhexe

    Bernsteinhexe Gast

    Hallo zusammen,
    seit zwei Jahren vermiete ich eine Wohnung. Sie ist Baujahr 99 und ich habe sie 2013 renoviert, ein Jahr drin gewohnt und dann vermietet. Letzten Winter kam der Schimmel in die Wohnung. Ich habe diesen professionell entfernen lassen und einen Gutachter beauftragt, die Ursache herauszufinden. Er sah diese in der Luft-Undichtheit der Fenster. So seine Beurteilung im ersten Gutachten. Ich habe sofort den Hausverwalter informiert, der allerdings keine große Lust auf Arbeit hatte und nicht mal bereit war, sich den Fall anzusehen. Auch bei der Eigentümerversammlung wurde mein Agenda-Punkt als "zur Kenntnis genommen" abgetan.
    Laut Teilungserklärung sind die Fenster im Gemeinschaftseigentum. Strittig ist wohl, ob die Fensterleibungen und die Abdichtung dazugehören. Ende letzten Jahres erneut die Meldung der Mieter: Schimmel wieder da.
    Erneut beauftragte ich den Gutachter. Wir hatten die Wohnung nämlich mit einem speziellen Kalkputz renoviert, nach dem ersten Schimmelvorfall, welcher wohl gut 3-4 Tage falsches Lüftverhalten verzeiht. Der Gutachter installierte Datenlogger und analysierte die NK-Abrechnung und kam nun zur Stellungnahme, dass wohl die Mieter mit ihrem falschen Nutzungsverhalten das "Fass zum Überlaufen" bringen.
    Die Mieter haben mittlerweile einen Anwalt vom Mieterschutzbund zur Rate gezogen und sofort im Januar die Miete gemindert. Seit dem streiten sich mein Anwalt und deren Anwalt über (Mit-)Schuld. Bevor es vor Gericht ging, habe ich die Notbremse gezogen und gesagt, dass ich die Fenster neu isolieren werde. Auf eigene Kosten, da ich von der Hausverwaltung und den Eigentümern nach mehrmaligem Nachhaken keinerlei Unterstützung bekommen habe. Auch nicht bei Verweis auf die Teilungserklärung. Bereits am 2.5. habe ich den Schimmel entfernen lassen. Die Mieter haben aber trotzdem die geminderte Miete für Mai gezahlt.
    Die zweite Stellungnahme vom Gutachter, welche - neben der Undichtheit der Fenster - nun auch das falsche Nutzungsverhalten zu Tage legt, habe ich den Mietern bzw. deren Anwalt bisher noch nicht gezeigt. Nachdem ich schon ca. 3 T€ in Renovierung und 2 T€ Anwaltskosten und Gutachterkosten investiert habe, wollte ich nicht auch noch vor Gericht, wo es dann voraussichtlich auf eine Teilschuld rausläuft und dann noch zusätzliche Gerichtskosten fällig werden... Außerdem scheint mir mein Anwalt zu wenig "Biss" in der Sache zu zeigen.

    Die Wohnung möchte ich jetzt verkaufen. Gerne hätte ich die Mieter vorher draußen, da mit diesen in der Wohnung das Schimmelproblem vermutlich nicht besser wird.
    Steht mir für Mai die volle Miete zu? Der Schimmel und damit die "optische Beeinträchtigung" (es ist wirklich nicht besonders heftig gewesen) beseitigt. Genügt ein Schreiben an die Mieter ala "Schimmel entfernt, bitte Mietrückstände für Mai zahlen"? Oder rechtfertigt dies sogar eine Abmahnung? Rechtfertigt das zweite Gutachten über falsches Lüftverhalten und Heizverhalten eine Abmahnung?

    Hat jemand Tipps und Erfahrungswerte sowie Einschätzungen zum Thema?

    Die Wohnung habe ich mir mit dem Erbe von meiner Mama gekauft, eigentlich hänge ich sehr an ihr. Mir fällt es etwas schwer, rational auf die Sache zu schauen :-/
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Papabär, 30.05.2016
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Hallo Bernsteinhexe,

    immer wieder zu kalten Jahreszeit kommt der Schimmel ... na willkommen im Club.

    Was war das für ein Gutachter, der erste? Der arbeitet nicht zufällig für die Firma, die Dir den "speziellen Kalkputz" verkauft hat? Solche Schimmelblocker bewirken in der Regel nur, dass der Schimmel an einer anderen Stelle der Wohnung auftritt. Und ein Gutachter, der in der kalten Jahreszeit ein unzureichendes Lüftungsverhalten nicht einmal erwähnt (i.S.v. nicht ausschließen kann), kommt mir sehr suspekt vor.

    [IRONIE=on]Schließlich wissen wir alle, dass kalte Luft viieeel mehr Feuchtigkeit aufnimmt, als warme Luft - und ein kalter Luftzug von draußen somit die ganze Feuchtigkeit in die Wohnung transportiert[/IRONIE]

    Ich will damit nicht sagen, dass ergänzende Baumängel komplett auszuschließen sind ... aber ist doch irgendwie merkwürdig, dass es im Sommer keine (oder zumindest deutlich weniger) Schimmelprobleme gibt - denn regnen tut´s ja im Sommer auch.
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    für 29/31 des Mais steht dir die volle Miete zu, für 2/31 die geminderte.


    Wie sollten die Mieter zum Zeitpunkt der Mietzahlung wissen, dass der Mangel am 3.5. nicht mehr bestehen würde?


    Er scheint mir nicht der Einzige zu sein. Warum machst du das ganze Theater mit Gutachtern, wenn du am Ende alles selbst zahlst?
     
    Syker gefällt das.
Thema:

Schimmel beseitigt - immer noch Mietminderung

Die Seite wird geladen...

Schimmel beseitigt - immer noch Mietminderung - Ähnliche Themen

  1. Verputzfehler - Schimmel nach 10 Jahre?

    Verputzfehler - Schimmel nach 10 Jahre?: Hallo, ich habe vor 11 Jahren eine Wohnung in einem 8 Parteien Haus gekauft. Die Wohnung war damals so herunter gekommen, dass der Markler damals...
  2. Immer Leerstand zwischen altem und neuem Mieter?

    Immer Leerstand zwischen altem und neuem Mieter?: Hallo, ich hatte bei meinem letzten Mieter das Problem, dass dieser zwar zum 01. Mai gekündigt hatte, aber nicht im Traum daran dachte auch...
  3. Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution

    Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution: Hi zusammen, ich hab leider immer noch keine Ruhe von meinem "noch" Mieter....deswegen hier ein paar Fragen. - Darf ich, wegen Mietminderung...
  4. Immer Ärger mit den Mietern

    Immer Ärger mit den Mietern: Hallo ihr lieben Wir sind neu hier. Gerade heute wieder das nächste Ärgernis Stellt unser Mieter ohne Erlaubnis eine Antenne in unserem Garten...
  5. Immer mehr Verwandte in der Wohnung

    Immer mehr Verwandte in der Wohnung: Hallo Leute, ich hab mich schon mal durchgelesen, wen man als weiteren Mitbewohner akzeptieren muss und wen nicht. Trotzdem wollte ich mal...