Schimmel in der Mietwohnung

Diskutiere Schimmel in der Mietwohnung im Bautechnik Forum im Bereich Technische Abteilung; Hallo, wir haben seit 11/2 Jahren in unserem Haus (Neubau) eine Wohnung vermietet. Der Bau stand ca. 5 Jahre leer, allerdings war das Dach schon...

  1. Taria

    Taria Gast

    Hallo,

    wir haben seit 11/2 Jahren in unserem Haus (Neubau) eine Wohnung vermietet.
    Der Bau stand ca. 5 Jahre leer, allerdings war das Dach schon drauf. Somit konnte der Rohbau ausreichend austrocknen.
    Die Wohnungen haben Fußbodenheizung, doppelt isolierte Fenster, Kältebrücken sind ausgeschlossen da sehr gut isoliert wurde. Alles in allem eine sehr komfortable Wohnung.
    Jetzt haben die Mieter Bescheid gegeben, dass sie Schimmel im Bad oben in den Ecken an der Decke haben und in einem anderen Raum hat sich Schimmel mitten an der Wand gebildet. Wasserschäden oder Kältebrücken schließen wir aus.
    Wir vermuten falsches Lüften. Einmal wird garnicht gelüftet oder dann steht das Fenster tagelang bei minus 10°C auch nachts offen.
    Wie gesagt stand die Wohnung 2 Jahre vorher leer und wir hatten nie Schimmelprobleme. Auch in der oberen und unteren Wohnung gibt es keine Probleme.
    Wir verhält man sich in solch einem Fall, wenn es wirklich am falschen Lüften liegt. Man kann ihnen ja keine Vorschriften machen, wie das Mieter zu tun haben.
    Ärgerlich ist es nur für uns, da wir nun Schimmel in der Mietwohnung haben.....
    Und am Ende wollen sie vielleicht noch die Miete mindern. Wie kann man es nachweisen, dass es an falschen Lüften liegt.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wolle

    wolle Gast

    Möglichkeiten gibt es 2:

    1.Denen einen HYgrometer schenken und einschärfen, nie (NIEMALS) über 50% Raumfeuchte zu kommen und dann sofort zu lüften. In kälteren Räumen (SZ) die Heizung auch mal zu nutzen...

    2. Einen Gutachter "anheuern" und das prüfen lassen. Wenn es am Lüften liegt, zahlen die Mieter (sollten sie zumindest) ansonsten der Vermieter.
    Erfolg: Wenn der Mieter den Gutachter bezahlt hat (was nicht einfach ist) lüftet er bestimmt wie vorher. Er kann nur nicht die Miete mindern, ohne Gefahr zu laufen, den nächsten Gutachter bezahlen zu müssen.
     
  4. Taria

    Taria Gast

    Danke Capo für deine Antwort. Wir haben sie jetzt erst einmal über das richtige Lüften informiert indem ich ihnen Informationsseiten aus dem Internet ausgedruckt habe. Ich hoffe, es hilft was.
     
Thema: Schimmel in der Mietwohnung
Die Seite wird geladen...

Schimmel in der Mietwohnung - Ähnliche Themen

  1. Rückwirkende Mietmind. wg. Schimmel

    Rückwirkende Mietmind. wg. Schimmel: Hallo Leute, ich habe seit November'16 Schimmelbefall unterhalb der Fenster, wegen Kältebrücken, die durch die äußeren Fensterbänke gebildet...
  2. Mieter verursacht Schimmel -> Schadensersatz?

    Mieter verursacht Schimmel -> Schadensersatz?: Hallo zusammen, vielleicht gibt es ja jemanden dem etwas ähnliches passiert ist. Der Mieter meldet dem Vermieter einen starken Schimmelbefall...
  3. Hausbesitzer-Mietwohnung über mir

    Hausbesitzer-Mietwohnung über mir: Ich bin Besitzer eines Hauses,bewohne selber das EG und KG. Das OG ist vermietet.Gleiche Haustür,aber jeder hat seine eigene Wohnungstür. Die...
  4. Schimmel in Mietwohnungen

    Schimmel in Mietwohnungen: Hallo zusammen, ich bin seit heute neu im Forum und möchte mich kurz vorstellen: Ich bin der Thomas, 61 Jahre. Seit langem vermiete ich einige...
  5. Schimmel trotz bester Raumluftwerte?

    Schimmel trotz bester Raumluftwerte?: Hallo :-) Ich habe eine Frage, da wir hier nicht weiter kommen. Mieter lüften und heizen definitiv korrekt und dennoch ist an einer Zimmerecke...