Schimmel hinterm Schrank

Dieses Thema im Forum "Mietminderung" wurde erstellt von TinaB., 28.09.2010.

  1. TinaB.

    TinaB. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wir haben gestern festgestellt das wir üblen Schimmel im Wohnzimmer haben. Wir hatten einen Schrank an einer Außenwand stehen.
    Haben diesen weg gezogen und die Tapete abgemacht, bzw. die ist schon beim angucken abgefallen. Die ganze Wand ist feucht.
    Was machen wir jetzt? Vermieter Bescheid sagen? Wissen nicht ob es unsere Schuld ist. Man liest ja oft das man falsch lüftet und so. Aber selbst wenn das so wäre, muss der Vermieter den Schaden beseitigen? Es handelt sich um ein Haus aus den 50-60 zigern. Die Wände sind schlecht isoliert. Die Wohnung kühlt schnell aus, wenn man keine Heizung an hat.

    Vielen Dank im Voraus.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 armeFrau, 28.09.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Auf jeden Fall unverzüglich den Vermieter darüber informieren.
    Wie lange wohnt ihr schon in der Wohnung?
     
  4. TinaB.

    TinaB. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    seit fünf jahren
     
  5. #4 Christian, 28.09.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    so hart es sich anhört: Auf den ersten Blick und aus dem Bauch raus würde ich sagen, daß das euer Pech (Schuld) ist.
    Ich hatte auch schon mal leichten Schimmel hinterm Sofa (Außenwand/-ecke, über längere Zeit sehr sparsam geheizt und rel. wenig gelüftet). Dann hat es bei mir geklickt, und ich habe ständig ein wenig geheizt und regelmäßig gelüftet. Ergebnis: der Schimmel war weg und das Raumklima viel angenehmer.

    Es könnte aber auch sein, daß die Wand von außen eucht wird; dann ist es ein Problem des Vermieters und er muss sich drum kümmern. Aber warum sollte die Wand gerade an der Stelle feucht werden, an der sich am ehesten Schimmel bei falschem Lüftungs- und Heizverhalten bilden würde?
    Es ist dann erst mal deine Aufgabe, dem Vermieter nachzuweisen, daß der Schimmel durch Baumängel etc. entstanden ist, und das kostet idr. viel Geld. Das einfachste und billigste wäre, erst mal bewusst zu heizen und lüften.
    Und vielleicht zwischen Sofa und Wand ein bisschen Platz zu lassen, so daß die warme (trockene) Luft auch bis an die Stelle gelangt. Bei mir wars so, daß der Heizkörper in der diagonal entgegenliegenden Ecke des Raumes ist, und so meine "Schimmelecke" nie richtig warm wurde (weil ich so sparsam geheizt habe). Die feuchte Luft, die durch seltenes Lüften im Raum war, hat sich dann halt zuerst dort abgesetzt und ist nie "weggetrocknet" --> Schimmel.

    Wenn ein bewusstes Heizen und lüften nichts bringt, würde ich den Vermieter ansprechen.
     
  6. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Ich müsst den Vermieter sofort informieren. Das steht auch in eurem Mietvertrag, denke ich. Je nach dem habt ihr Glück, ein kärendes Gespräch und alles wird gut, wenn man die Kuh gemeinsam vom Eis kriegt. Wenn ihr wartet und der Schaden wird grösser, gibt es eventl. richtig Ärger, lange Verfahren, hohe Kosten usw..
     
  7. TinaB.

    TinaB. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort. Werd heut abend mal in den Mietvertrag rein gucken und das nochmal mit meinem Freund beschnacken.
     
  8. #7 Christian, 28.09.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Im Grunde kann ich dir nur zustimmen, tokape.
    Rein rechtlich gesehen hast du Recht, aber ich kann mir nciht vorstellen, daß das NICHT durch Mieterverhalten entstanden ist.
    Letztendlich muss Tina halt jetzt abwägen, ob sie lieber auf der sicheren Seite ist und ggf. den Vermieter umsonst "aufschreckt" oder ob sie das Risiko eingeht, es erst mal auf eigene Faust zu versuchen und dann ggf. nachher blöd dazustehen, wenns doch kein Mieterverschulden war.

    Im Grunde bin ich ja auch immer einer der ersten, der zur Kommunikation rät, aber ich persönlich finde auch, daß gerade beim Thema Schimmel viele übertreiben, überreagieren und/oder einfach nur Respekt oder Angst vor dem "Zeuchs" haben.
     
  9. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Für mich ist das immer sehr lästig. Mieter ruft völlig aufgelöst an: "Ich habe Schimmel hinter dem Sofa/ Schrank entdeckt. Bitte sofort behandeln und ich mindere die Miete um 50%. Übrigens: Seihen sie froh, dass ich nicht morgen ausziehe, da ich bereits heute ein Kratzen im Hals habe und die Freundin hat Asthma..."

    Meist (ca 90% aller Fälle) renne ich bereits hinter der Wohnungstür gegen eine Wand von "schwüle". Völlig nassgeschwitzt stelle ich die Ursache fest und kann doch nur eines feststellen: Mieterfehler!

    Das ist nicht nur unnötige Beschäftigung, sondern meist bleibt der rohrbruch erstmal liegen. Wenn der Mieter sich selbst einige Fragen stellt, ist die Lösung schnell gefunden:

    1. gab es bereits bei Einzug Anzeichen von Feuchtigkeit? wie zB Verfärbungen der Tapete
    2. Was hat sich plötzlich geändert? (Neubezug der Whg, Umstellen der Möbel, etc)
    3. Ist nur eine Wand betroffen und laufen dort Leitungen? (Rohrbruch, Einregenstelle, etc)
      [/list=1]

      Wenn man nun die Antworten: "Nein, neubezug, nein" dann lohnt es sich die relative Luftfeuchtigkeit im Raum zu messen. liegt die über 60% muss der Mieter mehr lüften oder mehr heizen.

      Schimmel wird durch Feuchtigkeit verursacht. Dabei kann man als Mieter an 2 Faktoren "drehen".
      Entweder weniger Feuchtigkeit im Raum oder mehr Temperatur (die Luft nimmt mehr Feuchtigkeit auf) im Raum.

      Wenn der Mieter sich nun das mal genauer anschaut, sollte ihm klar sein, wie das Schuldverhältnis wirklich ist. 2 Faktoren kann der Mieter beeinflussen, jedoch nur einen Faktor der Vermieter. Nämlich die Wärmebrücken unterbinden. Damit ist auch klar, wer öfter "schuld" hat. in 2 von 3 Fällen ist der Mieter dran schuld.

      Das spannende an der Schimmelproblematik: Selbst Wärmebrücken können zwar Schimmel verursachen, aber durch ordentliches Heizen ist das ebenfalls behoben. Was wird also ein Vermieter als Grund finden, selbst wenn eine Wärmebrücken existiert? Falsches Heizen. Damit ist der Mieter praktisch immer schuld, mit Ausnahme der Rohrbrüche, die etwa 5% aller Fälle ausmachen.

      Was also tun? Feuchtigkeitsfleck kennzeichnen und beobachten; Wird er größer: Meldung an Vermieter und Raumfeuchtigkeit messen. Bleibt er gleich: Heizen und ebenfalls Meldung an Vermieter (Verdacht auf einregenstelle).

      Wohlgemerkt: Ich rede hier von feuchten Tapeten und nicht von Schimmel. Ist die Wand erst schimmelig, ist es bereits zu spät. Also ist nun keine eile geboten; immerhin hat man selbst erst den Schimmel abgewartet und nicht schon die Feuchtigkeit gemeldet.
     
Thema: Schimmel hinterm Schrank
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schimmel hinter schrank

    ,
  2. schimmel hinterm sofa

    ,
  3. schrank an außenwand schimmel

    ,
  4. schimmel hinterm kleiderschrank,
  5. schimmel hinter couch,
  6. schimmel hinterm schrank mieter,
  7. schimmel außenwand schrank,
  8. schimmel hinterm schrank,
  9. schimmel im kleiderschrank behandlung,
  10. schimmel hinter dem schrank,
  11. feuchtigkeit hinter schrank,
  12. schimmel im kleiderschrank,
  13. schimmel hinter dem schrank wer haftet,
  14. schimmel hinter schrankwand,
  15. schimmel hinterm schrank außenwand,
  16. schimmel hinter dem sofa,
  17. schimmel hinter schrank schuld,
  18. schimmel hinterm schrank was tun,
  19. schrank außenwand schimmel,
  20. schimmel im schrank,
  21. schimmel hinter schränken,
  22. schimmel hinter schrank außenwand,
  23. schrank an aussenwand schimmel,
  24. feuchtigkeit hinter sofa,
  25. schrank an außenwand
Die Seite wird geladen...

Schimmel hinterm Schrank - Ähnliche Themen

  1. Schimmel in den Ecken im Wohnzimmer / Kältebrücken

    Schimmel in den Ecken im Wohnzimmer / Kältebrücken: Hallo zusammen, ich vermieter ein Haus Baujahr 1960. Die Mieter sind Anfang 2016 eingezogen. Bis vor paar Tagen ging alles gut. Nun haben die sich...
  2. Verputzfehler - Schimmel nach 10 Jahre?

    Verputzfehler - Schimmel nach 10 Jahre?: Hallo, ich habe vor 11 Jahren eine Wohnung in einem 8 Parteien Haus gekauft. Die Wohnung war damals so herunter gekommen, dass der Markler damals...
  3. Silikonfuge undicht, Schimmel an angrenzende Mauern

    Silikonfuge undicht, Schimmel an angrenzende Mauern: Guten Tag, bei uns Privat im Eigentum ist die Silikonfuge der Duschwanne undicht. Folge: Ein bisschen Schimmel an 2 Stellen der angrenzenden...
  4. Schrank nach Maß bestellen

    Schrank nach Maß bestellen: Ich suche einen Schrank in unseren Flur 2,50m lang, 2,40 m hoch. Gibt es nicht in 40cm tief. Also sollte es eine Anfertigung werden....