Schock-Grundbesitzabgabenbescheid für 5 Jahre nachzahlen!!

Diskutiere Schock-Grundbesitzabgabenbescheid für 5 Jahre nachzahlen!! im Grundsteuer Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo zusammen, tja in der Überschrift stehts es schon. Eine Nachzahlung ist nun fällig. Ende November haben wir einen Bescheid bekommen das wir...

linse

Neuer Benutzer
Dabei seit
20.10.2006
Beiträge
22
Zustimmungen
0
Hallo zusammen, tja in der Überschrift stehts es schon.
Eine Nachzahlung ist nun fällig. Ende November haben wir einen Bescheid bekommen das wir ab 1.1.08 Abgaben nachzahlen müssen. 2002 haben wir ein Grundstück gekauft, 2006 wurde das Grundstück bebaut und wir haben brav unsere Grundsteuern bezahlt. Wir hatten keine Ahnung das sich durch die Bebauung auch die Steuern erhöhen. Nun können wir noch froh sein das die ersten beiden Jahre wegfallen wegen Verjährung.
Unsere 3 Mieter werden wich freuen wenn sie so eine deftige Erhöhung erhalten, ich habe bisher die Grundsteuern Anteilig an den jeweilig gemieteten Wohnflächen eingerechnet. Ist doch korrekt??
Wie kann ich nun die Mieter z.T. Rückwirkend daran beteiligen, da fällt mir ein, im Mietvertrag hab ich die Nebenkosten aufgeschlüsselt angegeben, die Grundsteuer natürlich mit dem Betrag für ein unbebautes Grundstück. Ich wusste es ja nicht besser. Bin ich nun selbst Schuld und bleibe allein darauf sitzen???
Vielen Dank für euer Interesse
Penelope
 
GSR600

GSR600

Moderator
Dabei seit
04.10.2011
Beiträge
2.634
Zustimmungen
1.173
Ort
Stuttgart
Wenn es nicht selbstverswchuldet ist kann sowas nachträglich umgelegt werden.
Wobei ich würde niemals einen Betrag was ich an BK abrechne in den Mietvertrag schreiben, da kann es ja jederzeit Änderungen geben.
Wie das jetzt hier ist würd ich mit nem Fachanwalt besprechen, das hat ja auch Auswirkungen auf die zukünftigen Abrechnungen, weil Mietvertraglich hast Du ja wohl einen festen Betrag bei den Grundsteuern vereinbart.
 
lostcontrol

lostcontrol

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.08.2006
Beiträge
16.857
Zustimmungen
946
... weil Mietvertraglich hast Du ja wohl einen festen Betrag bei den Grundsteuern vereinbart.
warum um himmels willen sollte man das machen, bei der grundsteuer einen festen betrag vereinbaren?
da ändert sich ja schliesslich auch ab und an was - zwar nicht allzu oft, aber wenn dann meist nicht grad knapp.
 
lostcontrol

lostcontrol

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.08.2006
Beiträge
16.857
Zustimmungen
946
ok, verstehe was du meinst Tobias F

... da fällt mir ein, im Mietvertrag hab ich die Nebenkosten aufgeschlüsselt angegeben, die Grundsteuer natürlich mit dem Betrag für ein unbebautes Grundstück.
die frage wird sein ob im fraglichen mietvertrag drin steht, dass die kosten nach oben angepasst werden können (üblicherweise ist das der fall).
wenn jetzt nicht völlig dämlicherweise dabei steht dass das die grundsteuer für das unbebaute grundstück ist, sollte man das auch anpassen können.
nur rückwirkend wird das wohl kaum so einfach gehen.
 

Berny

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.09.2010
Beiträge
9.795
Zustimmungen
897
im Mietvertrag hab ich die Nebenkosten aufgeschlüsselt angegeben, die Grundsteuer natürlich mit dem Betrag ...
Bin ich nun selbst Schuld und bleibe allein darauf sitzen???
Ich schätze, durch diese Formulierung wird der letzte Satz zutreffen.
Um welche Beträge dreht es sich denn?
 

berlinbummel

Benutzer
Dabei seit
13.06.2008
Beiträge
63
Zustimmungen
0
Da Sie die Grundsteuer vermutlich nicht absichtlerweis mit dem Betrag für ein unbebautes Grundstück berechnet haben, um die Mieter zu täuschen, können Sie meiner unmassgeblichen Meinung nach den von der Steuerbehörde neu festgesetzten Grundsteuersatz nacherheben. ME auch für die letzten 5 Jahre. Ich hatte ähnlichen Fall und nach sachkundiger Rücksprache wurde mir bestätigt, dass dies korrekt ist.
Möglicherweise sind aber Fristen zu beachten. Sie sollten die Abrechnungen noch in diesem Jahr ändern.
Meiner Mieterin habe ich eine Ratenzahlung dazu eingeräumt.
 
Thema:

Schock-Grundbesitzabgabenbescheid für 5 Jahre nachzahlen!!

Sucheingaben

nachforderung grundsteuer verjährung

,

grundsteuer nachzahlung rückwirkend österreich

,

nachzahlung grundsteuer verjährung

,
grundsteuer nachzahlen
, grundsteuer nachzahlung rückwirkend verjährung, grundbesitzabgabenbescheid, grundsteuer nachzahlung, verjährung grundsteuer nachzahlung, grundsteuernachzahlung, grundsteuer nachzahlung rückwirkend, grundsteuer verjährung nachzahlung, grundsteuer wie lange rückwirkend, grundbesitzabgabenbescheid verjährung, nachzahlung grundsteuer, grundsteuernachforderung verjährung, muss man grundsteuer nachzahlen, verjährung grundbesitzabgaben, Nachzahlung Grundbesitzabgaben, verjährung grundsteuer, grundbesitzabgaben rückwirkend, fälligkeit grundsteuer und verjährung, verjährung grundsteuer rückwirkend, Nachentrichtung der grundSteuer 5 jahr rückwirkend, grundsteuer nachzahlung 5 jahre, grundsteuer nach 5 jahren
Oben