Schimmel im Neubau Mietminderung

Diskutiere Schimmel im Neubau Mietminderung im Mietminderung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo Ihr Lieben! wir sind vor circa 4 Monaten in einen Neubau gezogen, der ,,Neubau" besitzt aber noch die alten Wände vom Keller bis in den...

  1. #1 shiracreep, 23.12.2006
    shiracreep

    shiracreep Gast

    Hallo Ihr Lieben!
    wir sind vor circa 4 Monaten in einen Neubau gezogen, der ,,Neubau" besitzt aber noch die alten Wände vom Keller bis in den ersten Stock.
    Wir selber wohnen im EG und haben nun mit Schimmel zu kämpfen.
    Im Mietvertrag steht zwar, daß der Keller feucht ist und auch die Feuchte nicht mehr heraus zu bekommen sei, nur von der extremen Feuchte unserer Wohnung hat niemand was vorm Einzug erwähnt.
    Natürlich kam direkt das Argument wir würden zu wenig lüften,. nur das ist sicher nicht der falls.
    1. Arbeite ich Zuhause und lüfte konsequent und regelmäßig ca. 8 -10 Mal, darauf hin heize ich fachgrecht,genau wie es auch von Fachleuten beschrieben wird, da wir mit unserer Gesundheit im Vordergrund stehen.
    Der Schimmel ensteht an verschiedenen Stellen am Innenraum wie z.B.: Schuhen und Kleidung die herumhängt auch eine KAmeratasche samt KAmera darin - verschimmelt!
    Man spürt die Feucht Luft, z.B.: wenn man Einkaufen war, also länger als drei Stunden nicht anwesend war enorm.
    Es riecht muffig und unser Bett ist am stinken, wir musten schon das Kopfteil wegwerfen. Die MAtratzen und der Bettkasten selbst haben angesfangen nach altem Hund mit Mundgeruch zu riechen und wir mögen uns schon garnicht mehr hinlegen.
    Wir würden am liebsten ausziehen nur da wir gerade esrt eingezogen sind, fehlen uns einfach die finanziellen Mittel- Auch um uns einen Anwalt zu nehmen.
    Noch zu sagen ist, daß der Architekt die verschimmelten Schuhe übernehmen will.Nur auch wenn er sogar das Bett bezahlen würde bringt dies nicht wirklich viel, wen dies eh wieder anfängt zu stinken.
    Ich bin Asthmatikerin und arbeite wie gesagt selbständig zu HAuse ich habe enorme Atemprobleme bekommen, bin aber Aufgrund der finanziellen Belastung des letzten Umzuges nicht ind er Lage meine Krankenversicherung zu bezahlen-AA-Antrag wurde abgelehnt, da meine Verlobter zu viel verdient und diese Wohnung eine Wohnung 2.Förderweges ist und somit von der Berechnung ausgeschlossen ist.
    Langsam verzweifeln wir hier, wir fühlen uns definitiv nicht mehr wohl in unserer Haut.
    Dazu möchte ich nochmals betonen, daß wir mehr als regelmäßig lüften! Gesetzlich vorgeschrieben sind morgens 2 mal und Abens 1 mal, ich lüfte morgens man´chmal 6 mal, da ich nicht atmen kann.
    Wer kann mir helfen?
    Wäre für jede Hilfe sehr dankbar!
    Liebe Grüße und ein gesundes und erfolgreiches neues JAhr!mylisa@web.de
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dieter

    Dieter Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe es an anderer Stelle schon einmal geschrieben, kaufe Dir einen digitalen Hygrometer (z.B. 10 Euro bei Conrad). Führe Buch über die täglichen Maximal und Minimal Stände. (Nach dem Duschen, Nach dem Lüften, Vor dem Kochen, nach dem Kochen, nach dem Lüften)
    Damit hast Du ein Argument gegenüber dem Architekten.
    Oft ist das Problem bei Altbauten, dass die Fenster "zu dicht " sind.

    Beispiel aus meiner Wohnung: Badezimmer Tagsüber 45% Luftfeuchte, nach dem Duschen von 1 Person 70% LF, nach der zweiten Person 75%. Wenn ich jetzt die Außenwände anfasse, sind die nass. Ich lüfte, biss der Wert bei 50% angekommen ist (5 Min.), danach ist alles wieder wie vorher. Viele lassen aber die feuchte warme Luft in die Wohnung und wundern sich dann, dass es im Schlafzimmer schimmelt.

    Dieter
     
  4. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke das Problem liegt in der nicht ordnungsgemäßen Sanierung des Gebäudes. Ein Hinweis im Mietvertrag, daß der Keller feucht sein, ist keine entschuldigung für eine feuchte Wohnung.

    Fotos von den verschimmelten Sachen machen und den Vermieter unter Androhung von Mietminderung um Abhilfe bitten mit Fristsetzung. Nach Fristablauf Mietminderung. Bei Gesundheitsgefährdung bis zu 100%, jedoch muss das im Zweifel durch einen Gutachter nachgewiesen werden.

    Unabhängig davon würde ich mich so schnell wie möglich nach einer anderen Bleibe umsehen. Nach einigen Monaten Mietminderung sollte das Geld für einen Umzug zusammengekommen sein.


    Mal ganz davon ab. Warum habt Ihr das nicht schon bei der Besichtigung gemerkt, daß es in der Wohnung mufflig riecht?
     
  5. #4 lostcontrol, 25.12.2006
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    ui - wo steht das?
    BITTE BITTE BITTE dringend den paragraphen angeben - das hätte ich gerne schwarz auf weiss! (ich wüsste da ein paar leute, denen man das mal unter die nase reiben sollte...)
     
Thema: Schimmel im Neubau Mietminderung
Die Seite wird geladen...

Schimmel im Neubau Mietminderung - Ähnliche Themen

  1. Mietminderung oder zu wenig gezahlte Miete?

    Mietminderung oder zu wenig gezahlte Miete?: Hallo, zwei Fragen zu folgendem Fall: Ein Mieter überweist plötzlich ca. 7% weniger Miete. Er hat in der Vergangenheit mehrere Lappalienprobleme...
  2. Mehrfamilienhaus **neubau**

    Mehrfamilienhaus **neubau**: Hallo, ich hab vor ein mehrfamilienhaus zu bauen und darin 6 wohnungen zu bauen. Da steht momentan noch ein altes haus was zuerst abgerissen...
  3. Stromsprerrung und Mietminderung

    Stromsprerrung und Mietminderung: Hallo, meiner Mieterin wurde gestern der Strom von der Netzgesellschaft gesperrt, da sie in Zahlungsverzug mit ihrem Stromversorger war. Sie hat...
  4. Rückwirkende Mietmind. wg. Schimmel

    Rückwirkende Mietmind. wg. Schimmel: Hallo Leute, ich habe seit November'16 Schimmelbefall unterhalb der Fenster, wegen Kältebrücken, die durch die äußeren Fensterbänke gebildet...
  5. Mieter verursacht Schimmel -> Schadensersatz?

    Mieter verursacht Schimmel -> Schadensersatz?: Hallo zusammen, vielleicht gibt es ja jemanden dem etwas ähnliches passiert ist. Der Mieter meldet dem Vermieter einen starken Schimmelbefall...