Schlammschlacht zu Beginn einer Räumungsklage - wie verhindern?

Dieses Thema im Forum "Räumungsklage" wurde erstellt von MelikII, 05.07.2012.

  1. #1 MelikII, 05.07.2012
    MelikII

    MelikII Gast

    Hallo,
    meine Frau und ich habe nach dem Tod meiner Mutter ein kleines EFH geerbt, in das wir nun selbst einziehen wollen. Die Eigenbedarfskündigung wurde vom Rechtsanwalt geprüft.

    Die Mieter klagen nun, nach Ablauf der Kündigungsfrist - die Räumungsklage ist eingereicht, erhebliche Mängel des Hauses an und drohen eine Mietminderung an. Dabei haben sie sich ganz viel aus den Fingern gesogen und Dinge angemerkt, die schon seit Jahren vorliegen, ja sogar vor ihrem Einzug schon bestanden.
    Die Mieter geben weiter an, sie würden die Mängel akzeptieren, wenn wir 13 000 Euro zahlten, dann würden sie auch kurzfristig ausziehen.

    Wie kann man darauf reagieren? Es versteht sich von selbst, dass wir nicht 13 000 Euro zahlen können.
    Die wollen offensichtlich zurückschlagen.

    Wie können wir uns wehren?

    Gruß
    MelikII
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Ist denn bei den Mietern irgendwas gegeben, dass sie sich evtl. auf die Härteklausel berufen können?
    Ansonsten würd ich auf den Anwalt hören. Wenn der eure Chance als gut einstuft, dann kostet es halt ein bisschen Nerven, aber irgendwann habt ihr die Klage gewonnen und die Mieter sind draussen.
    Leider ist dein post hinsichtlich der Mängel etwas dürftig. Manchmal kann rückwirkend gemindert werden, in den meisten Fällen aber nicht.
    Eine Mietminderung für die Zukunft dürfte für die Mieter schwierig werden --> meines Wissens nach zahlen die Mieter nach Ablauf der Kündigungsfrist, sofern die Kündigung richterlicherseits so durchgeht, keine Miete mehr, sondern eine Nutzungsentschädigung und die darf man nicht mindern.
     
  4. #3 Papabär, 05.07.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.712
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Hallo MelikII
    Ich würde hier erst einmal abwarten, inwieweit die Mängel sich gegen die Klage verteidigen wollen.
     
  5. #4 Martens, 06.07.2012
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Man sollte die beiden Vorgänge getrennt betrachten.
    Die Eigenbedarfskündigung ist raus, die Räumungsklage läuft. Somit muß man abwarten, was in diesem Verfahren passiert.

    Die Mieter drohen Mietminderung an. Nun ja, drohen kann man viel und Ihr seid ihnen halt auf die Füße getreten...
    Sofern Mängel vorhanden sind, die zur Mietminderung berechtigen - das ist im Einzelfall zu prüfen - ist die Minderung hinzunehmen. Sofern keine Mängel vorhanden sind oder die Minderung unberechtigt ist (weil beispielsweise der Mangel schon bei Bezug vorhanden und dem Mieter auch bekannt war) muß man nötigenfalls den Mieter auf Zahlung verklagen.

    Verhindern kann man solche Dinge nicht, man muß nur ruhig damit umgehen und sich nicht kirre machen lassen.

    Christian Martens
     
  6. #5 Martens, 06.07.2012
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    man sollte spät abends nichts mehr posten, Papabär. :)

    Christian Martens
     
  7. #6 Christian, 06.07.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    @ Christian: Sehe ich genau so.
    Aber 21:23 Uhr ist jetzt noch nicht sooo spät, oder?
     
  8. #7 MelikII, 06.07.2012
    MelikII

    MelikII Gast

    Danke

    Danke für die tollen Antworten.

    Ja, Ihr habt Recht, man darf sich nicht kirre machen lassen. Danke Christian, für Deinen scharfen Blick. So ist es!
    Danke auch für die Tipps zur Zahlung.
    Wir wollten nur fair sein und haben denen ein halbes Jahr vor der Kündigung schon gesagt, dass wir kündigen werden. Wir wollten freundlich mit den Mietern umgehen. Aber jetzt ist Schluß mit nett!

    Und der Anwalt hat ganz klar gesagt, dass wir Recht bekommen werden.
    Härtefälle können nicht geltend gemacht werden, die Mieter wohnen erst 4 Jahre in dem Haus. Sie appellieren zwar, dass sie drei Kinder haben, aber das wird, mit unserem Bedürfnis abgewogen, wohl nicht zum Bleibendürfen reichen.

    Die wollen jetzt einfach uns melken. Es geht denen um die 13 tausend Euronen! Aber wir sind keine Geldautomaten.

    Danke Kathi für den tollen Hinweis, dass nach Kündigung keine Miete mehr gezahlt wird. Das werden wir mit unserem RA besprechen.

    Bedankte Grüße vor 22 Uhr!
    Melik
     
  9. #8 MelikII, 10.07.2012
    MelikII

    MelikII Gast

    Richtigstellung

    Damit für andere das richtig hier schwarz auf weiß steht.

    Nach einer Kündigung zahlt der "Mieter" nur eine Nutzungsentschädigung. Auch eine Nutzungsentschädigung kann begründet gemindert werden.

    Ist vom Anwalt.
     
  10. #9 BarneyGumble2, 10.07.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Und mit welcher Grundlage?
     
  11. #10 Mieter1962, 15.07.2012
    Mieter1962

    Mieter1962 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2010
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ein Mangel besteht, ist dementsprechend nur eine geminderte Miete fällig.
    Nach Ablauf der Kündigungsfrist ist eine Nutzungsentschädigung zu zahlen, die sich an dem Mietwert (also der sonst zu zahlenden Miete) orientiert.
    Und wenn also nun tatsächlich ein Mangel vorliegt, warum sollte dann die Nutzungsentschädigung höher sein, als es eine reguläre Miete wäre?

    Aber ich gehe auch davon aus, dass das die Retour-Kutsche für die Kündigung ist. Kommt ja immer wieder vor.
    Also nicht verrückt machen lassen - den Mangel überprüfen und ggf. beheben. Da ihr ja nachher selbst in den Haus leben wollt, werdet ihr doch evtl. vorhandene Mängel ohnehin beseitigen wollen.
     
Thema: Schlammschlacht zu Beginn einer Räumungsklage - wie verhindern?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. räumungsklage verhindern

    ,
  2. räumungsklage wegen mietminderung

    ,
  3. was kostet mich eine räumungsklage

    ,
  4. räumungsklage gewonnen und nun,
  5. räumungsklage härtefall,
  6. räumungsklage nach mietminderung,
  7. vorgang räumungsklage,
  8. wie kann man eine räumungsklage verhindern,
  9. räumungsklage gewonnen,
  10. räumungsklage trotz berechtigter mietminderung,
  11. wie kann man die Räumungsklage verhindern,
  12. Räumungsklage nach unberechtigter Eigenbedarfskündigung?,
  13. räumungsklage als mieter gewonnen was nun,
  14. Raumungsklage als mieter gewonnen. Und nun,
  15. geminderte mietzahlungen und räumungsklage,
  16. räumungsklage berechtigte mietminderung,
  17. eigenbedarfskündigung wegen mietminderung,
  18. vergleich verhindert räumungsklage,
  19. räumungsklage härtefallregelung,
  20. eigenbedarf härtefallregelung gewonnen ,
  21. mietminderung nach räumungsklage,
  22. trotz räumungsklage mietminderung,
  23. nutzungsentschädigung bei räumungsklage,
  24. habe eine raeumungsklage erhalten was passiert jetzt,
  25. nach eigenbedarf räumumgsklage eingereicht
Die Seite wird geladen...

Schlammschlacht zu Beginn einer Räumungsklage - wie verhindern? - Ähnliche Themen

  1. Hausbesetzung - keine Räumungsklage gegen Besetzer möglich??

    Hausbesetzung - keine Räumungsklage gegen Besetzer möglich??: Guten Tag, § 546 Abs.2 BGB ??? Ich bin neu hier und muß gleich zu Anfang sagen, dass ich Vorgänge einer Räumungsklage gegen eine Hausbesetzerin...
  2. Räumungsklage

    Räumungsklage: Hallo, habe mal eine Frage/Anliegen an euch. Hier erst einmal die Geschichte (etwas ausführlicher). Habe letztes Jahr ein Dreifamilienhaus...
  3. Räumungsklage gegen Unbekannt geht das?

    Räumungsklage gegen Unbekannt geht das?: Hallo Zusammen, ich habe ein echtes Problem. Ich habe eine Mietbetrügerin, die bereits schon zwei Räumungsklagen hinter sich hat. Vor jeden Termin...
  4. Räumungsklage gegen Ex-Eigentümerin

    Räumungsklage gegen Ex-Eigentümerin: Hallo, ich hoffe einige Mitleidende können mir vielleicht helfen. Folgender Fall: Hauskauf 1.1.2015 mit drei Wohnunge, Garten vor und hinter dem...