schimmel nach fenstertausch beim mieter

Dieses Thema im Forum "Bautechnik" wurde erstellt von skymax1984, 21.02.2015.

  1. #1 skymax1984, 21.02.2015
    skymax1984

    skymax1984 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.06.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe vermieter gemeinde,

    mir hat ein mieter bilder von schimmel an der wand hinter seinem bett seiner 1 zimmer wohnung zugeschickt. Er hat vor ca. Einem halben jahr neu fenster bekommen. Meiner meinung nach ein klares lüftungsproblem. Daher kommt es mir einer art Sachbeschädigung gleich. Ich war vor ort und habe den schimmel der nur oberflächlich war mit schimmel vernichter in 2 minuten nahezu komplett entfernen können. Er meint das sich der schimmel innerhalb einer woche wieder komplett gebildet habe. Ein handwerker von mir war vor ort wegen noch einem anderen problem und der berichtete mir das er keinen schimmel mehr gesehen hat....

    1. Frage wenn der schimmel vom mieter wegen unzureichender lüftung entstanden ist, ist es doch die sache des mieters ihn zu beseitigen

    2. Frage wie seht ihr das problem. Er droht mir mit mieterverein und er wäre Allergiker.

    3.frage kann man jemanden den mietvertrag kündigen bei solcher verhaltensweisen???


    Lg sky
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 21.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Skymax1984,

    erstmal, Schimmelvernichter zu benutzen bedeutet nicht, das das eigentliche Schimmelproblem (also die Ursache) damit beseitigt ist. Zudem, bei Schimmel gibt es das sichtbare und das unsichtbare. Und als Laie kannst du i.d.R. auch nicht beurteilen, wie gefährlich dieser ist bzw. es gibt Menschen die reagieren auf Schimmel extrem und andere weniger.

    Als zweites ist m.E. sehr auffällig, vorher gab es keine Problem, mit den neuen Fenstern gibt es Probleme. Das deutet jetzt m.E. nicht gerade eindeutig auf Fehlverhalten des Mieters hin. Grundsätzlich muss der Mieter sein Lüftungsverhalten schon etwas anpassen an die neuen Fenster, allerdings hat das m.E. auch Grenzen. Wenn die Fenster zu gut sind und die Außenwand nicht ausreichend gedämmt ist, dann bildet sich eben i.d.R. Schimmel an den Wänden.

    Evtl. könnte es helfen, die Fensterdichtung zu tauschen, sodass das Fenster wieder etwas undichter wird. Im Schlimmsten Fall wird man um eine Dämmung nicht rumkommen, vorausgesetzt es liegt nicht am Mieter. Im Streitfall wird dies wahrscheinlich nur ein Sachvertsändiger beurteilen können.

    1) Falsches lüften und heizen musst du erstmal dem Mieter nachweisen.
    2) Siehe oben
    3) So erstmal nicht.
     
  4. #3 skymax1984, 21.02.2015
    skymax1984

    skymax1984 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.06.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Sind 2 fach verglaste fenster von schüco. Also ich denk mal schon gut dicht aber nicht extrem.

    Was kostet den ein schimmel experte und kennt jemand einen in raum köln
     
  5. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.408
    Zustimmungen:
    1.428
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Je nach Aufgabenstellung bist mit so 200-3500€ dabei. Willst du ein gerichtsfestes Gutachten vom öbuv SV oder reicht dir ein einfacher Sachstand der Situation vor Ort mit Lösungsvorschlag? Das kann vom dem Mieter mal den Kopfwaschen und Nachhilfe in Physik und Strömungsmechanik erteilen, einem Fensterlüfter bis zu einer (Innenwand-)dämmung reichen.

    Achja, in Köln kenne ich niemanden.
     
  6. #5 Pharao, 21.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    das ist leider keine Aussage mit der man was anfangen kann :( Interessant wäre zb. welche Luftfeuchtigkeit ist in der Wohnung? Oder welche Temperatur haben die Aussenwände, die Raumluft, ect. Oder welchen genauen "U-Wert" haben diese Fenster, usw.
     
  7. #6 Nero, 21.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    skymax1984: Nur eine kleine Randbemerkung. Als ich die alten Holzfenster gegen neue Kunsstofffenster austauschen ließ, habe ich in den Mietverträgen ausdrücklich darauf hingewiesen, dass dieser Umstand ein adäquates Lüftungsverhalten erfordert.

    Ich habe mir das nicht ausgedacht - sondern irgendwo angelesen/aufgeschnappt. Weiß leider wirklich nicht mehr, wie ich darauf kam - wahrscheinlich irgendein Urteil.

    Möchte damit sagen, dass die Verursachung mit Sicherheit bei dem Mieter liegt - lässt sich aber auch leicht nachweisen - via Messgeräten, welche die Wandfeuchtigkeit messen. Macht jeder Handwerker/Ingenieur - aus Kulanz auch umsonst. Nachweis/Erklärung immer im Beisein der Mieter.

    Lass dich nicht mit "Mieterverein" schrecken. Machen all diejenigen, die wenig in der Birne, aber genügend Frechheit auf dem Konto haben.
    Was solls - wenn die Bausubstanz nicht ursächlich ist - wer denn dann?
     
  8. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hast du schon wieder die Forenglaskugel geklaut oder liest du gerade aus dem Kaffeesatz :?
     
  9. #8 Nero, 21.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Hallo Pharao:

    Nein, brauch ich nicht.
    Weder das eine noch das andere.

    Ich kenne die Häuser seit mehr als 50 Jahren in und auswendig.
    Deshalb braucht mir kein Dumbatz von Mieter zu kommen, um mir etwas nachträglich vom Pferd zu erzählen.
     
  10. #9 Pharao, 21.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Nee, is klar ! [​IMG]

    Deswegen weist du u.a. das Baujahr oder kennst auch die Bausubstanz der Immibile vom Fragesteller oder was genau wie und wo mal verbaut worden ist, usw. Traum ruhig weiter ! Und die Namen der Mieter vom Fragesteller kennst du natürlich auch noch. Könntest du mir bitte mal die Lottozahlen für nächsten Mittwoch geben :? Ich mein ja nur .....
     
  11. #10 Nero, 21.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Pharao:

    Meine gelesen zu haben, dass die neuen Fenster erst vor einem 1/2 Jahr eingebaut wurden.
    Insofern ist es doch wohl egal, um welches Baujahr des Hauses es sich handelt. Oder? Wenn alles andere auch in in Ordnung ist.
    Falls dem nicht so ist, würde ich doch vernünftigerweise vermuten, dass der Fragesteller hierauf hinweist.

    Wieso Glaskugeln? Ich nehme lieber Kröten!

    Ich würde kündigen, wenn bewiesen ist, dass der Mieter mir durch sein Verhalten einen nicht unerheblichen Schaden zugefügt hat/weiterhin beabsichtigt. Basta !
     
  12. #11 Pharao, 22.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Na dann erklärt sich ja alles, wie kommt man hier nur darauf, das es evtl. auch noch von anderen Faktoren abhängig seinen könnte :? Aber geht ja garnicht, schließlich MUSS der Mieter immer Schuld haben. Schön wenn man so ein einfaches Weltbild hat .....

    Vielleicht fehlen dem Fragesteller die Tarotkarten .... :91:
     
  13. #12 Duncan, 22.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2015
    Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.408
    Zustimmungen:
    1.428
    Ort:
    Mark Brandenburg
    An dem Punkt den Teufel mit dem Belzebub....

    Bevorzugt nur die erste Seite, es gelangt eh schon viel zu wenig Wasser in die Abwasserrohre.


    PS: der Verdacht Mieterverschulden liegt nahe, aber der Jurist sagt "Schuld ist Vorwerfbarkeit", also: Hatte der Mieter volles Wissen? Hätte er es bei seinem Wissensstand verhindern können? Oder hätte der Vermieter seinen Mieter entsprechend instruieren müssen?
    Als weiteren Punkt: Nach Auftragsbeschreibung und der telefonischen Auskunft der Mieterin bei der Terminvereinbarung, war ich mir fast schon sicher auf Mieterverschulden zu treffen. Nach der Untersuchung vor Ort wurde dann bei der Mieterin ein Rohr verlegt. Ein Wasserrohrbruch(Haarriss) in der Außenwand war die Feuchtigkeitsquelle.
     
  14. #13 Nero, 23.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    @Pharao

    Wer hat hier ein einfaches Weltbild?
    Brauche für das Vorgehen weder Karten noch Wünschelruten.

    Ich glaube es ist ganz sinnvoll, bei einem Problem im Ausschlussverfahren vom Einfachen zum Komplexen vorzugehen.
    Und Haarrisse/Leckagen in Rohrleitungen lassen sich auch über Messgeräte/oder bereits vorhandene optische Schäden feststellen. Wenn man weiß, wo genau/wohinter Leitungen verlaufen.

    Aber gut, wenn Dir das zu simpel ist - Ich kann damit leben.
    Fasse mir übrigens bei Problemen ähnlicher Art entgegen besseren Wissens zuerst mal an die eigene Nase - auch wenn es dem M. gegenüber nur dazu dient - mich/das Haus auszuschließen.

    Wo soll denn bitte - bei neuer ! Haustechnik - ein Haarriss entstehen - es sei denn, jemand schlägt einen Nagel hinein und eine andere - ich, zieht ihn unbemerkt mit den Fußleisten aus der Leitung wieder heraus. Bei allen Problemen auch diesem, waren Mieter eindeutig die Verursacher . Punkt. - Da ich nur für mich und meinen Erfahrungen gesprochen habe.

    Wenn man andere Gegebenheiten nicht kennt, halte ich es doch für sehr überzogen, mir gegenüber deine! Schwarz-Weiß-Fahne zu hissen.
     
  15. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.408
    Zustimmungen:
    1.428
    Ort:
    Mark Brandenburg
    z.B. weil Dehnungen nicht ausreichend berücksichtigt wurden und dadurch Spannungen auftraten. Das passiert sowohl bei Kupfer, Edelstahl, "Schwarz" wie auch Verbundrohrleitungen. Egal ob gelötet, geschweißt oder gepresst. Auch sonstige Ereignisse die Spannungen auf die Leitungen bringen können, z.B. Setzungen des Gebäudes durch veränderten Bodendruck. Baustelle mit Grundwasserabsenkung 3 Straßen weiter z.B. bekommst du nichts von mit, bis es bei dir tröpfelt.

    Da kann man noch ein bisschen weitermachen. Auch neue Leitungen sind nicht unkaputtbar, nur die Chancen stehen besser.
     
Thema: schimmel nach fenstertausch beim mieter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kein schimmel nach fenstertausch

    ,
  2. schimmel nach fenstertausch

Die Seite wird geladen...

schimmel nach fenstertausch beim mieter - Ähnliche Themen

  1. Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen

    Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen: Guten Abend in die Runde, mich beschäftigt folgende Frage: Wer muß für die Beleuchtungsmöglichkeit sorgen wenn der Mieter vor Vertragsende...
  2. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  3. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  4. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  5. Schimmel in den Ecken im Wohnzimmer / Kältebrücken

    Schimmel in den Ecken im Wohnzimmer / Kältebrücken: Hallo zusammen, ich vermieter ein Haus Baujahr 1960. Die Mieter sind Anfang 2016 eingezogen. Bis vor paar Tagen ging alles gut. Nun haben die sich...